Der März-Zug 2022-gemeinsam in die Rauchfreiheit

Verfasst am: 19. 05. 2022, 17:13
hanni0
hanni0
Dabei seit: 17. 02. 2022
Rauchfrei seit: 74 Tagen
Beiträge: 195 Beiträge

Mit euch ist das Reisen im März-Zug echt angenehm und unsere abenteuerliche NMR-Reise ist nur halb so schlimm und macht sogar Spaß!

Vielen Dank!



Hanni

Verfasst am: 19. 05. 2022, 16:59
Evina
Evina
Dabei seit: 13. 03. 2022
Rauchfrei seit: 76 Tagen
Beiträge: 411 Beiträge

Yessss, bin dabei

Verfasst am: 19. 05. 2022, 11:12
hanni0
hanni0
Dabei seit: 17. 02. 2022
Rauchfrei seit: 74 Tagen
Beiträge: 195 Beiträge

Das ziehen wir vier auf jeden Fall durch, lieber Leo!

Ich bin dabei!

Hanni

Verfasst am: 18. 05. 2022, 22:42
Leo_Getz
Leo_Getz
Dabei seit: 15. 03. 2022
Rauchfrei seit: 72 Tagen
Beiträge: 178 Beiträge

Mal was für die Motivation wenn wir mal etwas vorrausblicken.....

Wenn wir am kommenden WE, noch weitere 4 Wochen beinhart bleiben und tapfer sind.....

.... dann erreichen wir unser erstes dreistelliges Jubiläum und wir stehen bei

100 Tagen

Also lasst es uns durchziehen

Liebe Grüße

Leo

Verfasst am: 17. 05. 2022, 18:42
rauchfrei-lotsin-silke
rauchfrei-lotsin-silke
Themenersteller/in
Dabei seit: 11. 03. 2018
Rauchfrei seit: 1545 Tagen
Beiträge: 2424 Beiträge

Oha, jetzt sehe ich es, deshalb noch ein kleiner Nachtrag:

Hanni hat heute 66 Tage rauchfrei geschafft!
Glückwunsch! Eine schöne Zahl, die natürlich gewürdigt gehört....

Verfasst am: 17. 05. 2022, 18:38
rauchfrei-lotsin-silke
rauchfrei-lotsin-silke
Themenersteller/in
Dabei seit: 11. 03. 2018
Rauchfrei seit: 1545 Tagen
Beiträge: 2424 Beiträge

Hallo zusammen!

Erstmal herzlichen Glückwunsch an Trulla- Du rundest heute! 60 Tage sind mal ne`Hausnummer!
Da gehst Du natürlich nicht zum Automaten, was solltest Du da auch wollen? Dieser Erfolg darf gerne gefeiert, aber nicht (sinnbildlich) "befeuert" werden..... Klar? Klar. Du wuppst das Trulla!

Ihr seid momentan in einer kuriosen Phase. Es geht immer wieder hoch und runter. Und bitte- ma` eben nebenbei erwähnt- seid versichert: die Tiefs und die Schmachter gehen wieder. Versprochen.
So, zurück zur "kuriosen Phase". Ihr seid schon eine gute Zeit lang rauchfrei, rein körperlich ist es lange ausgestanden. Aber die Psyche, sprich- Eure alten Gewohnheiten und Rauch-Rituale zetteln immer noch kleine (manchmal auch mittlere und große) Kämpfe an. Und die habt Ihr jetzt über 60 Tage lang immer gewonnen. Die gewinnt Ihr auch weiter. Ihr habt Eure Strategien, die Euch helfen. Das tun sie auch jetzt noch.
Und Eure Motivation, also die Gründe rauchfrei leben zu wollen, sind unverändert....

Aber ehrlich, ich kann's soooo nachvollziehen. Für mich war diese Zeit auch so prägend, ich hab` das nie vergessen. Manchmal hätte ich auch alles an die Wand donnern können. Mancher Schmachter, so manche schlechte und gereizte Stimmung dauerten einfach heftig lange.
Und vielleicht hilft es ja, in diesen Momenten den Blick auf andere Dinge zu lenken- und sei es in dem Fall die werte Nachbarschaft (Evina grins ). Wohin man eben diesen Blick lenkt ist dabei ja jedem selbst überlassen.....

Ich schicke ma`ihn hier.
Der läuft immer mit meiner lieben Kollegin Lix. Und die ist noch länger rauchfrei als ich, also ist das ein mehr als gutes Omen

Einen schönen Abend wünsche ich Euch. Vielleicht im Chat?

Liebe Grüße, Silke

Verfasst am: 16. 05. 2022, 22:17
Leo_Getz
Leo_Getz
Dabei seit: 15. 03. 2022
Rauchfrei seit: 72 Tagen
Beiträge: 178 Beiträge

Verfasst am: 16. 05. 2022, 21:24
Evina
Evina
Dabei seit: 13. 03. 2022
Rauchfrei seit: 76 Tagen
Beiträge: 411 Beiträge

Ja, nä,

is das nicht ääääätzeeeend???

Hab den Eindruck meinem Ex wäre es auch lieber gewesen, alles bleibt so beim alten,
das hält die Beziehung so schön auf Trab
und so lange ich mich nicht genauer mit dem Thema auseinandergesetzt habe,
habe ich ihm ja auch immer sein.. "Das stimmt doch alles gar nicht, was du behauptest..."
geglaubt und meine eigene Wahrnehmung in Frage gestellt.
Da war ich ja die, die mit ihrem Verhalten die Beziehung kaputt macht.

Meine Nachbarin genau so,
ein Laberrhababérblubbblubb,
von wegen, es riecht im Flur nur wegen Nachbar XY,
sie raucht ja gar nicht im Flur,
bloß er ja so sehr, dass es eben so stinkt...
worauf ich sie daran erinnert habe, dass ich sie deswegen angesprochen habe,
während sie mit brennender Zigarette an mir vorbei lief...
was die schwafelt ...und der zweite,
der ja gar nicht raucht, er pafft ja nur,...
der Nachbar AZ wiederum,
der von ihm mit dem Zeug versorgt wird
und ihn für einen Freund
und sich selbst für einen Wohltäter hält,
weil er ja mit ihm raucht, damit er Gesellschaft hat...
deeeer, "Der is widder richtich druff!!!"

Was mir diese Leute allesamt auf die Nerven gehen,
kann ich gar nicht in Worte fassen.

Hab das schon immer ätzend gefunden!

Keiner verrät hier irgendwen,
wenn er bei dem Scheiß nicht mehr mitmacht!

Aber alle warten gemeinschaftlich auf mein Wiedereinsehen, dass ich zu schwach
und die Sucht doch gar nicht so schlimm ist,
besonders, weil ich ja eh so wenig rauche

Hatte grad nen Schmachtmoment,
bin darum nich so gut drauf,...
...merkt Man das???

Lieber Gruß an alle Mitfahrer/ innen
Evina Frey

Verfasst am: 16. 05. 2022, 20:38
Leo_Getz
Leo_Getz
Dabei seit: 15. 03. 2022
Rauchfrei seit: 72 Tagen
Beiträge: 178 Beiträge

Stimme euch voll und ganz zu, nur ein Raucher oder Ex-Raucher versteht das und kann nachvollziehen wie es einem geht und was man leistet.

Ein Raucher wird nie so wirklich begeistert sein das er noch raucht und man selber aufgehört hat. Als ob man die Raucher im Stich gelassen hat....

Schönen Abend euch und danke Sike das du hier vorbeischaust....

Leo

Verfasst am: 16. 05. 2022, 17:36
hanni0
hanni0
Dabei seit: 17. 02. 2022
Rauchfrei seit: 74 Tagen
Beiträge: 195 Beiträge


Die Nichtraucher wissen gar nicht, was wir hier so leisten, wenn wir rauchfrei werden,
die Raucher schmunzeln ein wenig (ein bisschen Neid vielleicht auch?) und fragen sich, wann wir wieder einsteigen und uns erneut dazu gesellen....
Aber eine Fraktion im RL kann sich hineinversetzen: die Ex-Raucher.
Es ist schon auch interessant , wie die Leute so reagieren im eigenen Umfeld, oder?


Ja, liebe Silke, dass kenne ich auch! Die liebsten RauchergefährtInnen reagieren seltsam (nie hocherfreut), wenn sie mitbekommen, dass man mit dem Rauchen aufgehört hat. Eigentlich fragen sie auch gar nicht näher nach - sie wollen gar keine Einzelheiten wissen! Es ist wie ein kleiner "Bruch"; so habe ich das jedenfalls teilweise erfahren! Sollte ich mich aber irgendwann wieder rauchend dazugesellen, wäre es sicherlich wieder "inniger" wie vor dem Rauchstopp!

Manchmal fühlt man sich wie eine "Verräterin", was man ja gar nicht ist!

Hanni