24.9.2019

Verfasst am: 23.09.2019, 17:39
Pflegestuetzpunkt
Pflegestuetzpunkt
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 09. 2019
Rauchfrei seit: 1704 Tagen
Beiträge: 22 Beiträge

Morgen möchte ich nach 35 Jahren rauchen damit aufhören.
Ich bin motiviert aber ich habe auch Angst es nicht zu schaffen.
Die Zigarette hat mich begleitet. Vor dem Frühstück am Klo. Vom Haus ins Auto.Egal was ich wo getan habe sie war immer in hoher Stückzahl meine Begleitung.
Ich kenne das Gefühl nicht ohne sie zu sein.
Naja ich werde meine Erfahrung sammeln.
So langsam wird es ernst. Hoffe das der Enzug nicht so schlimm wird

Verfasst am: 23.09.2019, 22:45
May-BY
May-BY
Dabei seit: 05. 08. 2019
Rauchfrei seit: 1745 Tagen
Beiträge: 1207 Beiträge

Servus,
es ist schon mal der richtige Schritt, Aufhören.
Kein leichter Weg aber der einzig wahre.
Glaub mir ich weiss wovon ich rede.
Du kannst es schaffen. Hier im Forum findest
du immer jemand, der dich motiviert u. aufbaut.
Wir sind eine große Familie.
Herzlich willkommen,
Liebe Grüße Maria
Gute Nacht

Verfasst am: 24.09.2019, 05:32
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3994 Tagen
Beiträge: 8903 Beiträge

Schönen guten Morgen und herzlich Willkommen. Für Deinen heutigen Start drücken wir Dir die Daumen und stehen Dir gerne zur Seite auf Deinem Weg.

Klar können die ersten Tage schwierig werden, Du wirst aber auch schnell Verbesserungen merken, wie besseres Riechen, besserer Geschmackssinn....

Welchen Weg möchtest Du gehen? Nimmst DU Hilfsmittel oder hast Du dich für die Schlusspunkt-Methode entschieden?

Meist verläuft der Entzug in Wellen, wo die Launen auch mal Achterbahn fahren und wo es Tage gibt, wo Du mehr kämpfen musst. Aber es wird jeden Tag etwas besser.

Du hast es passend beschrieben: die Zigarette hat im Alltag einen großen Platz eingenommen und ist fest mit vielen Situationen verbunden. Sich diese wieder abzutrainieren ist die große Herausforderung.

Hast Du dich irgendwie auf den heutigen Tag vorbereitet? Vielleicht hast Du dir ja im Vorfeld überlegt, wie Du die typischen Rauchermomente, nun ohne Zigarette gestalten kannst. Alles was Dich auf andere Gedanken bringt, hilft. Ein guten Vorschlag fand ich, war die Idee ein Glas voll mit Aufgabenzetteln zu füllen, egal mit was für Aufgaben. Wenn dann eine Schmachtattacke kommt, einfach einen Zettel zu ziehen und diese Aufgabe sofort erledigen. So bist Du erstmal abgelenkt und diese Attacke ist meist nach ein paar Minuten wieder verschwunden.

Auch Pausen usw. kannst Du mit Lesen, Hörbücher, Malen..... gestalten, um aus den bisherigen Ritualen zu kommen. Sonstige kleinere Änderungen im Alltag helfen Dir ebenfalls.

Ein gutes Buch zum Einstieg ist das kostenlose E-Book "Nie wieder einen einzigen Zug" von Joel Spitzer, was Du hier als PDF bekommst: http://whyquit.com/NWEEZ/NWEEZ!-Buch.pdf

Jeden Dienstag findet hier ein Chat von 20-22 Uhr statt, wo Du direkt auf andere Teilnehmer treffen kannst. Hier kannst Du weitere Tipps bekommen. Auch unter dem grünen Reiter "Aufhören" oben wirst Du bestimmt fündig.

Vergiss nicht auch, Dich zwischendurch mit einer Kleinigkeit zu belohnen, das erhält auch die Motivation.

Dein heutiges Startdatum kannst Du in Deinem Profil eintragen, in dem Du einfach oben Rechts auf Deinen Namen klickst.

Für heute wünsche ich Dir viel Erfolg und ganz viel Sturheit.

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 24.09.2019, 06:32
Pflegestuetzpunkt
Pflegestuetzpunkt
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 09. 2019
Rauchfrei seit: 1704 Tagen
Beiträge: 22 Beiträge

Guten Morgen

Danke für die Antwort.
Ich habe mir nicotinspray gekauft.
Will versuchen es nicht zu nehmen.

Mit dem schönen Tag machen ist es nicht so einfach.
Ich arbeite Vollzeit. Ich muss voll konzentriert sein.

Gruß Heike

Verfasst am: 24.09.2019, 06:49
gibnichtauf
gibnichtauf
Dabei seit: 11. 08. 2019
Rauchfrei seit: 1733 Tagen
Beiträge: 851 Beiträge

Guten Morgen,
Ich drücke dir ganz fest die✊ Du schaffst das.
Bleib einfach bei deinem bestimmten nein zum rauchen,
Welche Entzugsprobleme kommen ist bei jedem unterschiedlich.
Kopf hoch und bleibe stark, melde dich mal wie es dir geht.
Schicke dir das

Verfasst am: 24.09.2019, 06:49
Pflegestuetzpunkt
Pflegestuetzpunkt
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 09. 2019
Rauchfrei seit: 1704 Tagen
Beiträge: 22 Beiträge

Guten Morgen

Danke für die Antwort.
Ich habe mir nicotinspray gekauft.
Will versuchen es nicht zu nehmen.

Mit dem schönen Tag machen ist es nicht so einfach.
Ich arbeite Vollzeit. Ich muss voll konzentriert sein.

Gruß Heike

Verfasst am: 24.09.2019, 06:49
gibnichtauf
gibnichtauf
Dabei seit: 11. 08. 2019
Rauchfrei seit: 1733 Tagen
Beiträge: 851 Beiträge

Glück meinte ich

Verfasst am: 24.09.2019, 06:52
Pflegestuetzpunkt
Pflegestuetzpunkt
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 09. 2019
Rauchfrei seit: 1704 Tagen
Beiträge: 22 Beiträge

Danke schön.
Ich melde mich heute Abend

Verfasst am: 24.09.2019, 07:27
Dekoqueensandy
Dekoqueensandy
Dabei seit: 21. 08. 2019
Rauchfrei seit: 1739 Tagen
Beiträge: 519 Beiträge

Guten Morgen.....
Gaaaaaaanz viel Glück für heute
Und kraft
Und Sturheit
Und
Du schaffst das
Glaube an Dich

Verfasst am: 24.09.2019, 08:03
VenezianischerKarneval
VenezianischerKarneval
Dabei seit: 30. 12. 2016
Rauchfrei seit: 3255 Tagen
Beiträge: 4663 Beiträge

Hallo, lieber Pflegestützpunkt
Gedanken am Morgen: ist's eine "SIE" oder ein "Er"? Arbeitet sie/er in der Pflege?
Raucht sie/er seit frühester Jugend?
Freue mich, dass du hier gelandet bist und schicke dir noch das blatt zur Unterstützung auf dem Weg in die Rauchfreiheit.
Wenn du viel geraucht hast, lass dir ruhig anfangs von Hilfsmitteln (bei mir waren es N-Kaugummis) helfen, besser, als bei extremer Schmacht gleich wieder zu rauchen. Aber das ist Ansichtssache und jeder hat seinen eigenen Weg.
GOOD LUCK auf deinem wünscht dir Claudia