November-Zug 2022, los geht‘s in die Freiheit!

Verfasst am: 30. 11. 2022, 20:15
Kirsi1959
Kirsi1959
Dabei seit: 29. 11. 2022
Rauchfrei seit: 7 Tagen
Beiträge: 8 Beiträge

Adam nun ist sie aus die letzte.
Halte durch.

Verfasst am: 30. 11. 2022, 19:49
Adam1983
Adam1983
Dabei seit: 30. 11. 2022
Rauchfrei seit:
Beiträge: 1 Beiträge

Hallo zusammen,

ich habe vor endlich mit dem Rauchen aufzuhören. Ich bin mir nicht sicher, welcher Anlauf das ist, aber ich hoffe, dass es dieses Mal klappt. Um 20.00 möchte ich die letzte Zigarette ausdrücken.
Ich habe inzwischen auch gesundheitliche Beschwerden durch das Rauchen (Husten), zudem ist es inzwischen kalt und die Atemwege ziehen sich bei mir etwas zusammen.

Drückt mir die Daumen. Ich werde versuchen jeden Abend ein kleines Update zu schreiben um den Entzug zu verarbeiten.

Allen, die es geschafft haben, zolle ich meinen Respekt. Ich hoffe, dass ich bald in eure Gruppe komme.

Ich wünsche euch einen schönen, entspannten Abend.

Verfasst am: 30. 11. 2022, 19:43
Jutta M
Jutta M
Dabei seit: 16. 11. 2022
Rauchfrei seit: 8 Tagen
Beiträge: 20 Beiträge

Zitiert von: ELENA57
Wohin führt mich dieser Weg? Werde ich stark genug sein und diese Sucht, hinter mir lassen.
Ich weiß es im Moment einfach nicht.


Ja, diese Frage stelle ich mir auch. Schon gestern Abend wurde ich sehr depressiv und die Tränen liefen. Aber je öfter ich der Versuchung widerstehe, desto besser wird auch mein Durchhaltevermögen, denke ich. Und man muss die Tipps trainieren, die man hier bekommt, um die Versuchung auszuhalten. Und je härter es ist, umso stolzer kann ich sein, wenn ich wieder einen Tag durchgehalten habe. Ich konzentriere mich im Moment nur auf diesen einen Tag.

Viele Grüße von Jutta

Verfasst am: 30. 11. 2022, 19:24
Kirsi1959
Kirsi1959
Dabei seit: 29. 11. 2022
Rauchfrei seit: 7 Tagen
Beiträge: 8 Beiträge

Oh mann heute abend ist es ganz schlimm....ich könnte die Wände hochgehen.
Stricken, stricken und stricken hilft ja.
Wann lässt das nach 4 Wochen, 2 Monate.....?

Verfasst am: 30. 11. 2022, 19:07
Klara Fall
Klara Fall
Themenersteller/in
Dabei seit: 13. 09. 2022
Rauchfrei seit: 82 Tagen
Beiträge: 220 Beiträge

Auch ich möchte Euch, Kirsi und Elena, im November-Zug begrüssen. Toll dass Ihr noch mit eingestiegen seid. Ihr habt ja auch beide schon die ersten Hürden des Ausstiegs hinter Euch.

Von Stimmungsschwankungen ist im Forum viel zu lesen, da ist bestimmt auch der eine oder andere nützliche Rat dabei. Ich selbst habe keine Erfahrung damit, aber viele andere.

Und Kirsi, etwas fiel mir an Deinem Post sofort ins Auge:
Es geht oft ganz gut.
Diese 5 Wörter sind sehr wertvoll! Nicht viele können nach 4 Tagen so gute Gefühle verbuchen.
Halte Dich genau daran fest, und setze einfach nach dem letzten Wort einen Punkt.

Alles andere bekommst Du auch mit jedem Tag besser in den Griff.
Du weisst ja, es gibt nur einen Weg, der Sinn macht, und genau den hast Du bereits eingeschlagen.

Gute Fahrt Euch!

Verfasst am: 30. 11. 2022, 18:51
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 30. 11. 2022, 17:26
rauchfrei-lotsin-silke
rauchfrei-lotsin-silke
Dabei seit: 11. 03. 2018
Rauchfrei seit: 1737 Tagen
Beiträge: 2513 Beiträge

Liebe ELENA57,
erst mal Glückwunsch zu Deinen 11 Tagen rauchfrei! Klasse gemacht.
Deine Dünnhäutigkeit, Gereiztheit, Ungeduld und auch Dein "RaketedurchdieDeckeGefühl" kann ich vollends verstehen, ehrlich. Ich hatte das auch. Und nicht so knapp , wie man so schön sagt. Mein Umfeld (nur mein ganz direktes natürlich... ) hat auch mitleiden müssen. Nicht nett, ich weiß. Aber das war so. Und ich finde, das darf doch auch mal eine begrenzte Zeit so sein. Dieses Phänomen ist ja auch bekannt und lässt sich durch das anfangs fehlende Dopamin (Glückshormon) hinreichend erklären. In der Regel ist es auch zum Glück so, dass Du nicht durchgehend in dieser Gefühlslage sein wirst, es verläuft eher wellenartig. Da kommen auch immer wieder ruhige Fahrwasser, keine Sorge.
Vielleicht hilft es Dir und Deinem Mann, Euch zwischendurch zu belohnen. Schau` mal hier- in der Liste der angenehmen Aktivitäten der Uni Münster:
http://www.uni-muenster.de/imperia/md/content/psychotherapie_ambulanz/aktivit__tenliste.pdf
Da findest Du viele Ideen. Lasst es Euch gut gehen zwischendurch, das hilft schon enorm.

Deshalb wieder mit dem Rauchen anfangen? Nein.... Du bist schon so weit Elena. Meine liebe Kollegin Lix schreibt immer, dass noch nie jemand "totgezickt" wurde, da hat sie wirklich recht.....
Du schaffst das!

Liebe Kirsi1959,
super, Du bist im Forum! Geschafft!
Glückwunsch zu Deinen vier Tagen rauchfrei! Da kannst Du echt stolz sein. Und ja, leider ist es ganz normal, dass in der ersten Zeit die Tränen laufen. Ich habe regelrecht getrauert um die Zigarette, das ist wirklich krass, wenn man genauer darüber nachdenkt. Aber Du bist damit ganz sicher nicht allein! Auch für Dich der Link oben, schau` mal rein! Sich selbst ein bisschen zu verwöhnen, kann einem aus so manchem Tal helfen. Und der Rauchstopp wird so auch zu einem Benefit für einen selbst!

Allen anderen wünsche ich einen schönen rauchfreien Abend. Ich hoffe, Euch geht's gut!

Liebe Grüße, Silke

Verfasst am: 30. 11. 2022, 13:30
Eichel
Eichel
Dabei seit: 01. 11. 2022
Rauchfrei seit: 28 Tagen
Beiträge: 58 Beiträge

Hallo Elena57,

du findest deine Themen unter deinem Profil! Dein Wohnzimmer heißt Motivation-und-ausdauer-davon-brauche-ich-mehr!

Schade, dass dein Mann dich nicht unterstützt. Du solltest trotzdem an deinem Ziel festhalten. Vielleicht hilft es ja, wenn du dich in schlechten Phasen versuchst ein wenig zurück zu nehmen. Denn bei allem Verständnis, dass wir alle ganz schön kämpfen und auch einiges ertragen, unser Umfeld muss nicht für alles herhalten, ist nicht unser Blitzableiter.

Liebe Grüße Ela

Verfasst am: 30. 11. 2022, 12:16
ELENA57
ELENA57
Dabei seit: 11. 10. 2022
Rauchfrei seit: 14 Tagen
Beiträge: 3 Beiträge

Hallo zusammen,

nach langer Zeit schaue ich einmal wieder hier im Forum vorbei.
Wollte mal gucken, ob ich neues in meinem Thread vorfinde.
Aber, wo habe ich etwas geschrieben?

Nun denn, dann schreibe ich eben hier.
Es geht mir den Umständen entsprechend. Die schlaflosen Nächte, sind weniger geworden.
Was hinzu kommt, sind jedoch Stimmungsschwankungen, die ich erschreckend finde.
Mein Mann hat mir geraten, ich soll wieder rauchen. Es wäre nicht auszuhalten, mit mir.

Wie dünnhäutig ich einerseits geworden bin. Dann wieder, gehe ich wie eine Rakete durch die Decke.

Wohin führt mich dieser Weg? Werde ich stark genug sein und diese Sucht, hinter mir lassen.
Ich weiß es im Moment einfach nicht.

Verfasst am: 30. 11. 2022, 11:40
Eichel
Eichel
Dabei seit: 01. 11. 2022
Rauchfrei seit: 28 Tagen
Beiträge: 58 Beiträge

Hallo Kirsi,

schön dass du heute noch auf unseren Novemberzug aufgesprungen bist. Herzlich willkommen!

Mit 4 Tagen rauchfrei hast du schon richtig viel erreicht, du kannst stolz auf dich sein! Du kannst sicher sein, wir alle hier haben zu kämpfen gehabt bzw. kämpfen immer noch! Also schau auf deinen Erfolg und gestatte dir, deinen Gefühlen freien Lauf zu lassen. Das ist nicht doof sondern ausgesprochen klug, weil die Abhängigkeit vor allem eine Kopfsache ist.

Hast du dich schon für das Ausstiegsprogramm angemeldet und das Starterpaket bestellt? Mir hat beides sehr geholfen und natürlich die Tipp, die dir Bolando schon verlinkt hat. Zu empfehlen ist auch die Challenge zu Alternativen zum Rauchen, https://challenge.rauchfrei-info.de/

Wenn du vielleicht etwas von dir erzählen magst, richte dir am besten ein eigenes Wohnzimmer ein. Das musst du aber nicht, du kannst hier auch völlig anonym unterwegs sein.

Also, richtige dich hier gut ein, es wird eine lange Reise, die wir gemeinsam machen!

Liebe Grüße Ela