Mission Possible

Verfasst am: 31. 08. 2014, 23:48
Luette
Luette
Dabei seit: 22. 07. 2014
Rauchfrei seit: 2254 Tagen
Beiträge: 857 Beiträge

Liebe Trulla,

manche Wege gehen sich einfach besser, wenn man nicht alleine geht,

man kann sich gegenseitig ziehen, schieben, schubsen

auch gegenseitig Mut machen gehört dazu

und manchmal läuft man auch gemeinsam einem Schmetterling hinterher

Auch dir möchte ich einen hier lassen, genau wie der Lilith...

Lauft zusammen einfach nur jeden Tag Schritt für Schritt....

Liebe Grüße

Luette

Verfasst am: 31. 08. 2014, 18:19
lilith88
lilith88
Dabei seit: 29. 05. 2012
Rauchfrei seit: 2874 Tagen
Beiträge: 1532 Beiträge

Liebe Brigitte,

dein Gedankenspiel hat mich eben zum Lächeln gebracht, irgendwie berührte es mich. Dann fiel es mir wieder ein: Kurz vor meinem Rauchstopp vor drei Tagen saß ein Schmetterling vor unserem Küchenfenster, ca. ein bis zwei Meter von mir entfernt. Ich musste schnell im nebenliegenden Raum etwas nachschauen, und ich sagte mir, komme ich zurück und der Schmetterling ist immer noch da, dann schaffe ich es, mit dem Rauchen aufzuhören. Der Schmetterling war noch da, als ich wieder hinguckte. Ich vergaß dieses kindliche Orakel. Und begann ein paar Stunden später, nicht mehr zu rauchen. Der heutige Tag und auch bereits gestern waren ziemlich schwer... und deshalb freue ich mich jetzt besonders, dass du mich an "meinen" Schmetterling erinnert hast, ganz lieben Dank dir, alles Gute für Euch alle hier und weiterhin viel Erfolg beim Nichtrauchen bzw. auf dem Weg dorthin.

Liebe Grüße, Lilith

Verfasst am: 31. 08. 2014, 17:34
rauchfrei-lotsin-brigitte
rauchfrei-lotsin-brigitte
Dabei seit: 17. 09. 2020
Rauchfrei seit: 3532 Tagen
Beiträge: 4045 Beiträge

Liebe Trulla,

Zitiert von: Trulla2

Ich glaube, ich bin so ein Mensch der sehr oft nur schwarz oder weiß sieht, ganz oder gar nicht


Mit den 65535 verschiedenen Farben, die jede Graphikkarte eines Rechners zustande bringt, liegen wir noch weit unterhalb der optischen Wahrnehmung des menschlichen Auges - momentan sind 69985 Mitkämpfer in diesem Forum als aktiv registriert, jeder für sich hat seinen eigenen Weg, einfach nur übers Rauchen nachzudenken, vielleicht schon mal die eine oder andere Zigarette nicht zu rauchen, tageweise Abstinenz einzuplanen oder mit oder ohne Hilfsmittel endgültig "Brauch ich nicht mehr!" zu sagen. Und genau das ist für mich das Faszinierende dieses Forums: Vielfalt ohne Ende bei gleichzeitigem gemeinsamem Weg.

Für die nächste Woche möchte ich Dir einfach nur ein Gedankenspiel vorschlagen:

Du sitzt in einem Garten und noch nicht einmal einen Meter entfernt läßt sich auf einem Ast vor Dir nieder.
Greifst Du zur Zigarettenschachtel oder fällt es Dir leicht, die Ziggies jetzt eben einmal nicht anzufassen?

Jede nicht gerauchte Zigarette zählt!

Liebe Grüße und eine richtig gute Woche, Brigitte

Verfasst am: 31. 08. 2014, 15:31
Trulla2
Trulla2
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 04. 2014
Rauchfrei seit: 43 Tagen
Beiträge: 305 Beiträge

Hallo Markus,

danke für deine Info. Ja, so ungefähr habe ich mir das jetzt auch vorgenommen.
Mein "Rauchausstieg" im April kam ja ziemlich unvorbereitet, aufgrund meiner Erkrankung.
Ich ärger mich ein wenig, dass ich mich nicht bereits vorher informiert habe. Vielleicht hätte ich es dann geschafft.
Es war ja irgendwie: So, jetzt brauchst du einfach nicht mehr zu rauchen.
Dann waren hier so viele tolle, ermutigende Beiträge zum Rauchausstieg, das zum ersten Mal der konkrete Gedanke kam: Du willst auch nicht mehr rauchen.

ABER...

Es hilft mir sehr zu lesen, dass auch du eine längere Zeit gebraucht hast um den endgültigen Absprung zu wagen.
Ich bin mittlerweile wieder viel zuversichtlicher.
Bekomme keine Panikattacken wenn ich keine Zigaretten habe, sage mir immer wieder die Unterstützung von Brigitte: jede nicht gerauchte ist ein Erfolg.

@Brigitte: Vielen Dank für deine liebe Mitteilung! Es ist so ermutigend. Danke auch, dass du immer wieder so viel Unterstützung hier gibst.
Erst jetzt kann ich so langsam eure Hinweise "fühlen", "verinnerlichen".
Ich glaube, ich bin so ein Mensch der sehr oft nur schwarz oder weiß sieht, ganz oder gar nicht.

Ich versäume manchmal auf die Zwischentöne zu hören, die Farben zu sehen.

Aber ich arbeite an mir. Und momentan freue ich mich über jede nicht gerauchte. Ich beginne zu verstehen,
was es heißt: Setzt dich keinen Druck aus.

Liebe Grüße von Trulla

Verfasst am: 30. 08. 2014, 15:09
rauchfrei-lotsin-brigitte
rauchfrei-lotsin-brigitte
Dabei seit: 17. 09. 2020
Rauchfrei seit: 3532 Tagen
Beiträge: 4045 Beiträge

Liebe Trulla,

eben habe ich Deinen Post in Mäggis Thread gelesen und möchte dich einfach nur bitten, weiterhin hier im Forum zu stöbern, zu posten, Dich einfach weiterhin aktiv zu beteiligen. Wir sind keine Schönwettergemeinschaft, sondern einfach eine bunt zusammengewürfelte Gemeinschaft von Menschen, die dem inneren "Suchtfiffi" Paroli bieten wollen. Jeder auf seine Weise, denn "One fits all!" gibt es in diesem Punkt leider nicht.

Das Entscheidende ist doch der Glaube an Dich und Deine eigenen Fähigkeiten: Du hast es schon etliche Tage geschafft, und Du wirst es wieder schaffen! Ob der richtige Tag heute ist, im nächsten Urlaub oder zu Beginn des nächsten Jahres, entscheidest aussschließlich Du selbst, denn Du mußt Dir selber auch die Zeit nehmen, die Du brauchst, um Deine eigene Stärke und damit auch Dein Selbstvertrauen neu zu entdecken. Verstehe mich bitte richtig: Beides war und ist nie verloren, eine -Attacke führt nur dazu, dass beides vorübergehend aus dem Blickwinkel gerät...

Ich freue mich, dass Du dabei bist, und ich hoffe, Du bleibst es auch! In diesem Forum ist jede Menge Platz für "Gasthörer", denn sie werden - manchmal über Nacht - zu "Mitkämpfern"...

Liebe Grüße, Brigitte

Verfasst am: 29. 08. 2014, 12:05
Julia2
Julia2
Dabei seit: 16. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3458 Tagen
Beiträge: 3890 Beiträge

Oh Trulla,

Alles bekomme ich nicht mehr mit. Aber so nette Menschen, sieht man doch gerne. Auch du wirst den Absprung schaffen. Alles braucht seine Zeit. Weihnachten ist auch erst im Winter.

Versuche dir in deinem Alltag ein paar kleine Inseln zu schaffen. Mal raus gehen frische Luft schnappen. Nach jeder getaner Arbeit innehalten und sich selber Loben.
Und wer gibt uns vor, was im Alltag alles geschafft werden muss?? Wieso kann man nicht einfach mal etwas liegen lassen. Plane deine Zeit, wann du etwas für dich machst mit ein. (Ich übe auch noch da dran)
Denke auch an dich!!

LG Julia

Verfasst am: 28. 08. 2014, 22:01
Nadini
Nadini
Dabei seit: 07. 05. 2014
Rauchfrei seit: 3135 Tagen
Beiträge: 1230 Beiträge

Liebe Trulla,

ich denke du schätzt deine Situation korrekt ein und deshalb wirst du auch für dich die richtigen Entscheidungen in der richtigen Reihenfolge treffen. Würde es genauso machen. Hoffe die Kur geht klar und hilft dir. Zeit zum nachdenke und Pläne schmiede wird es sicher auch geben. Ich drücke alle Däumchen. Gute Nacht Trulla, ich freue mich wenn wir dich wieder öfter hier lesen.

Verfasst am: 28. 08. 2014, 20:55
Trulla2
Trulla2
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 04. 2014
Rauchfrei seit: 43 Tagen
Beiträge: 305 Beiträge

Einen wunderschönen guten Abend.

Da bin ich wieder. Mal wieder. Eigentlich war ich ja gar nicht weg............
Nur ein bisschen Urlaub.
Ein wenig versucht das Chaos in mir und um mich herum zu sortieren.
Gelungen?

Eine Zeitlang habe ich gaaanz wenig geraucht, ein paar Mal auch einen Tag gar nicht. Das fiel gar nicht schwer und trotzdem fällt mir das endgültige "Aufgeben" wahnsinnig schwer. Ich denke öfters an meine erreichten 14 Tage und weiß ja es geht und trotzdem.. ich glaube, es ist nicht weiter erklärungsbedürftig.........

Dann bin ich wieder auf meine E-Zigarette gekommen. Habe mir doch Liquid mit Nikotin geholt. Es hilft zwar aber ich fühle mich auch dabei nicht gut. Es ist halt fast wie rauchen und das will ich doch aufgeben.
Ich bin ein wenig konfus. Wie so oft.

Nadine hat mir mal so schön geschrieben: Es füllt eine Lücke.
Ja. Es füllt nicht nur eine Lücke. Es tröstet, es beruhigt, es gibt mir die Möglichkeit (manchmal fühlt es sich an wie die einzige Möglichkeit!!) des Rückzugs in all dem Stress. Diese paar Minuten.

Ich habe jetzt endlich den Schritt geschafft, eine Kur zu beantragen.
Wahnsinn, wie lange ich brauche um eine Kleinigkeit (ein paar Papiere ausfüllen und zum Briefkasten bringen!!) brauche. Direkt beängstigend.

Nach ein paar Tagen Arbeit merke ich auch, dass ich dort 120% gebe. Bin auch relativ gut gelaunt und schaffe es auf der Arbeit nicht zu rauchen. Dann komme ich nach Hause (wie so viele Mütter haha) und habe das Gefühl der Alltag, der normale Wahnsinn frisst mich auf. Und merke immer deutlicher, dass alles andere und alle anderen wichtiger sind als ich. Ich glaube, dass ist der Punkt warum mir das Aufgeben so schwer fällt.

Ich habe mir noch kein "Belohnungsritual" überlegt.

Na, für heute soll es mal gut sein.

Ich grüße Euch alle herzlich Eure Trulla

P.S. Nochmal vielen Dank, dass ihr da seid. Immer.

Verfasst am: 28. 08. 2014, 00:16
Trulla2
Trulla2
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 04. 2014
Rauchfrei seit: 43 Tagen
Beiträge: 305 Beiträge

D A N K E.

Ihr seid sooooooooooo lieb!!!!!

Berichte morgen.

Verfasst am: 27. 08. 2014, 22:59
Julia2
Julia2
Dabei seit: 16. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3458 Tagen
Beiträge: 3890 Beiträge

Hallo Trulla,

Habe dich auch gesehen!!

Schön, dass du wieder da bist.

LG Julia