Ablenken von der Sucht: Ideensammlung

Verfasst am: 08. 08. 2016, 11:36
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 3977 Tagen
Beiträge: 7534 Beiträge

Google mal, wenn du magst, "Liste angenehmer Aktivitäten". Die von der Uni Münster halte ich für besonders ausführlich.
Viel Erfolg wünscht Andrea

Verfasst am: 08. 08. 2016, 10:17
IgbiR2017
IgbiR2017
Dabei seit: 05. 08. 2016
Rauchfrei seit:
Beiträge: 3 Beiträge

hallo zusammen...gestern war mein erster Tag ohne Rauch.....nicht einfach. Ich habe nämlich noch keine Idee lg.

Verfasst am: 08. 08. 2016, 09:47
Kaffeelchen
Kaffeelchen
Dabei seit: 26. 07. 2016
Rauchfrei seit: 2149 Tagen
Beiträge: 33 Beiträge

Hallo alle zusammen,

ich bin seit einschließlich gestern rauchfrei blassen:

Ich brauche noch Ideen wie ich mich im Büro ablenken kann.. selbst die viele Arbeit schafft das nicht wirklich, vor die Tür zu gehen ist erst mal keine so tolle Idee, da ich direkt am Raucherbereich vorbei laufen muss

Für Zuhause erstelle ich mir gerade eine Liste "Ideen zur Ablenkung - oder was ich tun will":

1. Kuchen / Muffins backen
2. Küchenschränke ausräumen und putzen
3. Speise aufräumen
4. Rezepte aufschreiben
5. Rezeptebuch anlegen mit Rezepten die ich gerne mal kochen will
6. ausrechnen, wie viel Geld ich spare
7. gemeinsam mit dem Mann überlegen was wir (schließlich leidet(e) er stets mit) mit dem gesammelten anstellen könnten
8. hier im Forum suchten, macht mehr spaß und stinkt nicht so

Wie gesagt im Büro wird's schwierig.. kaue ganz aufgeregt meinen Kaugummi.. sieht bestimmt furchtbar aus

Verfasst am: 21. 02. 2016, 23:28
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 3977 Tagen
Beiträge: 7534 Beiträge

sich ein Ausmalbuch für Erwachsene und eine Hand voll Buntstifte schnappen (oder vom ersparten Geld zulegen) und los geht's mit dem Abtauchen in bunte Farb- und Fantasiewelten. Es gibt sie zu Flugzeugen, Katzen, Blumen, Gärten u.v.a.m und ist sehr entspannend.

Verfasst am: 15. 01. 2016, 15:33
haptirappen
haptirappen
Dabei seit: 12. 01. 2016
Rauchfrei seit: 2359 Tagen
Beiträge: 11 Beiträge

Bei mir gibt es bei jedem Schmachte einen Apfel. Der ist gesund und der Schmacht ist weg

Verfasst am: 13. 01. 2016, 17:35
CharleyBrown
CharleyBrown
Dabei seit: 13. 01. 2016
Rauchfrei seit:
Beiträge: 3 Beiträge

Hallihallo, mir hilft immer meine Hände zu beschäftigen, am besten mit Klangkugeln und dazu dann die Augen schließen. Sport, bzw schnelles Fahrrad fahren, boarden, boxen, einfach schreien dabei und sich das Gefühl der Überlegenheit über das Nikotin bewusst machen.
Dieses Forum hier ist auch Klasse, kann nur empfehlen sich von der Seele zu reden oder zu schreiben wie es einem geht und sich ne Portion Motivation zu seiner Eigenmotivation holen.
Entspannung ist sehr wichtig und auch das man sich wohl fühlt (Saubere Klamotten, angenehmer Duft etc)
Das hab ich zumindest für mich herraus gefunden vielleicht hilfts euch !

Verfasst am: 18. 08. 2015, 13:06
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 3977 Tagen
Beiträge: 7534 Beiträge

Ein persönliches Glücksbuch gestalten:ng:

Din A4 Kladde oder eine schöne Mappe nehmen. Sammeln: Fotos, Bilder aus Zeitschriften, Witze (z.B. aus dem RAuchfrei-Kalender), von Kindern Gemaltes, Eintrittskarten vom Fußballstadion oder Theater, Anleitungen, wie man sich und Andere glücklich macht (z.B. aus TV-Zeitschriften:oops....

Dann je nach Lust und Laune mit bunten Stiften, Texten, Gedichten, Zitaten, Bildern, Bonmots... und Selbergeschriebenem die Seiten gestalten zu dem, was man so Alles erlebt. Wenn möglich mit sehr viel Positivem, aber auch Unglücke und Schlimmes (wie die Hitze diesen Sommer), weil einen dann alleine schon die Tatsache glücklich machen kann, dass das schlimme wieder vorbei ist. Oder weil einem angesichts der Flüchtlinge klar wird, wie paradiesisch es uns geht.

Auch Wünsche schreibe ich in meine Kladde, viele davon werden erfüllt.

Verfasst am: 07. 03. 2015, 07:52
Wilma
Wilma
Dabei seit: 09. 06. 2013
Rauchfrei seit: 2142 Tagen
Beiträge: 4087 Beiträge

Guten Morgen Kirsche,

herzlichen Glückwunsch zu deiner Entscheidung -.
Willkommen in der Gemeinschaft
Es ist eine große Hilfe hier im Forum zu lesen und zu schreiben. Wie Silvia beschrieben, ist die Eröffnung eines eigenen Threads, sehr hilfreich. Das ist dann sozusagen dein Reich...Man kann dich dort besuchen und besser finden.
So, und nun auf in den dritten Tag!

Wünsche dir einen schönen Samsatg!

Liebe Grüße

Wilma

Verfasst am: 07. 03. 2015, 05:51
Kirsche33
Kirsche33
Dabei seit: 07. 03. 2015
Rauchfrei seit: 2672 Tagen
Beiträge: 1 Beiträge

Bin jetzt, man traut es sich eigentlich kaum auszusprechen, seit 48 Stunden ohne Nikotin und Jaa ich lebe noch. Gefühlt gerade soo. Die Entzugserscheinungen sind schon echt heftig, aber das ist halt eben auch nur normal, nach gut 30 Jahren des Rauchens. Ich werde mir die größte Mühe geben. Hatte es vor ein paar Jahren bereits mal mit Nikotinersatzstoffen versucht, mußte allerdings feststellen, das nach dem Absetzen dieser Stoffe, sofort wieder das Rauchverlangen einsetzte. Versuche es nun mit Entzug ohne jegliche Hilfsmittel und alleine das schreiben dieses Beitrages lenkt mich auf andere Gedanken. Dazu gibt es ein kühles Blondes.

Verfasst am: 06. 03. 2015, 23:37
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
Dabei seit: 09. 02. 2015
Rauchfrei seit: 3300 Tagen
Beiträge: 6187 Beiträge

Hallo Dennis,

Willkommen hier in der Gemeinschaft und Gratulation zu deinen 8 Tagen. Tolle Leistung. Da hast du den körperlichen Entzug schon überstanden.
Nun bist du im Psychischen Entzug, der Dauert ein wenig länger. Es ist schon recht nervig immer da dran zu denken. Ich kann mich auch noch gut da dran erinnern.
Die Verbindungen die im Gehirn, die mit dem Rauchen verbunden sind müssen nun getrennt werden. Und dies passiert jedes Mal, wenn du in eine ehemalige Rauchersituation kommst und diese ohne Rauch durchlebst.
Aber Glaube mir es wird mit jedem Tag besser.
Es gibt die Möglichkeit, den Gedanken einfach anzunehmen, ihn aber nicht weiter zu beachten. Lass dich auf keine Diskussion ein.
Versuche deine Gedanken mit anderen Sachen abzulenken. Es wird vergehen.

Richte dir doch einen eigenen Thread ein, dann kann man dich besser finden und dich auch gezielter unterstützen. Dort kannst du alle möglichen Fragen stellen. (Hier schaut kaum einer rein)

Bleib standhaft

Gruß Bine