100 Mal aufgehört und doch wieder angefangen

Verfasst am: 24. 09. 2020, 12:50
Française
Française
Themenersteller/in
Dabei seit: 22. 09. 2020
Rauchfrei seit: 801 Tagen
Beiträge: 3425 Beiträge

Hallo,
Ich bin nach der Trennung von meinem Mann vor 20 Jahren wieder angefangen zu rauchen. Davor war ich 17 Jahre rauchfrei. Immer rauche ich mit einem schlechten Gewissen weil ich ja weiß wie ungesund es ist. So oft habe ich aufgehört und bei der kleinsten psychischen Belastung doch wieder zur Zigarette gegriffen.
Nun habe ich diese Seite gefunden und alles was ich hier lese macht mir Mut, denn ich habe den festen Willen endlich aufzuhören. Gestern war mein erster rauchfreier Tag und es ging mir gut. Heute allerdings bin ich hochgradig nervös.

Française

Verfasst am: 24. 09. 2020, 23:26
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 24. 09. 2020, 23:29
venceremos
venceremos
Dabei seit: 13. 07. 2016
Rauchfrei seit: 875 Tagen
Beiträge: 345 Beiträge

Hallo Francaise

Herzlich willkommen hier

Ich empfand den zweiten Tag auch als einen der anstrengendsten, aber alles geht vorbei, insbesondere die Nervosität und Unruhe.

Jetzt hast du schon Tag 2 geschafft

Liebe Grüße
Christiane



venceremos (wir werden siegen)

Verfasst am: 25. 09. 2020, 05:41
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3456 Tagen
Beiträge: 8639 Beiträge

Hallo Française, herzlich Willkommen und Glückwunsch zu Deinem erfolgreichen Start.

2 Tage doch schon mal eine guter Start für ein rauchfreies Leben. Der Entzug verläuft oft in Wellen, wo nach einfachen Tage auch mal eine Phase kommt, wo man mehr kämpfen muss.

Ein paar erste Tipps findest Du hier oben unter dem grünen Reiter" Aufhören" oder hier in dieser Broschüre http://www.bzga.de/pdf.php?id=253e87a4d2e5ed98979066bc64837c80

Ablenkung, besonders bei Schmacht, hilft sehr Alles was Dich auf andere Gedanken bringt ist genau richtig. Ein Tipp wäre, sich verschiedene Aufgaben auf kleine Zettel schreiben und diese in ein Glas tun. Wenn dann eine Attacke kommt, einfach einen dieser Zettel ziehen und diese Aufgabe erledigen. Was das für Aufgaben sind, ist eigentlich egal - Hauptsache man ist beschäftigt. Dann soll Malen auch eine tolle Ablenkung sein, da es auch gleichzeitig beruhigen soll. Es gibt da eine Vielzahl von Malbüchern für Erwachsenen mit tollen Vorlagen.

Welche Situationen sind für Dich besonders kritisch?

Verfasst am: 25. 09. 2020, 09:17
Française
Française
Themenersteller/in
Dabei seit: 22. 09. 2020
Rauchfrei seit: 801 Tagen
Beiträge: 3425 Beiträge

Vielen lieben Dank euch allen für die aufmunternden Worte
Es tut gut nicht allein zu sein und zu wissen dass ihr es alle geschafft habt macht mir Mut das auch ich endlich von dieser Sucht los kommen werde. Doch ich weiß es werden noch viele Herausforderungen auf mich zu kommen.
An den ersten beiden Tagen habe ich mich mit Süßigkeiten vollgestopft, egal Pfunde lassen sich wieder abnehmen! Das fällt mir leicht!
Nun kommt Tag 3, mal sehen wie er sich entwickelt

Verfasst am: 25. 09. 2020, 12:21
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3456 Tagen
Beiträge: 8639 Beiträge

Liebe Française, natürlich wirst Du es schaffen, wenn ich es als Dauerqualmer geschafft habe, habe ich da keine Bedenken. Klar sind die ersten Tage immer schwierig. Während er körperliche Entzug nach 5-7 Tage geschafft ist, dauert die Überwindung der mentalen Verbindung deutliche länger. Bisherige Tagesabläufe müssen neue entwickelt werden um die bisherigen Gewohnheiten zu überwinden.

der Körper schreit schnell nach Ersatz für das fehlende Nikotin. Der Vorteil ist aber, das er sich schnell zufrieden gibt, auch wenn man Obst oder Gemüse nimmt. Ich habe damals ein Ernährungstagebuch geführt, damit ich im Blick hatte, was ich so am Tag zu mir genommen habe. Das hilft ganz gut, da am sich selber kontrolliert. Man findet im Internet oder als App gute, kostenlose Versionen.

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 25. 09. 2020, 16:50
Française
Française
Themenersteller/in
Dabei seit: 22. 09. 2020
Rauchfrei seit: 801 Tagen
Beiträge: 3425 Beiträge

Dritter Tag,
Ist heute ein schlechter Tag? Heute morgen war ich total lustlos, dann habe ich mich doch aufgerafft und zwei Fenster gepuzt. Am Nachmittag hatte ich einen moralischen.
Aber jetzt habe ich etwas auf dieser Seite gestöbert und gelesen! Da geht es mir gleich besser!

Danke Andreas für deine aufmunternden Worte

Ja Paul, ich will und ich kann

Verfasst am: 26. 09. 2020, 15:11
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3456 Tagen
Beiträge: 8639 Beiträge

Liebe Française,

Tag Drei ist geschafft, wie klappt es heute bei Dir?

Die Launen und Stimmungen werden noch einige Zeit Achterbahn mit Dir fahren, da hilft Ablenkung doch sehr.

Hier lesen und schreiben ist eine tolle Form des Zeitvertreibs, man findet ja in den anderen Wohnzimmern eine tolle Auswahl von Tipps. Man kann sich das schönste raussuchen.

Schönen Samstag

Andreas

Verfasst am: 26. 09. 2020, 16:10
Française
Française
Themenersteller/in
Dabei seit: 22. 09. 2020
Rauchfrei seit: 801 Tagen
Beiträge: 3425 Beiträge

Hallo Andreas,
Heute habe ich mich in die Arbeit gestürzt und doch haben sich die Gedanken mit dem Rauchen beschäftigt. Ich konnte mich erfolgreich dagegen wehren. Immer wenn es zu schlimm wird gehe ich auf diese Seite und lese was die anderen so schreiben und dann habe ich wieder Mut und weiß dass ich es dieses Mal schaffen werde.
Auch helfen mir die 4 A's.

Tag für Tag und Heute ist schon der 4.
Heute Abend ist Mädels-Abend und ich werde abgelenkt sein.

Vielen Dank für deine Hilfe,
Elli

Verfasst am: 26. 09. 2020, 16:25
Petra_NMS
Petra_NMS
Dabei seit: 03. 01. 2020
Rauchfrei seit: 1066 Tagen
Beiträge: 2491 Beiträge

Hallo Elli,

eine super Entscheidung, die Du getroffen hast und Tag 4 ist auch schon zur Hälfte geschafft! Jetzt schön tapfer bleiben und dem die Zähne zeigen .

Durchhalten! Du schaffst es ganz bestimmt. Heute rauchen wir nicht!

LG Petra