Von Können und Wollen....

Verfasst am: 03.12.2010, 21:35
Elke17
Elke17
Dabei seit: 13. 10. 2007
Rauchfrei seit:
Beiträge: 329 Beiträge

Hey eifelfee,

ne die Schildkröten sind total in Ochtendung äh ich meine meine Schilddrüsen sind ok. ich denke ich bin einfach zu hibbelig oder zu viel unterwegs, morgens beim Zeitungsaustragen kommen schon einig Kilometerchen zusammen. Und auch sonst bleibt bei mir das auto eher stehen und ich laufe. Da kommen am Tag nebenbei so gut 20 Kilometer nebenbei zusammen.

Ich wünsche Euch eine tiefschlafenkönnende gute Nacht.

Bis denn

Elke

Verfasst am: 03.12.2010, 21:35
apfelhexe
apfelhexe
Dabei seit: 03. 01. 2008
Rauchfrei seit:
Beiträge: 40 Beiträge

Ich kämpfe nicht. Wer kämpft, ist nicht frei.

Verfasst am: 03.12.2010, 21:35
Niema7
Niema7
Dabei seit: 12. 10. 2007
Rauchfrei seit: 6073 Tagen
Beiträge: 533 Beiträge

Ein wenig Kampf, ein wenig Wut, manchmal Frust, viel Freude, viel Stolz, jede menge neue Emotionen, kleine Nervenzusammenbrüche waren und sind meine Wegbegleiter auf dem Weg zum "Glücklichen Nichtraucher"

Verfasst am: 03.12.2010, 21:35
apfelhexe
apfelhexe
Dabei seit: 03. 01. 2008
Rauchfrei seit:
Beiträge: 40 Beiträge

Ich hab festgestellt, dass es mir wesentlich besser geht, wenn ich die Vorstellung, ich müsse kämpfen, um es zu schaffen nicht zu rauchen, einfach verweigere. Ich sage dann lieber vor mich hin: "Ich habe mich dagegen entschieden."

Verfasst am: 03.12.2010, 21:35
Niema7
Niema7
Dabei seit: 12. 10. 2007
Rauchfrei seit: 6073 Tagen
Beiträge: 533 Beiträge

ich denke da muß jeder seinen eigenen Weg finden. Das ist ja das gute, dass hier so viele sind, da kann sich jeder seinen Weg aussuchen. Wenn dir das hilft ist es für dich auch gut und richtig. Für mich war es gut wenn ich richtig böse auf den war und habe ihn teilweise auch angeschrien. Mittlerweile bin ich viel ruhiger geworden. Aber das war halt mein Weg. Ich denke es gibt keinen einheitlichen Weg im Rauchstopp, da wir ja auch alle Unterschiedlich sind, muß auch jeder seinen Weg finden. Ich freue mich wenn du deinen gefunden hast, geh in weiter, es gibt nichts schöneres als den Erfolg zu haben nicht mehr zu Rauchen.

Verfasst am: 03.12.2010, 21:35
apfelhexe
apfelhexe
Dabei seit: 03. 01. 2008
Rauchfrei seit:
Beiträge: 40 Beiträge

Ich bin auf die Idee gekommen,es so zu machen, weil mich "Euer" Teufelchen irgendwie gestört hat. Dann hab ich darüber nachgedacht, was mich an dieser Darstellung als Figur stört.

Verfasst am: 03.12.2010, 21:35
Niema7
Niema7
Dabei seit: 12. 10. 2007
Rauchfrei seit: 6073 Tagen
Beiträge: 533 Beiträge

stimmt positives Denken erzeugt Positives

Verfasst am: 03.12.2010, 21:35
Elke17
Elke17
Dabei seit: 13. 10. 2007
Rauchfrei seit:
Beiträge: 329 Beiträge

Hi FreeSulley,

ja alles was mit nicht ist ist ein negativum und das kennt das Unterbewußtsein leider nicht und löscht dieses Wort aus jedem Satz. Genause reagiert es nicht auf werde und solche Formulierungen. Ich habe mir halt gesagt ich bin RauchFrei anstatt NichtRauchen usw. Oder halt noch ein schöner Satz: Ich bin frei von allem was mich behindert oder ich bin frei von allem was meine inneren Kräfte stört
oder oder oder, beim richtigen Nachdenken können einem so viel Formulierungen einfallen.

Ich wende momentan diesen Satz an: Ich bin ein geistiger Magnet der alles gute anzieht.

Bis denne

Elke

Verfasst am: 03.12.2010, 21:35
habakuk
habakuk
Dabei seit: 01. 01. 2008
Rauchfrei seit:
Beiträge: 2636 Beiträge

Lieber Klaus,
zwei Fragen habe ich mal:
1. irgendwie hab ich nicht ganz mitbekommen, seit wann DU rauchfrei bist?
2. gestern beim chat habe ich nicht ganz kapiert warum Garfield sich erst mal verabschiedet hat, bzw. warum er erst mal flachliegt. Es würde mich interessieren.

Lieben Gruß
Marion

Verfasst am: 03.12.2010, 21:35
Elke17
Elke17
Dabei seit: 13. 10. 2007
Rauchfrei seit:
Beiträge: 329 Beiträge

Hallo Klaus,

ich hatte ja gehofft dass sich meine Zunehmschwierigkeiten mit dem Nichtrauchen regulieren und ich endlich auf mein Idealgewicht von 66 Kilo komme, ich dümpel im Moment so zwischen 58 und 62 Kilo umher.

Mag aber auch nicht immer jede Menge Süsses in mich schaufeln.

Bis denne

Elke