Einfach kann jeder

Verfasst am: 13.11.2020, 08:13
Tinka76
Tinka76
Dabei seit: 19. 10. 2020
Rauchfrei seit: 1373 Tagen
Beiträge: 222 Beiträge

Unser Vöckchen ist heute 31 Tage ohne Qualm und Gift unterwegs und hat damit

1 Monat Frischluft geschafft!!!



Mensch Monika, hättest du das gedacht vor einem Monat? Ich gratuliere dir voll tiefstem Respekt vor dieser Leistung und jetzt schön achtsam bleiben!

Verfasst am: 13.11.2020, 13:33
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 13.11.2020, 16:44
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 13.11.2020, 23:31
Française
Française
Dabei seit: 22. 09. 2020
Rauchfrei seit: 1401 Tagen
Beiträge: 3714 Beiträge

Hallo Monika,

lichen Dank für die Glückwünsche und deine lieben Worte zum Erreichen der Blümchenwiese.

Es ist so schön dass man hier soviel Zuspruch erhält und die Partys sind einfach grandios. Ich bin sehr dankbar dafür dass ich in Forumshausen sein darf, denn ohne euch wäre ich nicht so weit gekommen.

....und jetzt geht es rauchfrei und mit Riesenschritten weiter Richtung Keksdose (2. Etappenziel).

So, und jetzt zu dir lichenGlückwunsch zum

1 Monat Rauchfreiheit


t:

Das ist eine tolle Leistung und da kannst du mächtig Stolz sein

Weiter so, wir gehen gemeinsam rauchfrei weiter....

Ich rauche heute nicht weil es mir genauso gefällt
Elli

Verfasst am: 15.11.2020, 08:28
Vöckchen83
Vöckchen83
Themenersteller/in
Dabei seit: 14. 10. 2020
Rauchfrei seit: 1381 Tagen
Beiträge: 122 Beiträge

Guten Morgen Dapa,
ich hoffe du hast gut geschlafen und der Tag wird besser als gestern. (kann ja eigentlich nur besser werden)
Ich habe heute zu Hause mal den PC erwischt, mein Mann arbeitet heute und nimmt ihn somit nicht selber in Beschlag.
Ja, 4 Wochen habe ich schon geschafft, ich bin auch wirklich stolz drauf.
Aber irgendwie teile ich mein Leben jetzt nach: als ich noch geraucht habe
und seit dem ich nicht mehr rauche ein.
Das hat mich auch vor 2 Jahren straucheln lassen. Das ganz große Problem war der Tod meines Papas.
Das kam so vollkommen überraschend, aus heiterem Himmel. Es war eine Routine-Op an der Wirbelsäule.
Abend kam dann der Anruf, er hat es nicht geschafft. Ich muss schon wieder heulen.
Wir haben ihm auch noch alle dazu geraten. Ich hatte ein sehr inniges Verhältnis zu meinem Dad.
Ich habe es danach sogar geschafft noch 2 Wochen rauchfrei zu bleiben.
Aber das Loch wurde immer größer. Ich wußte mit meiner Trauer überhaupt nicht wohin. Dann kam irgendwann wieder die eine Zigi ins Spiel, und plötzlich fühlte ich mich wieder etwas stabiler. Ich konnte es besser aushalten.
Also habe ich das ganze abgebrochen und mir fest vorgenommen einen neuen Zeitpunkt zu finden.
Es hat zwei Jahre gedauert.
Aber ich glaube, ich bin diesmal besser vorbereitet.
Ich habe viel gelesen, ich weiß, dass diese Leere erstmal normal ist und das man sie überstehen muss.
Auch die Erfahrungen hier im Forum helfen mir sehr weiter.
Ich bin zwar nicht die große Schreiberin, aber ich lese hier ganz viel und finde mich immer irgendwo wieder.
Es bringt mich zum lachen und zum nachdenken. Danke nochmal an euch alle
Ich will es diesmal unbedingt schaffen, weil ich nicht glaube, dass ich es dann noch mal versuchen würde.
Also, es muss gelingen. Einfach kann jeder.
Liebe Dapa, einen schönen Sonntag wünscht dir Monika

Verfasst am: 15.11.2020, 08:53
Française
Française
Dabei seit: 22. 09. 2020
Rauchfrei seit: 1401 Tagen
Beiträge: 3714 Beiträge

Guten Morgen Monika,

...und die 3. Schnapszahl ist schon da.

lichen Glückwunsch zu fantastischen 33 Tagen



Du machst das ganz großartig und

Wir gehen gemeinsam rauchfrei weiter....e:
Ich rauche heute nicht weil es mir genauso gefällt
Elli

Verfasst am: 15.11.2020, 08:59
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 15.11.2020, 09:05
Tinka76
Tinka76
Dabei seit: 19. 10. 2020
Rauchfrei seit: 1373 Tagen
Beiträge: 222 Beiträge

Guten Morgen liebe Monika,

Du hast die dritte Schnapszahl...33 Tage rauchfrei, herzlichen Glückwunsch!!!


Seit stolz auf dich, dass du es soweit geschafft hast und gemeinsam gehen wir immer noch weiter und weiter!!!


Mit deinem Papa das tut mir wahnsinnig leid, da fehlen einem immer die Worte und deswegen drücke ich dích einfach mal ganz abstandslos

Monika, ich würde sagen du setzt dich da aber auch sehr unter Druck, du sagst , wenn du es diesmal nicht schaffts aufzuhören, dann versuchst du es wahrscheinlich nie wieder. Das glaube ich nicht...alle die schon so weit sind wie wir sind überhaupt erst so weit gekommen, weil sich die Idee des nichtmehrrauchens so festgefressen hat in uns, dass es uns keine Ruhe mehr lässt. Ich meldete mich auch nach einem gescheiterten Versuch an und hatte in den zwei Jahren davor weitere gescheiterte Anläufe...es ist so normal, dass es ein längerer Prozess ist.

Es kann ja aber auch positiv sein, dass du dein Leben jetzt gerade in zwei Leben trennst, in eines das vorbei ist und in dein neues ohne Rauch. Hast du schonmal versucht das ganz bewusst zu benennen? Wenn der Teufel sehr an mir zieht, dann gehe ich oft in ein lautes Gespräch mit ihm, mir, meinen Gefühlen...mir hilft das.
Vielleicht wenn du dich geärgert hast und gerne zum runterkommen eine rauchen würdest sag dir doch mal laut, in meinem alten Leben hätte ich jetzt eine geraucht, ich meinem neuen will ich das aber nicht...ich gehe also jetzt 10 Minuten ganz schnell um den Block laufen, stampfe dabei feste meine Wut in den Boden, vielleicht bruddel ich ein bisschen vor mich hin, dann atme ich tief durch und habe mich auch beruhigt! Und dann mache ich das was ich in meinem neuen Leben mache...und wenn man ganz genervt ist, darf man beim rausgehen auch ein wenig die Tür knallen...

Am ende hat die Sucht überwinden ganz viel mit umkonditionierung zu tun, wenn ich mich ärgere muss ich 10 Minuten an die Frische Luft durchatmen um mich zu beruhigen,.
Wenn ich einen miesen Tag hatte kaufe ich mir auf dem Heimweg schöne Blumen, lege eine gute Laune Musik auf und tanze ein wenig in der Küche...

Am Ende wird dieses neue Leben, mit den neuen Gewohnheiten das reale werden..das aktuelle...das, das wir uns ganz bewusst aus unserem Willen heraus geschaffen haben - oder? Und ich war schonmal 8 Jahre rauchfrei, glaube mir, das alte verschwindet irgendwann total, man lebt dieses neue Leben mit der selben Selbstverständlichkeit ohne weiter mit sich selber darüber reden zu müssen, es braucht eben nur Zeit bis dahin...

Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft und Durchsetzungswille!

Liebe Grüße
Tinka

Verfasst am: 15.11.2020, 10:35
Tinka76
Tinka76
Dabei seit: 19. 10. 2020
Rauchfrei seit: 1373 Tagen
Beiträge: 222 Beiträge

Ach je, das wollte ich jetzt nicht!

Hier ein Blümchen für heute und ich wünsche dir einen schönen sonnigen Tag!

Verfasst am: 21.11.2020, 19:14
Vöckchen83
Vöckchen83
Themenersteller/in
Dabei seit: 14. 10. 2020
Rauchfrei seit: 1381 Tagen
Beiträge: 122 Beiträge

Oh ja, aber es wird