Wieder Nichtraucherin

Verfasst am: 23.10.2019, 16:50
sosprosse1118
sosprosse1118
Dabei seit: 23. 03. 2019
Rauchfrei seit: 1394 Tagen
Beiträge: 1808 Beiträge

Liebe Stanzerl,

Glückwunsch zu 22 Tagen.

Wie geht's dir aktuell damit? Wie kommst du mit deinem rauchenden Freund klar?
Aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen, man lernt damit zu leben, dass der Partner raucht und auch umgekehrt

Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und Durchhaltevermögen.

LG Rita

Verfasst am: 02.10.2019, 14:44
rauchfrei-lotsin-silke
rauchfrei-lotsin-silke
Dabei seit: 11. 03. 2018
Rauchfrei seit: 1802 Tagen
Beiträge: 2543 Beiträge

Hallo Stanzerl,

wir kennen uns ja auch noch von "früher".....
Super, dass Du gleich wieder durchstartest, finde ich sehr stark von Dir.
Wie geht`s Dir heute?

Die Sucht hat einfach ihre hinterhältigen Fallen und da kann man so schnell rein treten....
Was so viele Jahre eine vermeintliche Krücke dargestellt hat, ist nicht immer so schnell raus aus dem Kopf.
Aber ich drücke Dir die Daumen, Du wirst das schon schaffen!

Freue mich, von Dir zu hören!

LG, Silke

Verfasst am: 01.10.2019, 17:20
stanzerl
stanzerl
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 12. 2018
Rauchfrei seit: 946 Tagen
Beiträge: 455 Beiträge

Danke Ralf...
zu Glück erinnere ich mich noch recht gut
an die fast 9 rauchfreien Monate

Viele Grüße!
Stanzerl

Verfasst am: 01.10.2019, 17:16
PrinzRalf
PrinzRalf
Dabei seit: 25. 08. 2017
Rauchfrei seit: 1260 Tagen
Beiträge: 3013 Beiträge

Danke für deinen Besuch und einen guten Start

Verfasst am: 01.10.2019, 17:01
stanzerl
stanzerl
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 12. 2018
Rauchfrei seit: 946 Tagen
Beiträge: 455 Beiträge

Ach, ich freu mich echt nen Keks, euch wieder zu lesen und
werde auch mal in euren Wohnzimmern Kaffee trinken.
Erstmal hier welcher bei mir für euch:

und Kuchen


So langsam steckt ihr mich an und ich finde den Rückfall gar nimmer
soooo schlimm, sondern überlege mehr, wie ich in Krisen oder beim
Freund in der Wohnung klarkomme.

Liebe Nomade,
nee, der Krisenherd is nich, dass er raucht...
obwohl ich von mir aus da mehr Rücksicht nehmen würde als er
es tut...
Ich bin total beeindruckt. was für eine Krise du nach deinem
Rauchausstieg gewuppt hast!!! Super Leistung!!!
Und ja, fast 9 Monate war ich rauchfrei!
Und du schon seit 760 Tagen!!!

Lieber Baldso,
ich bin immer wieder beeindruckt, was für einen
positiven Blick du auf Dinge haben kannst...
Du wirkst immer sehr gelassen und souverän,
gut so! 386 Tage!

Mein lieber Zwilling,
wie schön, dass ich dein Zwilling bleiben kann
trotz meines sündigen Wochenendes!
273 Tage!

Hier sind Eure Cocktails
rn:rn:rn:

Also, Leute, ich bleibe euch dicht auf den Fersen!
Die allerherzlichsten Grüße
von Eurem Stanzerl

Verfasst am: 01.10.2019, 14:35
Yvonne2019
Yvonne2019
Dabei seit: 30. 12. 2018
Rauchfrei seit: 1497 Tagen
Beiträge: 183 Beiträge

Liebes Stanzerl,

natürlich bist Du noch mein Zwilling. Du hattest ein verrauchtes Wochenende nach fast 9 Monaten. Na und? Du lässt es ja jetzt direkt wieder.
Ich bin fast ein wenig neidisch. Mir noch einmal mit Freunden einen versoffenen Samstagabend lang den Kopp wegqualmen und dann direkt wieder aufhören, das wäre toll. Aber ich fürchte, ich würde dann nicht direkt wieder aufhören, deshalb lasse ich das.

Also...aufstehen, Mund abwischen, weitermachen. Aber das tust Du ja.

Verfasst am: 01.10.2019, 14:18
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 1984 Tagen
Beiträge: 3652 Beiträge

Moin Stanzerl,

dem hier bereits geschriebenen habe ich nichts wesentliches hinzuzfügen, möchte Dir aber auch meine Hochachtung aussprechen, daß Du Dich so schnell gefangen hast und wieder eingestiegen bist in den Ausstieg.

Allerdings frage ich mich (nicht Dich - Du solltest es vielleicht nur für Dich mal überlegen), ob ein "Krisenherd" vielleicht darin bestehen könnte, daß Dein Freund in seiner 1-Zimmer-Wohnung raucht und damit
1. DU ALS NICHTMEHRRAUCHERIN die Wohnung verlassen müßtest und doch in den Gestank zurückkommen
2. er nicht von sich aus den Vorschlag macht, auch bei sich zum Rauchen hinaus zu gehen....

Ein "Rezept" für Dich habe ich nicht, wie Du in Krisensituationen handeln könntest - nur eine Schilderung, was ich getan habe ....

Als ich ca. fünf Wochen nach meinem Rauchausstieg meine Arbeit verloren hatte, auf die Schnelle nur die völlig unterbezahlte als Pflegehelferin zu kriegen war, infolgedessen mein Haus nicht mehr halten konnte, mir (in Berlin!) eine von dem miesen Einkommen finanzierbare Mietwohnung suchen, den Hausverkauf, den Umzug und die Einarbeitung hinkriegen mußte, habe ich innerlich denen in meiner alten Firma den ausgestreckten Mittelfinger, auch "Effe" genannt : , gezeigt und mir gesagt: "ihr Arschlöcher kriegt mich nicht dazu, wieder zu rauchen - nee, so klein laß ich mich von euch schon gar nicht machen - wegen euch rauche ich gerade nicht wieder" - so in der Art jedenfalls....
Kurz gesagt - Verlorenheitsgefühle, pure Panik und extreme Existenzängste in WUT umgewandelt und FÜR MICH GEKÄMPFT.... natürlich haben die Schwachköpfe davon nie erfahren, aber das ist mir, ehrlich gesagt, völlig egal - DIE HABEN MICH NICHT KLEIN GEKRIEGT - ist alles, was für mich zählt....

Kann man natürlich nicht 1 zu 1 vergleichen - war auch nicht meine Absicht....

Ich hoffe, Du findest Deinen Weg, künftig mit Streß/belastenden Konflikten ohne den trügerischen Trost "Zigarette" auszukommen

Alles gute dabei und für Deinen weiteren rauchfreien Weg - die bisherigen Monate kann Dir eh' keine/r nehmen!
gewünscht
vonne Nomade

Verfasst am: 01.10.2019, 13:39
stanzerl
stanzerl
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 12. 2018
Rauchfrei seit: 946 Tagen
Beiträge: 455 Beiträge

Lieber Baldso,

ach herrje, mir kommen hier dauernd die Tränen
wenn ich von der "alten Belegschaft" lese...
ich freue mich, von euch zu hören!
Und jetzt auch von dir

Tja...mit dem Zähler...meinste nicht, man stellt den nach nem
Rückfall auf Null? *grübel*
Wie ich sehe, ist deiner bei tollen 386 Tagen.
Wow.

Ich hoffe, es geht dir gut
und grüße dich ganz herzlich!
Stanzerl

Verfasst am: 01.10.2019, 13:35
stanzerl
stanzerl
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 12. 2018
Rauchfrei seit: 946 Tagen
Beiträge: 455 Beiträge

Hallo Ihr Zwei!
Lieben Dank für Eure Nachrichten...
jeder Zuspruch tut jetzt gut!

Lieber Zwlling....nun bin ich gar nicht mehr dein Zwilling
...Als ich das dachte, kamen mir doch echt die Tränen...
Nun gratuliere ICH dir zu deinen tollen 9 Monaten!!

Ich habe von Freitag bis Montag geraucht,
ca. 25 Zigaretten insgesamt.

Ja, es geht ums Runterkommen, das stimmt,...
aber in krassen Stresssituationen reicht bewusstes Atmen
irgendwie nicht...
Ach , Mist, mir kommen schon wieder die Tränen.
Aber ich vermisse auch meinen Freund, obwohl ich weiß
dass wir uns gegenseitig gerade Freiraum lassen müssen.

Lieber Chris,
vielen Dank dass du schreibst, dass mein zweiter sofortiger Rauchstopp
doch auch bewundernswert ist.
Es ist gut, sich nich komplett als Loser zu fühlen.
Das Buch habe ich gelesen.

Euch alles Gute und bleibt stark und standhaft.
Es winkt Euch
Stanzerl

Verfasst am: 01.10.2019, 12:14
Yvonne2019
Yvonne2019
Dabei seit: 30. 12. 2018
Rauchfrei seit: 1497 Tagen
Beiträge: 183 Beiträge

Lieber Zwilling,

nun wollte ich uns euphorisch zu verdammten 9 Monaten gratulieren und dann das.
Egal, passiert. Ich habe gemerkt, dass mir Atmen hilft. Also wenn ich z.B. nach einer Zugfahrt vor den Bahnhof trete und früher erst mal eine geraucht hätte, bleibe ich jetzt auch erst mal draußen stehen, komme runter, genieße das Ankommen und atme tief und ein und aus.
Ich habe gemerkt, dass es gar nicht so ums Rauchen ging sondern ums Runterkommen. Und das geht auch mit Luft einatmen.
Also, wenn Dein Freund scheiße ist, geh um den Block und atme vor Dich hin.
Wie lange bist Du jetzt wieder "druff"?