Schmachten und nochmals schmachten, wann hört das auf

Verfasst am: 08.10.2023, 20:57
rauchfrei-lotse-klaus
rauchfrei-lotse-klaus
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 278 Tagen
Beiträge: 3237 Beiträge

Ich hole das hier mal nach oben

Zitiert von: daufi
Warum macht Nikotin abhängig?

Nikotin wirkt im Gehirn auf sogenannte nicotinerge Rezeptoren. Das sind die chemischen Andockstellen des Nikotins. Dadurch werden verschiedene physiologische Prozesse ausgelöst, wobei der Haupteffekt vermutlich über den Neurotransmitter Dopamin vermittelt wird. Dopamin gehört zum Belohnungssystem, das der Mensch im Verlaufe der Evolution entwickelt hat, um art- und existenzerhaltende Handlungen zu unterstützen. Dopamin wird beim Essen, Trinken oder auch beim Sex ausgeschüttet. Beim Rauchen "belohnt" sich der Mensch demnach, indem ein Wohlgefühl entsteht. Amphetamine und Kokain greifen übrigens ähnlich in das Dopaminsystem ein.

Durch das Rauchen vermehren sich die nicotinergen Rezeptoren, was sich durch eine Toleranzentwicklung bemerkbar macht. Die ersten Zigaretten schmecken scheußlich. Irgendwann aber gewöhnt sich der Körper an das Nikotin, weil er gelernt hat, den Stoff zu verarbeiten. Bleibt die Nikotinzufuhr aus, so entstehen Entzugserscheinungen, die mit Nikotin gelindert werden können.

Nicht zu unterschätzen sind aber auch die verhaltensfördernden Effekte durch Vorbilder oder Werbung. Rauchen beispielsweise die Eltern, so hat dies eine Vorbildfunktion für die Kinder. Denn die meisten Verhaltensweisen werden durch die Identifikation mit anderen, meist nahestehenden Personen erlernt. Diese Prozesse laufen oft unbewusst ab.

Eine bewusste Strategie der Verführung durch die Identifikation mit Vorbildern wird hingegen von der Zigarettenindustrie verfolgt. Die Werbung mit ihren gut aussehenden, fröhlichen Menschen, lustigen Kamelen oder harten Kerlen soll gewissermaßen einen psychologischen Belohnungseffekt erzielen. Will heißen: Wer raucht ist lässig, cool, witzig, gut drauf, ein harter Kerl etc...

Rauchen wird also durch eine Vielzahl von belohnenden Effekten begleitet, die das Verhalten festigen. Daher gilt das Rauchen als eine der hartnäckigsten Abhängigkeiten.

Verfasst am: 08.10.2023, 20:25
Marikka
Marikka
Dabei seit: 11. 09. 2023
Rauchfrei seit: 230 Tagen
Beiträge: 159 Beiträge

Danke Nicole für Deinen Besuch in meinem Wohnzimmer.
Super, wie viele Tage Du schon auf dem Zähler hast!

Verfasst am: 08.10.2023, 20:25
Marikka
Marikka
Dabei seit: 11. 09. 2023
Rauchfrei seit: 230 Tagen
Beiträge: 159 Beiträge

Danke Nicole für Deinen Besuch in meinem Wohnzimmer.
Super, wie viele Tage Du schon auf dem Zähler hast!

Verfasst am: 08.10.2023, 20:25
Marikka
Marikka
Dabei seit: 11. 09. 2023
Rauchfrei seit: 230 Tagen
Beiträge: 159 Beiträge

Danke Nicole für Deinen Besuch in meinem Wohnzimmer.
Super, wie viele Tage Du schon auf dem Zähler hast!

Verfasst am: 08.10.2023, 20:23
Marikka
Marikka
Dabei seit: 11. 09. 2023
Rauchfrei seit: 230 Tagen
Beiträge: 159 Beiträge

Danke Nicole für Deinen Besuch in meinem Wohnzimmer.
Super, wie viele Tage Du schon auf dem Zähler hast!

Verfasst am: 08.10.2023, 13:40
Beronic
Beronic
Themenersteller/in
Dabei seit: 16. 08. 2022
Rauchfrei seit: 691 Tagen
Beiträge: 158 Beiträge

Danke Klaus.
Ja es ist manchmal immer noch schwer. Aber die Momente werden immer seltener.....und das Ziel ist ja definiert. Nie wieder darf mich der Suchtteufel unter seine Kontrolle bekommen.
Jetzt bin ich fast 1,5 Jahre rauchfrei und froh, dass ich im Alltag nicht ständig daran denken muss....wenn ich alle Aussagen zusammenführen, scheint es nach 3 Jahren wirklich geschafft zu sein. Das kurze Ziel.
Danke für die die Fürspraxhe.
Ich freue mich über jeden Neuen hier im Forum....
Danke
Nicole

Verfasst am: 08.09.2023, 07:20
KlausRausB
KlausRausB
Dabei seit: 30. 11. 2019
Rauchfrei seit: 1687 Tagen
Beiträge: 1691 Beiträge

Hallo Nicole, 1,5 Jahre rauchfrei zu sein ist ne feine Sache. Manchmal denke ich auch noch ans rauchen, aber das geht wieder weg und ich weiß, das ich nichts verpasst habe. ich wünsche dir ein schönes sonniges Wochenende. 
vlg Klaus 

Verfasst am: 07.09.2023, 18:52
Beronic
Beronic
Themenersteller/in
Dabei seit: 16. 08. 2022
Rauchfrei seit: 691 Tagen
Beiträge: 158 Beiträge

Danke liebe Petra,
Ich bleibe am Ball.
Und es ist leichter als am Anfang. Aber es gibt immernoch Zeiten an denen ich Appetit bekomme es 1 mal noch zu probieren. Natürlich tue ich das nicht......aber hin und wieder denke ich .....ich würde gerne wissen wie mir eine Zigarette inzwischen schmecken würde. ...das ist wohl noch der Rest vom Nikotinteufelchen.. ja sitzt manchmal wieder kurz im Nacken.... .
Der Weg ist lang ..
Aber alles ok. Danke und liebe Grüße von Nicole

Verfasst am: 15.08.2023, 16:00
Petra1967
Petra1967
Dabei seit: 31. 05. 2023
Rauchfrei seit: 375 Tagen
Beiträge: 292 Beiträge

Hallo Nicole,

toll wie Du dich durchgekämpft hast. Wie geht es Dir denn zwischenzeitlcih mit der Luft?

LG Petra

Verfasst am: 15.08.2023, 14:37
Beronic
Beronic
Themenersteller/in
Dabei seit: 16. 08. 2022
Rauchfrei seit: 691 Tagen
Beiträge: 158 Beiträge

Ihr Lieben,
Danke für die Post und Anteilnahme....
Die rauchfreie Zeit nimmt zu und ich werde immer sicherer, dass ich es schaffe langfristig. Leider kommen immer wieder Gedanken ans Rauchen und kurze Appetitmomente....
Ja ich habe es im Griff und es hat sich gelohnt zu kämpfen. Inzwischen bin ich auf der Transplantationsliste und hoffe auf ein neues Leben mit wieder viel Luft.. ..
Ich lese immer wieder gerne hier im Forum wieviele es versuchen und es schaffen!!!
Es ist schaffbar....ihr schafft es auch...die Schmachtattacken lassen wirklich nach und es wird immer leichter.....