Im Dezember 2023 der Start: Deine rauchfreie Lebensart

Verfasst am: 17.01.2024, 07:12
skyline_girl
skyline_girl
Dabei seit: 17. 12. 2023
Rauchfrei seit: 127 Tagen
Beiträge: 39 Beiträge

Unfassbare
60
Tage, liebe Pipsi!

Herzlichen Glückwunsch, ich hoffe, du bist sehr stolz auf dich.


Wie geht es dir, fällt es dir schon leichter so mit ohne Rauch?


Liebe Grüße
Bea

Verfasst am: 16.01.2024, 15:07
Dippo
Dippo
Dabei seit: 27. 11. 2023
Rauchfrei seit: 126 Tagen
Beiträge: 19 Beiträge

Hi

Kasi und Bea:
Ich kann euch so gut verstehen. Bei mir ist es eher so eine innere Unruhe, die aber zum Glück kommt und geht und nicht dauerhaft präsent ist. Mich aber auch ab und zu um meinen Schlaf bringt. So richtige Attacken habe ich eigentlich nur wenn ich genervt bin oder mich über etwas ärger. Ich versuch mich dann abzulenken, diese Atemübungen helfen auch ganz gut oder wenn ich alleine im Auto sitze schreie ich einfach mal laut.
Irgendwann wird es ja zu Glück besser.

Micha: Schön das du bei uns bleibst

Belohnungen gibt es bei mir auch einiges wie Parfum, Friseur, lecker Essen gehen mit der Familie, etc.
Obwohl ich seit dem Aufhören auch wieder richtig Spaß am Kochen habe. Das war für mich lange eher ein nerviges Muss.

Ich wünsch euch allen einen schönen Tag und bleibt stur.

LG Anja

Verfasst am: 16.01.2024, 12:48
rauchfrei-lotse-torsten
rauchfrei-lotse-torsten
Dabei seit: 14. 08. 2023
Rauchfrei seit:
Beiträge: 20 Beiträge

Hallo in die Runde

Ich freue mich über den positiven Schwung, der hier mit ins neue Jahr genommen wird.
Weiter so, dann wird das ein tolles Jahr; nicht nur, was das Rauchen betrifft!

Verfasst am: 16.01.2024, 12:36
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 16.01.2024, 12:36
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 16.01.2024, 12:24
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 16.01.2024, 12:07
rauchfrei-lotsin-monika
rauchfrei-lotsin-monika
Themenersteller/in
Dabei seit: 12. 03. 2022
Rauchfrei seit: 842 Tagen
Beiträge: 857 Beiträge

Hallo ihr Lieben, tapferen Durchstarter,

Ein ganz prima Zug ist das hier. Seid stolz auf euch.

Ich kenne das auch, plötzlich Zigarettenrauch als eklig wahrzunehmen. ich habe jeden Raucher gerochen, der sich auf dem abgelegensten Balkon zurückgezogen hatte
Auch habe ich jetzt noch nach 2 Jahren Träume, in denen ich mich erwische, wie ich gerade noch rechtzeitig bemerke , wie ich zur angebotenen Zigarette greifen will. Das sind Träume, die ich auch noch Stunden nach dem Aufwachen genau erzählen kann.
Genau war es bei mir auch in den ersten Monaten so, dass ich mitunter ganz plötzlich richtigen Tabakgeschmack im Mund wahrnehmen konnte. Ich habe mir das dann mit dem Nikotinabbau im Körper erklärt und mir, wenn es ging, sofort die Zähne geputzt.
Es wird immer Tage geben wo Schmacht auftaucht und plötzlich alles in Frage stellt. Da heißt es, stur sein. Es geht vorbei und dann hat man erstmal wieder Ruhe.
Ich wünsche allen eine erfolgreiche Weiterfahrt.
Gibt es für einige schon Selbstbelohnungen?
Ich bin da immer neugierig, was sich jeder da so einfallen lässt.
Ich mochte gern neue Düfte, verschiedene Teesorten ausprobieren und erholsames Kaffeetrinken in einem warmen Raum in einem Café genießen
Auch empfand ich den ersten Frühling so geruchsintensiv in der Natur. Einfach nur schön
Na ja, gerade soll wohl der Winter nochmal so richtig seine weißen Zähne zeigen.
Passt schön auf euch auf und lauft sicher weiter

Liebe Grüße von Monika

Verfasst am: 16.01.2024, 11:59
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 16.01.2024, 11:56
skyline_girl
skyline_girl
Dabei seit: 17. 12. 2023
Rauchfrei seit: 127 Tagen
Beiträge: 39 Beiträge

Hi Kasi78,

ich glaub, das ist normal - oder wir haben beide den Verstand verloren

Ja, mir geht es genauso: Ich werde nicht durch Rauchende getriggert, und ich wünsche mir auch nicht zu rauchen, aber irgendwie denke ich dauernd dran. Mir hilft es dann halt hier zu lesen, und einfach zu akzeptieren, dass es jetzt so ist. Manchmal quatsche ich auch meine Familie und Freunde voll, aber ich glaube, das nervt Nichtraucher und Raucher gleichermaßen. Dann lieber hier - wir wissen ja, dass wir alle das Gleiche durchmachen.

Ist doch schon mal klasse, dass du selbst im Traum abgelehnt hast! Ich würde sagen: alles richtig gemacht.

Irgendwann wird’s besser, das schreiben alle ‚alten Hasen‘, ich glaube, wir müssen einfach nur sehr geduldig sein.

Liebe Grüße
Bea

Verfasst am: 16.01.2024, 10:55
Kasi78
Kasi78
Dabei seit: 18. 12. 2023
Rauchfrei seit: 131 Tagen
Beiträge: 12 Beiträge

Hey Bea,

Ja, so richtig Schmacht ist es auch nicht, aber so wahnsinnig viele Gedanken an Rauchermomente und den "Genuß" in dem Moment.

Am Sonntag waren wir am Abend in einem Restaurant und als wir dann gingen, stand vor der Tür die typische Blase an Rauchern, zu der auch ich ja einmal gehörte.
Es war wirklich widerlich durch diesen Dunst von Qualm und Gestank zu laufen und mir wurde wirklich schlecht, ich bekam sogar Husten- und Würgereiz
Das hatte jetzt die ganze Zeit noch nicht, wenn um mich herum geraucht wurde.
In der vergangenen Woche hatte ich meinen ersten bewussten "Rauchertraum" seit dem Aufhören. Allerdings waren es nur andere, die rauchten. Mir wurde in diesem Traum eine Zigarette angeboten, welche ich allerdings abgelehnt habe. Den Stolz habe ich sogar im Traum wahr genommen

Umso mehr irritieren mich diese ständigen Gedanken an das Rauchen ist das normal?

Manchmal zweifelt man da schon etwas an seinem Verstand...also...ich zumindest