Grad ist richtig Stress im Büro - ich hab Angst

Verfasst am: 09.08.2013, 21:20
schlumpfinchen
schlumpfinchen
Themenersteller/in
Dabei seit: 11. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3501 Tagen
Beiträge: 1615 Beiträge

Liebe Jutta,

der Modeschlumpf bastelt sowas, dem zeig ich Dein neues Foto.
AuchHasenohrenhabenwill.

Stell Dir vor heute war zum ersten mal ein guter Bekannter zu Besuch, jemand der -naja- ziemlich viel quarzt.
Habe ihm einen Aschenbacher hingestellt und seine Cola wie immer - und es war für mich alles so seltsam enspannt?!
Er sah blass aus, Schatten unter den Augen, gestresst.....tat mir leid
Seine Freundin und er wünschen sich schon so lange ein Kind - sie will bald ins Krankenhaus und sich untersuchen lassen warums nicht klappt.
Sie raucht auch.
Soll ich was sagen? Würde es was nützen wenn sie aufhört?... wen beide aufhören...?

Darf ja die Klappe eigentlich noch gar nicht aufmachen, ist noch alles viel zu kurz um überzeugend vom Aufhören zu erzählen....oder...?
Will mich auch nicht zu dolle einmischen, hab erstmal einfach zugehört.

wünsch euch allen einen entspannten Abend

Verfasst am: 09.08.2013, 10:27
schlumpfinchen
schlumpfinchen
Themenersteller/in
Dabei seit: 11. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3501 Tagen
Beiträge: 1615 Beiträge

süüüüüß danke danke liebe Jutta,

ich kenne ja nur die "alten" Geschichten aus den 60zigern (das war meine Kindheit).
Den Baby Schlumpf kannte ich noch gar nicht.

Mein Paps hat neulich doch tatsächlich noch zwei alte Schlumpfbücher im Fundus ausgegraben-die waren schon ziemlich gefetzt

Verrätst Du uns wo Du Deine Hüte kaufst?

Liebe Grüße von Schlumpfi

Verfasst am: 28.07.2013, 11:18
schlumpfinchen
schlumpfinchen
Themenersteller/in
Dabei seit: 11. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3501 Tagen
Beiträge: 1615 Beiträge

Lieb ichwilles,

zum Tanzen brauchts Röckschen. die sich drehen - das petrolfarbene ist dafür zu lang und zu eng.
Hab aber beim Schrank-Aufräumen so einiges Feines zum verleihen und tanzen wiederentdeckt.

Zum Glück fanden sich keine alten Ziggis in Jacken- und Handtaschen. Blos 'n altes Feuerzeug.
Bin noch nicht durch mit dem Entrümpeln/Aufräumen, möchte aber weiter machen, bis ich ganz sicher sein kann , dass da keine alten Schachteln im Kleiderschrank lauern.

Was habt Ihr denn beim Schränke durchgraben so alles gefunden?
Was zum verleihen, verschenken, verkaufen, oder wieder anziehen?
Erzählt Mal.

schlumpfige Grüße

Verfasst am: 26.07.2013, 16:37
ichwilles
ichwilles
Dabei seit: 07. 07. 2013
Rauchfrei seit: 3491 Tagen
Beiträge: 376 Beiträge

[quote="schlumpfinchen"]
[*] I Künftig werde ich nur noch bei akuter Rückfallgefahr oder eben vor 9 oder nach 17 Uhr im Forum weilen, damit weitere Verletzungen in Zukunft unterbleiben.
[/quote]

Bitte nicht, Du bringst mich immer zum lachen, das brauche ich.

Hier ich schenk Dir ein Blümchen und tanze für Dich in meinen neuen petrolfarbenen Heels, darf ich Deinen Rock dazu ausgeliehen bekommen?

Verfasst am: 26.07.2013, 13:00
schlumpfinchen
schlumpfinchen
Themenersteller/in
Dabei seit: 11. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3501 Tagen
Beiträge: 1615 Beiträge

Liebe Eka,

Is ja gut, wir sind alle auf Entzug und angespannt - das knallt eben manchmal und hat Vorteile:
Nach meinem Eindruck geht es hier im Forum hart aber herzlich und ehrlich zu.
Ich schätze Ehrlichkeit sehr - auch bei unserem BigBoss.

Unser BigBoss kann sehr schnell sehr laut werden, wenn er nicht sofort und auf der Stelle ein vollständiges Ergebnis bekommt und dann habe ich eben Angst vor ihm.
Er hat aber auch -wie jede gute Führungskraft - die Größe sich zu nachher zu entschuldigen, wenn er mal zu Unrecht geschimpft hat (meistens schimpft erja zu recht).

Und seine Blumensträuße zum Geburtstag, Jubiläum, Hochzeit usw. sind legendär schön.

Ich rechne es ihm hoch an, dass er seine Mitarbeiterinnen zum Rauchstopp ermutigt.
Vielleicht auf die falsche Art mit Druck - ich glaube aber, dass er es einfach nicht länger mit ansehen möchte, wenn wir wie die Kleinkinder mit der Stricknadel in der Steckdose spielen.

Wichtig ist : wir werden das Gift los, dann lass es ruhig mal krachen.

liebe Grüße von Schlumpfinchen

Verfasst am: 24.07.2013, 23:36
schlumpfinchen
schlumpfinchen
Themenersteller/in
Dabei seit: 11. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3501 Tagen
Beiträge: 1615 Beiträge

[*] Ich muss wohl so einiges mal klarstellen:
In unserer Firma ist gerade eine Rauch-frei-Aktion und unsere Führungskräfte unterstützten und begrüßen jeden Aufhörwilligen. Meine Vorgesetzten wissen, dass ich mir in diesem Forum Unterstützung hole und weil sie mir in dem Punkt entgegenkommen, bin ich noch mehr motiviert, standhaft zu bleiben.
Zu heute Nachmittag: Es ging um einen Verdacht gegen eine Kollegin, die sich momentan in Elternzeit befindet und -besonders heikel - ihr Mann ist eine hochrangige Führungskraft.
Ziel: den Verdacht entkräften.
Streß? Druck? Aber neiiiin!
In einem großen Unternehmen einen Vorgang von vor sechs Jahren innerhalb von Stunden vollständig zu rekonstruieren ist schlicht unmöglich. Zwischenzeitlich haben sich Strukturen Prozesse Zuständigkeiten und und und geändert. Stress? Druck? Mitnichten
Unmöglich hätte ich nicht sagen dürfen, hätte nur Öl ins Feuer gegossen.
Also die Zuständigen Personen erforschen, denen erklären dass es eilt und dann : Abwarten was zurückkommt. Nach einer Stunde nochmal nachfassen.
Dieses Warten hätte mich früher garantiert in die Raucherecke getrieben. Diesmal hat nico mich nicht gekriegt.
Am späten Nachmittag hatten wir zumindest genug Fakten und Puzzelteilchen beisammen, um den Verdacht zu entkräften.
Im Übrigen ist es für mich Ehrensache, immer eine Stunde vor der Zeit und auch ein Stunde nach der Zeit noch präsent im Büro zu sein.
Bei Sonderaufträgen bin ich ab und zu sogar noch früher oder eben noch länger da, weil bei uns kein Tag vollständig planbar ist. Krank war ich schon seit Jahren nicht mehr.
Es ist alles immer ein Geben und Nehmen zwischen beiden Seiten.
Sollte ich die hier im Forum anwesenden Chefs in ihren Gefühlen verletzt haben bitte ich um Verzeihung. Künftig werde ich nur noch bei akuter Rückfallgefahr oder eben vor 9 oder nach 17 Uhr im Forum weilen, damit weitere Verletzungen in Zukunft unterbleiben.

Verfasst am: 24.07.2013, 21:14
ichwilles
ichwilles
Dabei seit: 07. 07. 2013
Rauchfrei seit: 3491 Tagen
Beiträge: 376 Beiträge

Eka, kommt drauf an.

Ich bin oft während der Arbeitszeit im Net und mein Chef weiss das auch.
Dafür habe ich oft 10 Stunden Anwesenheit und es passt schon so.

Mein Boss hat mir sogar Bubble Hit letzteuf den Firmenrechner gezogen, weil ich das zur Rauchablenkung auch zuhause spiele.
Immer, wenn es sehr schlimm ist, so fünf Minuten.
Alles ein geben und nehmen.

Schlumpfinchen, wäre vllt. ein Satz für Dich hilfreich, en Du Dir in solchen Situationen vorsagst? Lautlos natürlich
Immer der gleiche, irgendwas was sich einprägt.

Ansonsten, sei stolz, Du hast es wiedermal geschafft.

Verfasst am: 24.07.2013, 15:26
schlumpfinchen
schlumpfinchen
Themenersteller/in
Dabei seit: 11. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3501 Tagen
Beiträge: 1615 Beiträge

Danke Snikerlemen,

es kommt allmählich Klarheit in den ominösen Vorgang und mein Verlangen ist schon jetzt wie weggeblasen.
Die Angst lässt auch schon lange nach.
Die Strategie, mich mit Nichtrauchern zum Essen zu Verabreden werde ich beibehalten.
Dann habe ich immer eine Eskorte, wenn ich an der Raucher-Ecke vorbei gehe.:
Die Bibber-Situationen wird es immer wieder geben.
Wer weis noch andere Srategien?

schlumpfige Grüße

Verfasst am: 24.07.2013, 14:55
snikerlemen
snikerlemen
Dabei seit: 21. 07. 2013
Rauchfrei seit: 3487 Tagen
Beiträge: 106 Beiträge

wie gesagt, es würde weder die Situation ändern noch die Laune von deinem Boss, heute Abend wirst du richtig stolz auf dich sein!
Ich hab diese Bewährungsprobe ab Samstag vor mir, dann ist meine Teilzeit vorbei und ich muss wieder arbeiten. Aber ob ich jetzt rauche oder nicht, es macht wirklich keinen Unterschied, die Umstände bleiben die gleichen....
Liebe Grüße und halte durch!

Verfasst am: 24.07.2013, 13:09
schlumpfinchen
schlumpfinchen
Themenersteller/in
Dabei seit: 11. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3501 Tagen
Beiträge: 1615 Beiträge

Danke Snikerlemen,

Danke für schnellen Beistand - der Sturm kündigt sich schon an ist aber noch nicht losgegangen.
Bin mit einer komplett nichtrauchenden Gruppe zum Essen gegangen - "Nehmt Ihr mich heute mal mit?" scheinheiligfrag.
Und dann mit Eskorte vorbei an der Raucher - Ecke und rüber in die Kantine. :o
Meine lieben Kollegen wissen gar nicht, dass ich sie als Schutzwall missbraucht habe.

Sie haben dann bei Tisch doch glatt gefragt "Na Stress heute?" (Wie kommt ihr nur auf die Idee?),
"BigBoss wieder im Haus heute?" (Jahaaaa...). Gelächter:
Dann raste mein Mobiles Quasselphon - der BigBoss möchte Kopien vom kompletten Vorgang.
Sorry liebe Kollegen muss vom Essen aufstehen und eilig weg......
Eilig an der Raucherecke vorbei...muss schnell kopieren.

BigBoss war zufrieden mit seinen eilig herbeigebrachten Kopien.

Mögen mir die barmherzigen Buddhas beistehen, dass die Zufriedenheit anhält.....

Bis später