Der März-Zug 2022-gemeinsam in die Rauchfreiheit

Verfasst am: 18.03.2022, 22:27
Twix
Twix
Dabei seit: 18. 03. 2022
Rauchfrei seit:
Beiträge: 1 Beiträge

Hallo zusammen,
Nachdem ich nun seit einem Jahr wieder rauche (vor 12 Jahren habe ich das leider schon einige Jahre gemacht) hab ich mich entschlossen nun endlich wieder aufzuhören. Wird aufgrund des hohen stresslevels hier nicht leicht werden, aber ich will es durchziehen. Vielleicht ist das Forum hier ja eine Hilfe...
Meinen Kindern zuliebe würde ich es echt gern schaffen.
Stimmt es dass die ersten 5 Tage die schlimmsten sind? Leider wohnen hier im Haushalt noch andere Raucher, das macht es natürlich nicht leichter. Aber je länger ich warte umso schwieriger wird es vermutlich. Also Augen zu und durch...

Verfasst am: 18.03.2022, 21:44
rauchfrei-lotse-christian
rauchfrei-lotse-christian
Dabei seit: 01. 01. 2017
Rauchfrei seit: 2753 Tagen
Beiträge: 1390 Beiträge

Schönen Abend wünsche ich allen im Zug.

Allen die schon erste Erfolge feiern dürfen (sei es die erste, zweite Woche, die ersten 10 Tage, wie auch immer) gratulier an dieser Stelle mal ganz lich. Ihr geht eueren Weg richtig gut!

Da ja am letzten Dienstagabend viele den Weg zum Chat nicht fanden, bzw. keinen Zutritt bekamen, ist hier eine kleine Anleitung vom Rauchfreiteam gepostet worden.
http://rauchfrei-info.de/no_cache/community/forum/Topic/show/F/willkommen-zurueck-26/T/4-wochen-ohne-forum-wie-geht-es-euch-9787/?tx_typo3forum_pi1%5B%40widget_0%5D%5BcurrentPage%5D=7&cHash=38247a012a47c1ccfda348fd6f78580a
Verbunden mit der Bitte, dass User denen der Zugang versagt bleibt sich zu melden, um der Ursache auf den Grund zu kommen.

Erstaunlich ist ja immer wieder, welchen Angewohnheiten, besser Automatismen man fröhnt ohne lange darüber nachzudenken oder sie in Frage zu stellen. Laut Nein zu sagen ist gar keine schlechte Strategie um sich ins Gedächtnis zu rufen, das man nicht mehr raucht und neue Routinen Alltagsbegleiter werden sollen.

Mietze Katze: Ein Rauchausstieg mit Nikotinersatzpräparaten ist keinesfalls ein Ausstieg 2. Klasse. Es ist völlig legitim diese Mittel zur Unterstützung heranzuziehen. So wie ich es bei Dir herauslese, nimmst du die Kaugummis nur in Akutfall (starke Schmachter). Auch in dem Fall nicht zu früh absetzen. Sprich doch das Thema mit der Dosierung und Reduktion mit deinem Hausarzt bzw. Apotheker durch.

Klasse finde ich die Unterstützung aus den Märzzügen 2020 und 2021. Auch ich sage ganz herzlich Danke.

Viel Erfolg auf den Weg in ein rauchfreies Leben wünsche ich euch tapferen Kämpfern.

lg
Christian

Verfasst am: 18.03.2022, 20:26
Leo_Getz
Leo_Getz
Dabei seit: 15. 03. 2022
Rauchfrei seit: 766 Tagen
Beiträge: 348 Beiträge

Zitiert von: Mietze Katze
Hey ihr lieben

Ich wollte euch auch nochmal einen Gruß da lassen.
Ich bin bei Tag 3 und immer wieder erwische ich mich dabei in bestimmten Situationen zu denken: Ich geh dann jetzt Mal eine rauchen. Im nächsten Moment sage ich dann meistens laut Nein, weil mir bewusst wird, dass ich nicht mehr rauchen möchte.

Ich bin mir noch nicht sicher, wie schwierig es wird dann auch demnächst die Nikotinkaugummis weg zu lassen. Heute habe ich 2 gekaut. Fühle mich trotzdem irgendwie wie ein Weichei damit, aber so ist es zumindest deutlich einfacher den Zigaretten als solchen ade zu sagen und sie aus dem Alltag und der Routine zu verbannen...

Haltet durch ihr Kämpfer. Falls ihr den Kampf dieses Mal verliert, lasst euch nicht entmutigen, denn auch daraus wächst man.

Habt noch einen schönen Abend. LG, Mietze Katze


es ist echt krass was diese Sucht in unseren Köpfen macht..... geht mir auch manchmal so, will aufstehen und eine rauchen gehen und dann fällt mir ein.... ach nee, du hast ja aufgehört

Aber es wird normal werden und diese Situationen werden immer seltener.....

Ich drücke dir die Daumen das du bald den Mut hast diese Kaugummis wegzulassen. Mach es einfach und box dich ohne durch.....

Gruß

Leo

Verfasst am: 18.03.2022, 19:37
Mietze Katze
Mietze Katze
Dabei seit: 15. 03. 2022
Rauchfrei seit: 392 Tagen
Beiträge: 16 Beiträge

Hey ihr lieben

Ich wollte euch auch nochmal einen Gruß da lassen.
Ich bin bei Tag 3 und immer wieder erwische ich mich dabei in bestimmten Situationen zu denken: Ich geh dann jetzt Mal eine rauchen. Im nächsten Moment sage ich dann meistens laut Nein, weil mir bewusst wird, dass ich nicht mehr rauchen möchte.

Ich bin mir noch nicht sicher, wie schwierig es wird dann auch demnächst die Nikotinkaugummis weg zu lassen. Heute habe ich 2 gekaut. Fühle mich trotzdem irgendwie wie ein Weichei damit, aber so ist es zumindest deutlich einfacher den Zigaretten als solchen ade zu sagen und sie aus dem Alltag und der Routine zu verbannen...

Haltet durch ihr Kämpfer. Falls ihr den Kampf dieses Mal verliert, lasst euch nicht entmutigen, denn auch daraus wächst man.

Habt noch einen schönen Abend. LG, Mietze Katze

Verfasst am: 18.03.2022, 19:06
Evina
Evina
Dabei seit: 13. 03. 2022
Rauchfrei seit: 770 Tagen
Beiträge: 666 Beiträge

Es ist immer noch ein: Ich freu mich auf...,
aber ich bin riesig begeistert über so viele Glückwünsche,
ich zehre von diesen,
weil ich ja quasi schon weiß, dass ich es bis dahin schaffe,
Glückwünsche kann man schließlich nicht zurücknehmen

Und mal ehrlich,
nach dem 5. Tag wurde es schon bedeutend leichter

Ihr schafft das auch,
also schonmal allen einen Vorrausgeschickten Glückwunsch zu euren 10 Tagen in Freiheit.

Vergesst nicht euch die heiße oder kalte Schoki im Feierforum abzuholen

Verfasst am: 18.03.2022, 17:24
Leo_Getz
Leo_Getz
Dabei seit: 15. 03. 2022
Rauchfrei seit: 766 Tagen
Beiträge: 348 Beiträge

Glückwunsch zu 10 Tagen Bianca, das schlimmste sollte damit eigentlich geschafft sein.



Finde es auch immer erstaunlich wie unterschiedlich es einem geht. Mal denkt man alles top, es ist eigentlich unproblematisch, mal könnte man verrrückt werden und will einfach nur eine durchziehen....

Nun habe ich fast 5 Tage geschafft und ich freue mich darüber endlich wieder den richtigen Weg einzuschlagen.

Ich freue mich auch hier im Forum zu sein, es ist schön euch zu lesen und sich euch mitteilen zu können.

Für euch alle, Kopf hoch und weiter durchhalten....

Wir sind die Größten

Liebe Grüße

Leo

Verfasst am: 18.03.2022, 15:23
Evina
Evina
Dabei seit: 13. 03. 2022
Rauchfrei seit: 770 Tagen
Beiträge: 666 Beiträge

Ich freue mich sehr auf meinen 10. Rauchfreitag,

lade alle auch gaaanz herzlich zu heißer Schoki im feierforum ein,

der 10. Tag ist etwas gaaanz besonderes, finde ich,
schließlich nullen wir da das erste Mal

Verfasst am: 18.03.2022, 15:21
Evina
Evina
Dabei seit: 13. 03. 2022
Rauchfrei seit: 770 Tagen
Beiträge: 666 Beiträge


Ich winke mal beim Vorbeifahren,
vielen Dank und liebe Grüße an die vorüberfahrenden Züge.
Ich finde diese Gruppe auch totaaaal klasse und freue mich immer fast etwas verschämt,
dass es Dinge gibt, die anderen auch so gehen...
bin ja doch ein Mensch

Seit gestern bin ich toootaaal erkältet,
kriege aber trotzdem etwas besser Luft als in den vergangenen Tagen,
alle russ damit, kann ja nur gut sein

Verfasst am: 18.03.2022, 15:14
Evina
Evina
Dabei seit: 13. 03. 2022
Rauchfrei seit: 770 Tagen
Beiträge: 666 Beiträge

Zitiert von: Leo_Getz
Zitiert von: Jessmaan
Huhuu ihr Lieben. Wie lief euer Tag ? Sagt ihr weiterhin dem den Kampf an ? Ich hoffe doch

Bei mir wird der Husten schlimmer :o
Ich dachte mir heute morgen " Na dann kannste ja auch wieder anfangen" aber ich bin standhaft geblieben und hab mir immer wieder das negative aufgezählt. Ich hoffe doch der husten lässt relativ zügig nach, der ist schon nervig :o

Ansonsten klappt das arbeiten auch ganz gut ohne rauchen. Ich find immer irgendwie ablenkung bzw es fühlt sich schon fast normal an in alltag nicht mehr zu rauchen. Ich hatte erst angst, ich hätte zu viel zeit über.. aber tatsächlich brauche ich bei allem einfach länger D

Ich wünsch euch noch nen schönen Abend und freu mich von euch zu lesen


Guten Abend aus dem ICE....

ich staune das du Probleme mit Husten hast. Hat das wirklich mit dem Rauchstopp zu tun? Bei mir wird das eher weniger bzw bekomme ich etwas besser Luft.

Der Tag lief ganz gut, ich versuche mich ohne Rauchen durchzuschlagen. Es ist einfach leider nur nervig das ich sehr viel daran denke und leider Lust auf Rauchen habe. Also ich meine das mein Kopf mir in vielen Situationen sagt, Hallloooo, du mußt doch jetzt rauchen weil du fertig mit Essen bist oder du sitzt doch gleich 2 Std in einem ICE, los rauche jetzt gefälligst......

Ich weiß, es wird besser werden

Ich versuche mich in Geduld zu üben....

Leo


Huhuuu,
also ich habe gerade förmlich den Röntgenblick,
ich sehe jeeede Kippe auf der Straße, jeden Aschenbecher
und jede "verloren gegangene Schachtel"...
ääääätzend, sach ich euch

Verfasst am: 18.03.2022, 15:12
Evina
Evina
Dabei seit: 13. 03. 2022
Rauchfrei seit: 770 Tagen
Beiträge: 666 Beiträge

Zitiert von: Jessmaan
Huhuu ihr Lieben. Wie lief euer Tag ? Sagt ihr weiterhin dem den Kampf an ? Ich hoffe doch

Bei mir wird der Husten schlimmer :o
Ich dachte mir heute morgen " Na dann kannste ja auch wieder anfangen" aber ich bin standhaft geblieben und hab mir immer wieder das negative aufgezählt. Ich hoffe doch der husten lässt relativ zügig nach, der ist schon nervig :o

Ansonsten klappt das arbeiten auch ganz gut ohne rauchen. Ich find immer irgendwie ablenkung bzw es fühlt sich schon fast normal an in alltag nicht mehr zu rauchen. Ich hatte erst angst, ich hätte zu viel zeit über.. aber tatsächlich brauche ich bei allem einfach länger D

Ich wünsch euch noch nen schönen Abend und freu mich von euch zu lesen


Geht mir auch immer so mit dem Husten,
ich nehme an, der Körper freut sich über die Möglichkeit seinen Frühjahrsputz zu machen
muss ja auch mal sein, besonders, wenns so dreckig ausschaut,
nimms also nicht persönlich.

Der Geadnkengang,
mir darauf eine Zigarette anzuzünden ist mir sehr vertraut...
is nix, hab ich oft genug probiert- lass sein,...

noch mehr Dreck heißt nächstes Mal, dass der Körper schwere Geräte auffahren wird,
um den Dreck raus zu schaffen.
Und son LKW in der Lunge kann sich schon mal ziemlich blöde anfühlen
und in den Bronchien erst, bei den engen Gassen