Der Januar-Express 2023 - Smoke-free & Happy ins neue Jahr :D

Verfasst am: 26.01.2023, 20:53
Soissesnuma
Soissesnuma
Dabei seit: 20. 01. 2023
Rauchfrei seit: 40 Tagen
Beiträge: 127 Beiträge

Hallo Frida,
das ist wirklich übel, so lange Dauerstress! Bei den meisten kommt der Entzug ja in Wellen und so wie ich es verstanden habe, wartest du darauf!? Ich weiß nicht genau ob man da mit Ablenkung und Strategien noch arbeiten kann.....
Das Erste, was mir beim Lesen deines Posts in den Sinn kam war: ach du Heiliger, wie mega anstrengend, da hätt' ich mir schon lange Tabletten zur Unterstützung geholt!
Keine Ahnung, ob das was für dich ist, aber mit dem Arzt oder Apotheker drüber sprechen würde ich auf jeden Fall in Betracht ziehen.
Ich wünsch dir entspannte Phasen zwischendurch, mal runterkommen können, durchatmen!
LG Birgit

Verfasst am: 26.01.2023, 20:20
Elena Carr
Elena Carr
Dabei seit: 21. 01. 2023
Rauchfrei seit: 4 Tagen
Beiträge: 59 Beiträge

Hallo TrompetenkäferFrida,

tut mir leid, dass es so hart ist für dich. Du schreibst allerdings sehr unterhaltsam und kreativ, finde ich. Vielleicht könnte das für dich eine Möglichkeit sein, dir etwas Gutes zu tun, sodass grundsätzlich deine Stimmung besser wird - täglich schreiben, egal ob Tagebuch oder hier, oder kleine Geschichten, was weiß ich. Vielleicht auch bei der Arbeit in den Pausen in ein kleines Heftchen immer mal ein paar amüsant verfasste Exraucher-Tagebuch-Einträge vornehmen... das fällt mir so ein beim Lesen deines Beitrags. Wenn's nichts ist für dich, macht nichts. Sind immer alles nur Anregungen.

Gruß, Elli

Verfasst am: 26.01.2023, 20:12
Elena Carr
Elena Carr
Dabei seit: 21. 01. 2023
Rauchfrei seit: 4 Tagen
Beiträge: 59 Beiträge

Zitiert von: Tine74
Liebe Elli,
schön, dass Du wieder zugestiegen bist und es Dir anders überlegt hast! Zusammen schaffen wir das.

Diese blöden Hochs und Tiefs, Selbstzweifel und Verwirrungen bringt jeden von uns immer wieder ins Schlingern. Zum Glück nicht gleichzeitig. So sind immer genug klare Köpfe im Zug, die helfen können.
Echt prima!

Ich wünsche Euch einen stressfreien und schönen Abend!

Gruß von Tine


Hallo Tine,

Danke für deine aufmunternden Worte, und den Satz mit den immer genug klugen Köpfen im Zug, den finde ich sehr charmant

Ich hörte bei einem Youtuber, es sei ein absolutes Tohuwabohu im Kopf, wenn man aufhören will. Ja, kann ich bestätigen

Verfasst am: 26.01.2023, 20:01
TrompetenkäferFrida
TrompetenkäferFrida
Dabei seit: 06. 01. 2021
Rauchfrei seit: 31 Tagen
Beiträge: 21 Beiträge

Hallo, Tag 26, es nervt nur mehr, stehe noch immer mental und psychisch neben mir und es wird nicht besser. Bin total genervt von mir selbst und dem Zustand. Dachte mir es wird Tag von Tag leichter, aber merke keinen Unterschied.
Jeden Morgen danke ich, dass ich den vorigen Tag rauchfrei geblieben bin , ab 14 Uhr sage ich mir ich werde es schon überleben und ab 19 Uhr verfluche ich alle Bemühungen und bin nur mehr genervt und frustriert von der Situation.....Aber da ist es schon zu spät um aufzugeben .
MEIN BULLSHIT PAROMETER IST DESHALB AM ANSCHLAG und dann lese ich,in einem Artikel dass Rauchstopp die Psyche stark macht, das bringt mich im ersten Moment zwar zum Lachen, aber wenn ich an die derzeitigen Streitigkeiten mit meinem Arbeitskollegen denke ( der nicht anders agiert als sonst) zum Weinen. Ich arbeite in einem sozialen Beruf und bin derzeit null tolerant oder verständnisvoll gegenüber den Erwachsenen und fühle mich so hart wie Mamor.
Jeden Tag aufs Neue mit der Hoffnung es wird besser und Ängste, dass ich mich wieder irgendwann selbst austrickse, indem ich aufgebe, weil es mich nur mehr anstrengt.

Ich bemitleide mich nicht selbst, sondern bin wütend auf mich, dass ich noch immer so unentspannt bin und es auch nicht mit all meinen Versuchen ins positive umlenken und umdenken kann.

Aber ich will es trotzdem hinter mich bringen. Ich möchte dass es gut wird . Einfach gut ???? guuuuut

Verfasst am: 26.01.2023, 19:53
Tine74
Tine74
Dabei seit: 25. 12. 2022
Rauchfrei seit: 36 Tagen
Beiträge: 15 Beiträge

Liebe Elli,
schön, dass Du wieder zugestiegen bist und es Dir anders überlegt hast! Zusammen schaffen wir das.

Diese blöden Hochs und Tiefs, Selbstzweifel und Verwirrungen bringt jeden von uns immer wieder ins Schlingern. Zum Glück nicht gleichzeitig. So sind immer genug klare Köpfe im Zug, die helfen können.
Echt prima!

Ich wünsche Euch einen stressfreien und schönen Abend!

Gruß von Tine

Verfasst am: 26.01.2023, 19:30
T.Kluender
T.Kluender
Dabei seit: 05. 01. 2023
Rauchfrei seit: 18 Tagen
Beiträge: 19 Beiträge

Hey, nicht jetzt schlapp machen! Es ist schwer, aber denkt an die tollen Gründe, die Ihr habt. Gesundheit, Geld. Ich hoffe, Euch hier weiter zu sehen und Eure Geschichten zu lesen, wie Ihr stolz und hartnäckig bleibt. Mit jedem Tag wird es leichter!
Schöne Grüsse Torsten

Verfasst am: 26.01.2023, 18:01
Elena Carr
Elena Carr
Dabei seit: 21. 01. 2023
Rauchfrei seit: 4 Tagen
Beiträge: 59 Beiträge

Ich hoffe, meine Fahrkarte ist noch gültig. Ich steige wieder ein in den Januar-Express - seit heute 17:12 Uhr rauch- und dampffrei und freue mich riesig

In einem Youtube-Video von jemandem, der aufhören wollte, hörte ich, es sei ein riesen Tohuwabohu im Kopf, wenn man aufhören will - das kann ich nur bestätigen... nun steht mein Entschluss aber fest. Jetzt wird's ernst

Verfasst am: 26.01.2023, 17:10
Liebesichwerkann
Liebesichwerkann
Dabei seit: 22. 01. 2023
Rauchfrei seit: 11 Tagen
Beiträge: 28 Beiträge

Ich wieder ... Als die Kinder um 14 Uhr da waren, war das verlangen weg. Ich möchte vor den Kindern auf keinen Fall rauchen. Also die Kinder sind irgendwie wie ein Schalter

Verfasst am: 26.01.2023, 14:20
rauchfrei-lotsin-monika
rauchfrei-lotsin-monika
Dabei seit: 12. 03. 2022
Rauchfrei seit: 399 Tagen
Beiträge: 429 Beiträge

Liebe

Die ersten vier Wochen sind sehr oft mit Hinschmeißen vetbunden. Lasst euch nicht abbringen von eurem Ziel. Der Körper stellt sich um und ist dankbar, nicht noch mehr Arbeit zum Nikotinabbau zu leisten. Diese Energie wird jetzt zum "Saubermachen" genutzt.
Und immer den Ausstiegsgrund laut vor sich hin sagen hilft.
Es gibt nichts, was nicht noch 5 Minuten warten könnte.
Außer es brennt oder sonst ein lebensbedrohlicher Zustand zwingt uns mit sofort.

Hier sind sehr viele von euch ohne eigenes Wohnzimmer. Ich denke doch, ihr wollt hier schon für längere Zeit in Forumshausen bleiben. Es ist einfacher, näher auf jeden einzelnen von euch einzugehen.
Wie wär's? So geht es;

Wie eröffnet man ein Wohnzimmer/Thread?
- Klicke rechts auf Forum und suche dir ein Überthema aus, das dir gefällt bzw. das zu dir passt, z.B. Ich bereite mich vor
- Scrolle auf der Seite nach unten und klicke auf den orangenen Button Neues Thema
- Wähle einen Titel für dein Wohnzimmer und stelle dich am besten mit ein paar Zeilen kurz vor
- Schon bald werden die ersten neugierigen Besucher*innen eintrudeln und den ein oder anderen netten Kommentar hinterlassen. Du kannst deren Benachrichtigung per Mail aktivieren, indem du in deinem Wohnzimmer ganz unten auf den orangenen Button Thema beobachten klickst. So verpasst du nie einen Beitrag in deinem Wohnzimmer!

Herzliche Grüße und heute wird nicht geraucht

Monika

Verfasst am: 26.01.2023, 14:03
katjag
katjag
Dabei seit: 15. 12. 2022
Rauchfrei seit: 48 Tagen
Beiträge: 74 Beiträge

Zitiert von: Liebesichwerkann
Heute ist schlimm.. denke mir so.. ach egal kaufst dir welche... Bin aber erkältet und habe husten das schreckt mich noch leicht ab...


neinneinnein: es ist keineswegs egal, lass es