Los geht´s...!

Verfasst am: 11.03.2024, 08:56
Jemilili
Jemilili
Themenersteller/in
Dabei seit: 10. 06. 2023
Rauchfrei seit: 74 Tagen
Beiträge: 419 Beiträge

Tag 2:
Ich wache auf und denke oh Zigarette. Dann: Mist, Du hast aufgehört. Ich erinnere mich, die Morgen waren immer die schlimmsten.
Aber auch nur so 5 mal?
Dann mmh, Kaffe ohne Kippe...ok. Dann , oh ich bin so müde: Das lohnt sich aber jetzt echt nciht, wenn ich immer müde bin.
Gott sei dank, eine 2. Stimme: Entzugserscheinungen! Das hält nicht für immer!!!
Aber ganz klar, mein Gehirn tut ALLES um den Rauchstopp zu verschieben.
Also neuer Vorsatz:
7 -10 Tage.
Bis 20.3. halte ich durch. 10 Tage!
Und nein, ich bin gar nicht sicher ob ich das schaffe und habe tausend Ausreden im Kopf.
Grade aus der Klinik raus, nicht das die Depressionen wiederkommen, was machst du den ganzen Tag...etc etc.
Anstrengend! Weniger der Entzug als mein Kopf. Oder ist das der Entzug?!

Verfasst am: 11.03.2024, 09:02
rauchfrei-lotse-klaus
rauchfrei-lotse-klaus
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 282 Tagen
Beiträge: 3298 Beiträge

Hi Jemi
Ich fühle mit dir!
Mir haben einfache Atemübungen gut geholfen
Google mal, da gibts viele Übungen, such dir was aus.
Ich drücke beide Daumen für dich.
Gruß Klaus

Verfasst am: 11.03.2024, 09:10
Jemilili
Jemilili
Themenersteller/in
Dabei seit: 10. 06. 2023
Rauchfrei seit: 74 Tagen
Beiträge: 419 Beiträge

Danke, ja ich bin da erfahren. Werde ich gleich mal machen.

Verfasst am: 11.03.2024, 09:13
Fiordaliso
Fiordaliso
Dabei seit: 15. 10. 2023
Rauchfrei seit: 82 Tagen
Beiträge: 570 Beiträge

ja, ist der entzug, liebe Jem, und der ist wirklich ätzend, aber keinesfalls für immer, glaubehoffe ich ... ich könnt dir zum beispiel schon jetzt nach ein paar tagen ein lied vorsingen -- am liebsten grad immer noch junimond -- und es kämen richtige töne raus, überwiegend. ... mach ich manchmal, wenn ich draussen spazierengehe, und freue mich. auch dass ich im 3. stock weniger schnaufend ankomme, schon jetzt, und kaum mehr hüstelei. d.h., es wird etwas besser, und heut ist es grad leichter, wennweil ich auf das besser als auf diese fiese ringerei mit mir selbst starre. zumindest im moment klappt es, und rauchen werd ich zumindest heute wohl nicht ... vielleicht ist ja auch bei dir schon irgend etwas ein kleines bisschen besser, zumindest der stolz, seit gestern SO STARK zu sein

Verfasst am: 11.03.2024, 09:24
Jemilili
Jemilili
Themenersteller/in
Dabei seit: 10. 06. 2023
Rauchfrei seit: 74 Tagen
Beiträge: 419 Beiträge

Hi Fiordaliso,
Danke. ja, das hilft schon, also "nur2 der Entzug. Und tatsächlich ist der Zeitraum grade immer noch der beste. Denn, wenn mein Gehirn so verhandelt, weiß ich doch- 10 Tage leiden, da gibt es keinen besseren Moment. Denn ggf geh ich nochmal in ne Tagesklinik. Da werde ich den psychoischen Entzug bestimmt noch heftig erleben,. da ich unter Menschen bin. Aber gerade jetzt, wo noch keine schlimmen Anspürhce an mich gestellt werden - da noch krank geschrieben - ist es einfach ein guter Moment, um sozusagen, gefühlt halb krank vor sich hin zu leiden.

Verfasst am: 11.03.2024, 12:38
Jemilili
Jemilili
Themenersteller/in
Dabei seit: 10. 06. 2023
Rauchfrei seit: 74 Tagen
Beiträge: 419 Beiträge

Nichts gemacht. Gelsen. Gemeckert, weil ich es nicht schaffe zu trainieren. Kurz gezweifelt, oh ich lieber rauchen und dafür trainieren soll. Baden gegangen. Wieder gelesen. Im Forum. Im Buch „ Nie wieder ein einziger Zug“.
Jetzt im Bett. Ich bin so müde und bis auf meine Verabredung zum Kino werde ich heute Nix machen. Außer NICHT RAUCHEN

Verfasst am: 11.03.2024, 16:04
Freie Oma
Freie Oma
Dabei seit: 06. 11. 2023
Rauchfrei seit: 198 Tagen
Beiträge: 500 Beiträge

liebe Jemilili

manchmal ist Nichts Machen eine viel größere Anstrengung als sämtliches Machen. Und es ist so wichtig.

Und ehrlich mal, bist krankgeschrieben, warst in einer Reha und Du weißt, was Depressionen sind. Hab Geduld mit Dir, gesund zu werden braucht Zeit.

Die scheinbaren hilfreichen Kippen machen nichts besser.

Das schreibe ich so frechschlau , weil es das ist, was ich mir selbst sagte und sage .

Verfasst am: 11.03.2024, 16:20
Jemilili
Jemilili
Themenersteller/in
Dabei seit: 10. 06. 2023
Rauchfrei seit: 74 Tagen
Beiträge: 419 Beiträge

Hallo liebe Freie Oma,
leider finde ich dein Wohnzimmer nicht, daher hier Lieben Dank.
Ich tue weiterhin nichts, außer mich durch das Forum zu lesen.Aber die ersten 3 Tage mal nur Entzug machen, ist ja eigentlich vertretbar.
Lg

Verfasst am: 11.03.2024, 16:28
rauchfrei-lotsin-sarah
rauchfrei-lotsin-sarah
Dabei seit: 02. 10. 2023
Rauchfrei seit: 239 Tagen
Beiträge: 603 Beiträge

Liebe Jemi,

das ist total vertretbar. Mach einfach was dir gut tut (natürlich alles außer Rauchen).

Klaus ist ein großer Verfechter davon und er hat total Recht: In dieser Ausnahmesituation sollten wir besonders nett zu uns sein.

Du machst das klasse informierst dich und lenkst dich gut ab. Ruhst dich aber auch ordentlich aus. Das wird dir bestimmt gut tun. Die ersten paar Tage sind viele eh ein bisschen matschig im Kopf. Ging mir so. Dann muss man nicht die Welt retten gehen, sondern sich auf sich konzentrieren.
Es wird dann bald Stück für Stück besser.

Ich drücke dir weiter fest die Daumen.

Liebe Grüße Sarah

Verfasst am: 11.03.2024, 16:33
Jemilili
Jemilili
Themenersteller/in
Dabei seit: 10. 06. 2023
Rauchfrei seit: 74 Tagen
Beiträge: 419 Beiträge

Oh danke
Ja ich langweile mich. Aber aufraffen kann ich mich nicht zu irgendwas. Also schlage ich die Zeit tot. Und vielleicht wird es ja morgen schon besser.
Dankeschön