COPD - eure Erfahrungen und Fragen zur Erkrankung

Verfasst am: 21.04.2023, 13:19
Romina68
Romina68
Dabei seit: 02. 04. 2023
Rauchfrei seit: 411 Tagen
Beiträge: 76 Beiträge

Hallo Josef,

da hast du recht.

Inhalatoren mit Verneblerfunktion sind bei COPD eher geeignet…
Darum soll man sich beraten lassen, je nach dem…
Ich fange mal an mit Wasserdampfinhalation und es gibt ein Drink zur Lungenreinigung mit Kurkuma, Ingwer und Zwiebeln.
Den probiere ich mal…

Habe schon wieder heute Nacht nicht schlafen können…
Ich huste zwar nicht mehr, aber es sticht so in der Brust.

Hoffe es wird bald besser.

Stur bleiben!



Lg Romina

Verfasst am: 21.04.2023, 19:07
Rainer2021
Rainer2021
Dabei seit: 09. 12. 2021
Rauchfrei seit: 2767 Tagen
Beiträge: 105 Beiträge

Hallo zusammen.

Ich bin Rainer und habe hier am Anfang schon mall geschrieben
Ich habe Lungenemphysem und COPD Gold IV.

Mir geht es soweit gut und brauche noch kein Sauerstoff.
Einen Vernebler habe ich auch. Leider benutze ich ihn seit Jahren nicht mehr.
Bin jeden Tag mit meinen Stöcken unterwegs.
Mache noch etwas Atemtherapie und Gxmnastik. Bewegund ist ja so wichtig.

Euch Allen immer genug Luft.
und liebe Grüße ....

Verfasst am: 21.04.2023, 20:18
King-Joe
King-Joe
Dabei seit: 25. 03. 2023
Rauchfrei seit: 960 Tagen
Beiträge: 103 Beiträge

Hallo Romina ,

der Drink aus Kurkuma, Ingwer und Zwiebeln hört sich gut an, den kannst Du mal testen und berichten wenn Du ihn hast. Ich würde Dir mal ne warme Bettflasche empfehlen die Du auf die schmerzende Stelle legen kannst und vor dem schlafen gehen einen heißen Kräutertee oder ne heiße Milch mit Honig drin trinken, das wirkt Wunder ! Schlaf gut !!!

Hallo Rainer ,

es stimmt Bewegung ist wichtig und gesund, ich bin zur Zeit sehr faul, weil ich keine Luft kriege und mir die Knochen weh tun, Kraft und Muskeln hab ich natürlich auch keine mehr. Ich hab auch COPD Gold IV und brauch noch keinen Sauerstoff, allerdings bin ich fleißig am inhalieren von Kochsalzlösung mit Vernebler und habe damit auch Erfolg, zumindest krieg ich immer noch Schleim raus. Bewegung und Sport wäre besser, ok, das mache ich wenn ich wieder Luft kriege, jedenfalls ist so mein Plan. Das wichtigste an der Sache ist es aber nicht mehr zu rauchen !!! Wünsche einen schönen Abend.

LG Josef

Verfasst am: 22.04.2023, 00:01
rauchfrei-lotse-meikel
rauchfrei-lotse-meikel
Dabei seit: 02. 07. 2013
Rauchfrei seit: 3962 Tagen
Beiträge: 3598 Beiträge

Hallo zusammen,

es ist großartig, "von außen" zuzusehen, wie ihr euch gegenseitig von den eigenen Erfahrungen berichtet. Es gibt nicht die eine Hilfestellung, sondern das Zusammenspiel verschiedener Anwendungen sind das ganze Geheimnis.

Und - wie schon von euch angesprochen - ist Sport von größter Bedeutung. "Ich komme doch kaum Zehn Meter weit, wie soll ich da denn an Sport denken?" Ich weiß doch, wie schwierig das sein kann, ich sitze mit in eurem Boot. Mit COPD IV, inklusive Sauerstoffgerät, darf mir bei diesem Thema durchaus Kompetenz zugetraut werden. Und genau deshalb möchte ich noch einmal den Finger auf die womöglich noch blutende Wunde legen.

Wie naheliegend ist doch der Impuls, Dinge zu vermeiden, die mir Atemnot verschaffen?!
Aber eines sollte ganz klar sein. Der Schweregrad der COPD insgesamt nimmt zu. Die Muskulatur kann sich immer weiter zurückbilden. Die Kraft nimmt ab, das Gewicht sinkt noch weiter ab und die Atemnot steigt, weil sich letztlich auch die Atemhilfsmuskulatur zurückbilden kann. Damit liegt das eigene Energielevel am Ende am Boden.

Das Gute ist, dass sich dieser Teufelskreis an jeder Stelle von euch durchbrechen lässt. Aber geschenkt bekommt das keiner. Wie ich an anderer Stelle schon mal gesagt habe: "Kein Job ist so hart, wie die Arbeit an sich selbst."

Zuletzt für heute noch meine Empfehlung, dass ihr euch für einen Physiotherapeuten anmelden könntet. Wird über den Hausarzt verordnet. Die Physio's machen gezielt Atemmuskeltraining mit euch und können euch auch Übungen mitgeben, die ihr dann bequem zu Hause machen könnt. Ich hatte auch mal eine Selbsthilfegruppe für COPD-Patienten ausprobiert, habe mich dort aber nicht wohlgefühlt, weil der Jüngste dort 76 Jahre alt war. Da liege ich deutlich drunter.

Ich wünsche euch weiter alles liebe, viel Kraft und gute, weil rauchfreie Luft
Euer
Meikel

Wer Fragen oder Anmerkungen loswerden möchte, kann sich sehr gerne auch per PRIVATE NACHRICHT an mich wenden.

Verfasst am: 22.04.2023, 18:30
King-Joe
King-Joe
Dabei seit: 25. 03. 2023
Rauchfrei seit: 960 Tagen
Beiträge: 103 Beiträge

Hallo meikel ,

ich fühle mich irgendwie angesprochen, naja, aber es ist meine Art, ich will erst mal wieder ordentlich Luft kriegen bevor ich mich mit Sport befasse. So richtig Sport hab ich noch nie gemacht, die Arbeit war Sport genug und warum soll ich mich z.B. um einen Ball streiten wenn ich mir selber einen kaufen kann ? Was da eher in meiner Richtung ist ist laufen oder besser gehen, so schnell bin ich nicht, aber das hab ich immer gern gemacht auch mal paar km mehr . Ich hatte in meiner Jugend einen schweren Unfall und war daher auch schon öfter im Krankenhaus oder in der Reha, allerdings nicht mehr in den letzten 30 Jahren ! Mein Hauptproblem ist meine Luft,ich habe ein komisches Drücken in der Brust und kann nicht richtig atmen. Das kann ich aber durch das inhalieren verbessern, glaub ich wenigstens, also bin ich am inhalieren wie ein Weltmeister ! Das mit der Arbeit kannste vergessen, hab jetzt einen Schwerbehindertenausweis und warte auf Rente, befriedigen tut mich das nicht, aber ist halt so. Aber so ganz im Geheimen hoffe ich ja irgendwie wieder fit zu werden. Die Hoffnung stirbt zuletzt !!!

LG Josef

Verfasst am: 24.04.2023, 21:00
Romina68
Romina68
Dabei seit: 02. 04. 2023
Rauchfrei seit: 411 Tagen
Beiträge: 76 Beiträge

Hallo Josef,

wie geht es dir?

Ich war mal wieder wandern…
Es war so angenehm warm und schön.

Ich liebe den Frühling!



Hier noch der
Power-Drink für Abwehrkraft und Lunge
Zutaten:
– 2 EL Kurkumapulver (oder 2,5 EL frisch geriebene Kurkumawurzel)
– 400g Zwiebeln
– 1 daumengroßes Stück Ingwer
– 400 g Honig oder Ahornsirup, Melasse, Yaconsirup, Reissirup
– 1 Liter Wasser

Utensilien, die Du dafür brauchst:
– Kochtopf (ca. 3L)
– Messer
– Schneidbrett
– Sieb
– Verschließbares Gefäß (ca. 1,5 L)

Zubereitung:
1. Lasse den Honig (oder Sirup) im Wasser aufkochen.
2. Hacke die Zwiebel in kleine Stücke und reibe den Ingwer.
3. Ingwer und Zwiebel in das kochende Wasser geben.
4. Kurkuma beimengen und Hitze auf mittlere Stufe reduzieren.
5. Nun die Masse köcheln lassen, bis sie mengenmäßig auf die Hälfte schrumpft.
6. Masse durch ein feines Sieb in ein verschließbares (Glas-)Gefäß gießen.
7. Bei Zimmertemperatur abkühlen lassen und dann in den Kühlschrank damit.
Verzehr
Nimm zweimal täglich 2 EL des Power-Drinks zu Dir. (am besten jeweils zwei Stunden vor oder nach einer Mahlzeit, z.B. morgens oder abends).

Melde dich mal wieder und stur bleiben!



Lg Romina

Verfasst am: 25.04.2023, 06:43
King-Joe
King-Joe
Dabei seit: 25. 03. 2023
Rauchfrei seit: 960 Tagen
Beiträge: 103 Beiträge

Hallo Romina ,

Mir geht es einigermaßen gut. Naja, ich inhaliere täglich und so langsam wird das mit der Luft beim atmen wieder besser. Ist nicht immer gleich, manchmal denke ich : Oha, ich krieg aber gut Luft und ne halbe Stunde später bin ich wieder am japsen wie ein Fisch in der Wüste. Am Freitag soll ich meine Lungenfachärztin anrufen, da kann ich fragen wie die Lage ist und was sie meint. Am Telefon ! Termin kriegt man ja vor Juni keinen ! Wandern ist gut, das sollte ich auch mal wieder tun, so schön im Wald und am Waldesrand, wenn es warm ist und die Sonne lacht.
Danke für das Rezept für den Power-Drink für die Lunge ! Wenn ich die Zutaten zusammenkriege versuche ich das auch mal. Wo kriegt man Kurkumapulver her ? Zwiebel und Ingwer ist kein Problem und irgendein Sirup müßte ich auch kriegen. Wie geht es Dir ? Kannst Du jetzt besser schlafen ? Ich wünsche eine gute Zeit, bis bald.

LG Josef

Verfasst am: 28.04.2023, 21:52
Romina68
Romina68
Dabei seit: 02. 04. 2023
Rauchfrei seit: 411 Tagen
Beiträge: 76 Beiträge

Hallo Josef,

es geht mir gut
Der ist momentan sehr präsent aber ich ignoriere ihm.
Einfach ist nicht aber ich möchte frei sein.
Schlafen tue ich noch immer nicht sehr gut.
Hoffe es wird bald besser.

Wie geht es dir? Hast dich zu mehr Bewegung entschieden?

Mir tut es auf jeden Fall gut! Mache auch täglich meine Übungen ca. 20 Minuten…Ist super…
Hoffe ich bleibe dran !

Kurkuma bekommst du fast überall…Achte bitte auf Bio Qualität.

Wünsche dir ein schönes Wochenende und stur bleiben!



Lg Romina

Verfasst am: 29.04.2023, 09:29
King-Joe
King-Joe
Dabei seit: 25. 03. 2023
Rauchfrei seit: 960 Tagen
Beiträge: 103 Beiträge

Hallo Romina,

Der hat bei mir nicht mehr viel zu melden, klar ich denk schon mal ans rauchen, aber es spielt keine große Rolle mehr. Habe mein eigenes Brot gebacken, Butter auf eine Scheibe gestrichen, Radischen in dünnen Scheiben drauf gelegt, bischen Salz und Schnttlauch darüber gestreut und das Teil genußvoll gegessen. Mit der Bewegung ist das so ne Sache, theoretisch bin ich da gut, nur in der Praxis .... , naja, jetzt kommt der Mai und da werde ich schon mal raus kommen. Irgendwie hab ich meinen Backfimmel zur Zeit, ich will immer noch besseres Brot backen, da hab ich keine Zeit ans rauchen zu denken. Rauchen ist soo unwichtig geworden, es stinkt und pfui ! Du hast ja Deinen ersten rauchfreien Monat auch bald geschafft, bleib einfach dabei, der Rest erledigt sich von selbst ! Wünsche ein frohes Wochenende.

LG Josef

Verfasst am: 30.04.2023, 00:03
Romina68
Romina68
Dabei seit: 02. 04. 2023
Rauchfrei seit: 411 Tagen
Beiträge: 76 Beiträge

Hallo Josef,

selbst gemachtes Brot finde ich klasse.

Eigentlich mag ich alles was selbst gemacht ist…

Stehe nicht so auf fertig Produkten mit viel Chemie usw.

Ich koche täglich frisch und schaue genau was ich esse.

Heute war ich mal wieder wandern mit meiner Tochter….Es war herrlich warm und soooo schön…

Versuche dich auch mal zu bewegen….Ist nicht leicht…ich weiß…Fang mal an mit fünf Minuten und dann kannst du steigen….
Du wird’s dich besser fühlen…

Stur bleiben!



Lg Romina