September 2022 - Für was lohnt es sich, rauchfrei zu werden?

Verfasst am: 02. 09. 2022, 18:52
Cauca74
Cauca74
Dabei seit: 21. 08. 2022
Rauchfrei seit:
Beiträge: 31 Beiträge

Ich werde weiter in dem Buch lesen "Nie wieder einen einzigen Zug". Das ist wirklich sehr gut und ich kann das nur empfehlen.

LG

Verfasst am: 02. 09. 2022, 18:50
Cauca74
Cauca74
Dabei seit: 21. 08. 2022
Rauchfrei seit:
Beiträge: 31 Beiträge

@Senifor

Das stimmt, Alltagsstress haben wir alle. Aber dann waren viele Sachen in letzter Zeit, die mich komplett aus der Bahn geworfen haben. Aber ich lese hier soviel, da ist mein Stress noch garnicht so schlimm wie bei anderen. Ich muss mir einfach klarmachen, dass es durch die Dinger auch nicht besser wird. Es verschlimmert sich ja eher noch.

LG Claudia

Verfasst am: 02. 09. 2022, 17:18
Nie mehr rauchen
Nie mehr rauchen
Dabei seit: 09. 08. 2022
Rauchfrei seit:
Beiträge: 25 Beiträge

Liebe Andrea,
ich möchte rauchfrei werden,

weil ich gesünder und fitter werden will,
weil ich mehr Energie haben will,
weil mir klar ist, dass das nicht mehr lange gutgehen wird, diese Angst vor schlimmen Krankheiten will ich loswerden,
weil ich nicht mehr süchtig sein will, nur weil ich rauchen will/muss, handele ich fremdbestimmt und verschiebe ich manche Sachen/Angelegenheiten, die mir eigentlich viel wichtiger sind,
weil ich das Geld sinnvoller ausgeben will, anstatt Unsummen für die Sucht auszugeben, die mir Krankheiten und einen früheren Tod beschert.

Ich habe schon 17 erfolgreiche Tage nicht geraucht und bin dann in einen totalen Rückfall gerutscht, aus dem ich noch gar nicht wieder richtig draus bin. Deshalb habe ich auch das Datum noch offen.

Es gab da einen Zeitpunkt, in dem ich viel Stress hatte und dann habe ich einfach gedacht, dass mir die Kraft zum Durchhalten fehlt. So nach dem Motto: "Das nicht auch noch!" Und dass ich eben dann wieder neu anfangen kann. Aber so einfach ist das leider nicht.

Liebe Grüße an dich

und an den ganzen September-Zug.

Verfasst am: 02. 09. 2022, 17:08
ElaLe87
ElaLe87
Dabei seit: 24. 08. 2022
Rauchfrei seit: 40 Tagen
Beiträge: 65 Beiträge

Liebe Ela,

na da hat dir dein Sohnemann ja unverblümt die Wahrheit ins Gesicht gesagt. Wenns hilft: Kindermund tut Wahrheit kund; deine App ist intelligent angelegt, denn gerade die Frage nach dem Grund des Rauchens in einer bestimmten Situation, nach den Bedürfnissen dahinter bringt dich weiter. Bei meinem Raucherprotokoll war z.B. das Bedürfnis nach Pausen elementar. So habe ich nach einiger Zeit meinen ehemaligen Raucherplatz, meinen Küchentisch, zu einem Leseplatz umfunktioniert mit Zeitschriften und Büchern. Was hast du verändert in deiner Wohnung?

Aufgehört habe ich ganz konkret wegen meines Rasselns in der Lunge und überhaupt wegen des Hustens. Und weil es mir sehr gestunken hat mit dieser Qualmerei, dein Sohn hat ja so Recht!!! An einem Abend wieder mal aufgehört, habe ich online nach Hilfe gesucht und fand unsere Seite hier seriös. Und so hilfreich! die Tipps und Erläuterungen aus der Broschüre, vor allem aber auch die menschliche Wärme hier im Forum (hallo Natifo = Rauchfreizwilling) und die Erfahrung der alten Hasen haben mir Mut gemacht. Denn meine Zuversicht war anfangs sehr gering. Erst nach ein paar Monaten bekam ich Hoffnung auf dauerhafte Rauchfreiheit, um so mehr freut es mich, dass du bei Tag 17 schon guter Dinge bist. Ich drücke dir so sehr die Daumen für den Glauben an deinen Erfolg, du hat es dir verdient, dieses herrliche Körpergefühl und vieles mehr auf Dauer zu genießen.

Welche Situationen in deiner nahen und mittleren Zukunft könnten deiner Freiheit besonders gefährlich werden? Und wie könntest du dich darauf vorbereiten?

Herzliche Grüße
Andrea[/quote]

Hallo Andrea,

Ach, es macht so viel Freude sich mit dir auszutauschen! Es motiviert mich richtig und ich kann viel mitnehmen aus deinen Nachrichten

Ich habe in unserer Wohnung nicht viel verändert, habe nie in der Wohnung geraucht. Auf dem Balkon habe ich etwas umgestellt und alle Rauch Utensilien entsorgt und heute zB habe ich 4 Maschinen Wäsche gewaschen und liebe den Duft der durch die Wohnung zieht so extrem habe ich das vor 3 Wochen gar nicht wahrgenommen!

Das Forum erschien mir auch super seriös, ich bin über meine App und die bunte Suchmaschine darauf aufmerksam geworden. Der Rauchfrei Kalender liegt neben meiner Kaffeemaschine und jeden Morgen reiße ich eine Seite ab, während der Kaffee läuft das ist schon eine Art Ritual geworden, was mach ich nur wenn Tag 100 erreicht und der Kalender am Ende ist *lach

Im April bin ich an Tag 17 eingeknickt, heute hab ich ihn mit Bravour gemeistert

Was könnte mir in Zukunft gefährlich werden? Ich denke wenn ich in Stresssituationen “einknicke”. Ich muss immer wachsam und stur sein!

LG Ela

Verfasst am: 02. 09. 2022, 16:58
ElaLe87
ElaLe87
Dabei seit: 24. 08. 2022
Rauchfrei seit: 40 Tagen
Beiträge: 65 Beiträge

Liebe Cauca,

Das ist die [Markenname vom rauchfrei-Team entfernt] App (hoffe ich darf das hier schreiben)….habe mir die Premium Version geholt für einmalig 7 Euro (ein Witz wenn man überlegt, was man für Zigaretten im Monat ausgibt !!!). Naja wie auch immer, mich motiviert die App sehr. Und wenn ich mal den Drang hab eine zu rauchen schaue ich, wie viel ich schon geschafft habe, was ich gespart habe usw. Und wie gesagt, sie hilft mir auch mein Rauchverhalten zu analysieren und nicht wieder die Selben Fehler zu machen

LG Ela

Verfasst am: 02. 09. 2022, 15:47
Senifor
Senifor
Dabei seit: 19. 06. 2020
Rauchfrei seit: 57 Tagen
Beiträge: 283 Beiträge

Hallo,

ich lunze mal kurz hierein.
Schön, dass du es wieder anpacken willst. Worüber ich aber gestolpert bin, ist der Stress. Denkst du denn, dass du in Zukunft weniger Stress haben wirst oder eben gar kein Stress ? Ich glaube, das wäre eine unrealistische Erwartung. Ich denke, es gibt immer Stress - klar, kann man etwas reduzieren, aber komplett stressfrei ist wohl der Alltag von keinem hier.
Hast du einen Plan, wie du es angehen willst, wenn Stress aufkommt ?

LG Senifor

Verfasst am: 02. 09. 2022, 15:11
Cauca74
Cauca74
Dabei seit: 21. 08. 2022
Rauchfrei seit:
Beiträge: 31 Beiträge

Hallo ihr alle!

Ich werde in den nächsten Tagen meinen nächsten Versuch starten. Bin im August leider gescheitert, wieder aufgrund von Stress.

@Ela: was ist das denn für eine App? Hört sich toll an und ich bin für jede Hilfe dankbar.

LG Claudia

Verfasst am: 02. 09. 2022, 14:55
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Themenersteller/in
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 4066 Tagen
Beiträge: 7604 Beiträge

Zitiert von: ElaLe87
Liebe Feenkuss,

Wow schon 31 Tage weiter so!

Liebe Andrea,
mein Sohnemann hat mir deutlich zu verstehen gegeben, dass er findet ich stinke (hat er ja Recht nach den Zigaretten), dass es so viel Geld kostet und er nicht will, dass ich sterbe. Also alles eindeutig wichtige Gründe aufzuhören das Starterpaket hab ich mir nicht bestellt, nur den Kalender ich habe mir eine App runtergeladen, in die ich jedes Verlangen mit Intensität und Grund eintragen kann, die hilft mir sehr. Morgen ist Tag 17 und dann gehts immer weiter, ich bin guter Dinge!

Danke für deine Unterstützung und deine aufbauenden Worte! Wie war es bei dir damals? Wieso und wie hast du aufgehört?

Allen anderen viel Glück und gutes Durchhaltevermögen- ihr schafft das

LG Ela


Liebe Ela,

na da hat dir dein Sohnemann ja unverblümt die Wahrheit ins Gesicht gesagt. Wenns hilft: Kindermund tut Wahrheit kund; deine App ist intelligent angelegt, denn gerade die Frage nach dem Grund des Rauchens in einer bestimmten Situation, nach den Bedürfnissen dahinter bringt dich weiter. Bei meinem Raucherprotokoll war z.B. das Bedürfnis nach Pausen elementar. So habe ich nach einiger Zeit meinen ehemaligen Raucherplatz, meinen Küchentisch, zu einem Leseplatz umfunktioniert mit Zeitschriften und Büchern. Was hast du verändert in deiner Wohnung?

Aufgehört habe ich ganz konkret wegen meines Rasselns in der Lunge und überhaupt wegen des Hustens. Und weil es mir sehr gestunken hat mit dieser Qualmerei, dein Sohn hat ja so Recht!!! An einem Abend wieder mal aufgehört, habe ich online nach Hilfe gesucht und fand unsere Seite hier seriös. Und so hilfreich! die Tipps und Erläuterungen aus der Broschüre, vor allem aber auch die menschliche Wärme hier im Forum (hallo Natifo = Rauchfreizwilling) und die Erfahrung der alten Hasen haben mir Mut gemacht. Denn meine Zuversicht war anfangs sehr gering. Erst nach ein paar Monaten bekam ich Hoffnung auf dauerhafte Rauchfreiheit, um so mehr freut es mich, dass du bei Tag 17 schon guter Dinge bist. Ich drücke dir so sehr die Daumen für den Glauben an deinen Erfolg, du hat es dir verdient, dieses herrliche Körpergefühl und vieles mehr auf Dauer zu genießen.

Welche Situationen in deiner nahen und mittleren Zukunft könnten deiner Freiheit besonders gefährlich werden? Und wie könntest du dich darauf vorbereiten?

Herzliche Grüße
Andrea

Verfasst am: 01. 09. 2022, 22:43
Feenkuss
Feenkuss
Dabei seit: 16. 07. 2022
Rauchfrei seit: 55 Tagen
Beiträge: 48 Beiträge

Hallo,Elale87
ja ich denke immer nur für einen Tag.
Das mit deinem Sohn kenne ich auch. So war mein Sohn in dem alter auch.
Kinder sind da sehr direkt.
Aber was soll man da sagen:
Sie haben ja recht.
Und nach einiger Zeit später habe auch ich es begriffen.
Ich Wünsche dir und allen
Haltet durch es lohnt sich.
liche Grüße

Verfasst am: 01. 09. 2022, 21:45
ElaLe87
ElaLe87
Dabei seit: 24. 08. 2022
Rauchfrei seit: 40 Tagen
Beiträge: 65 Beiträge

Liebe Feenkuss,

Wow schon 31 Tage weiter so!

Liebe Andrea,
mein Sohnemann hat mir deutlich zu verstehen gegeben, dass er findet ich stinke (hat er ja Recht nach den Zigaretten), dass es so viel Geld kostet und er nicht will, dass ich sterbe. Also alles eindeutig wichtige Gründe aufzuhören das Starterpaket hab ich mir nicht bestellt, nur den Kalender ich habe mir eine App runtergeladen, in die ich jedes Verlangen mit Intensität und Grund eintragen kann, die hilft mir sehr. Morgen ist Tag 17 und dann gehts immer weiter, ich bin guter Dinge!

Danke für deine Unterstützung und deine aufbauenden Worte! Wie war es bei dir damals? Wieso und wie hast du aufgehört?

Allen anderen viel Glück und gutes Durchhaltevermögen- ihr schafft das

LG Ela