Juli 2022- Rauchfrei den Sommer genießen.

Verfasst am: 03. 08. 2022, 20:33
XT600E
XT600E
Dabei seit: 28. 06. 2022
Rauchfrei seit: 89 Tagen
Beiträge: 32 Beiträge

Klar ist hier noch was los.
Es ist wohl etwas zu warm für alles.
Ich habe heute mal kein Nikotinkaugummi genommen.
Sonst waren es 1-2 x tgl.
Das finde ich ja schon mal gut.
Ansonsten war ich heute irgendwie schlecht drauf, frustriert, gereizt.
Liegt das immer noch am Entzug ?Nach 33 Tagen? Also, wenn das so ist, frustriert es mich gleich noch mal……
Ich hoffe auf Besserung!
Einen schönen Abend

Verfasst am: 03. 08. 2022, 19:44
Senifor2
Senifor2
Dabei seit: 01. 08. 2022
Rauchfrei seit: 61 Tagen
Beiträge: 73 Beiträge

Huhu Sabse,

ich kann auch zweigleisig fahren

LG Senifor

Verfasst am: 03. 08. 2022, 19:39
sabse65
sabse65
Dabei seit: 16. 05. 2022
Rauchfrei seit: 30 Tagen
Beiträge: 115 Beiträge

Hallo hier ist ja gar nichts mehr los. Ist noch jemand da? Oder seid ihr alle umgestiegen?

Verfasst am: 01. 08. 2022, 16:16
SagNeinzuZ
SagNeinzuZ
Dabei seit: 08. 07. 2022
Rauchfrei seit: 76 Tagen
Beiträge: 24 Beiträge

Hallo allen neu Zugestiegenen und auch allen anderen Mitreisenden,

den neu Zugestiegenen sei zusätzlich ein herzliches Willkommen an Bord des Juli-Zuges gewünscht.

Hier ist viel passiert und viel geschrieben worden, seit ich das letzte Mal hier war. Ich habe mir das mal alles durch gelesen, dabei fiel mir ein Beitrag auf, auf den möchte ich hier mal näher eingehen, zitiere ihn deswegen jetzt auch hier.

Zitiert von: Gaby Fifka
Moin liebe Mitfahrer
Heute ist mein 7 Tag ohne Zigarette und es fällt mir wirklich schwer.
Zuhause ist es kein Problem . Aber auf der Arbeit bin ich jetzt die einzige die nicht Raucht ,wenn meine Kollegen eine Raucher Pause machen und ich mit raus gehen würde könnte ich nicht Garantieren nicht rückfällig zu werden . Deshalb Arbeit ich weiter, meine Kollegen finden das natürlich doof ,und verstehen es nicht .
Aber jeden weiteren Tag fällt das nein sagen leichter.
L.G Gaby


Es muss so um den Spätsommer 2020 herum gewesen sein, als ich bereits schon einmal hier war und mich dann durch einen damals schlimmen Troll leider habe raus graulen lassen. Dabei las ich von jemand anderem, ich weiß nicht mehr von wem, einen Rat an einen anderen User bezüglich der Raucherpausen mit Kollegen. Dieser Rat erschien mir damals wie heute sehr wertvoll. Mich betrifft es wenig, denn solche Raucherpausen in Gesellschaft rauchender Kollegen kenne ich kaum, schließlich sitzen wir meist alleine auf unseren Böcken.

Der Rat lautete in etwa so:

Wenn du die Kommunikation mit deinen Kollegen schätzt bei einer Raucherpause, dann gehe mit, bereite dir aber vorher rechtzeitig eine Tasse mit leckerem Tee deiner Wahl. Gehe in ein gutes Tee Geschäft, kaufe dir dort ein Tee-Ei, fülle es mit einem ebenfalls dort gekauftem leckeren Tee, brühe ihn dir auf, schaue dabei zu, wie sich das Wasser langsam verfärbt. Schau den immer dichter werdenden Teewolken in der Tasse zu. Und wenn dein Tee dann fertig ist, du ihn riechen kannst, dann stelle dich mit deiner Teetasse zu den Kollegen, dein duftender leckerer Tee schützt dich, du kannst mit ihm trotzdem an Gesprächen teilnehmen, rauchst aber nicht, denn Hände, Mund und Nase sind mit dem Tee und der Tasse beschäftigt.

Ich wünsche uns allen weiterhin viel Erfolg, eine immer besser werdende Gesundheit, stets gute Laune und jeden Tag ein klein wenig leichter fallender Druck,

G.M.

Verfasst am: 01. 08. 2022, 14:42
Senifor
Senifor
Dabei seit: 19. 06. 2020
Rauchfrei seit: 61 Tagen
Beiträge: 296 Beiträge

Hallo,

danke für das herzliche Willkommen.

Ob man sich zu viel mit Nichtrauchen beschäftigen kann ?
Hm, gute Frage. Aber ich seh das so: wenn ich mich nicht mehr mit dem Nichtrauchen beschäftige (und auch nicht mehr rauche), dann bin ich über den Berg. Dann brauche ich die Beschäftigung nicht mehr. Zur Zeit beschäftige ich mich noch viel damit, weil es einfach noch keine Routine ist. Dann brauche ich das aber auch noch

LG Senifor

Verfasst am: 01. 08. 2022, 14:23
XT600E
XT600E
Dabei seit: 28. 06. 2022
Rauchfrei seit: 89 Tagen
Beiträge: 32 Beiträge

Guten Tag allerseits ????
Eine Frage in die Runde:
Kann man sich auch zu viel mit dem Thema Nichtrauchen beschäftigen?
Und gerät dadurch wieder in den Schmachter rein?
Wer hat Erfahrung damit und teilt mir seine Erfahrungen mit?
Ich war Samstag auf einem Konzert: ohne Rückfall ????
Aber das war schon nicht soo leicht

Verfasst am: 01. 08. 2022, 00:59
NilsF
NilsF
Dabei seit: 27. 07. 2022
Rauchfrei seit: 67 Tagen
Beiträge: 72 Beiträge

@Sabse: ich sehe, wir zwei gehen das zeitgleich gemeinsam an... Zwilling nennt man das hier wohl Wie geht es Dir denn bisher? Hoffe Du hast körperlich nicht allzu schlimm gelitten.

Verfasst am: 31. 07. 2022, 23:30
NilsF
NilsF
Dabei seit: 27. 07. 2022
Rauchfrei seit: 67 Tagen
Beiträge: 72 Beiträge

Hi Demi, Susee, Senifor...
Ich hab im August - Zug eingecheckt... Kommt ihr mit???
:
Susee, brin:gst Du Eva mit??

Verfasst am: 31. 07. 2022, 23:18
Susee
Susee
Dabei seit: 13. 06. 2022
Rauchfrei seit: 110 Tagen
Beiträge: 156 Beiträge

Hallo Senifor,
-lich willkommen im Julizug.
Zwei Tage hast du schon geschafft. Mach immer weiter so, dann hast du ja das schlimmste bald hinter dir. Sei stolz auf dich, dass du das Rauchen aufgehört hast. Jetzt heißt es dran bleiben.
In der Anfangszeit haben mich Sudokus sehr gut abgelenkt. Hausarbeit oder irgendetwas anderes "Sinnvolles" war nichts für mich. Ich wollte einfach nur eine Pause und bei Sudokus hab ich mich auch nicht auf irgendwelche Probleme konzentrieren können.
Wie du das Problem des Ausgenutztwerdens angehen kannst, weiß ich leider auch nicht. Vielleicht deutlich nein sagen, den Kontakt abbrechen, keine Hilfe anbieten,... Aber für all diese Vorschläge kenne ich dich und deine Situationen viel zu schlecht oder auch eher gar nicht. Was ich dir aber sagen kann, egal wie schlecht es dir geht, eine Zigarette macht eine beschissene Situation nicht besser. Du ärgerst dich hinterher nur über dich selbst.
Hier schreiben und lesen lenkt auch ziemlich gut ab.
LG Susee

Verfasst am: 31. 07. 2022, 23:18
Susee
Susee
Dabei seit: 13. 06. 2022
Rauchfrei seit: 110 Tagen
Beiträge: 156 Beiträge

Hallo Senifor,
-lich willkommen im Julizug.
Zwei Tage hast du schon geschafft. Mach immer weiter so, dann hast du ja das schlimmste bald hinter dir. Sei stolz auf dich, dass du das Rauchen aufgehört hast. Jetzt heißt es dran bleiben.
In der Anfangszeit haben mich Sudokus sehr gut abgelenkt. Hausarbeit oder irgendetwas anderes "Sinnvolles" war nichts für mich. Ich wollte einfach nur eine Pause und bei Sudokus hab ich mich auch nicht auf irgendwelche Probleme konzentrieren können.
Wie du das Problem des Ausgenutztwerdens angehen kannst, weiß ich leider auch nicht. Vielleicht deutlich nein sagen, den Kontakt abbrechen, keine Hilfe anbieten,... Aber für all diese Vorschläge kenne ich dich und deine Situationen viel zu schlecht oder auch eher gar nicht. Was ich dir aber sagen kann, egal wie schlecht es dir geht, eine Zigarette macht eine beschissene Situation nicht besser. Du ärgerst dich hinterher nur über dich selbst.
Hier schreiben und lesen lenkt auch ziemlich gut ab.
LG Susee