April 2020 - wer fährt mit?

Verfasst am: 03. 04. 2020, 15:01
JaniceJo
JaniceJo
Dabei seit: 31. 03. 2020
Rauchfrei seit: 910 Tagen
Beiträge: 7 Beiträge

Vielen Dank für all' die lieben Worte von euch. Das baut mich richtig auf.

Heute ist ja erst Tag 2 und ich kann noch ganz gut mit dem "Schmacht" umgehen. Ich versuche mich hier zu Hause abzulenken, vorwiegend am Laptop, da hab' ich früher schon manchmal die Zeit bei vergessen und nicht ans rauchen gedacht. Vorsichtshalber habe ich den fast vollen Ascher draußen auf der Terrasse stehen lassen. Sollte ich mal Lust auf ne Zigarette bekommen, brauche ich nur ne Nase voll von diesem Gestank nehmen, dann sollte ich erstmal wieder in der Spur sein ;-) (tschuldigung, hatte ja schon geschrieben, dass ich den Geruch schon immer eklig fand und trotzdem jede Zigarette genossen habe, aber dann Hände waschen und Bonbon drauf). Ist vielleicht nicht für jeden gut, nochmal am "kalten Rauch" zu riechen, aber mir wird es helfen.

Ich freue mich auf eine schöne Reise mit euch!!

Verfasst am: 03. 04. 2020, 13:40
ChrisCullen
ChrisCullen
Themenersteller/in
Dabei seit: 30. 03. 2020
Rauchfrei seit: 913 Tagen
Beiträge: 69 Beiträge

Zitiert von: KetteRechts


Hey Chris, Du hälst wirklich tapfer durch bei den ganzen Nebenwirkungen und ich wünsche Dir, dass Du schon sehr bald die Gewinne des Rauchstopps mehr schätzen kannst, als die Entzugserscheinungen ausmachen.


Vielen lieben Dank für die guten Wünsche!

Wenn wir uns weiter so motivieren, packen wir es alle!!

Verfasst am: 03. 04. 2020, 13:11
KetteRechts
KetteRechts
Dabei seit: 28. 03. 2020
Rauchfrei seit: 911 Tagen
Beiträge: 53 Beiträge

Hey, unser April-Zug füllt sich schneller als ich dachte!! Super, dass wir Alle das gleiche Ziel haben

Herzlich Willkommen Anita, Franzi und Janice - Wir schaffen das zusammen und motivieren uns gegenseitig, und bleiben auch alle im Zug. Die Endstation ist weit, aber der Weg ist das Ziel. Jeder erreichte Tag ohne Qualm ist ein Gewinn und so machen wir es uns recht bequem und kurzweilig hier im Zug.

Hey Chris, Du hälst wirklich tapfer durch bei den ganzen Nebenwirkungen und ich wünsche Dir, dass Du schon sehr bald die Gewinne des Rauchstopps mehr schätzen kannst, als die Entzugserscheinungen ausmachen. Eigentlich weißt Du ja schon, was Dich erwartet, wenn diese Fesseln dann gesprengt sind..

Der Speisewagen ist ne gute Idee liebe Tanja, hoffentlich gibts da auch ein leckeres Tröpfchen für uns..

Verfasst am: 03. 04. 2020, 12:20
Bordeauxlover
Bordeauxlover
Dabei seit: 24. 01. 2020
Rauchfrei seit: 985 Tagen
Beiträge: 1588 Beiträge

Hallo, Ihr lieben Aprilzügler,

ich dachte, ich besuche Euch mal aus dem Januarzug. Schön, dass schon soviele Motivierte hier loslegen! Ich verspreche Euch, es wird besser und einfacher! Nur ein bisschen Geduld haben. Ich habe in den ersten Wochen gefühlt 10-20 mal täglich ans Qualmen gedacht. Jetzt immer noch täglich, aber nur noch 1-2 mal. Und das wird bestimmt auch noch besser. Nichtmehrrauchen ist halt ein Marathon und kein Sprint. Aber wenn ich es schaffe, schafft Ihr alle es bestimmt auch! Bei mir waren es 42 Jahre Dauerdunst mit täglich 20-25 Kippen und nur kurzen Unterbrechungen von zusammenaddiert vielleicht 8 Monaten. Und nie war die Zeit zum Aufhören besser als jetzt! Also: Haltet durch, genießt es, und bleibt gesund!

Liebe Grüße
vom Bordeauxheini

Verfasst am: 03. 04. 2020, 11:33
anitajasmin
anitajasmin
Dabei seit: 30. 03. 2020
Rauchfrei seit: 915 Tagen
Beiträge: 122 Beiträge

Liebe Tanja..ich freue mich über die schnelle Antwort. Ja.. ablenken ist noch ein bisschen schwierig.. in dieser Zeit von Corona. Trotzdem will ich es schaffen.. Ich Kämpfe mit den ständigen Gedanken nicht zu rauchen. Meinem Herzen bzw. meinem Butdruck geht es sehr gut... Ich bin ein absoluter Stressraucher "oder war es".. arbeite in der mobilen Pflege... und genau da ist Ausdauer sehr wichtig... die ging aber Stück für Stück verloren. Deshalb muss Schluss sein... nachher gehe ich zur Physio... Rückenmassage... und dann mache ich etwas Gartenarbeit zur Ablenkung. Wenn nur nicht diese ständigen Gedanken ans Rauchen wären. LG Anita

Verfasst am: 03. 04. 2020, 11:29
Franzi8529
Franzi8529
Dabei seit: 30. 03. 2020
Rauchfrei seit: 916 Tagen
Beiträge: 10 Beiträge

Hallo Ihr lieben,

ich habe meine letzte Kippe am 26.03.20 abends geraucht und seid dem Rauchfrei,
es ist schön das ihr auch alle aufhört und durch das lesen ich sehe das ich nicht alleine da stehe und es mir hilft, mit hart zu bleiben.
Wer meine aufhör geschichte lesen mag es steht unter dem " seid 27.03.20 Rauchfrei"

ansonsten würde ich mich gern mit in den Zug schmeißen um die ablenkung zubekommen.

Lieben Gruß Franzi

Verfasst am: 03. 04. 2020, 11:26
kumulus
kumulus
Dabei seit: 11. 10. 2014
Rauchfrei seit: 2910 Tagen
Beiträge: 1714 Beiträge

Oh weh, jetzt hate ich ganz vergessen Janice und ChrisCollum guten Morgen zu wünschen.
Ich sitze hier im "halbhomeoffice" da vergisst man schon mal den Anstand.



Guten Morgen!!!!!!
Wie sieht es bei Euch aus? Seid Ihr auch gerade zu Hause, oder außerhalb der Arbeit?
Unser aller Abläufe haben sich massiv verändert, weshalb es sicher nicht de schlechteste Zeit its, das Rauchen aufzugeben.
Keine Cafés und Kneipen, Bahnhöfe, Biergärten, Cliquen.... der soziale Druck ist sicher viel niedriger als sonst, der Persönliche bestimmt beim Einzelnen höher.

Wie verändert Ihr die Riten?

Verfasst am: 03. 04. 2020, 11:18
kumulus
kumulus
Dabei seit: 11. 10. 2014
Rauchfrei seit: 2910 Tagen
Beiträge: 1714 Beiträge

Hallo Anita, schön, dass Du da bist und so konsequent!
Geht es Dir den seit Deinem Rauchstopp schon etwas besser mit dem Herzen?
Bemerkt Du schon kleine Verbesserungen?
Wie lenkst Du Dich ab?

Liebe Grüße!
Tanja

Verfasst am: 03. 04. 2020, 10:34
anitajasmin
anitajasmin
Dabei seit: 30. 03. 2020
Rauchfrei seit: 915 Tagen
Beiträge: 122 Beiträge

Guten Morgen!!! Bin das erste mal in einem Forum.. Bin sehr froh darüber, das es heute diese Möglichkeit gibt. Ich habe seit dem 28.03. Keine Zigarette mehr angefasst. Genau an diesem Tag war ich in der Notfallambulanz mit einem RR von 205/110. Ich habe keine Lust durch mein eigenes Verschulden einen Herzinfarkt o. Schlaganfall zu bekommen. Ich weiß es wird sehr schwer... 35 Jahre aktive Raucherin.. Aber ich muss hart bleiben..lg

Verfasst am: 03. 04. 2020, 10:10
ChrisCullen
ChrisCullen
Themenersteller/in
Dabei seit: 30. 03. 2020
Rauchfrei seit: 913 Tagen
Beiträge: 69 Beiträge

Vielen Dank an alle, die einem so toll motivieren! Es macht Freude hier reinzuschauen!

4 Tage sind rum bei mir. Ich habe die erste Nacht etwas besser geschlafen. Macht Hoffnung, dass auch die anderen Probleme bald etwas abflachen.

Es ist ein langer Weg und klar, der psychologische Aspekt ist am Ende entscheidend. Ich schaue für mich aber nur von Tag zu Tag, von Stunde zu Stunde. Was in 2 Wochen ist oder so, ist mir erstmal egal. Darum kümmere ich mich dann in 2 Wochen .

Wünsche Euch allen einen schönen Tag. Ich dreh jetzt gleich bei herrlichem Sonnenschein meine Nordic Walking Runde.