Wohnzimmer von Indschaaner

Verfasst am: 22.07.2020, 19:32
Indschaaner
Indschaaner
Themenersteller/in
Dabei seit: 21. 07. 2020
Rauchfrei seit: 1433 Tagen
Beiträge: 5 Beiträge

Wo fange ich an?

Ich bin 38 Jahre alt, rauche seit 26 Jahren

Verfasst am: 22.07.2020, 19:37
Christiankneip
Christiankneip
Dabei seit: 02. 10. 2019
Rauchfrei seit: 1721 Tagen
Beiträge: 914 Beiträge

Willkommen im Club...ist dies dein erster Versuch mit dem Aufhören? Wünsche dir viel Erfolg.Mir hat der Austausch hier sehr geholfen. Gruss Christian

Verfasst am: 22.07.2020, 19:44
Indschaaner
Indschaaner
Themenersteller/in
Dabei seit: 21. 07. 2020
Rauchfrei seit: 1433 Tagen
Beiträge: 5 Beiträge

Der Rest meines Beitrages wurde geschluckt

Verfasst am: 22.07.2020, 19:51
Indschaaner
Indschaaner
Themenersteller/in
Dabei seit: 21. 07. 2020
Rauchfrei seit: 1433 Tagen
Beiträge: 5 Beiträge

Wo fange ich an?

Ich bin 38 Jahre alt, rauche seit 26 Jahren und seit 5 Jahren ca. Bis zu 25 Zigaretten am Tag. Die Zigarette am Morgen war die beste.

Rauchstopp war gestern, am 21.07.2020, um 20 Uhr

Geplant hatte ich diesen Tag nicht, allerdings wollte ich seit 14 Tagen aufhören. Ich habe in dieser Zeit viel über das Rauchen und nicht Rauchen gelesen. Allen Carr, Dr. Frädrich und vieles mehr.
Ich habe mein Rauchverhalten beobachtet und analysiert.
Dann habe ich 2 Tage auf der Arbeit nicht geraucht. Es war nicht soo schwer einfach nicht mehr rauchen zu gehen. Habe aber viel daran gedacht.
Ich mag aber einfach nicht mehr rauchen! Es stinkt, es kostet viel Geld, mir geht es mittlerweile auch auf die Lunge, es kostet Zeit.... usw usw.

Seit gestern hatte ich also keine Zigarette mehr.
Ich habe mir heute frei genommen spontan und das war auch ganz gut denn ich war einfach saumüde
Bin vom Bett auf die Couch, habe tee getrunken und Kleinigkeiten gegessen.
Das Gefühl ist nicht so schlimm dass man es nicht aushält aber stetig da, das habe ich auch vorher gemerkt als ich auf der Arbeit war.
Da es mein erster Versuch ist, weiß ich nicht ob es schlimmer wird oder schnell vergeht. Ist wohl auch bei jedem anders. Entzugserscheinungen hatte ich definitiv keine.

Ich merke aber nach nun fast 24 std. dass meine Zuversicht oder eher das gut zureden abnimmt. Es geht mir aber dennoch ganz gut. Ich weiß das kann sich ändern.

Also auf die nächsten 24 Stunden

Verfasst am: 22.07.2020, 19:53
Indschaaner
Indschaaner
Themenersteller/in
Dabei seit: 21. 07. 2020
Rauchfrei seit: 1433 Tagen
Beiträge: 5 Beiträge

Danke Christian und danke Glückskeks

Verfasst am: 22.07.2020, 21:04
ElliB
ElliB
Dabei seit: 03. 07. 2020
Rauchfrei seit: 1448 Tagen
Beiträge: 26 Beiträge

Hallo Indschaaner,

Dein "Ich mag aber einfach nicht mehr rauchen" ist doch der perfekte Slogan für Deinen Start in ein neues Leben. :-)

Mit Sturheit und Duchhaltevermögen schaffen wir das.

Viele Grüße. :-)

Elli

Verfasst am: 23.07.2020, 16:14
Indschaaner
Indschaaner
Themenersteller/in
Dabei seit: 21. 07. 2020
Rauchfrei seit: 1433 Tagen
Beiträge: 5 Beiträge

Danke euch beiden für die aufmunternden Worte

Heute geht es mir schon besser, also die Müdigkeit ist nicht mehr so stark und das leere nervöse Gefühl ist auch sehr schwach geworden.
Ja... ich denke immer noch an die Kippe, heute morgen wieder auf dem Weg zum Zahnarzt
Nur eine.... dann kannst du ja eh erstmal nicht mehr rauchen.
Hahhaha da kam zum Glück die Bahn und der Anfall war vorbei.

Und ich habe plötzlich soooo viel Zeit

Verfasst am: 23.07.2020, 18:53
Lesirma
Lesirma
Dabei seit: 10. 12. 2019
Rauchfrei seit: 1656 Tagen
Beiträge: 1654 Beiträge

Hi Indschaaner,
ich freue mich, dass ich dich in einem Wohnzimmer besuchen kann. Wie darf ich dich unterstützen. Aufgehört haste ja schon mal. Sehr gut. Und gespürt, wie das ist, wenn man sich nicht mehr nachgibt und raucht. Ein Weilchen bleiben die Symptome bei allen, wie lange und wie stark ist halt verschieden. Ich drücke dir die Daumen, dass du durchhälst.
Ganz liebe Grüße
Lesirma