Von heute auf morgen nicht mehr Rauchen...

Verfasst am: 17.09.2015, 21:09
Micha2611
Micha2611
Themenersteller/in
Dabei seit: 15. 09. 2015
Rauchfrei seit: 3180 Tagen
Beiträge: 5 Beiträge

Hallo ich heiße Michael und bin 28 Jahre alt.

Ich rauche jetzt seit 5 Tage nicht mehr und es ist sehr schwer für mich.
Ich hatte am 10.09.2015 einen Spontanpneumothorax ( einen Kollaps des linken Lungenflügels) morgens vor der Arbeit und merkte nur starke Schmerzen in der Brust und im Rücken. Dachte mir erst hm...vielleicht ist es nur eine Verspannung und ging trotz schmerzen arbeiten. Am zweiten Tag entschloss ich mich, da die Schmerzen nicht nachließen zum Krankenhaus zu fahren. Dort wurde dann nach mehreren Untersuchungen ein Spontanpneumothorax festgestellt. Mir wurde sofort ein Schlauch durch die Brust in die Lunge geführt und ich musste 6 Tage im Krankenhaus bleiben. Der Arzt erklärte mir das sowas vorwiegend bei großen schlanken Männern vorkommt die Raucher sind und legte mir nahe das Rauchen sofort ganz aufzugeben da ich sonst mit 35-40 Jahren gesundheitlich sehr schnell abbauen könnte und die Wahrscheinlichkeit über einen erneuten Kollaps sehr hoch sei.

Soviel zu meiner Vorgeschichte.

Ich hörte natürlich sofort mit dem Rauchen auf und habe jetzt seit 5 Tagen keine Zigarette mehr in der Hand gehabt oder geraucht. Meinen Vorrat an Zigaretten habe ich bereits weiterverkauft und alles aus der Wohnung verbannt.
Trotzdem habe ich immer noch einen unglaubliche sucht nach einer Zigarette. Habe mir bereits [Markenname vom rauchfrei-Team entfernt] Spray zugelegt was aber nur bedingt hilft und bei mir nach der Benutzung mega Schluckauf verursacht.

Meine Frage wie schafft ihr es von der sucht Abstand zu nehmen und durchzuhalten ?
Wann nimmt das Verlangen nach einer Zigarette ab ?

Ich werde nicht mehr anfangen zu Rauchen das habe ich mir geschworen aber die Sucht ist echt heftig und macht mich manchmal echt fertig und depressiv. Ich hoffe hier Menschen zu finden die durch die gleichen Strapazen wie ich gehen und das man sich vielleicht gegenseitig helfen kann von der Sucht loszukommen.

Lieben Gruß und auf ein Rauchfreies Leben

Verfasst am: 17.09.2015, 21:19
schnucke46
schnucke46
Dabei seit: 15. 10. 2014
Rauchfrei seit: 3175 Tagen
Beiträge: 2342 Beiträge

Hallo Michael,
so jung und so eine Geschichte, krass....
Mir hilft es hier zu lesen und zu schreiben, Ablenkung ist am besten!
5 Tage hast du schon geschafft, das ist wirklich toll und du kannst stolz auf dich sein!!!
Ich benutze Nikotinpflaster, aber nach 5 Tagen ist das vielleicht nicht mehr angebracht, oder, hmmmm...???

Ich drücke dir ganz fest alle Daumen

Auf in ein RAUCHFREIES und GESUNDES Leben

Liebe Grüße
Conny

Verfasst am: 18.09.2015, 02:41
Lacronimus
Lacronimus
Dabei seit: 05. 02. 2014
Rauchfrei seit: 3202 Tagen
Beiträge: 307 Beiträge

Glückwunsch zum Entschluss aufzuhören.
Mach dir immer wieder klar das du aufhören willst. Das hilft schon ein Stück weit. Sich immer wieder bewusst gegen das Rauchen entscheiden.
5 Tage sind wirklich anstrengend. Ich hatte nach 5 Tagen solangsam das Gefühl es wird besser. Nach 7-9 Tagen wurde es aber dann wieder schlimmer ;) kommt natürlich auch immer drauf an was man so treibt. Ablenkung ist immer gut. Hier schreiben und lesen oder sportlich betätigen. Falls dir was in der Hand fehlt Karotten knabbern oder Tee trinken.
Ich denke nach 10 dürftest schon langsam feststellen das es "leichter" wird. Aber leider darfst dich nicht täuschen lassen. Das Nikotinteufelchen schlägt immer weider zu. Aber es wird seltener. Ich stehe auch noch relativ am Anfang. Ich merke nun nach fast 4 Wochen das es über weite Teile völlig leich tvon der Hand geh tund bekomme dann eine Teufelskeule.
Da solltest versuchen dir klar zu machen das die Sucht auch gern deine Gedanken manipuliert ;) Eine ist nicht so schlimm...eine geht doch...kannst ja wieder aufhören....von eienr stirbt man nicht...hast eionmal den Entzug geschafft dann geht auch nen zweiter....ach rauchst ebenb nur bei xyz sonst hörst auf....nur eine weil Sonntag ist.....
Nicht das ich all diese gedanken hatte aber sowas in der Art könnte auf dich zukommen. (Bei jedem ist der Entzug etwas anders). Ich mache nun glaub ich meinen vierten Entzug. Ich hoffe es bleibt bei deinem ersten das du dann nciht mer rauchst ;) Daher mach dich mit deinem Feind vertraut ;)

Verfasst am: 18.09.2015, 07:48
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3997 Tagen
Beiträge: 8903 Beiträge

Hallo Michael, toll das Du hier bist. Die ersten 7-10 Tage sind eigentlich die schwierigsten. Der Entzug verläuft oft in Wellen, wo in gewissen Abständen Schmachtattacken über dich kommen. Es gibt ja diese schöne Regel von Allan Carr "3 Tage, 3 Wochen, 3 Monate". So ganz aus der Luft gegriffen ist dies nicht. Der eignetliche Kampf ist der, gegen die altern Rituale. Man muss neue Gewohnheiten schaffen und für Ablenkung sorgen.

Du wirst schnell erste Besserungen merken (besser riechen, besser atmen...) und merken, wie sich die Lebensqualität verbessert.

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 18.09.2015, 20:05
Micha2611
Micha2611
Themenersteller/in
Dabei seit: 15. 09. 2015
Rauchfrei seit: 3180 Tagen
Beiträge: 5 Beiträge

Vielen Dank für euren Mut !! Das tut echt gut.

Verfasst am: 19.09.2015, 09:27
Frau-M
Frau-M
Dabei seit: 21. 06. 2015
Rauchfrei seit: 3221 Tagen
Beiträge: 751 Beiträge

Hallo Miachael,

du hast die erste Woche geschafft!!! Gratulation, du machst das wirklich super - einfach weiter so



Weißt du schon womit du dich belohnen wirst?

LG Julia

Verfasst am: 19.09.2015, 09:43
schnucke46
schnucke46
Dabei seit: 15. 10. 2014
Rauchfrei seit: 3175 Tagen
Beiträge: 2342 Beiträge

[color=blue]1 Woche schon rum!!![/color]

Wie schön ist das denn?!?!

Weiter so
LG Conny

Verfasst am: 20.09.2015, 19:12
Micha2611
Micha2611
Themenersteller/in
Dabei seit: 15. 09. 2015
Rauchfrei seit: 3180 Tagen
Beiträge: 5 Beiträge

Danke an alle, ich bin selber ganz stolz auf mich das ich es trotz echt starkem verlangen aushalte und es auch weiter durchhalten werde ????

Ich bin froh wenn es endlich einfacher wird auch vom psychischen, denn das ist meiner Meinung nach mit das schlimmste.

Verfasst am: 20.09.2015, 20:38
Finachen
Finachen
Dabei seit: 05. 09. 2015
Rauchfrei seit: 3187 Tagen
Beiträge: 5 Beiträge

Hallöchen Micha,

herzlichen Glückwunsch zu Deinem 8 rauchfreien Tag :-) Superklasse, Du kannst sehr stolz auch Dich sein und Du hältst sicher durch. Du schaffst das!

Liebe Grüße
Finachen

Verfasst am: 29.09.2015, 23:55
Micha2611
Micha2611
Themenersteller/in
Dabei seit: 15. 09. 2015
Rauchfrei seit: 3180 Tagen
Beiträge: 5 Beiträge

Jetzt habe ich es 17 Tage ohne Zigarette geschafft

Könnt ihr mir sagen wann das Verlangen abnimmt ? Habe nämlich immer noch sehr oft das Verlangen eine Zigarette zu rauchen nur die Worte des Arztes halten mich ab und der Wille endlich rauchfrei zu sein.
Hab jetzt schon öfters geträumt ich hätte mir eine Zigarette angemacht und erschrecke dann im Traum das ich rauche und höre sofort auf. Vielleicht ist das ja ein gutes Zeichen das ich schon im Traum merke das ich "Nichtraucher" bin.