Tapetenwechsel

Verfasst am: 06.04.2021, 10:14
Witalinsky
Witalinsky
Themenersteller/in
Dabei seit: 07. 02. 2021
Rauchfrei seit: 917 Tagen
Beiträge: 125 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

Zur Feier meines einmonatigen Nichtraucher-Dasein möchte ich ein neues Zimmer eröffnen. Ich kann ja meine Gäste nicht immer in meinem ungemütlichen kleinen, dunklen Kämmerchen begrüßen. Zumal in dem letzten Monat auch innerlich viel passiert ist mit mir. Da ist soviel Lebensmut und Lebensfreude zurückgekehrt, trotz z.T. grosser Probleme: Nicht alle Menschen kommen klar mit dem, der ich nach zwei Klinikaufenthalten, monatelangen Therapien und dann sogar noch dem Rauch-Stop geworden bin. "Therapie heißt Veränderung", ist ja auch eins meiner Mottos (Motten?) hier, deswegen denke ich, ein Tapetenwechsel ist jetzt genau das Richtige für mich!!! Das hab ich mir verdient, mich ein wenig in besseres Licht zu rücken!!! Mir die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Mich selbst ein wenig feiern!!!
Wer mitfeiern mag: Der Kaffee ist aufgesetzt, der Kuchen im Ofen. Macht's euch gemütlich, ich setz mich dann gleich zu euch... Wer Sekt trinken will, muss ihn aber selber mitbringen. Ich bin trockener Alkoholiker... da hab ich keinen Alkohol im Haus ... Ich hoffe, ihr genießt es trotzdem und habt eine schöne Zeit mit mir.

Verfasst am: 06.04.2021, 10:31
Petra_NMS
Petra_NMS
Dabei seit: 03. 01. 2020
Rauchfrei seit: 1602 Tagen
Beiträge: 2623 Beiträge

Moin Andreas,

Ich hoffe, Du hast nix dagegen, wenn ich zur Einweihung ein paar Blümchen vorbeibringe? Für Sekt ist es mir noch zu früh



Herzlichen Glückwunsch zu Deinem ersten Monat eines rauchfreien Lebens! Jetzt schön stur bleiben und dem keinen Raum geben.

Mach weiter so - herzliche Grüße Petra

Verfasst am: 06.04.2021, 11:10
janipiep
janipiep
Dabei seit: 02. 03. 2021
Rauchfrei seit: 1178 Tagen
Beiträge: 501 Beiträge

Hallo Andreas,

Mensch, hier hast du's ja total schön! Herzlichen Glückwunsch zur neuen Tapete, und herzlichen Glückwunsch zum vollendeten ersten Monat. Ich freue mich sehr für dich und ich hoffe, du bist richtig stolz auf dich.

Für mich sind Kaffee und Kuchen ganz hervorragend geeignet zum Feiern.
Und ich hab ein paar Partyballons dabei.


Liebe Grüße
Jani

Verfasst am: 06.04.2021, 11:36
Mointsje1920
Mointsje1920
Dabei seit: 16. 01. 2021
Rauchfrei seit: 1237 Tagen
Beiträge: 380 Beiträge

Glückwunsch auch von mir für einen gut geschafften ersten Monat. Schön hell ist es jetzt in deiner Bude, die Gäste geben sich die Klinke in die Hand! Ich nehme mal einen

und wünsche dir weiterhin viel Erfolg in allen Dingen!!
Liebe Grüße von Ilona

Verfasst am: 06.04.2021, 12:30
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 4671 Tagen
Beiträge: 8151 Beiträge

Hallo Andreas,

zufällig las ich jetzt von deinem neuen hellen Wohnzimmer und habe mich so für dich gefreut, dass ich dir Blumen für dein Wohnzimmer mitbringe: Tulpen in sonnengelb .

Wie du bin ich trockene Alkoholikerin (seit sehr vielen Jahren) und stoße mit dir mit einem Fruchtsaftcocktail (100 % alkoholfrei) an.rn: Hoch sollst du leben mit einem Monat in Rauchfreiheit, du hast es trotz deiner besonderen Belastungen geschafft und das ist herrlich. Ich bin auch bipolar und kenne die Abstürze ins Dunkle, du hast wirklich Schwerarbeit geleistet. Bravo!!!!

Besonders freue ich mich auch darüber, dass du selber findest, dass du es dir gut gehen lassen darfst!

Wie findest du, dass ich dich jetzt auch ein klein wenig warne, nicht zu weit nach oben zu gehen mit der Stimmung? Also gerade in einer sehr guten Stimmung besonders aufzupassen, dass du nicht hinlangst?

Und wie belohnst du dich sonst noch zu deinem großartigen ganzen Monat?

Dir die Daumen drückende Andrea voller Mitfreude für dich

Verfasst am: 06.04.2021, 13:53
miezhaus
miezhaus
Dabei seit: 23. 05. 2014
Rauchfrei seit: 3651 Tagen
Beiträge: 4214 Beiträge

Guten Tag Andreas,

ich bedanke mich ganz herzlich bei Dir für Deinen Besuch in meinem Miezhaus. Auf meinem Weg in Dein Kämmerlein kam ich an diesem neuen Wohnzimmer vorbei, mit den frischen Tapeten, aus dem es auch noch nach Kaffee duftet! Wie schön daß Du jetzt hier wohnst. Dieses zu Deinem einmonatigen Jubiläum als Nichtmehrraucher zu eröffnen, halte ich für eine großartige Idee. Hierzu übrigens meinen herzlichen Glückwunsch!

Also was die Auswirkungen des Nichtmehrrauchens und besonders auch dessen Schaffenkönnens, dessen Erhaltungsfähigkeit angeht, bin ich völlig bei Dir, denn diese habe ich auch erlebt. Als meine letzten Stürme abgeklungen waren, hatte ich den Gedanken "wenn ich das schaffen kann, was kann ich denn dann noch alles schaffen???" im Kopf. Und tatsächlich: in den letzten Jahren haben sich große Veränderungen in meinem Leben ergeben, nicht alle störungsfrei (das lag aber nicht am Nichtmehrrauchen, sondern daran, daß eben nicht einfach immer alles im Leben reibungslos vonstatten geht), wie ich gerne zugebe. Aber alle, wenn man sie bündelt, haben auf diesen Erfolg zugeführt: ich hab echt was für mich getan. Und das, möchte ich ohne zu Flunkern behaupten, hat seinen Anfang im Rauchstopp genommen (hätte ich nicht mit dem Rauchen aufgehört, wäre dieses nicht passiert, daraus hätte sich jenes nicht ergeben usw, und dann wäre ich heute nicht hier wo ich bin). Ich möchte Dir nicht versprechen, daß es auf Dich ebenso tiefgreifende Auswirkungen hat. Aber auf Dich, auf Dein Verständnis von Dir selber, wird es absolut solche positiven Auswirkungen haben, das kann ich Dir glaube ich schon versprechen! Und das ist auch das Durchhalten wert, egal wie die Schmachtstürme auch wüten mögen - das war es wirklich wert.

Da Du Deine künstlerischen Ambitionen ansprichst - auch dafür schaffst Du unbedingt Raum, indem Du den Rauchstopp durchziehst! Denn erstens schaffst Du Zeit dafür (man sollte gar nicht glauben, wie viel Zeit rauchen bindet! Von der ständigen Unterbrechung von Gedankenflüssen, weil sich die Sucht meldet, die Futter will, selbst wenn es nur unbewußt ist, sind es jedesmal Störfaktoren, über den Vorgang des Zigaretteholens oder -nehmens/-anzündens/-abaschens/-ausdrückens, und das machtest Du ja am Tag wie oft? 30mal?, bis hin zur Beschaffung, sei es beim Einkauf oder extra, weil nichts mehr da war - sooo viel Zeit buchstäblich verpufft, das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen). Und zweitens wie eben kurz angesprochen, auch die gedanklichen und emotionalen Kapazitäten schaffst Du Dir, da Du leichter mit Deinem Kopf bei Deiner Kreativität bleiben kannst. Kommt ja nicht regelmäßig so ein Suchtgnom vorbei, stört und quäkt "Hey! Krieg ich hier gefälligst mal meinen Stoff???" Da fließen die Gedanken ganz anders. Auch etwas, das ich Dir versprechen kann.

Ich glaube, die Erfahrung, daß große Teile unserer bisherigen Entourage nicht mehr so richtig folgen können, wenn wir angefangen haben, für uns selbst zu sorgen, sei es mittels stationärer Aufenthalte, der Widersagung abträglicher Süchte oder wodurch auch immer, haben viele von uns. Es geht ja nicht nur um persönliche Veränderungen, sondern auch darum, Entscheidungen zu treffen, die vielleicht nicht für alle nachvollziehbar sind, vielleicht nicht einer allgemein anerkannten Logik folgen, und nur dazu geeignet sind, Dich persönlich glücklicher zu machen. Doch auf der anderen Seite scheinen sich dann Menschen zu finden, die diese Erfahrungen teilen, begreifen, nachvollziehen können. Mit denen eine gemeinsame Wellenlänge besteht. Und zu denen mehr Tiefe aufgebaut werden kann, als je zu jenen aufgebaut werden konnte, die plötzlich nicht mehr interessiert sind oder mit uns mitgehen möchten oder was auch immer. Das verurteile ich auch nicht, ich weiß auch, daß mit mir nicht mehr jeder Mensch aus meiner Vergangenheit etwas anfangen kann. Und das ist jedermanns persönliches Recht, das macht keinen zu einem schlechteren Menschen. Objektiv betrachtet, ist es ja vielleicht auch ganz schön schwer, unsere Entscheidungen und Veränderungen nachzuvollziehen, das muß man seinem Umfeld ja auch lassen. Aber ist es nicht schön für uns, uns nunmehr in einer Gesellschaft wiederzufinden, die mit unseren Baustellen was anfangen kann? Und die zu uns Zugang haben und wir zu ihnen? Finde ich einen Riesengewinn für uns und bereue daher die Erfahrungen, die ich gemacht habe, keinen Moment lang. Kann ich Dich einladen, es genauso wahrzunehmen?

Und jetzt KAFFEE UND KUCHÄÄÄÄÄN!!!! zur Feier des Tages Andreas. Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Erfolg heute, Du machst das sehr toll und reflektiert. Geh Deinen Weg weiter und laß Dich nicht beirren, egal was da noch kommt. Für heute wünsche ich Dir weiterhin einen guten Rauchfrei-Tag, viel Power, und auch weiterhin den Optimismus und das Licht, das Du hier in diesem Wohnzimmer angeschürt hast. Ganz viele Grüße sendet Dir

die Miez

Lydia

Verfasst am: 06.04.2021, 16:56
Schwälbchen
Schwälbchen
Dabei seit: 21. 11. 2020
Rauchfrei seit: 1164 Tagen
Beiträge: 122 Beiträge

Hey Andreas,

Schön hast Du es hier, hab was zu Einweihung mitgebracht
enk:

Danke auch für Deinen Besuch bei mir, hat mich sehr gefreut. Auch dass Du ähnliche Gedanken zum Thema Depression/Ängste und Rauchen hast.

Genieß Deine Tag, Du hast es Dir verdient

Verfasst am: 06.04.2021, 19:52
srrauchfrei
srrauchfrei
Dabei seit: 04. 10. 2016
Rauchfrei seit: 2790 Tagen
Beiträge: 4300 Beiträge

Hallo Andreas,

ein ganzer Monat ist geschafft, dazu gratuliere ich Dir
gerne und sehr herzlich!
Deine Entschlossenheit beeindruckt mich, das möchte ich
Dir mitteilen.
Der Umzug in ein helleres Zimmer, ohne das alte zu
verschließen, ist bestimmt eine gute Idee.



Bisschen Deko... so, für Kaffee ist es mir zu spät,
aber ist noch Kuchen da?

Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg,

Silke

Verfasst am: 06.04.2021, 21:12
Française
Française
Dabei seit: 22. 09. 2020
Rauchfrei seit: 1337 Tagen
Beiträge: 3699 Beiträge

Hallo Andreas,

lichen Glückwunsch zum ersten vollen Monat in der Frischluft-Challenge



Kuchen, Kuchen, Kuchen

Woher weißt du das ich so gerne Kuchen esse

Hübsch dein neues Wohnzimmer

Ich stelle noch einen Ofen hinein, kann man derzeit gut gebrauchen

Liebe Grüße und einen schönen rauchfreien Abend!

Ich rauche NIE mehr weil es mir genauso gefällt
Elli

Verfasst am: 07.04.2021, 15:19
Atomics
Atomics
Dabei seit: 27. 01. 2021
Rauchfrei seit: 1172 Tagen
Beiträge: 14 Beiträge

glückwunsch und respekt zum monat ;)

weitermachen