Motivation und Ausdauer, davon brauche ich mehr...

Verfasst am: 21.11.2022, 12:43
ELENA57
ELENA57
Themenersteller/in
Dabei seit: 11. 10. 2022
Rauchfrei seit: 469 Tagen
Beiträge: 3 Beiträge

Hallo zusammen. Das ist quasi meine Forum-Prämiere bin am verzweifeln. Rauche seit mehr als 40 Jahren, habe nicht mal Gefallen dran und kann partout nicht aufhören.

Einen neuer Versuch-seit letzten Samstag, den 19. November. Ich habe um 20:00 Uhr gaaaanz genüßlich, ohne Handy, Fernseher oder Musik meine letzte Zigarette geraucht, ganz für mich allein.

Gestern waren meine beiden Kinder, meine Schwiegerkinder und meine beiden Enkel (fast 5 Jahre und fast 3 Monate alt) zu Besuch. Es war ein super toller Nachmittag. Ich habe den Tag im Kreise meiner Lieben sehr genossen und es fiel mir nicht schwer auf Zigaretten zu verzichten.

Am Abend war ich sehr glücklich und stolz auf mich!

Doch heute, den ganzen Vormittag... könnte ich 3 Zigaretten hintereinander und auf einmal rauchen, trotz Nikotinpflaster! Ich hatte mich bereits mit zuckerfreiem Kaugummi eingedeckt. Bisher war ich nicht der Kaugummifan, doch ich kaue schon seit Stunden und ziehe den frischen Mintgeschmack ein.

Dazu muss ich noch sagen, ich habe täglich etwa eine Schachtel geraucht und bisher keinen Grund gefunden aufzuhören. Bis vor ungefähr 8 Wochen. Da erfuhren wir, dass ein langjähriger Freund von uns an Lungenkrebs erkrankt ist. Als es entdeckt wurde, war sein Körper bereits voller Metastasen. Das war der Punkt für mich, endlich aufzuhören. Seitdem versuche ich es fast täglich und komme nicht voran.

Es ist verdammt schwer!

Immer wieder habe ich hier gelesen, konnte mich bisher zum schreiben, nicht überwinden.
Let's go

Verfasst am: 21.11.2022, 14:25
Bolando
Bolando
Dabei seit: 14. 09. 2018
Rauchfrei seit: 2194 Tagen
Beiträge: 2680 Beiträge

Hallo Elena,
herzlich willkommen in unserer Gemeinschaft.
Ja, leicht ist es nicht, aber dass du nicht vorankommst, kann ich noch nicht sehen. Du machst Erfahrungen und dass du nach 8 Wochen noch nicht aufgegeben hast, zeigt deinen Willen. Ich habe mal schnell Text geklaut und stelle den dir hier rein:
________________________________________________________________________
Leicht zu merken sind die vier A-Tipps:

1. Aufschieben
Das Verlangen wird auch ohne Zigarette vorbeigehen. Atmen Sie zum Beispiel zehnmal tief durch. Der Wunsch nach einer Zigarette wird allmählich schwächer. Oder machen Sie eine Entspannungsübung, zum Beispiel indem Sie einzelne Muskelgruppen wechselweise an- und entspannen (progressive Muskelrelaxation nach Jacobson). Nach der Entspannungsübung „schwenken“ Sie dann um und beschäftigen sich mit etwas ganz anderem (siehe auch vierter Tipp: Ablenken)

2. Ausweichen
Gehen Sie vorausschauend kritischen Situationen, wie Raucherpausen oder Kneipenrunden, eine Zeit lang aus dem Weg. Geben Sie anderen, z. B. Kolleginnen und Kollegen, einen Hinweis, dass diese Situationen für Sie noch schwierig sind, und bitten Sie gegebenenfalls um Hilfe (z. B. keine Zigarette anbieten).

3. Abhauen
Entfernen Sie sich z. B. einfach aus einer Gruppe von Rauchenden bis Sie sich wieder besser fühlen. Ziehen Sie sich für einen Moment zurück und befolgen Sie Tipp 4.

4. Ablenken
Ersetzen Sie das Rauchen bewusst durch andere Tätigkeiten, die Spaß machen, Sie ablenken und auf keinen Fall mit dem Rauchen vereinbar sind. Rufen Sie beispielsweise jemanden an, der Sie auf Ihrem Weg in die Rauchfreiheit unterstützt hat. Wenn Sie zu Hause sind, können Sie auch für einige Minuten duschen. Oder machen Sie eine Atemübung. Legen Sie sich auf den Boden und entspannen Sie sich. In jedem Fall sollte die Tätigkeit ein angenehmes Gefühl in Ihnen auslösen.
__________________________________________________________________________________

Eine gute Ablenkung ist auch hier im Forum zu lesen. Hier findet man Tipps - manche passen für den einen, andere für den anderen - , Verständnis von Mitleidenten und auch Aufmunterung. Gut geeignet sind die Monatszüge, wo man vorwiegend die findet, die im selben Monat aufgehört haben oder es zumindest wollten. Der aktuelle Zug ist https://rauchfrei-info.de/no_cache/community/forum/Topic/show/T/november-zug-2022-los-gehts-in-die-freiheit-10477/?tx_typo3forum_pi1%5BshowForm%5D=0&tx_typo3forum_pi1%5B%40widget_0%5D%5BcurrentPage%5D=15&cHash=5b922e12c55eb028581d3428df2d596c#pid625571
Vielleicht gefällt dir das Mantra "Ich will und ich kann"
Viel Erfolg wünsche ich dir

Verfasst am: 21.11.2022, 17:23
Française
Française
Dabei seit: 22. 09. 2020
Rauchfrei seit: 1256 Tagen
Beiträge: 3683 Beiträge

Hallo Elena,

Erstmal ein herzliches willkommen hier im schönen Forumshausen.
Es war eine gute Entscheidung sich hier anzumelden! Mit der Gemeinschaft ist es viel leichter mit dem Rauchen aufzuhören. Mir hat es jedenfalls sehr geholfen

Schau, den zweiten Tag hast du schon rauchfrei durchgehalten! Du machst das ganz großartig

....und jetzt geht es rauchfrei weiter Schritt für Schritt mit ganz viel

"ICH WILL" und "ICH KANN"

Ich wünsche dir einen schönen rauchfreien Tag

Ich rauche NIE mehr weil es mir genauso gefällt
Elli

Verfasst am: 21.11.2022, 19:32
ELENA57
ELENA57
Themenersteller/in
Dabei seit: 11. 10. 2022
Rauchfrei seit: 469 Tagen
Beiträge: 3 Beiträge

Recht herzlichen Dank, Ella und Bolando.
Damit habe ich erstmal nicht gerechnet, dass sich jemand die Mühe macht, meinen Text zu lesen.
Danke dafür und danke für die zahlreichen Tipps, die richtig angewendet, sicherlich Erleichterung schaffen.

Heute Nachmittag, waren die Suchtgedanken nicht ganz so intensiv.
Den Tag 2 kann ich somit als rauchfrei abhaken.

Trotzdem bin geschockt, was sich das eigene Hirn einfallen läßt. Verhindern das durchzuziehen, was man sich vornimmt. Zumindest habe ich so den Eindruck.

Morgen Vormittag habe ich mir einen Termin gelegt, zu dem ich nicht rauchen kann. Mal sehen, ob es damit besser läuft.
Schönen Abend euch allen.

Verfasst am: 23.11.2022, 06:30
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3911 Tagen
Beiträge: 8858 Beiträge

Hallo Elena, herzlich Willkommen und Glückwunsch zum erfolgreichen Start. 4 Tage ist schon einmal eine tolle Leistung. Mich würde mal interessieren, wie Du Deinen Alltag geändert hast, was lenkt Dich ab?

Gerade bei Schmacht hilft es, wenn man sich mit irgendetwas beschäftigt um auf andere Gedanken zu kommen. Ein Tipp der da gerne gegeben wird ist, sich auf viele kleine Zettel verschiedene Aufgaben zu notieren und diese in ein Glas zu tun. Wenn dann eine Attacke kommt, einfach einen Zettel ziehen und diese Aufgabe erledigen. So ist man erstmal beschäftigt

Sein nicht verwundert, wenn es nach einfachen Tagen auch mal wieder eine Phase gibt, wo es schlechter läuft. Der Entzug verläuft oft in Wellen.

Dir einen tollen Wochenteiler. Die erste Woche ist ja auch schon in Sicht. Vielleicht belohnst Du dich mit einer Kleinigkeit, so etwas erhält auch die Motivation.

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 23.11.2022, 09:58
Beronic
Beronic
Dabei seit: 16. 08. 2022
Rauchfrei seit: 613 Tagen
Beiträge: 158 Beiträge

Guten Morgen!
Super das du gestartet hast rauchfrei leben zu wollen.
Wenn es brenzlig wird an einem Tag, dann schreib einen Lotsen an.. die haben so viele Tipps und immer gute Worte parat. Nutze die Möglichkeiten hier im Forum.
Mir hat es auch geholfen
Hier noch meine persönlichen Tipps für die erste Zeit der Suchtattacken.
A. Klopfen mit dem Zeigefinger auf Stirn, Kinn und Wangenknochen.
B. Wassereis lutschen und nimn2 Bonbons lutschen
C. Duschen gehen h
Lenkt immer ab.
D. Freunde anrufen
Das alles zusammen lenkt gut ab.
Und gönne dir alle paar Tage etwas besonders Leckeres zur Belohnung
Der Anfang ist schwer. Und du kannst auf jeden erfolgreichen Tag stolz sein.ich drücke dir die Daumen
LG ????

Verfasst am: 07.01.2023, 14:27
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 4590 Tagen
Beiträge: 8088 Beiträge

Hallo Elena,

dein Zähler zeigt beachtliche 49 Tage. Da darfst du morgen auf die Blümchenwiese! Wie geht es dir denn dieser Tage? Lange nichts mehr von dir gehört. Wäre schön, wenn du uns schreiben würdest, egal wo du gerade stehst mit deiner Rauchfreiheit.

Beste Grüße
Andrea