Ich will mich befreien..

Verfasst am: 10.06.2020, 20:46
matilda58
matilda58
Themenersteller/in
Dabei seit: 28. 07. 2018
Rauchfrei seit: 2065 Tagen
Beiträge: 593 Beiträge

Gestern habe ich mir einfach mal die Zeit genommen und hab mein eigenes Wohnzimmer/Tagebuch durchgestöbert.
Bei einigen Post`s von liebgewonnenen Forianern war ich beim nochmals lesen so gerührt, dass ich mir die Tränchen wegblinzeln musste. Ein wenig wehmütig bin ich dabei auch geworden, weil die virtuellen Begegnungen nicht mehr so intensiv sind.
Eines ist aber tausendprozentig sicher - ohne euch Forianer wäre mir die Befreiung viel, viel schwerer gefallen oder ich hätte es nicht geschafft.
Deshalb an Andreas, Biene, Heike, Klicker, Paul, Furia, Claudia, Moni, Christine, Sonja, Hans, Herry, Nomade, Herta, Stefanie, Marion, Taurita, Lilly, Andrea, Silke, Fritzilein .. bestimmt hab ich JEMANDEN vergessen .. also auch an JEMAND mein ganz, ganz großes
D A N K E D A N K E D A N K E
und nun hole ich noch einen "Auszug" aus meinem Tagebuch vom 365. Tag in das HIER und JETZT:
Tag 365
Ein wichtiges Etappenziel auf meiner Reise ist erreicht.
Die ersten ca. 200 Tage waren wie eine Wanderung auf dem Jakobsweg mit HighHeels, inzwischen habe ich gut eingelaufene Wanderschuhe an.
Wie geht es mir ?
Ich bin in stressigen Situationen entspannter geworden, kann mich besser und länger auf Aufgaben konzentrieren, habe eine geschärftere Wahrnehmung auf positive und negative Schwingungen (mein Schatz würde sagen: du bist zickiger geworden – wird er sich dran gewöhnen müssen), habe viel mehr Luft und Ausdauer, fühle mich also pudelwohl.
Was ich vermisse sind die stillen Momente nur für mich – die ich hatte, wenn ich allein im Garten stand und den Rauchkringeln hinterher blickte. Habe es als Ausgleich mit Seifenblasen machen versuch aber ich glaube, das wirkt auf meine Umwelt ziemlich dämlich, die Schirmchen von Pusteblumen mit den Augen verfolgen ginge auch – hat man aber nicht das ganze Jahr – mir wird bestimmt was einfallen.
Was habe ich gelernt ?
Jeder muss seinen eigenen Weg gehen und finden wenn er sich von dieser Sucht befreien will und es braucht unterschiedliche Zeitspannen und Geduld. So wie Gras – in Abhängigkeit von den Umgebungsbedingungen – unterschiedlich wächst. Ein afrikanisches Sprichwort sagt: Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.
Was möchte ich euch unbedingt mitteilen?
Ich bin unbeschreiblich dankbar, dass es dieses Forum gibt und ich die Gelegenheit haben durfte, so viele liebe und besondere Menschen – wenn auch nur virtuell – kennen zu lernen. Danke an ALLE für eure Hilfe und Unterstützung und überhaupt…


Wie geht es mir aktuell ?
Für die "stillen Momente" habe ich immer noch keinen vergleichbaren Ersatz gefunden - das ist kein Drama, denn ansonsten geht es mir phantastisch.

Matilda - befreit

Verfasst am: 11.06.2020, 22:15
pearle67
pearle67
Dabei seit: 20. 12. 2018
Rauchfrei seit: 2087 Tagen
Beiträge: 1672 Beiträge

Na, da sage ich doch auch:

Danke Mathilda, denn auch du bist eine tolle und immer eloquente Wegbegleiterin. Und das nun schon über 700 Tage
lang. Ich würde dir zustimmen, dass der aktuelle Tageszähler jetzt nicht mehr so wichtig ist, allerdings haben wir zwei vor der tausend noch eine Verabredung:

2 Jahre rauchfrei

und das in nur wenigen Tagen.

Mathilda, meine Liebe, da lasse ich jetzt auch keine Ausrede zu. Ich danke von Herzen für deinen tollen Beitrag, bis in 47 Tagen

spätestens Heike

Verfasst am: 28.06.2020, 21:06
old-tuppes
old-tuppes
Dabei seit: 18. 02. 2020
Rauchfrei seit: 1725 Tagen
Beiträge: 357 Beiträge

Liebe Mathilda,

danke schön für deinen Besuch und vor allem aber dafür, das du mich quasi auf deinen tollen Beitrag vom 10.06 geschubst hast. Der ist wirklich lesenswert und vor allem mit Sicherheit eine große Hilfe für die Neuen.

Mit dem übersehen von Jubiläen, bin ich ja auch mittlerweile ganz groß drin. Wenn man nicht mehr so oft im Forum ist, ist das auch normal. Ich hoffe jedoch, dass ich deine 2 Jährigkeit nicht vergessen werde. Zur Zeit habe ch mal wieder recht viel um "die Ohren".

Aber auf alte Zeiten könnten wir ja zumindest einmal anstoßen



oder lieber

rn:rn:

oder

:

Noch einen schönen Sonntagabend wünsche ich dir und einen guten Wochenstart.



lichst Herry

Verfasst am: 02.07.2020, 15:22
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 10.07.2020, 18:05
pearle67
pearle67
Dabei seit: 20. 12. 2018
Rauchfrei seit: 2087 Tagen
Beiträge: 1672 Beiträge

2 Jahre befreit

Meine liebe Rauchfreifreundin und Weggefährtin Matilda, ich bin so tief beeindruckt von dir und natürlich von deinen 2 Jahren ohne Räucherei, und ich weiß wovon ich rede/schreibe. Was ist in diesen zwei Jahren alles passiert? Eigentlich haben wir doch nur aufgehört zu rauchen?????
Mitnichten, oh cooles Wort klingt so schön, wir haben alle Strategien, bestimmte Situationen zu meistern neu erfunden.
So gesehen haben wir uns neu erfunden.
Mathilda du bist befreit und ich freue mich immer dich hier zu lesen.

Mit respektvollen Grüßen Heike

Ich habe mir von unserer Elfe Elisienne, den Hut von Pan Tau geliehen. Der soll dir den Tag verschönern. Um Mitternacht geht er von allein zu Elisienne zurück.

Verfasst am: 10.07.2020, 21:47
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 10.07.2020, 22:15
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 16.07.2020, 21:59
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 19.07.2020, 20:52
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 28.08.2020, 17:40
pearle67
pearle67
Dabei seit: 20. 12. 2018
Rauchfrei seit: 2087 Tagen
Beiträge: 1672 Beiträge

Liebe Mathilda, ich gratuliere mal zu 780 Tagen, obwohl ich ja zugeben muss. dass ich das nur zufällig gesehen habe. Meine Liebe, ich wollte mich mal wieder nach deinem Befinden erkundigen.
Ich hatte gerade Urlaub und fühle mich sehr gut. Ich hatte zwar genau in der superheißen Phase Urlaub, aber wir hatte einen kleinen Pool im Garten aufgestellt und haben uns darin abgekühlt.
Jetzt bin ich schon wieder eine Woche arbeiten.
Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn du mal wieder Pieps machst.

Liebe Grüße

immer Heike