Gewonnen und verloren wird zwischen den Ohren

Verfasst am: 16.10.2015, 04:58
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 16.10.2015, 05:08
Lacronimus
Lacronimus
Dabei seit: 05. 02. 2014
Rauchfrei seit: 3202 Tagen
Beiträge: 307 Beiträge

Na dann bist du nun eine Erfahrung reiche rund kannst dich umso besser auf den nächsten Rauchstopp vorbereiten ;)
Ich denke die meisten kennen das hier und wissen wie sich das wiedr anfangen anfühlt. Von daher doch schonmal schön das du uns erhalten bleibst und so können wir dich vielleicht wieder ermuntern wieder aufzuhören.
Ich weiß selber das es sich so anfühlt als hätte man nicht schon wieder die Ausdauer dafür schon wieder aufzuhören aber je früher du wieder aufhörst umso besser.

Verfasst am: 16.10.2015, 05:21
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3997 Tagen
Beiträge: 8903 Beiträge

Hallo Lonnie, ich tue mich immer etwas schwer damit, zu verstehen warum man versagt haben sollte. Du hast nicht versagt! Du hast fast ein halbes Jahr durchgehalten, im ersten Versuch!!. Das ist schon eine enorme Leistung. Es ist ja eher ungewöhnlich, das man es im ersten Versuch es schafft. Was war der Auslöser für den Rückfall?

Ich würde vorschlagen, Du sammelst Dich noch etwas und gehst gleich den nächsten Versuch an, Du hast ja viele Erfahrungen gesammelt und ein paar Monate alles richtig gemacht.

Andreas

Verfasst am: 16.10.2015, 06:06
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3997 Tagen
Beiträge: 8903 Beiträge

Die Rücksprache mit Ärzten ist immer richtig, gerade bei Erkrankungen wie Depressionen o. ä. Da hier eine ärztliche Begleitung die beste Unterstützung ist.

Beteilige Dich weiter hier im Forum, sammel Die Informationen die Dich motivieren und nach dem Arzttermin gehst Du hoffentlich einen weiteren Versuch an.

Schönes Wochenende.

Verfasst am: 16.10.2015, 07:27
Helly
Helly
Dabei seit: 24. 09. 2014
Rauchfrei seit: 3532 Tagen
Beiträge: 3949 Beiträge

Liebe Annette,
du bist weder ein Versager noch musst du dich schämen. Ich habe es auch nicht beim ersten Mal geschafft.Mach jetzt erst mal Urlaub und erhole dich!

Verfasst am: 16.10.2015, 07:48
Wolltick
Wolltick
Dabei seit: 02. 03. 2015
Rauchfrei seit: 3340 Tagen
Beiträge: 629 Beiträge

Liebe Annette

Och.....Schade

Aber, Verloren, liebe Annette, hast du Garnichts. Im Gegenteil, du hast soviel neue Dinge über dich erfahren, die dir beim nächsten Anlauf sehr hielfreich sein werden.

Der Titel deines Threads sagt es ja schon richtig

"Gewonnen und verloren wird zwischen den Ohren"

Die Sucht geht vom Hirn aus.

Bei meiner Vorbereitung ist mir eine Feststellung besonders hängen geblieben. Es war die Erkenntnis darüber, daß ich 30 Jahre geraucht habe, folglich kann es mit der Sucht nicht von heute auf morgen vorbei sein. Ich habe für mich erkannt, das es Jahre dauern kann bis das Suchtgedächtnis gelöscht ist. Somit habe ich, neben den vielen Ablenkungsmanövern ein starkes Arrgument in der Hand um nicht zu verzweifeln, nämlich:" Laß dir Zeit Gabi, es braucht seine Zeit, gib sie dir."

Liebe Grüße
Gabi

P.S. Deinen neuen Titel find ich sehr gut...passt, wie die Faust auf Auge.

Verfasst am: 16.10.2015, 08:39
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3997 Tagen
Beiträge: 8903 Beiträge

Du hast nicht versagt! Nun genieße erstmal die Seeluft und tanke neue Energie. Danach wird ein neuer Anlauf geplant.

Schönes, erholsames Wochenende

Verfasst am: 16.10.2015, 08:41
schnucke46
schnucke46
Dabei seit: 15. 10. 2014
Rauchfrei seit: 3175 Tagen
Beiträge: 2342 Beiträge

Hey Annette,
mein erster Versuch war 2007 und da habe ich 8 Monate nicht geraucht...
Es klappt sehr, sehr selten beim ersten Mal.

Du bist nicht schwach, du hast so gekämpft, hier umHilfe gerufen, die Hotline angerufen, lange stand gehalten....das war nicht kampflos.
Aber da sieht man wie mächtig diese Sucht ist, das ist eine Erfahrung die du in den nächsten Rauchstopp mitnehmen kannst und sie hat dich dann noch stärker gemacht!!! Genau, verbuche sie als "an Erfahrung GEWONNEN!"

Mir zeigt dies wieder deutlich, IMMER AUF DER HUT SEIN!

Schön, dass du im Forum bleibst!
Ich drück dich mal...

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, Kraft tanken, genieße es, hast du verdient
LG Conny

Verfasst am: 16.10.2015, 09:53
Frau-M
Frau-M
Dabei seit: 21. 06. 2015
Rauchfrei seit: 3221 Tagen
Beiträge: 751 Beiträge

Liebe Annette,

es ist wahrscheinlich wirklich schwer es so zu sehen, aber dein Rauchstop war doch ein voller Erfolg! Sie es bitte als gute Erfahrung, als etwas worauf du in Zukunft bauen kannst. Du weißt jetzt, dass es geht und das wird dich beim nächsten Mal wappnen!



Alles Liebe und ein schönes Wochenende an der Küste!

Julia

Verfasst am: 16.10.2015, 11:17
Weltenseele
Weltenseele
Dabei seit: 23. 03. 2015
Rauchfrei seit: 1263 Tagen
Beiträge: 4 Beiträge

Liebe Annette,

was ich hier so lese, lässt mich ganz nachdenklich werden, an meinem ersten rauchfreien Tag!
Meinen 100% Respekt hast du für die letzten 140 Tage! Ich wäre froh, ich wäre schon einmal so weit gekommen!
Ich glaube, ärgern darfst du dich sicher ein bisschen, aber runterziehen lassen, auf keinen Fall!

Ich würde es für mich mathematisch betrachten:
141 Tage = 100 %
1 Tag = 0,7 %
Somit hast du seit deinem Rauchausstieg an 99,3 % der Tage nicht geraucht - HEY RESPEKT!

Lass einfach den einen Tag unter den Tisch fallen, sammel dich neu und starte nochmal durch :-)

Liebe Grüße
Moni