Ein Tagebuch

Verfasst am: 07.01.2024, 12:52
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 07.01.2024, 13:46
rauchfrei-lotse-klaus
rauchfrei-lotse-klaus
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 253 Tagen
Beiträge: 2890 Beiträge

@Adriane PN

Verfasst am: 07.01.2024, 20:10
Française
Française
Dabei seit: 22. 09. 2020
Rauchfrei seit: 1309 Tagen
Beiträge: 3697 Beiträge

Hallo Klaus,

Erstmal möchte ich mich ganz herzlich für deinen Besuch in meinem Wohnzimmer und deine Glückwünsche bedanken.

Aber jetzt möchte ich dir diese Krone überreichen



Ich habe sie seinerzeit dafür bekommen, dass ich relativ schnell 1000 Beiträge geschrieben habe! Aber ich muss sagen, du hast mich um Längen geschlagen.

Klauser1313
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 145 Tagen
Beiträge: 1571 Beiträge


Nun dauert es nur noch 5 Tage und du gehst zum Griechen. Viel Spaß dabei.

Ich rauche NIE mehr weil es mir genauso gefällt

♥* _██_*。*./ ♥
. ♥ (´• ̮•)*˛°*
. *°( . ˚•.) ˛°./•
* *(…•’.*)*☃☃
Elli

Verfasst am: 07.01.2024, 22:55
rauchfrei-lotse-klaus
rauchfrei-lotse-klaus
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 253 Tagen
Beiträge: 2890 Beiträge

Tag 145 Sonntag
Seit Tagen treibt mich ein dickes Thema um.
Ein Thema, das mich unglaublich aufregt und gleichzeitig auch völlig überfordert.
Aber es muss sein, es lässt mir keine Ruhe.

Scham und Schuld

Das fängt hier an. Jemand erleidet einen Rückfall.
Die meisten schämen sich dafür.
Das geht soweit, das hoffnungslos gelogen wird.
Nicht das lügen immer schlimm ist.

Nur da stinkt man nach Rauch aus dem Mund
und sagt...Nein Nein, da war nichts.

Um sich dann wie der letzte Loser zu fühlen.
Das schlechte Gewissen,
ertappt und trotzdem gelogen.

Sich schwach zu fühlen.
Zu glauben, die Verachtung der Welt sei zu Recht.
Alle dürfen mich verachten.
weil ich einen schlechten Charakter habe.

Ich habe den Mund zu voll genommen.
Ich war prahlerisch!
Habe überall herum erzählt: Ich rauche nicht mehr!
Habe viel Lob eingestrichen.
Und jetzt?
Total Versagen!
Schuld Schuld Schuld!

Ist das gut so?

Warum kann ich nicht sagen:
Ich habe geraucht.
Das war cool!
Ich mache weiter!
Ich habe etwas tolles entdeckt

Oder:

Ich habe geraucht.
Das war Mist.
Ich lasse es sein!
Ich habe etwas entdeckt

So wie ich einen Kuchen backe.

Ich habe einen Kuchen gebacken.
Der war wunderbar.
Alle haben ihn weggefuttert.
Wir hatten viel Spaß

oder:

Ich habe einen Kuchen gebacken.
Der war völlig missraten.
Alle haben ihn ausgespuckt.
Wir hatten viel Spaß

Ich meine damit: Warum stehen wir nicht zu den Dingen die wir tun und reden?
Solange wir das richtig finden, was wir tun ist doch alles gut.
Und wenn nicht, suchen wir Wege die Dinge zu ändern.

Was zum Teufel hat Schuld da zu suchen?
Wozu ist das gut?
Die Katholiken haben die Beichte.
Was haben wir? Die Kippe?

Spaß beiseite. Ich möchte mehr darüber wissen.
Am Besten hier fängt eine Diskussion darüber an.

Verfasst am: 08.01.2024, 00:34
Tarasita
Tarasita
Dabei seit: 09. 10. 2023
Rauchfrei seit: 113 Tagen
Beiträge: 425 Beiträge

Hey Klaus,

Schuldgefühle wurden uns am meisten in der Kindheit eingeredet.
Da hat Mama, Papa, Bezugsperson…usw. gesagt…
Du hast das oder das gemacht, darum geht es mir schlecht oder ist das oder das passiert…
Du muss brav sein, lieb sein, fleißig sein…usw.
dann bist du ok und wirst geliebt.
Lange, lange Geschichte….
Und so sind die meisten von uns noch diese kleine Kinder geblieben, innerlich…
Wenn es dir bewusst wird, kannst du an dich arbeiten…Für dich selbst, um dich besser zu fühlen…
Ich möchte niemanden beschuldigen…den sie haben eben auch nicht besser gewusst…

Jesus sagte:

Wer unter euch ohne Sünde ist , der werfe den ersten Stein auf sie.

Ich hoffe wir entwickeln uns weiter und werden bewusster.

Verfasst am: 08.01.2024, 06:43
rauchfrei-lotsin-sarah
rauchfrei-lotsin-sarah
Dabei seit: 02. 10. 2023
Rauchfrei seit: 210 Tagen
Beiträge: 538 Beiträge

Guten Morgen Klaus,

das ist ein sehr spannendes Thema, finde ich.

Ich glaube, wir haben irgendwann verlernt, dass Scheitern zur Weiterentwicklung gehört. Als Kinder sind wir hunderte oder tausende Male gefallen, bis wir laufen konnten. Das war ganz normal.
Wir konnten ganz viel nicht und mussten das erst mühsam lernen.
Je mehr wir konnten, desto weniger konnten wir mit dem Scheitern und wieder versuchen leben.

Woran das genau liegt... Ich habe keine Ahnung.
Jump hat was tolles darüber geschrieben. "Wir müssen lernen netter zu uns zu sein." Das finde ich auch. Wir setzen uns so unter Druck mit unserem Perfektionismus.
Es wird alles klappen, aber manchmal fallen wir dabei halt hin. Das ist okay und wichtig für unsere Entwicklung.

Ich wünsche dir einen schönen Tag

Verfasst am: 08.01.2024, 07:59
Jutta M
Jutta M
Dabei seit: 16. 11. 2022
Rauchfrei seit: 516 Tagen
Beiträge: 654 Beiträge

Hallo Klaus,

die Scham beginnt nicht erst beim Rückfall. Manche schrieben, sie rauchten heimlich und ließen ihre Umwelt in dem Glauben, dass sie eigentlich Nichtraucher seien.

So viel Selbstverleugnung bzw. Selbstdisziplin habe ich nicht aufgebracht. Aber auch ich erinnere mich, in bestimmten Situationen geschämt zu haben. Wenn ich z. B. Wandern war ("gesund") und mich auf eine Bank setzte, um eine zu rauchen, habe ich immer erst geschaut, ob jemand kommt. Ich wollte beim Rauchen nicht gesehen werden. Wenn ich rauchte und dann Leute kommen hörte, habe ich die Zigarette schnell ausgemacht. Mir war es peinlich, als Wanderer beim Rauchen gesehen zu werden. Warum gehe ich in den Wald, wenn ich rauche? Da brauche ich doch keine frische Luft zu tanken.

Dass wir süchtig sind und etwas so Gesundheitsschädliches wie Rauchen nicht kontrollieren können, passt nicht zu unserem Selbstbild. Und ein Rückfall multipliziert das wahrscheinlich nochmal, weil er den Kontrollverlust noch deutlicher macht. Ich bin froh, dass es bei mir beim ersten Mal geklappt hat. Welches Geschenk! Das liegt bei mir aber auch am Alter. Wenn man jünger ist, hat man mehr Zeit aufzuhören. Denke ich.

Dir einen guten Wochenanfang und liebe Grüße
Jutta

Verfasst am: 08.01.2024, 08:10
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 08.01.2024, 08:34
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 08.01.2024, 08:46
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin