Aufhören aber wie?

Verfasst am: 31.07.2021, 15:00
mike21
mike21
Themenersteller/in
Dabei seit: 22. 07. 2021
Rauchfrei seit:
Beiträge: 760 Beiträge

Hallo Dance,
denk daran was du erreichen willst:NIE WIEDER EIN ZUG!
Lenk dich ab.
Ich glaub es gibt kein Notfall. Wir sind immer nur Sklave unserer Sucht. Ich packs gerade ganz gut. Ich hab so alle halbe Stunde die vollen Schmachtanfälle und denk mir scheißegal hol dir welche,kannst ja morgen anfangen aufzuhören.....schon wieder? NEIN! Wenn es zu arg wird ess ich en Keks oder en Kaugummi. Ausserdem hab ich brobiert wie es ist die Schmachtanfälle einfach auszuhalten, ganz Bewusst und zu gucken was passiert. Wie lange sie dauern.Es ist so wie sie hier schreiben. Die dauern nur Momente, zwar gefühlt alle 5 Minuten. Das soll sich ja hoffentlich ändern.
Aber scheißegal ob du wieder eine rauchst oder nicht, bleib hier dabei und morgen steigen wir auf den Zug. Wenn nicht treffen wir uns einfach weiter hier, OK!
Gruß Mike

Verfasst am: 31.07.2021, 21:16
Christina.f
Christina.f
Dabei seit: 13. 09. 2019
Rauchfrei seit: 1065 Tagen
Beiträge: 459 Beiträge

Super Mike ,den Zug 2021 im August nehm ich auch,machst du den auf ?
Mit einem zweiten Wohnzimmer?
Also ich bin dabei
Lg Christina

Verfasst am: 31.07.2021, 21:32
mike21
mike21
Themenersteller/in
Dabei seit: 22. 07. 2021
Rauchfrei seit:
Beiträge: 760 Beiträge

[quote="Christina.f"]
Super Mike ,den Zug 2021 im August nehm ich auch,machst du den auf ?
Mit einem zweiten Wohnzimmer?
Also ich bin dabei
Lg Christina
[/quote]
Äh echt jetzt?
Hallo Christina,
is des ok und hier so üblich? Wenn ja dann mach ich des, warscheinlich aber erst morgen wenn ich aufgestanden bin.

Verfasst am: 31.07.2021, 21:44
Dance
Dance
Dabei seit: 09. 07. 2021
Rauchfrei seit: 1024 Tagen
Beiträge: 31 Beiträge

Ich bin auch dabei. Hab heute zwar einkaufen und tanke überstanden , anschließend auch noch 2 Tabakläden. Nur das Treffen mit Freunden hat dann nicht mehr funktioniert. Grrr...
Aber morgen.
Wie ist es dir heute ergangen, Mike21?

Verfasst am: 31.07.2021, 22:17
mike21
mike21
Themenersteller/in
Dabei seit: 22. 07. 2021
Rauchfrei seit:
Beiträge: 760 Beiträge

Hi Dance,
Hi Leute,
war heute de ganze Tag mim Garten beschäftigt. War nur fort Grüngut wegbringen. Bin an keiner Schachtel vorbeigekommen. Hab mit meinen Schmachtmomenten gekämpft, hab sie ausgehalten. Jedesmal wenn ich ans rauchen gedacht habe: komm hock dich ins Auto und hol dir Fluppen, hab ich mir bewusst gemacht das das jetzt einer der Momente ist die ich aushalten muss, die nicht lange dauern. SO IST ES! Es funktioniert wirklich und ist nicht so schwer wie ich dachte, allerdings bin ich auch nicht groß in Versuchungsmomente geraten. Wir werden sehen, ich bin immer noch unsicher voallem wenn ich an nächste Woche denke und die vielen Tankstellen.
Bis morgen Leute
Mike

Verfasst am: 02.08.2021, 14:40
mike21
mike21
Themenersteller/in
Dabei seit: 22. 07. 2021
Rauchfrei seit:
Beiträge: 760 Beiträge

Hochmut..Überheblichkeit....schwäche...Erniedrigung

Ich fass es nicht. Weiß nicht wie ich einfach so wieder .... Rückfall is nich so schlimm...scheiße doch .
Fühl mich jetzt richtig beschissen. Selbst beschissen

Verfasst am: 04.08.2021, 06:13
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 4025 Tagen
Beiträge: 8926 Beiträge

Hallo Mike, es ist völlig normal, dass man mehrere Versuche benötigt. Der Durchschnitt soll bei 7 Anläufen liegen.

Es spricht für Dich, dass Du sofort einen neuen Versuch startest.

Welcher Moment hat zum Rückfall geführt? Vielleicht magst Du uns ja darüber was schreiben.

Hilfsmittel, wie Spray oder Pflaster, können eine sinnvolle Unterstützung für Dich sein.

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 04.08.2021, 06:51
Dance
Dance
Dabei seit: 09. 07. 2021
Rauchfrei seit: 1024 Tagen
Beiträge: 31 Beiträge

Guten morgen. Ich nehme heute den fünften Anlauf. Damit näher ich mich dem Durchschnitt. Habe jetzt vorgesorgt mit net und salzstangen. Die sollen wohl auch helfen, hab ich gelesen
Mike21: nicht aufgeben. Aller Anfang ist schwer. Brauchen wir halt mehr Anläufe! Aufgeben ist die schlechteste Option.
Ich wünsche euch allen einen schönen Tag

Verfasst am: 04.08.2021, 12:53
PrinzRalf
PrinzRalf
Dabei seit: 25. 08. 2017
Rauchfrei seit: 1764 Tagen
Beiträge: 3242 Beiträge

Vielleicht klappt es mit kleinen Schritten. Schließt einen Pakt, im August keine Kippen, egal was kommt. Gestorben ist noch niemand vom nicht rauchen. Im September verhandelt ihr neu. Mich hat auch am Anfang das "nie wieder" etwas erschrocken. Geht Schritt für Schritt. Es wird Normalität, nicht zu rauchen, habt Geduld. Jahrzente langes rauchen killt man nicht mal locker in einer Woche.

Verfasst am: 04.08.2021, 22:17
Vrylia13
Vrylia13
Dabei seit: 22. 05. 2021
Rauchfrei seit: 716 Tagen
Beiträge: 27 Beiträge

Hallo ihr lieben,
@ Mike: ich lese Deine Einträge sehr gerne, weil sie so echt sind!!!
Die haben mich auch dazu bewogen hier endlich mal zu schreiben und nicht immer nur still mitzulesen!
Bitte gib nicht auf und starte einen neuen Anlauf. Verbuche das als Ausrutscher und fertig.

Ich selber stehe grade am Anfang und werde morgen meinen ersten rauchfreien Tag durch - und erleben,-.
Da ich mich mit dem Rauchen absolut nicht mehr gut fühle, muss und WILL ich diesen Anlauf jetzt starten.
Mein Partner raucht weiter und hält sich an seine Raucherkarriere.
Ich wage morgen den Schritt und höre entgültig auf. Mein Körper sagt mir; Jetzt ist Schluss. Bis hierher und nicht weiter.
Das Thema hier ist "Aufhören aber wie?"
Strategie in dem Sinne habe ich noch nicht,- werde sie vermutlich nie haben.
Nur das Wissen dass dieser "Entzug" nicht weh tut.
Das ist mir wichtig. (ich habe bereits 3 mal aufgehört...) und das ich mich ablenken muss.
Diese Schmachter lassen nach und lassen sich wegdenken.
Es ist nur Dein Kopf (oder Günter der innere Schweinehund) der sagt: Rauch doch mal eine,- es wird Zeit,- nun mach schon....
Vorsatz meinerseits: Ich werde ihm die Stirn bieten und ihm sagen: "Nein,- ich muss nicht rauchen. Ich muss nicht stinken....." Ich mache jetzt was anderes aber ich werde nicht rauchen.

Ich freue mich auf den morgigen Tag und habe gleichzeitig Angst davor. Ich werde es ruhig angehen lassen.

Mike und alle anderen; ich bin zuversichtlich und drücke uns allen die Daumen, dass wir diesen nicass (so mein Name für das Suchtmonster) in die Enge treiben und wirklich ignorieren können. Denn er ist im Grunde seeeeeeehr sehr klein und machtlos.

Haltet die Ohren "oben"!!!