Warum musste es erst soweit kommen?

Verfasst am: 27.10.2014, 10:07
Smoki
Smoki
Themenersteller/in
Dabei seit: 24. 09. 2013
Rauchfrei seit: 3922 Tagen
Beiträge: 12 Beiträge

Danke,
habe überhaupt nicht bemerkt das es schon sooooo lange her ist.
Aber ich bin froh das ich aufgegehört habe, auch wenn es am Anfang schon schwer war.
Aber die Vorteile überwiegen einfach:
Über 3000€ gespart.
jeden Tag mindestens 1 Stunde mehr Zeit ( Freizeit)
kein Stress mit der Sitiation " ich muss unbedingt eine rauchen"
und gesundheitlich um 100% verbessert
und noch viel mehr

Gruß Gerd

Verfasst am: 26.10.2014, 10:01
daufi
daufi
Dabei seit: 17. 01. 2014
Rauchfrei seit: 3813 Tagen
Beiträge: 6236 Beiträge



[color=red] Smoki[/color]



wunsch zu[color=red] 400 Tage +1[/color]



lg daufi

Verfasst am: 11.10.2013, 12:41
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 4017 Tagen
Beiträge: 8920 Beiträge

Hallo Smoki-Gerd (klingt bald wie Schoki-Hase).

Das Du noch an Zigaretten denkst liegt daran, das die Zigarette immer und überall mit dabei war. Es ist ein Umstellungsprozess. Raucherentwöhnung heißt auch Änderung der täglichen Gewohnheiten. Bei mir ging es bis zur 5. oder 6. Wochen, dann auf einmal hat mein Gehirn gemerkt, das es keine Drogen mehr gibt. Natürlich habe ich heute auch noch gelegentliche Schmachtanfälle. Die sind aber lächerlich.

Ja, der Weg kann hart sein. Suchtenzug bedeudet oftmals auch körperliche/psychische Entzugserscheinungen. Aber mal ehrlich - lohnt es sich nicht diese Strapazen auf sich zu nehmen?

So wie Du das machst, kannst Du zurecht Stolz sein.

Weiterhin alles Gute

Verfasst am: 11.10.2013, 12:32
Smoki
Smoki
Themenersteller/in
Dabei seit: 24. 09. 2013
Rauchfrei seit: 3922 Tagen
Beiträge: 12 Beiträge

Hallo Biene, Andy,

thanks a lot.

Ich kann es auch noch nicht glauben, 3 Wochen ohne.

Gut gemessen an 40 Jahre ( 2080 Wochen) mit, ist das nicht viel aber ein guter Anfang.

Tja, wie geht es mir. Wie fange ich an??

Okay mal langsam. Ich will nie wieder rauchen, das ist klar. Ich weiß es bringt nichts, außer Ärger.

Aber ich leide, warum?

Heute Morgen hatte ich ein Gespräch mit meinem Artzt, der sagt:

Körperlicher ist dein Entzug vollzogen, das Du immer noch Probleme hast liegt an dir, Du hast noch nicht damit

abgeschlossen ( also er meint ich bin noch nicht sicher das ich aufhören möchte ).

Wenn Du nie ( und das heist niemehr) rauchen möchtes, dann höre auf daran zu denken, Schluß-Ende.

Das Gespräch hat mich jetzt 2 Stunden beschäftigt, er hat Recht es ist nicht anderes als der Gedanke an Ziggaretten

egal in welcher Form.

Ich habe jetz ein Entschluss gefasst:

Vor 3 Wochen habe ich aufgehört aktiv zu rauchen, das hat geklappt ich haben den körperlichen Entzug

überwunden. Jetzt versuche ich den geistigen Entzug einzuleiten, einfach nicht mehr daran zu denken, das wird

bestimmt wieder 3 Wochen dauern, oder weniger.

Bedeutet aber auch , Forum ADE, weil wenn ich wetwas darüber lese oder schreibe, dann denke ich daran.

Fall ich mich jetzt nicht mehr melde ( in den nächsten 3 Wochen ) bdeutet das es hat gewirkt, ggf. werde ich mich

dann irgendwann einmal melden ( wenn die Lage absuolut stabil ist) um zu berichten, oder ich melde mich in ca. 3

Wochen wenn es nicht geklappt hat.

Auf jeden Fall wünsche ich allen, haltet durch, werdet Nichtraucher, das muss etwas echt besonderes sein.

Auch wenn der Weg hart ist, und denkt an meine Geschichte, wegen dieser Glimmstengelsucht fast am Herzinfarkt

gesorben, ist es das Wert? die 4-5 min. paffen um kurzfriestig ein gutes Gefühl zu haben , ich glaube das Leben hat

da einiges mehr zu bieten.

Viele liebe Grüße von Gerd ( Smoki war gar nicht mein richtiger Name)

Verfasst am: 11.10.2013, 05:46
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 4017 Tagen
Beiträge: 8920 Beiträge

Morgen Smoki, 3 Wochen geschafft - Respekt. Hoffe Dir geht es langsam wieder etwas besser. Ticker mal durch, was Du so machst.

Verfasst am: 09.10.2013, 16:48
Tinka
Tinka
Dabei seit: 23. 04. 2013
Rauchfrei seit: 2666 Tagen
Beiträge: 139 Beiträge

Lieber Smoki,

Fühl dich gedrückt - du hast es schon sooo weit geschafft, jetzt nicht nachlassen!!!

Es wäre im Grunde anmaßend dir in meiner Situation (noch weniger geschaffte Tage als du) Ratschläge zu geben weisst du. Aber hier sind so viele liebe Menschen, die dir helfen können, äußere dich einfach weiterhin hier, lass deinen gesamten Frust raus und freu dich an deinen Erfolgen, das ist ganz wichtig!!!

Mit dem Kopf durch die Wand ist übrigens nicht so ratsam - aber es erinnert mich an meinen Tag Nr. 9!!!
An dem habe ich meinen Mann angeschrien dass es gekracht hat und das nur weil so ein paar Andockstellen im Gehirn nach Stoff gebrülllt haben. Man fühlt sich regelerecht besessen in solchen Situationen Oo

Hau rein, mach weiter und sei stolz auf dich!!!
Liebe Grüße,
Tink

Verfasst am: 09.10.2013, 16:46
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 4017 Tagen
Beiträge: 8920 Beiträge

Hallo smoki, schön das Du wieder da bist. Es wird eigentlich immer besser bei Dir, ein paar Tage noch. wo es heikel werden kann (der Nic ist leider hartnäckig). Aber grundsätzlich ist Deine Standhaftigkeit klasse. Richtig entspannt wurde es bei mir ab der 5.Wochen, ab der 3. aber deutlich einfacher. Jeder Körper reagiert anders. Ich konnte herrlich abschalten bei Sport und frische Luft.

Verfasst am: 09.10.2013, 16:23
Smoki
Smoki
Themenersteller/in
Dabei seit: 24. 09. 2013
Rauchfrei seit: 3922 Tagen
Beiträge: 12 Beiträge

Hallo@ all ,

bin jetzt aus dem Urlaub zurück und wollte kurz verkünden

[color=red]DURCHGEHALTEN [/color]

Aber das waren teilweise echt besc... Tage ,war bestimmt 3-10 mal davor aufzugeben.

Normalerweiese sollte es von Tag zu Tag besser werden, bei mir wurde es schlimmer, selbst jetzt am Montag

der 17. rauchfreie Tag war die Hölle, von Morgens bis Abend immer durchgehend Entzugserscheinungen, körperlich

und selisch. Das war so schlimm das ich geweint habe und schließlich mit dem Kopf gegen die Wand gerannnt bin, tat

weh aber hat mich aber davon abgehalten doch eine zu rauchen. Ich hoffe das, dass bald aufhört, denn ich ( also

Person 1 ) will nicht mehr rauchen, aber der andere ( Person 2 ) lässt nicht locker und quält mich.

Wie lange könnte dieser extreme Zustand wohl noch anhalten, bis einigermaßen Ruhe einkehrt, wie war das bei euch,

den Langzeitbefreiten?

LG Smoki

Verfasst am: 02.10.2013, 12:28
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 4017 Tagen
Beiträge: 8920 Beiträge

Hallo Smoki, würde mich wirklich interessieren, wie es Dir die letzten Tage so ergangen ist. Hast leider nichts mehr von Dir hören lassen.

Verfasst am: 27.09.2013, 11:51
müsli
müsli
Dabei seit: 24. 09. 2013
Rauchfrei seit: 3925 Tagen
Beiträge: 3 Beiträge

Auch von mir dickes Daumendrücken ...
Bin ja selber erst am Anfang, aber mit gegenseitiger Unterstützung und festem Wille klappt das!
Wir schaffen das !