Voller Versagensangst, trotzdem will ich es schaffen!

Verfasst am: 10.12.2023, 20:39
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 08.11.2023, 19:06
Cariya
Cariya
Themenersteller/in
Dabei seit: 04. 11. 2021
Rauchfrei seit: 847 Tagen
Beiträge: 138 Beiträge

So
Heute ist der 8.November, es ist jetzt genau 2 Jahre her seit meinem Rauchstopp!

Und es ist toll!

Lg Cariya

Verfasst am: 11.10.2023, 18:10
Los!
Los!
Dabei seit: 29. 01. 2023
Rauchfrei seit: 399 Tagen
Beiträge: 1151 Beiträge

Herzlichen Glückwunsch, Cariya

700 Tage ist eine tolle Zahl zum Jubeln


Nur noch 4 Wochen, dann hast du die 2 Jahre bereits voll.

Liebe Grüße
Ulrike

Verfasst am: 11.10.2023, 00:26
Cariya
Cariya
Themenersteller/in
Dabei seit: 04. 11. 2021
Rauchfrei seit: 847 Tagen
Beiträge: 138 Beiträge

Hallo

So , gestern war der 700 ste Tag, habs verpasst, macht nix.
Jetzt geht's auf die Zielgerade zu den 2 Jahren.

LG Cariya

Verfasst am: 13.09.2023, 11:52
Trudelinse
Trudelinse
Dabei seit: 19. 08. 2023
Rauchfrei seit: 199 Tagen
Beiträge: 302 Beiträge

Hey Katja-Sonnenkäfer!
Setze dir kleine, erreichbare Ziele.
Step by step.
Im Moment ist die Vorstellung nie mehr zu rauchen wahrscheinlich zu viel für deinen Kopf.
Schau zu, wie die Anzahl der rauchfreien Tage wächst und wächst.
Irgendwann werden die Gedanken an das Rauchen weniger.
Und plötzlich denkst du gar nicht mehr dran.
So war war es zumindest bei mir 2020...für knapp 2 Jahre.

Verfasst am: 13.09.2023, 10:55
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 13.09.2023, 10:26
Bahar2016
Bahar2016
Dabei seit: 14. 04. 2023
Rauchfrei seit: 202 Tagen
Beiträge: 90 Beiträge

Hallo Katja!
Bei mir helfen derzeit wirklich gut die Nikotinpflaster in Kombi mit Nikotinkaugummies. Ich bin mir sicher, dass du es schaffst. Auch wenn es sich derzeit nicht so für dich anfühlt.
Viele liebe Grüße
Bahar

Verfasst am: 13.09.2023, 10:01
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 13.09.2023, 09:30
Cariya
Cariya
Themenersteller/in
Dabei seit: 04. 11. 2021
Rauchfrei seit: 847 Tagen
Beiträge: 138 Beiträge

Guten Morgen!

Hey Katja.
Schon 2 Tage, das ist prima. Bei mir war das so die Basis, ab da dachte ich immer: den nächsten Tag schaffst du auch noch...

LG Cariya

Verfasst am: 11.09.2023, 17:06
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 4593 Tagen
Beiträge: 8091 Beiträge

Liebe Katja, du hast schon sehr viele ausgezeichnete Tipps bekommen, die Schwarmintelligenz hier funktioniert!

Auch wir Lotsen denken ganz viel an dich (und an die anderen "Neuen") hier.

Klasse finde ich dein Vorhaben der Rückfallauswertung. Hier nochmal der Link zum Thema Ausrutscher/Rückfall, also nicht ganz geschafft (letzte Woche hat die Verlinkung bei mir nicht geklappt). https://rauchfrei-info.de/aufhoeren/nicht-ganz-geschafft/

Und hier ein Beispiel für eine Rückfallauswertung, wie sie in dem Artikel vorgeschlagen wird:
"Ein Rückfall, so ärgerlich er auch im Einzelfall ist, bietet immer die Chance, gestärkt einen nächsten Ausstieg anzugehen. Dafür müssen Sie Ihre persönlichen Fallgruben zunächst erkennen. Dazu dient unsere Rückfallanalyse. In einem nächsten Schritt geht es dann darum, sich auf die offensichtlich noch schwierige(n) Situation(en) einzustellen.

Nehmen Sie für die Rückfallanalyse ein Blatt Papier und zeichnen Sie fünf Spalten, die Sie folgendermaßen überschreiben:

1. Die äußere Situation, in der ich wieder geraucht habe.
2. Meine Gedanken, bevor ich wieder geraucht habe.
3. Meine Gefühle, bevor ich wieder geraucht habe.
4. Meine körperliche Befindlichkeit in dieser Situation.
5. Das kann ich beim nächsten Mal anders machen."
"
Ich lege dir so sehr an Herz, dir den Artikel im wahrsten Sinne des Wortes zu Gemüte zu führen.

Zu deiner Enttäuschung und zu deiner Angst: Ich war auch sehr entmutigt von meinen zahllosen Anläufen und Rückfällen vor meiner Zeit hier im Forum. Und im Entzug habe ich in den allerersten Wochen oft gedacht, ich halt das gleich nicht mehr aus. Doch die Angst, nie mehr rauchfrei leben zu können war größer. Und Mut zum Durchhalten hat mir mein Glaube an den Satz der alten HAsen: "Halt aus, es wird besser" gegeben.

Wovor hast du schon bisher starke Angst gehabt und bist mit der Angst, an der Angst entlang gegangen? Was hat dir vor Prüfungen, OP´s, Umzügen... Mut gegeben? Mir hat u.a. die Vorfreude auf MEHR geholfen: Mehr Gesundheit, mehr Geld, besseres Körpergefühl...

Und Katja, was tust du alles damit es dir gut geht? Was verschafft dir Genuss? Silke hat schon mal unsere Beispielliste für angenehme Ereignisse eingestellt, hier noch einmal der Link. https://studierendenwerkdarmstadt.de/wp-content/uploads/2018/02/Liste-angenehmer-Aktivitaeten_Uni-Muenster.pdf Dass du wartest, bis du dich gut vorbereitet fühlst, finde ich wichtig. Nehm dir den Druck raus. Du darfst aufhören, du musst nicht. Und du bist die Bestimmerin, die festlegt, was du wann mit wem wie tust. Oder eben lässt.

Viel Entspannung, Geduld und dann Erfolg wünsche ich dir.
Herzliche und daumendrückende Grüße
Andrea