Schmachten und nochmals schmachten, wann hört das auf

Verfasst am: 19.09.2022, 19:52
Beronic
Beronic
Themenersteller/in
Dabei seit: 16. 08. 2022
Rauchfrei seit: 727 Tagen
Beiträge: 158 Beiträge

Liebe Monika, danke für deine ausführliche Antwort.
Ich werde weiter kämpfen. Das dümmste wäre jetzt aufzuhören zu kämpfen. Gut ab jetzt ist das Nornikotin Schuld an allem und der Suchtteuchel bekommt einen Namen Norni. Und Norni bekommt ein Futter mehr ...
Es tut mir leid, dass du so gelitten hast. Ich leide leider auch unter diesen Attacken.....
Und jetzt hoffe ich auf die 90 Tage... und dann 100 Tage und dann 111 Tage .....
Monika bist du Katzenliebhaberin??
Ganz lieben Gruß aus Berlin
Nicole

Verfasst am: 19.09.2022, 19:41
Beronic
Beronic
Themenersteller/in
Dabei seit: 16. 08. 2022
Rauchfrei seit: 727 Tagen
Beiträge: 158 Beiträge

Hallo Philip.

Ja es bleibt nur durchhalten.
Du schaffst es. Wir haben keine andere Wahl.
Ich fand die 70 Tage wichtig, ganze 10 Wochen.....das ist dein nächstes Ziel.step by step.....ich weiß wie es dir geht. Sei stolz!!!!
Grüße aus Berlin
Nicole

Verfasst am: 19.09.2022, 19:38
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 19.09.2022, 16:25
rauchfrei-lotsin-monika
rauchfrei-lotsin-monika
Dabei seit: 12. 03. 2022
Rauchfrei seit: 909 Tagen
Beiträge: 921 Beiträge

Liebe Nicole,
Zurück von der Atemtherapie? Überzeugt dich diese Tatsache doch schon von der Challenge "Rauchfrei"?
83 Tage sprechen doch für sich.
Ja, ich hate keinen angenehmen Entzug. Mit dem Nornikotin kenne ich mich nicht wirklich aus, habe es aber auch gelesen und jeden dramatischen Anfall darauf abgeschoben. Das allein hat mir schon weitergeholfen.
Kannst du dir vorstellen, das Kämpfen einzustellen? Kannst du dir vorstellen, dich zu beobachten, die Schmachtattacke auszuhalten und dir immer wieder zu sagen, auch das geht vorbei?
Rauchen ist keine Option!
Es ist so, das wohl Rückfällige, egal nach welchet Zeit, es zutiefst bereuen. Jeder von uns hat sehr gute Gründe gehabt, den Mut aufzubringen keine Zigarette mehr anzuzünden. Was genau waren deine?
Erfährst du nicht mittlerweile in deiner Familie und Bekannrenkreis Anerkennung?
All das wird dich Stunde um Stunde, Tag für Tag und Monat fürMonat weitertragen. Und aufeinmal wirst du dich fragen, was war eigentlich so schwer daran aufzuhören? Mir geht es jetzt so gut und vetmissen tu ich nichts!
Ich wünsche dir vom Herzen, dass dieser, dein Tag bald das sein mag.
Herzlichst Monika

Verfasst am: 19.09.2022, 16:21
vio771
vio771
Dabei seit: 19. 09. 2022
Rauchfrei seit: 702 Tagen
Beiträge: 1 Beiträge

Hallo Nicole,

diese Sucht nach etwas unbekanntem kenne ich nur zu gut, die ersten 4 Wochen hab ich versucht es durch Willenskraft zu ignorieren.
Dann fing an mein Akku immer leerer zu werden also hab ich versucht es in Alkohol zu ertränken was auch ganz gut funktioniert mich aber auf Dauer körperlich schlapp gemacht hat.
Also wieder zurück zur Willenskraft :seufz:
irgendwie 3 Monate durch halten und hoffen es wird besser.

Gruss Philipp

Verfasst am: 19.09.2022, 08:14
Beronic
Beronic
Themenersteller/in
Dabei seit: 16. 08. 2022
Rauchfrei seit: 727 Tagen
Beiträge: 158 Beiträge

Liebe Monika, du bist ja schon länger dabei. Wie war deine Entwicklung?
Kommt dein Teufel dich noch oft besuchen?
Und wie oft? Kommst du inzwischen gut klar? Oder stürzt er dich in kritische Phasen?
Ich hoffe sehr, dass es ab den 90. TAG wirklich leichter wird.
Ich werde berichten.....
Es läuft bei den meisten sehr ähnlich ab der Entzug. Jetzt müsste bei mir noch die Nornikotin Entzugsphase starten, oder???
Kennst du diese??
Ich muss jetzt erstmal zur Atemtherapie fahren.
Ich wünsche einen tollen Tag

Verfasst am: 18.09.2022, 19:24
rauchfrei-lotsin-monika
rauchfrei-lotsin-monika
Dabei seit: 12. 03. 2022
Rauchfrei seit: 909 Tagen
Beiträge: 921 Beiträge

Hallo Nicole ,
Text ist weg ... sehr ärgerlich Passiert mir und anderen leider auch. Zum einen ist es gut, den Text zu kopieren, zum anderen kannst du ja auch z.B. auf dem Handy Notizen zunächst in Ruhe extern schreiben und dann den Text hierhin kopieren.
Herzlichen Glückwunsch zu 82 Tagen Rauchfreiheit. Ja es ist unglaublich wie viele Veränderung nicht mehr rauchen mit sich bringt. Die nicht so schönen, werden nun, wie Andreas schon schrieb, ab Tag 90 merklich nachlassen. Aufgepasst muss jedoch immer wieder werden. Diese Sucht ist sehr stark und das Suchtteufelchen kennt viele Wege, dich in Versuchung zu führen. Du machst doch alles richtig und zu deinem Geburtstag machst du dir dann mit der Rauchfreiheit das größte Geschenk selbst. Vlt hast du ja auch das eingesparte Geld zurücklegen können
Dann weißt du ja am Tag 100 was du mit dem dicken Schweinchen machst
Außerdem erwartet dich ja dann auch die Keksdose RIesensprung hinein in die Leckereien.
Voerst gibts von mir was Gesundes zum Naschen und herzliche Sonntagsgrüße,
Monika

Verfasst am: 18.09.2022, 07:57
Beronic
Beronic
Themenersteller/in
Dabei seit: 16. 08. 2022
Rauchfrei seit: 727 Tagen
Beiträge: 158 Beiträge


Danke Linda!
Ich habe gerade einen längeren Antworttext geschrieben. Und jetzt ist er weg. Das passiert nicht zum ersten Mal.
Ja ich kämpfe mich voran.
Es freut mich, dass dir das Kloofen auch hilft. Irgendwie wird das Gehirn dann abgelenkt. Hinterher noch ein Bonbon oder Schoko oder?
Meine Geschmacksnerven verändern sich gerade. Coca Cola schmeckt mir nicht mehr, zu süß auf einmal. Dafür schmecken leicht säuerliche Dinge gut.. Apfelsine, saure Gurken, ...
Ich glaube daran, dass der Körper am besten weiß, was er braucht.. und das der Appetit dies anzeigt... natürlich nicht was unser Suchtteufel uns versucht einzureden.....der kämpft ums überleben in unseren Gedanken ...wir sind stärker!!!.....wir lassen uns nicht von diesem imaginären
Suchtteufelodermonster bestimmen.
LG Nicole

Verfasst am: 17.09.2022, 16:59
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 17.09.2022, 16:42
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 4025 Tagen
Beiträge: 8926 Beiträge

Zitiert von: Beronic
....
Ich schon immer ein Stehaufmännchen gewesen. Irgendwie habe ich mit Willenskraft immer alles geschafft im Leben. Also geht es wieder bergauf....
......
Nicole


Genau diese Einstellung ist goldrichtig, so schafft man den Ausstieg. Das klingt doch alles richtig gut.
Viel Spaß beim kochen und guten Appetit.

Grüße

Andreas