Schaffe ich das???

Verfasst am: 17.01.2020, 07:39
VenezianischerKarneval
VenezianischerKarneval
Dabei seit: 30. 12. 2016
Rauchfrei seit: 3258 Tagen
Beiträge: 4663 Beiträge

Oh, ja, wir lesen uns wieder, nämlich heute, liebe Nicole, Erschafferin der POOLPARTY!
Du hast heute die sagenhafte Schnapszahl von
1111 rauchfreien Tagen erreicht.
Für jede 1 schicke ich dem Rösjen ein

Geht es uns nicht gut? So als Nichtmehrraucher?
Am Freitag habe ich meinen Rentenantrag gestellt, finanziell wird sich für mich nicht viel ändern.
Keine Ahnung, wo ich das Geld hergenommen habe, um die Kippen zu finanzieren.
Bei der Arbeit habe ich mit alten oder kranken Menschen zu tun, die oft von der Hand in den Mund leben, und es ist fatal, wenn dann noch eine Sucht bedient werden muss. Wie auch bei Rudolf immer wieder zu lesen, die Sucht nimmt dem Menschen in finanzieller Bedrängnis jede Würde. In Deutschland hat jeder, der möchte, ein Dach über dem Kopf und ausreichend zu essen und zu trinken, dafür gibt es im Notfall die Sozialleistungen, wenn da nicht die Süchte wären...
Du und ich, wir beide wissen wie so viele hier, die den Rauchausstieg geschafft haben, wie erstrebenswert das Leben ohne Kippe ist, wieviel lebenswerter, wieviel freier und schöner.
Ich wünschte, den Rauchern, die den Ausstieg angehen und erstmal leiden, vermitteln zu können, wie sehr es sich lohnt. Es ändert sich alles, es ist wie ein neues Leben. Und früher oder später hat sich die neue Existenz eingependelt und, abgesehen von einem leicht zu überstehenden Anflug hier und da, lebt sich das rauchfreie Leben mit seinen neuen Gewohnheiten wie von selbst. Bei manchen geht das ganz schnell, bei anderen dauert es länger.
Nicht mehr zu rauchen ist kein Verlust, sondern ein Gewinn.
Ehemalige Raucher können das bestätigen: ich kenne keinen, der sich ernsthaft in sein Raucherdasein zurückwünscht.
Liebe Nicole, ich wünsche dir eine gute Zeit, ein glückliches Jahr 2020 und freue mich sehr, wenn du ab und zu noch mal auftauchst. Mit der POOLPARTY hast du dir hier ein Denkmal gesetzt.
Ganz herzliche Grüße von Claudia

Verfasst am: 08.01.2020, 12:56
srrauchfrei
srrauchfrei
Dabei seit: 04. 10. 2016
Rauchfrei seit: 2795 Tagen
Beiträge: 4300 Beiträge

Liebes Rösjen,

was für eine schöne Überraschung, Deine Grüße in meinem Gästebuch vorzufinden!

Und noch viel schöner: zu lesen, dass es Dir ganz hervorragend in Deiner Rauchfreiheit geht!
So soll es doch weitergehen, finde ich!

Alles, alles Liebe für Dich und einen herzlichen Drücker
schickt Dir

die Silke

Verfasst am: 06.01.2020, 12:24
Adamul
Adamul
Dabei seit: 28. 10. 2019
Rauchfrei seit: 1293 Tagen
Beiträge: 1390 Beiträge

Liebe Desertrose!
1100 Tage!
Meine herzlichen Glückwünsche.
Da muss natürlich ein Feuerwerk her.

Und Sekt ist auch kalt gestellt.
Viele liebe Grüße
Uli

Verfasst am: 06.01.2020, 12:07
frido
frido
Dabei seit: 08. 08. 2017
Rauchfrei seit: 2486 Tagen
Beiträge: 5501 Beiträge

[quote="desertrose2210"]
Hallo ihr Lieben,

ich stelle mich erst einmal kurz vor. Ich bin 43 Jahre alt, weiblich, und habe mit ca. 15 Jahren angefangen zu rauchen. Es fing mit einer Zigarette in der Woche an und steigerte sich allmählich. Mit 20 Jahren war ich bei ca. 30 Zigaretten täglich, die ich bis ca. 30 Jahre konsequent geraucht habe. Dann wurde es durch Rauchverbote in Büros etc. weniger. Vom Kopf her wusste ich natürlich immer, dass es Gift ist, was ich mir damit antue. Ich bin als Kind Asthmatiker gewesen, also doppelt bescheuert. Aber es funktionierte jahrelang, Sport ging auch ohne Probleme. Übers Aufhören habe ich nie wirklich nachgedacht. Schafft Du eh nicht, wozu auch, ich rauche ja gerne etc. Ich glaube, ihr kennt es.

Nun kam die erste Wende. Innerhalb von vier Monaten hatte ich hintereinander vier Infekte und ich habe mir die Lunge aus dem Hals gehustet, geraucht habe ich trotzdem. Anfangs habe ich mir noch nicht ganz so viel Gedanken gemacht, doch irgendwann bekam ich es dann doch mit der Angst zu tun. Ich bin zum Lungenfacharzt gegangen und als ich Wochen später unter dem CT lag, kam die Panik, was machst Du bloß, wenn Du Lungenkrebs hast? Nun, ich habe Glück gehabt, bis auf den Husten, der leider nun chronisch ist, ist bei mir alles in Ordnung. Mit der Husterei fing ich an, weniger zu rauchen. Von ca. 20 Zigaretten bin ich jetzt runter auf 5 bis 7 Zigaretten täglich, was ich seit ca. drei Monaten auch halte.

Als Termin habe ich mir den 01.01.2017 gesetzt. Das hat weniger etwas mit Vorjahresvorsätzen zu tun, sondern weil es der erste Tag ist, wo ich Urlaub habe. Ich wollte nicht mit dem Entzug anfangen, wenn ich arbeiten muss. Nun rückt der Termin immer näher und ich habe Zweifel. Es tauchen Gedanken auf wie, will ich das wirklich? Schaffst Du das wirklich? Wie sieht ein Leben ohne Zigaretten eigentlich aus? Wow, bin ich abhängig.... Ich möchte es trotzdem auf jeden Fall versuchen und habe mir auch das Starterpaket bestellt. Ich ziehe vor allen den Hut, die es geschafft haben, sich von dieser Sucht zu befreien und würde mich über einen regen Austausch freuen.

Lieben Gruß,
Desertrose
[/quote]



Herzlichen Glückwunsch!



1.100 Tage auf deinem Rauchfreizähler!


Du hast es geschafft Rösjen



Liebe Grüße
Herta

Verfasst am: 12.03.2019, 11:03
srrauchfrei
srrauchfrei
Dabei seit: 04. 10. 2016
Rauchfrei seit: 2795 Tagen
Beiträge: 4300 Beiträge

Liebes Rösjen,

800 Tage, klasse!

:

Ich wünsche Dir weiterhin eine gute Zeit, und lass Dich ruhig mal zwischendurch blicken...
Vielleicht so alle 200 Tage

Herzliche Grüße
Silke

Verfasst am: 07.03.2019, 09:36
Socke123
Socke123
Dabei seit: 08. 01. 2017
Rauchfrei seit: 2693 Tagen
Beiträge: 4055 Beiträge

Äuglein reib
et Rösjen war da

Mensch Rösjen, wie schön, nomma von dich zu lesen

Siehste ja, ich lauf dich immer noch hintaher, mit nach wie vor 10 Tagen Abstand; so soll et bleiben

Et heißt immer, dat die Rückfallquote beie Rauchfreistarter vom 01.01. sehr hoch is. Haste eindrücklich jezeicht, dat et eben doch anders jeht.

Rösjen, lass ma wieda von dich hören, hörste?

Ich stell noch eine dabei



Guck ma, wat se jetz auch hier haben:



Mach mich wieda...

Verfasst am: 06.03.2019, 22:29
srrauchfrei
srrauchfrei
Dabei seit: 04. 10. 2016
Rauchfrei seit: 2795 Tagen
Beiträge: 4300 Beiträge

Hallo Rösjen,

wie schön, Dich wieder zu lesen, und rauchfrei
bist Du auch noch, sooo lange schon.

Kannst Du ja mal einkühlen für in 6 Tagen

Rauchfrei zu werden war eine meiner besten
Entscheidungen, das steht fest.

Herzliche Grüße von der Silke

Verfasst am: 06.03.2019, 16:50
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 2460 Tagen
Beiträge: 3724 Beiträge

Moin Rösjen,

und danke für Deinen Besuch nebst Rückenstärkung für die noch nicht so langen Nicht-mehr-RaucherInnen....

Auch für Dich alles Gute - trotz chronischer Bronchitis.... wie Du schon schreibst - hätte schlimmer kommen können, wenn Du nicht aufgehört hättest, Deine Lunge zu vergiften - aber hast Du ja nicht....

Jetzt, wo das Forum Hyperraumgeschwindigkeit hat, kannst Du ja mal wieder ab und an vorbeischauen.... :

Also dann
bis neulich
lieben Gruß
vonne Nomade

Verfasst am: 06.03.2019, 16:43
desertrose2210
desertrose2210
Themenersteller/in
Dabei seit: 22. 12. 2016
Rauchfrei seit: 2703 Tagen
Beiträge: 485 Beiträge

Oh je, das Wohnzimmer muss aber erst einmal entkernt werden, so verstaubt ist es hier....HUST!!!

Ihr Lieben,

einige kennen mich vielleicht noch, ich war auch eine, die vom Suchtteufel besessen war und jetzt, über zwei Jahre später, bin ich immer noch rauchfrei. Ja, dieser Stinkstiefel hat mich nicht mehr klein gekriegt. Ganz gesund bin ich leider trotzdem nicht geworden, ich darf mich offiziell mit einer chronischen Bronchitis rumschlagen. Ein kleines Abschiedsgeschenk vom Stinkstiefel, aber ich versuche es positiv zu sehen, es hätte schlimmer kommen können.

Ich möchte Euch allen einfach nur einen lieben Gruß da lassen.



Und allen Neuen möchte ich sagen, bleibt standhaft, der Suchtteufel ist nix weiter als ein raffinierter Lügner.
Lasst es Euch gut gehen.

Lieben Gruß,
Rösjen

Verfasst am: 27.03.2018, 18:57
Blondie69
Blondie69
Dabei seit: 15. 01. 2018
Rauchfrei seit: 2424 Tagen
Beiträge: 308 Beiträge



450

Klasse



LG