Rauchfrei - komme was wolle

Verfasst am: 24.04.2024, 07:20
rauchfrei-lotse-klaus
rauchfrei-lotse-klaus
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 283 Tagen
Beiträge: 3310 Beiträge

Hallo Julia

Es freut mich sehr, das du dich freust
und vor allem das du es geschafft hast bis heute nicht zu rauchen.
Du hast vollkommen recht....sei stolz und zufrieden mit dir.

Bleibe wachsam, und widme dich dem Leben ohne Zigaretten.
Es ist ein schönes Leben, ohne dieses furchtbare Giftzeugs.
Ich wünsche dir eine gute Zeit
Klaus

Verfasst am: 23.04.2024, 23:00
schmetterling_23
schmetterling_23
Themenersteller/in
Dabei seit: 11. 09. 2023
Rauchfrei seit: 272 Tagen
Beiträge: 338 Beiträge

Tag 241

241 Tage ohne Zigaretten und Rauch (ok minus eine Zigarette, aber die hab ich offen gesagt schon fast vergessen).

Wahnsinn. Ich bin so stolz auf mich, ich kann es fast gar nicht glauben! So unmöglich erschien mir das alles vor 242 Tagen.

Ich hab in den letzten Monaten einiges mitgemacht, es war so unheimlich stressig und ich hab viel mit mir selbst zu tun gehabt. Und egal was passiert ist, ich hab nicht wieder angefangen zu rauchen. Das ist echt toll. Auch jetzt läuft es nicht immer rund und ich rauche trotzdem nicht.

Für die Person, die früher immer rauchen gegangen ist bei egal welcher Krise und egal welchem Problem ist das hier einfach eine wahnsinnige Leistung.

Also in diesem Sinne, egal, wer das gerade liest und egal, wie viele Tage du schon rauchfrei bist: Sei einfach stolz auf dich. Ob 241 oder 41. Jeder rauchfreie Tag, jede rauchfrei überstandene Krise und jede nicht gerauchte Zigarette ist ein Grund stolz zu sein!

Verfasst am: 04.04.2024, 17:34
Soissesnuma
Soissesnuma
Dabei seit: 20. 01. 2023
Rauchfrei seit: 519 Tagen
Beiträge: 2046 Beiträge

Liebe Julia,
heute dürfen die Gefühle mal überschwappen, denn du hast allen Grund dazu:
222
Tage rauchfrei, wenn das kein Grund zum jubilieren ist !!!
Darf es ein Schnäpschen sein? Virtuell gibt es auch alkoholfreien...
:

Sei lieb gegrüßt und hab einen schönen Abend wünscht
Birgit

Verfasst am: 01.04.2024, 10:36
Soissesnuma
Soissesnuma
Dabei seit: 20. 01. 2023
Rauchfrei seit: 519 Tagen
Beiträge: 2046 Beiträge

Guten Morgen, liebe Julia und einen schönen 2. Osterfeiertag für dich !

Paradox, hast du geschrieben in meinem Wohnzimmer, ich empfinde das auch so.
Nicht nur im Nichtraucherwerden wird es einfacher, mit schwankenden, unterschiedlich starken Emotionen umzugehen, wenn man die Veränderung als einen Teil von sich akzeptiert, in meinem gesamten Leben stelle ich fest, dass unumkehrbare , veränderte Situationen besser auszuhalten sind, wenn man sich mit ihnen arrangiert, sie als gegeben hinnimmt. Daraus können sich sogar positive Veränderungen ergeben, aus Negativem gewachsen !

Nicht falsch verstehen, bitte ! Ich meine nicht, dass man alles hinnehmen soll ! Was man verändern kann und will, sollte man verändern. Leider geht das nicht mit allem.....

Liebe Grüße,
Birgit

Verfasst am: 01.04.2024, 09:26
Jemilili
Jemilili
Dabei seit: 10. 06. 2023
Rauchfrei seit: 75 Tagen
Beiträge: 419 Beiträge

Hallo Julia,
Die Nachricht hilft mir richtig weiter mit den Tagesangaben. Ich liebe zählen und zahlen,,sie beruhigen mich. 70-100-180 werde ich mir merken.
Schönen Ostermontag dir!
Lg
Jemi

Verfasst am: 01.04.2024, 09:19
Bolando
Bolando
Dabei seit: 14. 09. 2018
Rauchfrei seit: 2277 Tagen
Beiträge: 2724 Beiträge

Hallo Julia,
ich glaube, du machst es genau richtig. Das konzentrierte Arbeiten auf der Uni hält dich "oben". Die hier immer empfohlene Ablenkung könnte nicht besser oder sinnvoller sein als die Uni und du steckst deine Zeit besser da rein als ins Forum. Darfst trotzdem manchmal reinschauen
Weiter viel Erfolg

Verfasst am: 01.04.2024, 08:54
schmetterling_23
schmetterling_23
Themenersteller/in
Dabei seit: 11. 09. 2023
Rauchfrei seit: 272 Tagen
Beiträge: 338 Beiträge

Tag 219

Eine kleine Kopie aus dem Oktoberzug für mich zur Übersicht, weil ich das schon für einen kleinen Meilenstein halte:

„Zu deiner Frage Sarah: Bei mir ist es per se nicht ruhiger geworden in der Uni, ich habe aber besser gelernt, damit umzugehen und meine Zeit zu priorisieren. Und deswegen komme ich damit besser klar. Bei den Gefühlen ist es ähnlich: Ich glaube, Nichtraucher fühlen allgemein ungefilterter und somit vielleicht anfangs im Vergleich stärker als Raucher. Für mich ist das mittlerweile etwas schönes, weil es genau das ist, was ich immer wollte. Und ich hab seit einiger Zeit wieder besser gelernt, damit umzugehen, wenn mal ein negatives Gefühl auf mich zukommt. Und dadurch hab ich insgesamt für mich wieder Ruhe und Gelassenheit gefunden. An die vermeintliche „Stärke“ habe ich mich gewöhnt, sie ist jetzt normal für mich geworden.“

In diesem Sinne: Weiter geht es. Für mich sind die 250 die nächste große Zahl auf meiner Nichtraucherreise.

Verfasst am: 30.03.2024, 08:48
Jemilili
Jemilili
Dabei seit: 10. 06. 2023
Rauchfrei seit: 75 Tagen
Beiträge: 419 Beiträge

Hallo,
ich möchte mich mal unbekannter Weise ganz herzlich bei Dir bedanken. Ich lese gerade Dein ganzes Tagebuch, da ich seit Tagen einfach nur leide. Leider ohne Energie, was das ganze noch schwerer macht. Und: Dein Weg und Deine Schwierigkeiten, die ja scheinbar durchgestanden hast helfen mir SO SEHR!
DANKE DaFÜR!!!!

LG
Jemi

Verfasst am: 25.03.2024, 17:20
rauchfrei-lotsin-sarah
rauchfrei-lotsin-sarah
Dabei seit: 02. 10. 2023
Rauchfrei seit: 240 Tagen
Beiträge: 607 Beiträge

Liebe Julia

Ganz lieben Dank für deine Glückwünsche



Und natürlich auch ganz herzliche Glückwünsche zu deiner tollen Zahl 212.

Richtig klasse

Ich hoffe, es wir bei dir langsam etwas ruhiger mit der Uni und gefühlsmäßig hat sich hoffentlich auch alles entspannt.

Ich wünsche es dir auf jeden Fall von ganzem Herzen.

Liebe Grüße Sarah

Verfasst am: 25.03.2024, 08:44
Soissesnuma
Soissesnuma
Dabei seit: 20. 01. 2023
Rauchfrei seit: 519 Tagen
Beiträge: 2046 Beiträge

Na, hallo!
Liebe Julia, danke für deinen Besuch in meiner Stube und die Gratulation!!

Bei dir sieht es aber ja auch sehr gut aus:
212 Tage, da rufe ich mal laut in dein Wohnzimmer
PALIM, PALIN !


Hat sich deine Gefühlswelt wieder etwas beruhigt?
Ich kenne dieses Durcheinander, dieses Auf und Ab auch sehr gut. Habe dann auch festgestellt, dass es zu mir gehört und mit der Zigarette nichts mehr zu tun hat.. mit dieser Akzeptanz wurde ich ruhiger und kann besser mit " vermeintlich dubiosen" Gefühlen umgehen.
Das wünsche ich dir auch!
Liebe Grüße von Birgit