Rauchen ist ... Geld zum Fenster raus werfen

Verfasst am: 24.02.2023, 18:31
Chelsea713
Chelsea713
Themenersteller/in
Dabei seit: 14. 02. 2023
Rauchfrei seit: 384 Tagen
Beiträge: 82 Beiträge

Hab heute jemanden zum anlernen gehabt Laut meines Chesfs wurde er von einem Kollegen bereits angelernt und ich sollte ihm nur über die Schultern schauen und auf die Finger klopfen bevor sich ein Fehler einschleicht
Der Kerl ist ganz nett gewesen, aber er hat mich zur explosion gebracht Lieferung wurde ihm gezeigt, aber er bringt es fertig die Lieferung in unserem System zu stornieren Lieferung verräumen wurde ihm ebenfalls gezeigt, jedoch räumt er neue Ware vor die alte
Dann kam auch noch der Chef in die Tankstelle und fragt mich: "Wer hat nach Ihrer Meinung eine Auszeichnung als Mitarbeiter des Monats verdient? Frau XXX, Frau YYY oder Herr DDD?" Meine Antwort: "Ich höre das Rauchen auf und die drei Zicken herum!" Dazu müsst ihr wissen, dass ich mit allen dreien vor meinem Urlaub zusammengerummpelt bin, weil die ihre Arbeit nicht richtig erledigt hatten. Das Gesicht meines Chefs wäre eine Auszeichnung für den Mitarbeiter des Monats wert gewesen
Der neue Mitarbeiter hat ganz große Augen bekommen, weil ich so mit dem Chef gesprochen habe und auf meine Bemerkung hin, dass Chef auch nur ein Mensch ist und kein Gott den man anbeten müsse, hat der Chef sich nicht mehr eingekriegt vor

Auf dem Heimweg hab ich dann meine Belohnung bekommen, indem ich eine neue Erfahrung sammeln dürfte. Hat sich gelohnt dem neuen den Kopf auf dem Hals zu lassen Hab in der U-Bahn ein paar Entspannungsübungen gemacht und plötzlich fühlte ich innere Ruhe, wie ich sie nie zuvor in meinem Leben spürte, ist das nicht Genial Ich bin den Rest des Weges mehr geschwebt als gelaufen, falls ihr versteht was ich meine.

Einen gesegneten Abend ich wünsche
Chelsea

Verfasst am: 23.02.2023, 20:03
Andrea7777
Andrea7777
Dabei seit: 18. 02. 2023
Rauchfrei seit: 332 Tagen
Beiträge: 111 Beiträge

Hey Chelsea, Kopf hoch, nicht alle Tage sind gleich!
Drück Dir die Daumen mit dem Puzzle und den nächsten Tabakverkäufern

Liebe Grüße und einen entspannten Abend
Andrea

Verfasst am: 23.02.2023, 17:01
Chelsea713
Chelsea713
Themenersteller/in
Dabei seit: 14. 02. 2023
Rauchfrei seit: 384 Tagen
Beiträge: 82 Beiträge

Hey, wie schön ein neues Gesicht

ein liches Dankeschön an Nomade für den Tip des kleinen blauen Wortes "Profil" und auch an Andrea ein liches Dankeschön für die tollen Blumen Die machen mein Wohnzimmer gleich noch gemütlicher

Heute war eine Zigarettenvertreterin da, die hat mich doch glatt gefragt, ob ich rauche im ersten Impuls wollte ich sie anbrüllen, bin aber dann höflich geblieben und hab ihr gesagt, dass ich aufgehört habe ... daraufhin zieht diese olle trulla doch glatt eine Schachtel aus ihrem Köfferchen und will die mir schenken Ich dachte ich bin im falschen Film unterwegs und hab sie angefahren, welchen Teil des aufgehört mit Rauchen sie nicht verstanden hatte ... die tulla hat mich mit ganz großen Augen angeschaut, jedoch nichts mehr zu mir gesagt

Nun wünsch ich euch einen schönen Abend
ich werde jetzt an meinem Puzzle weitermachen, vielleicht habe ich Glück und von den 1000 Teilen wird eins weniger heumliegen
Liebe Grüße
Chelsea

Verfasst am: 22.02.2023, 21:24
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 2373 Tagen
Beiträge: 3723 Beiträge

Moin Chelsea,

vielen Dank für Deine erfrischenden Geschichten aus dem realen Leben - was ist schon ein Aktionsaufbau gegen 'ne Bierkasten-Ralley....
Das erinnerte mich sofort an FrauAP, die mal den Ablauf einer Faschingsfeier in der Integrationskita, wo sie tätig war/ist, geschildert hat - auch zum Schreien komisch

Aber im Ernst- ALLES, was uns hilft, der Sucht zu widerstehen, ist absolut in Ordnung!
Und wenn dann sogar Spaß dabei rüberkommt - was will der Mensch mehr....

Kleiner Tip noch zum Schluß - falls Du mal wieder jemandem den Weg zu Deinem tollen WoZi erklären möchtest - unter JEDER unserer Nachrichten steht das kleine blaue Wort "Profil" - klickt man dort drauf, erscheinen alle (falls es mehr sind, wie bei mir - mein aktuelles heißt übrigens "Ich denk' nicht dran, zu rauchen") eröffneten Threads, bei Dir also genau EINER

Alles Gute weiterhin auf Deinem Weg in der Rauchfreiheit - Du schaffst das.
Mrinen Glückwunsch übrigens zur ersten Schnapszahl = 11 Tagen ohne....!

Es grüßt
de Nomade

Verfasst am: 22.02.2023, 19:56
Andrea7777
Andrea7777
Dabei seit: 18. 02. 2023
Rauchfrei seit: 332 Tagen
Beiträge: 111 Beiträge

Hey Chelsea,

schön hast Du 's hier und Danke fürs Knabberzeug!
Lach mich ja eh immer ab mit Deinen Geschichten, es ist so schön, soviel positive Energie zu spüren. Mach bitte weiter so und das mit dem Rauchen aufhören bekommst Du auch gebacken, da bin ich ganz sicher - und Du Dir bestimmt auch.

Schließlich "woast Du ja wo da Bartl an Most hoid"

Liebe Grüße
auch aus Bayern
und ich lass noch Blümchen in dem schönen neuen Wohnzimmer
von Andrea

Verfasst am: 22.02.2023, 17:31
Chelsea713
Chelsea713
Themenersteller/in
Dabei seit: 14. 02. 2023
Rauchfrei seit: 384 Tagen
Beiträge: 82 Beiträge

Huhuuu Elli,

ich bin ein Energiebündel und hab nur Flausen im Kopf behautet jedenfalls meine Chefin und mein Chef sagt immer, ich sei die furchtbarste Mitarbeiterin, weil man mir nicht böse sein kann

Was meinen Sohn betrifft, lebe ich ständig mit der Angst, dass alles von vorne beginnt ... leider ist die Sucht stärker als der Verstand

Meine Kollegin ist eigentlich eine ganz, ganz liebe Kollegin ... sie hat momentan nur ganz viel privaten Kram um die Ohren und dann kommt noch dazu, dass in der Arbeit so einiges Schief läuft, wie zum Beispiel: Aktionsaufbau nicht erledigt ... wird ihr einfach alles zu viel und braucht ab und an mal eine dicke die ich ihr sehr gerne gebe ... da ich Urlaub hatte, fehlte ihr natürlich diese

Übrigens "Wo der Bartel den Most holt" bedeutet nichts anderes als "wo es langgeht" oder "wo der Hammer hängt". I bin halt a waschechter bayer

Schönen Abend
Chelsea

P.S. Danke für den Hinweis "Schnapszahlen-Alarm" werd mich gleich mal auf die Suche machen muhaha und etwas Schwung in die Bude bringen frech grins

Verfasst am: 22.02.2023, 16:14
Elena Carr
Elena Carr
Dabei seit: 21. 01. 2023
Rauchfrei seit: 399 Tagen
Beiträge: 518 Beiträge

Hallo Chelsea,

ich hab mal geguckt wegen Raucherbein bei Google Bilder.
Also gut, dass dein Sohn etwas dagegegen tut. Aber dass er trotz der Gefahr das Rauchen nicht eingestellt hat, zeigt nur mal wieder, wie stark diese Sucht ist. Das ist beängstigend. Andererseits ist das ja auch bei anderen körperlichen Problemen so, man wartet oft mit Handeln, bis es zu spät ist. Zum Beispiel regelmäßig Rückensport machen oder sich gesünder ernähren... weil der Schaden noch nicht ersichtlich ist oder nur erahnbar, kümmert man sich einfach nicht um den Körper.

"Wo der Bartel den Most holt..." - nein, das kenne ich nicht

Wow, deine Erzählung von heute ist ja unglaublich unterhaltsam, bzw. DU scheinst enorm unterhaltsam zu sein und steckst damit die Kunden und die anfänglich miesepetrige Kollegin an, das ist total schön!

Deinen Schnapszahlen-Glückwunsch erhälst du im Thread "Schnapszahlen-Alarm" :-)

Gruß, Elli

Verfasst am: 22.02.2023, 16:01
Chelsea713
Chelsea713
Themenersteller/in
Dabei seit: 14. 02. 2023
Rauchfrei seit: 384 Tagen
Beiträge: 82 Beiträge

Mein Urlaub hat sein Ende gefunden und ich hatte heute Morgen beim Aufstehen ein komisches Gefühl in der Magengegend und wie immer konnte ich mich auf dieses Gefühl verlassen

Als ich fertig angezogen war und meine Kaffeetasse in den Händen hielt, verspürte ich plötzlich ein irrsinniges Verlangen nach dem szeug Zuerst verstand ich nicht woher dieser Schmach so plötzlich kommt hab schließlich bereits elf Tage (Chelsea durch die Wohnung Tanzt) hinter mir und diese erste Zigarette des Tages nie vermisst
Dann machte ich mich auf den Weg in die Arbeit und wieder packte mich ein erneuter Schmach und ich begann langsam mein Hirn anzukurpeln Ich hatte bis jetzt Urlaub und nun beginnt mein Alltag wieder und der will mir einreden, dass ich nur im Urlaub ohne ihn auskomme denkt er, ich habe mein Selbstgespräch begonnen und dem gezeigt wo der Bartel den Most holt (kennt ihr dieses Sprichwort?)

Nach dieser Erkenntnis stellte ich mich darauf ein, dass der Schmach mich immer an den Stellen überholen würde an denen ich geraucht habe ... bin bewusst den selben Weg gegangen und habe das Laufspiel begonnen (Seitwärts laufen und die Beine dabei überkreuzen; auf den Fersen laufen; auf den Zehenspitzen weitergehen und dann normal vorwärts gehen, mal ein bisschen schneller, dann ein bisschen langsamer und das ganze noch mit einem Hindernissrennen um die Blumenbeete verbunden)
Aus den Augenwinkeln hab ich mitbekommen, dass ein paar Autofahrer langsamer gefahren sind und ganz ehrlich ich will gar nicht wissen, was die über mich gedacht haben. Wenn ich jetzt darüber nachdenke, muss dies wirklich komisch ausgesehen haben

Jedenfalls hab ich irgendwann die Tankstelle erreicht und mit der Arbeit begonnen. Natürlich wieder diesen Schmach gespürt, wenn es Zeit war vor die Tür zu gehen Hab dem erneut einen Strich durch die Rechnung gemacht, indem ich Hindernissrennen um Bierflaschen veranstalltet habe ... den Kunden hab ich den Bären aufgebunden, dass wir unsere Kunden zu mehr Bewegung aniemieren wollen

Ich hätte nie im Leben daran gedacht, dass die Kunden voll darauf abfahren und mitmachen würden klar gabs natürlich den einen oder anderen, die mich für verrückt abgestempelt haben, aber die meisten erzählten, dass sie jetzt öfters kommen wollen, weil sie soetwas noch nie erlebt haben und natürlich neugierig sind, was sie das nächste mal machen dürfen Mir war der Aufwand es wert nicht zur Schachtel zu greifen und glaubt mir die Versuchung war riesen groß ... jedes Mal wenn einer meine Marke gekauft hat, schoss es mir durch den Kopf: "Du musst dir welche zur Seite legen, bevor sie vergriffen sind". Irgendwann bin ich locker geblieben und hab in mich hineingeschmunzelt und dem ein "Kein Verlangen danach" entgegengeflüstert

So und nun noch kurz zu meiner Kollegin ... die kam 'ne halbe Stunder früher, als normal ... ich stand gerade vor der Tür mit Springseil ... Sie stieg aus dem Auto aus und fragte: "Was treibst du da?" Meine Antwort: "Ich genieße meine Zigarrette."
Ihr hättet das Gesicht von ihr sehen müssen ... ich bin vor Lachen zusammengebrochen ... dann ging sie in die Tankstelle und drei Sekunden später steht sie wieder vor mir und pflaumt mich an: "Weshalb sind die Aktionsregale nicht gemacht?"
Daraufhin hab ich sie höflich darauf hin gewiesen, dass ich Urlaub hatte ... hat sie nicht die Bohne interessiert, kurze Zeit später keiften wir uns gegenseitig an, bis ich meine Hand in die Hosentasche schob und meinen Antistressball ausgepackt habe und sie damit abwarf ... erstaunlicherweise hat sie den Ball gefangen und einen Lachanfall bekommen ... dazu müsst ihr wissen, dass mein Ball ein Gesicht und Igelfrisur hat
Nachdem wir uns beide beruhigt hatten und wieder reden konnten ... viel sie mir um den Hals und sagte: "Du hast mir gefehlt."
Dann hat sie sich eine Zigarette angezündet und sich bei mir ausgeheult ... während unseres Gesprächst hat sie mir auch erzählt, dass sie einen Kollegen nicht unterstützt hat, weil er ständig dabei ist mit dem Rauchen aufzuhören ... mich will sie unterstützen, weil sie mir zutraut, dass ich es durchziehen werde

Liebe Grüße
Chelsea

Verfasst am: 21.02.2023, 08:39
Chelsea713
Chelsea713
Themenersteller/in
Dabei seit: 14. 02. 2023
Rauchfrei seit: 384 Tagen
Beiträge: 82 Beiträge

Guten Morgen Elena Carr,

bei Raucherbeinen (besser bekannt als Schaufensterkrankheit) handelt es sich um eine Arterienverkalkung. Das Nikotin aus den Zigaretten setzen im Blut Stoffe frei, die die Gefäße verengen. Mein Sohn klagte über Schmerzen bei laufen, dies ist auch der Grund weshalb solche Beine als Schaufensterkrankheit bezeichnet werden. Menschen die darunter leiden machen immer kleine Pausen beim gehen, weil so die Schmerzen erträglicher für sie sind.
Wenn man nichts dagegen unternimmt verfärben sich die Zehen irgendwann schwarz und sterben langsam ab, kann soweit gehen, dass die Beine abgenommen werden müssen. (Falls ein Arzt oder ähnliches hier ist, bitte mich verbessern. Ich kann nur wiedergeben, was ich damals im Internet gelesen habe und hängengeblieben ist.)

Mein Sohn hat zwei Schachteln am Tag geraucht, sooooooooooooo viel hab ich in meiner ganzen Rauchkarierre (31 Jahre) nicht geschaft. Heute raucht mein Sohn eine halbe Schachtel, wenn überhaupt, macht viel Sport und seinen Beinen geht's gut. Natürlich hat er ein gewisses Risiko, dass sich seine Gefäße wieder verengen, aber damit muss er leben und solange er dagegen ankämpf indem er Sport treibt und irgendwann vielleicht das Rauchen aufgibt kann er seine Beine behalten. Der Arzt meinte damals zu mir, dass die meisten betroffen Menschen den Fehler machen und sich so wenig wie möglich bewegen, weil jeder Schritt sehr schmerzhaft ist. Aber genau darin liegt die Lösung wenn man seine Beine nicht verlieren will. Nur durch Nichtbewegung können die Zehen langsam absterben und dies kann soweit gehen, bis das Bein abgenommen werden muss.

Mmmmh, gute Frage, wie es bei mir dazu kam. Als die Zigaretten teurer wurden, haben mir viele Kunden erzählt, dass es bei diesen Preisen besser wäre aufzuhören. Dieser Satz hat sich bei mir anscheinen eingeprägt, denn ich bin meine Wocheneinkaufsliste durchgegangen und habe festgestellt, dass mein Zigarettenvorrat bis Freitag, 10.02. ausreicht. Ganz sponntan beschloss ich an der Kasse keine Zigaretten zu kaufen und am Samstag als Nichtraucherin in ein neues Leben zu starten.
Hat auch ganz gut funktioniert, aber ich war völlig planlos unterwegs. Irgendwo habe ich gelesen, dass jemand einen Stohhalm geraucht hat, da ich keinen Strohalm zur Hand hatte, zerlegte ich einen Kugelschreiber und hab den geraucht. Ich war verblüfft, wie gut es Hilft frische Luft zu rauchen

Liebe Grüße
Chelsea

Verfasst am: 20.02.2023, 20:23
Elena Carr
Elena Carr
Dabei seit: 21. 01. 2023
Rauchfrei seit: 399 Tagen
Beiträge: 518 Beiträge

Hallo Chelsea,

Willkommen im Forum :-)

Hab deine Geschichte gelesen. Wie kam es denn jetzt zu dem Entschluss, nachdem du seit dem letzten Aufhörversuch nun zwei Jahre wieder geraucht hattest?
Und ist dein Sohn wieder gesund? (Weiß nicht, was genau "Raucherbein" bedeutet, ob das "reparabel" ist.)

Gruß, Elli