Nach knappen 40 Jahren Rauchen endlich aufgehört

Verfasst am: 16.08.2020, 00:02
eli14
eli14
Themenersteller/in
Dabei seit: 07. 04. 2020
Rauchfrei seit: 1028 Tagen
Beiträge: 35 Beiträge

Vielen Dank für die liebe Unterstützung

Verfasst am: 15.08.2020, 23:50
C.R.62
C.R.62
Dabei seit: 12. 04. 2020
Rauchfrei seit: 1033 Tagen
Beiträge: 75 Beiträge

Ach liebe Eli,

Ich bin wie du auch über 4 Monate ohne Zigos, und fühle mich wirklich recht wohl. Manchmal vermisse ich meinen vermeintlichen Freund und gelegentlich bedrängt er mich immer noch außerordentlich stark.

Aber mein jetziges allgemeines Empfinden hat sich zu dem meiner Rauchzeit nicht wesentlich verändert. Manchmal denke ich zwar, meine Augen schauen klarer oder meine Atmung läuft runder, aber schlechte Momente sind ebenso schlechte Momente wie vorher, ob mit oder ohne Kippe.
Aber ich tue mir halt sehr viel Gutes ohne deshalb ständig zu Rauchen.
Also die Zigaretten ändern nicht mein Wohlbefinden, aber die Gedanken über den Verlust des Rauchens
schon.
Wenn alles wegen des Aufhörens nicht mehr schön und alles Traurige so schlimm wäre, hättest du schon wieder geraucht.
Hast du aber nicht.
Das ist doch ein voller Erfolg.
Die widrigen Momente im Leben versuchen wir jetzt halt ohne Kippen zu bewältigen.
Gruß Tina

Verfasst am: 15.08.2020, 23:07
Bordeauxlover
Bordeauxlover
Dabei seit: 24. 01. 2020
Rauchfrei seit: 1107 Tagen
Beiträge: 1594 Beiträge

Hallo Eli,

das tut mir leid für Dich. Aber ich bin überzeugt davon, dass Deine Trauer tiefere Ursachen hat, als den simplen Verlust einer Sucht. Die hat Dir höchstens Deine Trauer vernebelt. Den Kippen nachzutrauern bringt nix. Das sind sie nicht wert. Lebe den Moment, und genieße jeden einzelnen. Wir haben nur dieses eine Leben, das verdient, das wir das für uns Beste daraus machen. Alles wird gut, und wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende. Ich wünsche Dir einen schönen Abend und einen wunderschönen Sonntag.

Liebe Grüße
Arminrn:

Verfasst am: 15.08.2020, 20:26
eli14
eli14
Themenersteller/in
Dabei seit: 07. 04. 2020
Rauchfrei seit: 1028 Tagen
Beiträge: 35 Beiträge

Hi ihr alle,
ich bin jetzt seit über 4 Monaten rauchfrei. Ich will auch nicht wieder anfangen, aber irgendwie ist alles Schöne nicht mehr ganz so schön und das Traurige bzw. Unangenehme noch schlimmer. Seit ich aufgehört habe bin ständig traurig, trotz Behandlung. ich hoffe mal, dass es besser wird. Eigentlich sollte ich mich doch prima fühlen...
eli

Verfasst am: 04.07.2020, 11:12
eli14
eli14
Themenersteller/in
Dabei seit: 07. 04. 2020
Rauchfrei seit: 1028 Tagen
Beiträge: 35 Beiträge

Vielen Dank für die Unterstützung.
Heute geht`s leider noch nicht besser, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf und hoffe auf Morgen. Augen zu und durch...
LG eli

Verfasst am: 04.07.2020, 09:14
Helly
Helly
Dabei seit: 24. 09. 2014
Rauchfrei seit: 3048 Tagen
Beiträge: 3949 Beiträge

Liebe Eli,
ja, die Zeit zwischen 70 und 90 Tagen sollen sehr gefährlich sein. Hatte ich auch und habe gedacht, ich kippe um. Bleib stark! Das geht vorbei!

Verfasst am: 03.07.2020, 21:31
ehem-rauchfrei-lotsin-inez
ehem-rauchfrei-lotsin-inez
Dabei seit: 23. 03. 2020
Rauchfrei seit: 1386 Tagen
Beiträge: 324 Beiträge

Moin Eli,
das könnten die 3 Monats "Koliken" sein. Laut Alan Carr gibt es diese Schmachtattacken vermehrt nach 3 Tagen, 3 Wochen und auch nach 3 Monaten, das käme bei dir ja hin.
Also: Heute rauchen wir nicht!!!
Lenk' dich fein ab, atme tief ein und hoffentlich hast du diesen Zustand bald überstanden.
Viele Grüße
Inez

Verfasst am: 03.07.2020, 21:10
eli14
eli14
Themenersteller/in
Dabei seit: 07. 04. 2020
Rauchfrei seit: 1028 Tagen
Beiträge: 35 Beiträge

Hi ihr alle,
ich hab jetzt bald drei Monate rauchfrei zusammen. Letzte Woche dachte ich hey - es wird besser - nicht mehr ans Rauchen oder Zigaretten gedacht. Tja und diese Woche habe ich stündlich Schmacht und träume nachts vom Zigaretten kaufen.
Zur Zeit habe ich das Gefühl, das ich diese Welt nur durch einen Nebel aus Rauch aushalten kann...
Ich hoffe mal, dass sich dieses Gefühl bald wieder legt.
eli

Verfasst am: 22.06.2020, 09:02
Helly
Helly
Dabei seit: 24. 09. 2014
Rauchfrei seit: 3048 Tagen
Beiträge: 3949 Beiträge

HallO Eli,
toll, super! Siehst du, es wird besser. Sei stolz auf dich! Das Mantra ist gut. Mir hat bei solchen Schmachtattacken auch das bewusste tiefe Atmen geholfen oder ,wenn es die Zeit erlaubte, ein kleiner Waldspaziergang. Und viel trinken.

Verfasst am: 21.06.2020, 21:27
eli14
eli14
Themenersteller/in
Dabei seit: 07. 04. 2020
Rauchfrei seit: 1028 Tagen
Beiträge: 35 Beiträge

Hallo Helly und ihr alle,
heute hatte ich das erste Mal seit 2,5 Monaten das Gefühl, dass mir nichts fehlt. Hat zwar nicht den ganzen Tag angehalten, aber ich fühle mich soviel besser als letzte Woche
Ich hatte heute zwar schon ein paarmal wieder das Schmachtgefühl, aber nicht mehr so stark . Ich hab tief durchgeatmet und mir gedacht "ich will nicht rauchen" - hat das erstemal echt gewirkt.
Jetzt genieße ich das gute Gefühl, dass dieser Tag zurückläßt und versuche es mir morgen früh wieder präsent zu machen.
Mein neues Mantra ist: "Genieße jeden Tag". Nicht immer einfach, aber die letzten drei Tage hats funktioniert.
Vielen Dank für die tolle Unterstützung hier