Ich will mich befreien..

Verfasst am: 02.09.2018, 07:33
Helly
Helly
Dabei seit: 24. 09. 2014
Rauchfrei seit: 3439 Tagen
Beiträge: 3949 Beiträge

Liebe Matilda, jetzt hast du schon über 50 Tage geschafft,ich gratuliere. Und die Wildgänse-Geschichte ist einfach schön. Gemeinsam sind wir stark!!! Und können uns aussprechen und anderen Mut zusprechen.
Ich wünsche dir einen schöne Zeit,habe auch ab Mittwoch Urlaub.

Verfasst am: 31.08.2018, 20:41
matilda58
matilda58
Themenersteller/in
Dabei seit: 28. 07. 2018
Rauchfrei seit: 2055 Tagen
Beiträge: 593 Beiträge

Hallo meine lieben Gleichgesinnten,

wird Zeit, dass ich mich mal wieder melde.
Hatte/habe heute einen seltsamen Tag – ein ständiger Gedanke an das Rauchen – aber halt nur ein Gedanke und nicht mehr dieses beängstigende Gefühl, dass mit einem Kribbeln im Bauch anfängt und dann den ganzen Körper befällt.
Verschwinde Gedanke und zur Ablenkung
eine Geschichte:

"DIE WILDGÄNSE
Wenn man in den frühen Herbsthimmel schaut und eine Formation von Wildgänsen sieht, fragt man sich vielleicht, warum die Gänse in einer solchen typischen Formation fliegen.
Durch den Flügelschlag jedes einzelnen Vogels wird für das unmittelbar dahinter fliegende Tier eine tragende Thermik erzeugt. Die V-förmige Flugformation, in der die Wildgänse fliegen, sorgt in diesem Zusammenhang dafür, dass sie 70 Prozent weiter fliegen können, als ein Vogel allein.
Wenn eine Gans aus der Formation herausfällt, spürt sie plötzlich, dass sie erheblich mehr Kraft braucht und versucht, möglichst schnell zurück in die Formation zu gelangen, um wieder den Vorteil des Aufwindes zu nutzen. Wenn die vorne fliegende Gans ermüdet, reiht sie sich in die hintere Formation ein und eine andere Gans übernimmt die Kräfte zehrende Spitze. Mit ihren Quaklauten feuern die anderen Wildgänse die vorne fliegende praktisch an, damit sie das Tempo halten.
Ist eine Gans krank oder verwundet und muss die Formation verlassen, folgen ihr zwei andere Gänse, um ihr zu helfen und sie zu schützen. Sie bleiben bei dem kranken Tier, bis es entweder wieder fliegen kann oder stirbt. Die beiden anderen fliegen dann alleine weiter oder schließen sich einer anderen Formation an, um ihre Gruppe aufzuholen."

So empfinde ich das Miteinander in diesem Forum.
• mit Entschlossenheit unseren gemeinsamen Kurs halten
• gemeinsam in der Formation bleiben weil wir das gleiche Ziel verfolgen (wenn die Motive auch unterschiedlich sein können)
• wenn absolut nötig vom Weg abweichen, und uns zum Weiterfliegen Unterstützung holen
• uns gegenseitig aufmuntern und anstacheln
• in Zeiten der Not und Bedrängnis füreinander bereitstehen

Ich danke ALLEN die dies ermöglichen !!

(sollte ich eventuell noch an einer zentralen „Stelle“ positionieren)

Sehr schade, dass dies im RL in der Regel nicht (mehr) funktioniert, dieses Miteinander

So, nun werde ich noch ein paar andere Wohnzimmer besuchen.
GLG Matilda

Verfasst am: 19.08.2018, 21:08
Lilit
Lilit
Dabei seit: 27. 06. 2018
Rauchfrei seit: 2036 Tagen
Beiträge: 714 Beiträge

Hallo Matilda!

Wow, 40 Tage ohne den nicotin Monster!
Super klasse!



Wünsche dir weiterhin rauchfreies schönes Leben

LG
Lilit

Verfasst am: 19.08.2018, 21:00
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
Dabei seit: 09. 02. 2015
Rauchfrei seit: 3906 Tagen
Beiträge: 6187 Beiträge

Hallo Mathilda,

Wir kennen uns noch nicht. Ich finde es jedoch großartig wie du deinen Weg in die Rauchfreiheit gehst. Voller positiver Energie.
Ja auf der Reise ohne Zigaretten, lernen wir ganz neue "alt verborgenen" Seiten wieder an uns kennen. So vieles war halt vernebelt. Es ist ein Abenteuer, auf das wir uns bewegen. Ein Abenteuer voller schöner neuer Impulse und Erkenntnisse. Du hast voll kommen recht, bleibe im Hier und Jetzt. Beliebe bei dir. Sei Achtsam mit dir und deiner Umwelt. Im Zweifelsfalle haben mir auch Atemübungen geholfen, um mich wieder zu Erden.

Ich wünsche dir eine Entspannten Wochenstart.

Oh bevor ich es vergesse.

Ich gratuliere dir Herzliche zu 40 Tage ohne Rauch und Qualm.

Du bist auf einem schönen Weg.

LG Bine

Verfasst am: 18.08.2018, 21:05
matilda58
matilda58
Themenersteller/in
Dabei seit: 28. 07. 2018
Rauchfrei seit: 2055 Tagen
Beiträge: 593 Beiträge

Mal ein Wochenende nicht unterwegs und den ganzen Tag mit lautstarker Musik geputzt und gewerkelt.

Zugegeben… auch ab und zu mal im Forum gelesen…

Die Befreiung von der Sucht kommt mir vor, wie eine Reise ins ICH – ich lerne mich viel besser kennen und denke es ist an der Zeit hier für mich ein paar erste Leitsätze zu verewigen:
Ich lebe ab sofort nur noch im HEUTE und JETZT, keine Trauer an vergangene Zeiten und WEGBEGLEITER von denen ich mich getrennt habe !
Ich bin ein GLÜCKLICHER NICHTMEHR-RAUCHER !
Ich gehe weiterhin respektvoll mit Rauchern um !
Sehen wir mal, was die weitere Reise noch an neuen Erkenntnissen und Ideen mit sich bringt. Ich bin gespannt und freue mich.

Nun noch ein Dankeschön an die Besucher auf meinem großen Sofa
@Maroditis – Auch deine Beiträge sind häufig schöne Anregungen für mich.

@Christine – Gerne kannst du mir hinterher rennen, dann sind wir auf unserem Weg nicht allein.

@Helly – Schön, dass du dir die Zeit nimmst und die Neulinge hier immer noch begleitest.

@Heike – Positiv ist mein zweiter Vorname: und deinen Ulrich bekommst du bestimmt auch ganz schnell umerzogen

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende
Matilda

Verfasst am: 17.08.2018, 06:46
Helly
Helly
Dabei seit: 24. 09. 2014
Rauchfrei seit: 3439 Tagen
Beiträge: 3949 Beiträge

Liebe Matilda, ich freue mich zu lesen, dass du diese Stresssituation so gut weg gesteckt hast. In Stresssituationen ist man schneller gefährdet. Umso besser, dass du es souverän geschafft hast. Du bist a uf dem richtigen Weg!

Verfasst am: 16.08.2018, 22:52
Maroditis
Maroditis
Dabei seit: 01. 03. 2017
Rauchfrei seit: 2494 Tagen
Beiträge: 497 Beiträge

Liebe Matilda,
wie schön von Deinem inneren Kind zu lesen. Wenn ich an Rauchen denke, wenn sich die alte Sucht meldet, manchmal schmerzhaft neidisch, wenn ich Rauch rieche, rauchende Freunde um mich habe....
dann nimmt mein inneres Kind mich an die Hand und
zeigt mir etwas Schönes:

Ein Blick in den Himmel,
eine Wolke,
Sterne,
eine Gänseblume,
eine Mutter, die einen Kinderwagen schiebt,
ein Kind mit Zahnlücke,
das zahnlose Lachen einer Seniorin...

und ich erkenne wie weit und schön meine Welt ist. Das alles befreit von Zigaretten.
Mit meinem inneren Kind zu atmen, wie Du das mit Bella machst ist eine schöne Anregung für mich.
Bella: Die Schöne!

Dankeschön dafür, Matilda,
Hugs,
Maroditis

Verfasst am: 16.08.2018, 21:13
matilda58
matilda58
Themenersteller/in
Dabei seit: 28. 07. 2018
Rauchfrei seit: 2055 Tagen
Beiträge: 593 Beiträge

Heut ist mir nach einer kleinen Geschichte…
Gestern war jobseitig ein sehr schlimmer Tag, war wegen einer Havarie 16 Stunden in der Firma und hatte mehrfach das Bedürfnis den Frust weg zu rauchen. Ja ich habe im Nachhinein festgestellt, dass ich u. A. nicht wegen Stress sondern aus Frust geraucht habe – Frust wegen der Ignoranz, Unfähigkeit und Faulheit einiger Mitmenschen. Habe das Gespräch mit meinem „inneren Kind“ (welches den Namen Bella erhalten hat) aufgenommen und ihr erklärt, dass die Situation durch ein Päckchen Glimmstengel auch nicht besser wird und wir haben gemeinsam Atemübungen gemacht, erfolgreich – Tag rauchfrei überstanden

Als ich heut erwachte war ich sehr stolz auf mich und es ging mir den gesamten Tag sehr gut – irgendwie befreit

Würde ich heute gefragt werden, würde ich mit voller Überzeugung sagen: ICH – nie wieder eine einzige Zigarette - geschafft

So kann es bleiben aber ich werde weiter auf der Hut sein

Liebe Grüße an ALLE hier versammelten
Matilda

Verfasst am: 14.08.2018, 23:16
stressless
stressless
Dabei seit: 06. 03. 2016
Rauchfrei seit: 400 Tagen
Beiträge: 1563 Beiträge


liebe Matthilda, keine Sorge, du klingst nicht irre.
Ich steuer auch lieber aktiv gegen, als einfach nur abzuwarten.... und ich finde die Taktik hat sich bewährt.
Ich denke du machst das ziemlich gut....und ausserdem ist es sowieso egal was andere denken, solange es
für dich ne gute Lösung ist.
Lieben Gruß
stressless

Verfasst am: 14.08.2018, 21:34
Lilit
Lilit
Dabei seit: 27. 06. 2018
Rauchfrei seit: 2036 Tagen
Beiträge: 714 Beiträge

Hallo Matilda,

Danke für deinen Besuch auf meinem Sofa!

Wow du hast schon 35 Tage geschafft, einfach super!

In einer Gesellschaft der Versuchung zu wieder stehen ist echt nicht einfach!
Respekt!

LG,
Lilit