Ich klebe mich frei

Verfasst am: 24.10.2019, 05:36
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3513 Tagen
Beiträge: 8662 Beiträge

Hallo Wolke, schön das Du dich gemeldet hast. Es gibt ja eine Vielzahl von Wegen. Die Krankenkassen übernehmen meistens die Kosten für Nichtraucher-Seminare, die in Deiner Nähe angeboten werden. Deine KK kann Dir auch sagen, wo diese Kurse angeboten werden. Eine Kombination mehrere Wege kann auch hilfreich sein.

Hier findest Du ein paar Möglichkeiten: http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/methoden-zum-rauchstopp/

Auch wenn Du noch keinen festen Termin hast, kannst Du hier gerne schreiben und Deine Fragen stellen usw. Gerne sind wir für Dich da.

Wo siehst Du den die größten Herausforderungen für Dich?

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 23.10.2019, 12:30
die_Wolke
die_Wolke
Dabei seit: 23. 10. 2019
Rauchfrei seit: 1119 Tagen
Beiträge: 1 Beiträge

Vielen Dank Andreas und Carbonara.
Puh, ich bin vielleicht unhöflich.
Platze hier rein, benehme mich wie die Axt im Walde und gehe dann wieder ohne "auf Wiedersehen" zu sagen.
Ihr habt "Mica mit dem Nikotinmonster" kennengelernt - anders kann ich mir nicht erklären, wie ich mich so benehmen kann.

Wenigstens "Danke und bis bald" hätte ich sagen können.
Denn das meine ich so!

Im Moment "tracke" ich alle meine Zigaretten.
Denke genau darüber nach, bevor ich rauche.
Ich tue es bewusst. Nichts anderes mehr "nebenbei". Wenn schon rauchen dann genau als das was es ist: als Befriedigung einer schlimmen und bösen Sucht.
Ich rauche nicht vor dem Firmengebäude sondern gehe in die nächste Seitenstraße, wenn "es denn sein muss".
Ich rauche nicht gemütlich schwatzend mit meinem Mann auf der Terrasse sondern alleine im stehen abseits.
Ich habe mir eine andere Marke mit noch weniger Nikotin gekauft.

So lange ich rauche "darf" ich viele Dinge nicht tun.
Es gibt keine Pfefferminzbonbons, keine Schokolade, andere Süßigkeiten, Baldrian zum einschlafen, Entspannungsmusik - all das ist Teil des "guten Lebens" - wenn ich das will muss ich es wählen.

Dafür gibt es nicht mal eben schnell mehr eine Zigarette. Sondern nachgedacht. Wenn ich rauchen möchte muss ich noch mindestens 30 min. warten. Dann Jacke und Schuhe an.
Danach werden Hände gewaschen und Zähne geputzt.

Ausschleichen werde ich nicht schaffen - dafür bin ich zu schwach.
Ein neues Datum habe ich noch nicht.
Ich bin noch nicht sicher ob ich es vor dem Besuch bei meiner Mom schaffe oder erst danach.
Ich weiß noch nicht ob ich es alleine schaffe oder ob ich Unterstützung (eine Gruppe oder einen Therapeuten) brauche. Aber ich WERDE aufhören. Bald.

Vielen Dank euch - und noch einmal Entschuldigung für meinen "Auftritt" - da hab ich mich nicht mit Ruhm bekleckert.

Verfasst am: 23.10.2019, 05:41
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3513 Tagen
Beiträge: 8662 Beiträge

Hallo blaue Wolke, wie ich sehe hast Du dich leider abgemeldet,das ist sehr schade. Auch wenn es nicht sofort geklappt hast, bist Du hier jederzeit gerne gesehen. Vielleicht liest Du ja noch mit.Gerne helfen wir Dir bei Deinem nächsten Versuch. Wir haben fast alle mehrere Anläufe gebraucht.

Wäre schön, wenn Du dich wieder anmeldest und uns ein paar Zeilen schreibst.

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 22.10.2019, 10:10
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 22.10.2019, 05:32
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3513 Tagen
Beiträge: 8662 Beiträge

Guten Morgen blaue Wolke. Glückwunsch zum erfolgreichen Start. Wie lief de gestrige Tag noch für Dich?

Du hast vollkommen Recht, auch wenn Du das Pflaster abgenommen hättest. würde sich nichts änder. Die Kacke wäre geblieben

Ich habe damals die 24 Stunden-Pflaster genommen und da soll man ja immer an eine andere Stelle kleben, um eine Überreizung zu verhindern.

Hier ist ja jeden Dienstag von 20-22 Uhr ein Chat, wo Du direkt auf andere Teilnehmer treffen kannst. Vielleicht hast Du ja Zeit und Lust.

Viel Erfolg für den heutigen Tag.

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 21.10.2019, 12:27
May-BY
May-BY
Dabei seit: 05. 08. 2019
Rauchfrei seit: 1264 Tagen
Beiträge: 1205 Beiträge

Servus Mica,
wie läuft dein Tag?Du musst dir bewusst sein,
es wirklich zu wollen.
Es kann nur gelingen, wenn das Aufhören tief
im Bewusstsein verankert is.
Ich weiss noch, meine ersten Tage, waren ein
einziger Albtraum. Die Nächte ebenfalls.
Hätt mir jedes Haar einzeln ausreißen können.
Wutausbrüche, Heulphasen, Launen, Schweiss-
Ausbrüche. Bin wie eine Irre im Haus umher gerannt,
Treppe auf, Treppe ab. Arbeit und Ablenkung war
genügend vorhanden aber keinen Bock. Hab gehofft,
dass irgendwie die Zeit vergeht und der Entzug sich
verabschiedet.
Mein ständiger Begleiter war das Forum, nahezu
rund um die Uhr. Ohne meine Lieben Mitstreiter
hätte ich es keinen falls geschafft.
Oft dachte ich, es geht nie vorbei. Doch bei mir ganz
tief drin ist der unbedingte Wille es zu schaffen.
Mein Zustand hat sich gebessert. Es is zwar noch
nicht optimal aber kein Vergleich zum Anfang.
Kann damit umgehen.
Nochmal anfangen is keine Option, da ich erneuten
Rauchausstieg ned schaffen würde. Bei mir wäre
diese Eine Kippe fatal.
Mir ist der tägliche Kontakt zum Forum, mittlerweile
zum Lebenselixier geworden. Zumindest der
Rauchfrei Motivator schlecht hin.
So jetzt hab ich dich zugetextet, vielleicht
WILLST DU ES AUCH.
HEUTE RAUCHEN WIR NICHT.
Liebe Grüße Maria

Verfasst am: 21.10.2019, 09:50
Melli01
Melli01
Dabei seit: 30. 05. 2019
Rauchfrei seit: 1369 Tagen
Beiträge: 401 Beiträge

Guten morgen.....
Ich wünsche dir alles gut für deinen Neustart heute
Du schaffst das
Die eine Sorte Pflaster geht zu teilen .... eine Firma .... dein Apotheker kann dir das sagen

Verfasst am: 21.10.2019, 09:22
stressless
stressless
Dabei seit: 06. 03. 2016
Rauchfrei seit: 351 Tagen
Beiträge: 1563 Beiträge

Liebe Wolke,
ich wünsche dir für heute einen guten Neustart. Vielleicht hilft dir dieses Zitat:

Dieser eine
Tag, der das
ganze Leben
verändern kann,
beginnt jeden Morgen
aufs Neue.


Ich wünsche dir, dass für dich genau heute dieser Tag ist, der dein Leben verändern wird.
LG stressless

Verfasst am: 21.10.2019, 06:04
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3513 Tagen
Beiträge: 8662 Beiträge

Guten Morgen, blaue Wolke.

Verlieren tust Du nichts, aber gewinnen kannst Du eine ganze Menge: eine völlig neue Lebensqualität. Natürlich hat man auch mit den Pflastern mal eine Phase, wo es nicht so gut läuft. Meist verläuft der Entzug eh in Wellen, wo auch die Launen Achterbahn fahren.

Mit dem halbieren der Pflaster kenne ich mich nicht aus, würde es aber eher nicht machen zumindest mit Arzt oder Apotheker absprechen. Das Nikotin könnte direkten Kontakt zur Haut haben. Aber ich bin da kein Arzt.

Für den heutigen Tag wünsche ich Dir viel Sturheit und einen tollen Start in die neue Woche.

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 20.10.2019, 21:36
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 1976 Tagen
Beiträge: 3649 Beiträge

.... eine Zigarette gibt Dir außer Schwindel noch
- gelbe Finger und Zähne
- stinkenden Atem, stinkende Haare und Klamotten
- diverse Entzündungen, Atemnot, Mangeldurchblutung des gesamten Körpers, Bluthochdruck, stark erhöhtes Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko.... und - wenn Du Pech hast - Lungen-, Magen-, Darm-, Mundhöhlen- oder Speiseröhrenkrebs
(an letzterem ist mein langjährigster Freund, der gequalmt hat wie 'ne alte Esse, 2014 innerhalb von 3 Monaten jämmerlich verreckt )

T'schuldige - will Dir keine Angst machen - aber "Schwindel" ist wohl eines der geringeren Übel, das Zigaretten einem "geben"....

Viel Erfolg beim Rauchfreiwerden
wünscht
de Nomade