Ich habe ein bisschen Angst

Verfasst am: 27.07.2023, 14:56
Frank_K
Frank_K
Dabei seit: 12. 06. 2023
Rauchfrei seit: 209 Tagen
Beiträge: 321 Beiträge

Servus, Biene,

Gratulation - eine Woche rauchfrei hast Du nun geschafft. Hoffe und wünsche Dir, dass Du mit dem Pflastern durchhälst. Ggf. können auch Nikotinspray oder was zum Kauen/Lutschen zusätzlich zum Einsatz kommen, wenn die Schmacht dann irgendwann mal zu groß wird. Erst, wenn Du hinreichend stabil bist, solltest Du mit der Nikotindosierung heruntergehen.

Ciao, Frank

Verfasst am: 27.07.2023, 07:30
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3911 Tagen
Beiträge: 8858 Beiträge

Hallo Biene, um den Körper die Umstellung zu erleichtern, habe ich immer am Wochenende die Dosierung reduziert. So hat man noch etwas Zeit zur Eingewöhnung. Kleine Tricks helfen auch, z.B. zuckerfreie Bonbons zu nehmen, um schnell auf einen anderen Geschmack zu kommen. Ansonsten wirst Du sehen, dass die Umstellung relativ schnell verläuft.

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 24.07.2023, 19:10
Isotop
Isotop
Dabei seit: 07. 05. 2023
Rauchfrei seit: 304 Tagen
Beiträge: 342 Beiträge

Hallo Biene, diese Nikotinsucht kann einem arg zusetzen. Egal was dir im Moment hilft, alles ist erlaubt.

Ich habe ein bisschen Angst aber noch mehr Mut das durchzustehen sollte jetzt dein Slogan sein.

Wenn man schon drei Tage geschafft hat ist es Mut und keine Angst. Einfach weiter machen, Schritt für Schritt einen Tag weiter.

Verfasst am: 24.07.2023, 18:34
--Biene--
--Biene--
Themenersteller/in
Dabei seit: 14. 07. 2023
Rauchfrei seit:
Beiträge: 11 Beiträge

Hallo liebe Leute,
danke für euer Feedback. Ich habe jetzt den 4. Tag fast hinter mich gebracht. Ich habe nach wie vor keine Entzugserscheinungen. Die Pflaster scheinen einen echt gut davor zu bewahren. Wie das in 3 Wochen aussieht, weiß ich jetzt nicht. Ich habe nach wie vor ein bisschen Angst vor diesem Schritt die Nikotinstärke zu verringern. Ich habe einfach Angst das der Entzug, dann zu heftig wird und ich dann scheitere.
Wie gesagt heute war alles easy. Nur einmal kurz gedacht: "Jetzt eine rauchen." Ansonsten war nichts besonderes. Ich komme echt gut durch. Ich wünsche euch einen schönen Abend oder Morgen. Je nachdem wann ihr das lesen tut.
Liebe Grüße
Biene

Verfasst am: 24.07.2023, 09:15
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3911 Tagen
Beiträge: 8858 Beiträge

Halle Biene, das erste rauchfreie Wochenende ist geschafft! Das klingt doch super, oder? Die ersten drei Tage sind schon eine tolle Grundlage. Schön, dass Du die Pflaster so gut verträgst.

Um die Motivation zu erhalten, solltest Du Dich gelegentlich belohnen. Das tut auch der Seele gut. Eine Spardose kann so etwas sein (für ein Sparziel), oder ein langgehegter Wunsch...

Dir eine tolle, neue Woche und weiterhin viel Erfolg

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 23.07.2023, 21:04
SternchenSpeedy
SternchenSpeedy
Dabei seit: 26. 06. 2023
Rauchfrei seit: 250 Tagen
Beiträge: 395 Beiträge

Hallo Biene,

meinen Glückwunsch deinen ersten 3 Tagen. Der Anfang ist geschafft. Respekt !!!!!! dank deiner guten Vorbereitung bist du jetzt auf einem guten Weg.
Freue mich sehr für dich!
Jeden Tag ein Schrittchen weiter
Bis bald, Sternchen

Verfasst am: 23.07.2023, 20:54
--Biene--
--Biene--
Themenersteller/in
Dabei seit: 14. 07. 2023
Rauchfrei seit:
Beiträge: 11 Beiträge

Hallo liebe Leute,
ich habe jetzt den 3. rauchfreien Tag hinter mich gebracht. Und ich muss sagen, dass es mir gut geht. Ich hatte gerade vor ein paar Minuten den Gedanken: "Jetzt, wäre eine Zigarette schön." Habe den Gedanken sofort zerschmettert. Ich hatte heute einen längeren Spaziergang mit meiner Tante und mit meinem Onkel und den Hunden. War richtig gut. Ich war abgelenkt und hatte noch frische Luft.
Ich hoffe jetzt das es einfach so gut weiterläuft. Wir hören uns morgen.

Verfasst am: 22.07.2023, 18:27
--Biene--
--Biene--
Themenersteller/in
Dabei seit: 14. 07. 2023
Rauchfrei seit:
Beiträge: 11 Beiträge

Hallo liebe Leute,
wollte ein Update geben, wie es jetzt beim 2. rauchfreien Tag war. Ich muss sagen das ich, höchstwahrscheinlich, dank der Pflaster keine Entzugssymptome habe. Ich habe als ich Kaffee getrunken habe, bei jeder Tasse gedacht, dass jetzt eine Zigarette ja schön wäre. Habe mich dann im Anschluss ermahnt und es ging dann wieder.
Das Nikotin-Monster kam auch nicht vorbei und hat mir ins Ohr geschrien, dass ich jetzt eine Rauchen soll. Alles im allem ein erfolgreicher Tag. Und ich habe mich heute nicht wirklich beschäftigt mit irgendwas. Mal hier ein Youtube-Video geschaut und mal dort. Aber heute habe ich fast nichts gemacht. Man muss dazu sagen das ich auch lange im Bett war. Ich war einfach müde heute. Aber alles im allem ein erfolgreicher Tag. Mal schauen wie es morgen so läuft. Dann treffe ich mich mit meiner Tante und Onkel und den beiden Hunden und wir machen einen längeren Spaziergang. Darauf freue ich mich schon, denn ich habe schon heute gemerkt wie ich deutlich besser Luft bekomme. Aber das verwundert bei vorher 50 Zigaretten nicht wirklich denke ich.

Verfasst am: 22.07.2023, 09:04
Bolando
Bolando
Dabei seit: 14. 09. 2018
Rauchfrei seit: 2194 Tagen
Beiträge: 2680 Beiträge

Hallo Biene,
das freut mich für dich, dass dein Start gelungen ist. So wie du schreibst, wirken die Pflaster bei dir gut. Da sehe ich keinen Grund für Sorge. Mache einfach weiter und grübele nicht. Wie Isotop schon schrieb: positiv denken.
Ich wünsche ein erholsames Wochenende ohne Stress und Rauch

Verfasst am: 22.07.2023, 08:22
TPJ23
TPJ23
Dabei seit: 17. 07. 2023
Rauchfrei seit: 231 Tagen
Beiträge: 15 Beiträge

Hallo Biene,

nur Mut! Ich kann dir keine definitiven Tipps geben, da jeder für sich selbst entscheiden muss, was ihm gut tut, aber an meinen ersten 3 Rauchentwöhnungstagen habe ich sehr viel Zeit an der frischen Luft (straffe Spaziergänge) verbracht, Möhren gefuttert, Pfefferminzbonbons gelutscht und versucht, das Leben zu genießen.

Denke immer daran, dass du jetzt FREI bist, du selbst das Leben kontrollierst, nicht mehr die Zigaretten. Du riechst gut, es wird dir schnell spürbar körperlich besser gehen und du wirst deutlich besser riechen und schmecken.

An meinem 3. Tag der Entwöhnung hatte hier jemand die Wiese im Feld gemäht, ich habe 5 Minuten vor dem frisch gemähten Gras gestanden und es einfach genossen, wie gut ich plötzlich wieder Dinge wahrnehmen kann. Beim abendlichen Spazieren durch die Einwohnerstraßen, roch ich plötzlich wieder das Gekochte Abendessen. Es war ein Traum.

Versuch' positiv zu denken.. Viel Kraft und Mut heute!

VG
TPJ