Hilfe, Verlangen wird nach Wochen schlimmer

Verfasst am: 08.12.2023, 10:27
schmetterling_23
schmetterling_23
Dabei seit: 11. 09. 2023
Rauchfrei seit: 188 Tagen
Beiträge: 303 Beiträge

Lia ich gratuliere dir zu 100 Tagen. Ich drücke dich ganz doll und wünsche dir weiterhin viel Kraft. Ich weiß, dass du es schaffen kannst. Du bist unheimlich stark.

Bitte gönn dir heute etwas schönes als Belohnung. Egal, ob du das Gefühl hast, du verdienst das nicht usw. Du verdienst es und du darfst das!

Verfasst am: 08.12.2023, 09:57
greta64
greta64
Dabei seit: 15. 12. 2022
Rauchfrei seit: 451 Tagen
Beiträge: 302 Beiträge

Liebe Lia, wie geht es dir? Hast du es geschafft nicht zu rauchen? Ich hoffe sehr, denn dann hast du heute die 100 Tage geschafft!
Ich habe in meinem Leben mehrmals mit dem Rauchen aufgehört und es auch oft so empfunden, wie du es beschrieben hast. Nach ein paar Wochen wurde es immer schwerer anstatt leichter. Und dann bin ich jeweils auch eingeknickt, weil ich nicht mit diesem permanenten Gefühl von Verzicht und Verlust leben wollte.
Aber dann habe ich ja wieder geraucht und mich deshalb schlecht gefühlt.
Dieses Mal ging es besser, obwohl ich nach ungefähr 3 Monaten auch so einen absoluten "Durchhänger" hatte.
Ich hatte mich mental, glaube ich, durch das Hören von Nichtraucher- Podcasts anders vorbereitet und "programmiert": Ich habe die immer vor dem Einschlafen gehört und bilde mir ein, das hat etwas bewirkt. Vielleicht wäre das auch eine Möglichkeit für dich?
Und ich habe mir immer wieder gesagt, dass Alles nur von vorne beginnt, wenn ich wieder anfange.
Und nun bin ich schon bei Tag 367 und du schaffst das auch!
Ich drücke dir fest die Daumen. Bleibe stur!
Greta.

Verfasst am: 07.12.2023, 19:34
student7
student7
Themenersteller/in
Dabei seit: 10. 10. 2023
Rauchfrei seit: 184 Tagen
Beiträge: 113 Beiträge

@Frank
Danke dir fürs Daumen drücken!

@Klaus
Danke dir für deine lieben Worte! Mir bedeutet es sehr viel, die 100 Tage zu schaffen, aber vermutlich ist es schon anders als bei euch.

Liebe Grüße
Lia

Verfasst am: 06.12.2023, 23:04
Klauser1313
Klauser1313
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 199 Tagen
Beiträge: 2217 Beiträge

Zitiert von: student7
Tag 98


Hi Lia

Mir geht es nicht wie dir, trotzdem möchte ich kurz antworten.
Ich freue mich darauf, das du in zwei Tagen die 100 Tage Mauer durchbrichst.
Ich weiß auch, das és für dich nicht viel bedeutet, weil du immer noch so leiden musst.
Das schmerzt mich, vor allem weil ich nichts zu sagen weiß, es aber gerne wüßte.
Lia, ich wünsche dir sehr, das du den Ausstieg geniessen kannst.

Eine gute Nacht

Verfasst am: 06.12.2023, 22:50
Frank_K
Frank_K
Dabei seit: 12. 06. 2023
Rauchfrei seit: 208 Tagen
Beiträge: 321 Beiträge

Servus, Lia,

erst einmal - bleib tapfer - in zwei Tagen bist Du in der Keksdose.

Du hast geschrieben, sehr lange noch mit Nikotinpflastern gearbeitet zu haben. Daher musst Du gedanklich mit zwei Zählern rechnen. Der eine für den Rauchentzug - wo Du nun besagte 100 fast voll hast und der zweite für den Nikotinentzug. Der ist nun noch nicht so weit. Wenn Du Dir die Suchtkurve des Nikotinentzuges anschaust, können in den Wochen 4-10 (ggf. auch bis 12) Dich Höhen und Tiefen beuteln, Deprischübe kommen etc. Aber - auch diese Phase geht vorbei, spätestens dann, wenn auch Dein Nikotinfrei-Zähler auf 100 steht.

Bei mir ist es übrigens genau anders herum. Wegen der Kräuterziggis läuft der Nikotinfreizähler dem Rauchfreizähler 30 Tage voraus. Da hatte ich dann manchmal schon das eine oder andere durch, was unsere Mitreisenden im August-2023-Zug beschrieben.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Du gut durch die Wellenphase kommst!

Ciao, Frank

Verfasst am: 06.12.2023, 20:22
student7
student7
Themenersteller/in
Dabei seit: 10. 10. 2023
Rauchfrei seit: 184 Tagen
Beiträge: 113 Beiträge

Tag 98
Ich habe vor über einer Woche 3 rauchfreie Monate geschafft. Das ist eigentlich ein Grund zum Feiern gewesen, aber stattdessen habe ich aus lauter Verzweiflung geweint. Ich hatte solche Angst, dass ich nie von den Zigaretten los komme und immer an sie gefesselt sein werde. Weil mich ein Dauerverlangen plagt und mir der Rauchstopp seit Beginn kein bisschen leichter fällt. Ich kämpfe mich immer noch von Stunde zu Stunde bzw. von Tag zu Tag. Vielleicht gibt es hier jemanden, dem es ähnlich geht oder ging?

Verfasst am: 07.11.2023, 20:10
Frank_K
Frank_K
Dabei seit: 12. 06. 2023
Rauchfrei seit: 208 Tagen
Beiträge: 321 Beiträge

Servus, Lia,

für den Anfang bis etwa 2 Monate ist das Pflastern voll O.K. Mach Dir deshalb bitte keine Vorwürfe. Aber vielleicht ist es jetzt doch an der Zeit, von all den NEP abzulassen. Dann mögen noch mal 3-5 ganz harte Tage für den körperlichen Entzug kommen und dann ist es gut. Natürlich durchläufst Du dann auch die ganze Suchtkurve wie jene Mitstreiter des aktuellen Novemberzuges, die den kalten Entzug wagen. Immerhin hast Du einen wichtigen Vorteil - Du weißt, wie es im Alltag ohne Kippe geht.

Bleib tapfer und stark!

Ciao, Frank

Verfasst am: 07.11.2023, 16:45
student7
student7
Themenersteller/in
Dabei seit: 10. 10. 2023
Rauchfrei seit: 184 Tagen
Beiträge: 113 Beiträge

Hallo Ihr Lieben,

danke für eure besorgten Nachrichten! Ich verwende bereits seit dem Rauchstopp Nikotinpflaster. Ich habe sie zwischenzeitlich abgesetzt und wieder genommen. Konnte aber keinen Unterschied merken. Daher werde ich sie wieder absetzen. Und auch, weil ich eure Argumente überzeugend finde.

Hätte ich doch bloß nie mit den Pflastern angefangen! Aber vielleicht hätte ich dann auch nicht mit dem Rauchen aufgehört. Jetzt kann ich es nicht mehr ändern und nur noch nach vorne schauen.

Liebe Grüße
Lia

Verfasst am: 07.11.2023, 06:55
schmetterling_23
schmetterling_23
Dabei seit: 11. 09. 2023
Rauchfrei seit: 188 Tagen
Beiträge: 303 Beiträge

Guten Morgen Lia,

du hast ja schon einiges an Antworten zum Thema NEP bekommen. Da sind bestimmt interessante Impulse für dich dabei.

Ich sehe das ähnlich wie die anderen. NEP wären in deiner Situation eher kontraproduktiv, da du ja weg von Zigaretten und somit auch vom Nikotin möchtest.

Warum möchtest du sie denn eigentlich nehmen?

Du musst dich auch nicht schämen oder ähnliches. Ich möchte nur verstehen, warum es dir so geht, damit wir uns gemeinsam eine alternative Lösung dafür überlegen können.

Liebe Grüße
Julia

Verfasst am: 07.11.2023, 06:01
DonSisa
DonSisa
Dabei seit: 15. 12. 2022
Rauchfrei seit: 120 Tagen
Beiträge: 82 Beiträge

Guten Morgen,

wollt dir auch ans Herz legen, nimm bitte kein NEP,
es ist nichts anderes wie es auch in den Kippen ist, nur bissle anderst verpackt, und ebenfalls von einem Pharma Konzern verpackt wo auch Geld mit dir verdienen will.
Ich bin durch sowas wieder voll in die Sucht gerauscht. Dein Nikotinteufel wird dieses NEP spüren, und du wirst im ne gewaltige Packung Zucker geben.

Bleib stark