Es ist zu schaffen...oder?

Verfasst am: 03.10.2019, 16:07
gibnichtauf
gibnichtauf
Dabei seit: 11. 08. 2019
Rauchfrei seit: 1697 Tagen
Beiträge: 851 Beiträge

Hallo Carbonara, ich kann deine Gedanken gut nachvollziehen
meine waren ähnlich.
Wird mit der Zeit besser, aber rauchen könnte ich auch jede Stunde einmal
mindestens. Das dagegen steuern wird einfacher.
Bin gespannt wie lange das noch dauert.
Liebe Grüße Gabi

Verfasst am: 03.10.2019, 14:35
Linaaaaaaa
Linaaaaaaa
Dabei seit: 01. 06. 2019
Rauchfrei seit: 3030 Tagen
Beiträge: 2006 Beiträge

Hey!



Lass diese Gefühle einfach zu.
Heute ist für dich so ein unangenehmer Tag. Morgen wird es besser. Vielleicht heute
Abend sogar.

Halte durch! Und wenn so Gedanken kommen stell dir Stopschild vor.
Du alleine du kannst die stoppen.

Ich wünsche Dir starkes Durchhaltevermögen.

Liebe Grüße

Nadja

Verfasst am: 03.10.2019, 14:30
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 02.10.2019, 11:30
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 01.10.2019, 19:18
Carokr
Carokr
Dabei seit: 21. 09. 2019
Rauchfrei seit: 1675 Tagen
Beiträge: 579 Beiträge

Liebe Carbonara auch ich möchte dir zu 24 rauchfreien Tagen gratulieren und dir einen schönen Abend wünschen

Verfasst am: 01.10.2019, 19:11
Christina.f
Christina.f
Dabei seit: 13. 09. 2019
Rauchfrei seit: 998 Tagen
Beiträge: 459 Beiträge

Danke Danke
Ich lieb dich!
Ich bin immer so dankbar,das mir jemand antwortet und für mich da ist .
Bist du Italienerin?
Magst du guancale?

Verfasst am: 01.10.2019, 10:52
stanzerl
stanzerl
Dabei seit: 27. 12. 2018
Rauchfrei seit: 1383 Tagen
Beiträge: 455 Beiträge

Liebe Carbonara
(warum kriege ich jetzt eigentlich Hunger?) *lach*

so, ich besuche dich mal in deinem Wohnzimmer.
*in den Sessel plumps*
Und gratuliere dir zu 24 rauchfreien Tagen!

(du musst dir eine 24 auf den Ballons vorstellen)

Viele Grüße
vom Stanzerl

Verfasst am: 30.09.2019, 20:06
PrinzRalf
PrinzRalf
Dabei seit: 25. 08. 2017
Rauchfrei seit: 1697 Tagen
Beiträge: 3232 Beiträge

Hi Carbonara,

schon 23 Tage, klasse :-).

Weiter so

LG Ralf

Verfasst am: 30.09.2019, 14:52
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 25.09.2019, 22:01
rauchfrei-lotse-meikel
rauchfrei-lotse-meikel
Dabei seit: 02. 07. 2013
Rauchfrei seit: 3932 Tagen
Beiträge: 3598 Beiträge

Guten Abend, Carbonara!

Deinen Besuch in meiner Suite habe ich gerade gelesen. Du möchtest meine Meinung zum Thema Nikotinersatz-Präparat wissen. So soll es sein!

Was ich hier über dich durch deine Beiträge zu sehen glaube, ist, daß du offenbar eine grundsätzliche Suchtproblematik hast. Das meine ich absolut nicht 'anklagend'. Es soll nur meinen Eindruck beschreiben.

Zunächst: nach so langer Zeit als Raucherin jetzt schon 18 rauchfreie Tage hingelegt zu haben, ist schon sehr, sehr gut! Zeugt es doch von dem großen Wunsch, dauerhaft rauchfrei zu leben. Es bringt dir nichts, auf die, die schon ewig Nichtmehrraucher sind, zu schielen. Dort, wo ich mich befinde, ist es sehr viel leichter, rauchfrei zu bleiben, als dort, wo du zeitlich bist. Deshalb zolle ich dir großen Respekt für dein Durchhaltevermögen. Wirklich, du kannst echt stolz auf diese Leistung sein! Mein Rat an dieser Stelle: erzähle ALLEN-dem Postboten, der Bäckersfrau, den Kollegen, Freunden, Bekannten und Verwandten davon, was du da bisher schon vollbracht hast. Da sind dir mit Sicherheit reichlich Schulterklopfer gewiss...

Meine Meinung: ALLES ist besser, als Zigarettenkonsum!
Wenn du also jetzt "immer noch" Niko-Kaugummi nutzt, halte ich das für völlig unbedenklich. Ich möchte dazu einen Vergleich formulieren: In den 80ern hatte ich mal einen komplizierten Beinbruch. Nach der erfolgreichen OP musste ich das Laufen neu lernen. Bis dahin war ich eher ein sehr schneller Fußgänger. Dann, von jetzt auf gleich, musste ich lernen, mich mit zwei Gehstützen zu bewegen-im Tempo eines 90-Jährigen. Das war am Anfang mörderschwer! Nach vielen Wochen als "Vierbeiner", habe ich diese Krücken als wertvolle Hilfe im Alltag begriffen. Ich konnte akzeptieren lernen. Es war ein hartes Stück Arbeit. Aber die Geduld, die ich mit mir hatte, hat sich gelohnt!

Natürlich ist der Gebrauch dieser Kaugummis keine Dauerlösung. Deine Leistung, "nur", weil du diese "Krücke" benutzt, ist einfach toll! Du bist mit deinem Nutzungsverhalten nicht glücklich, das habe ich verstanden. Du hättest z. B. die Möglichkeit, von 4 mg auf 2 mg zu reduzieren. Und vielleicht auch das eine oder andere Kaugummi durch ein nikotinfreies Kaumi zu ersetzen. Ich jedenfalls bleibe dabei, zu sagen: Setz dich nicht unter Druck.
Ich habe damals mit diesen Nikotin - Inhaliersticks aufgehört. Rund 8 Monate habe ich die genutzt und dann begonnen, langsam auszuschleichen. Für mich (und das ist immer ganz individuell) war es der Königsweg.

Cool bleiben!
Weitermachen!
Rauch-Frei bleiben-und dir gehört die Welt (tatsächlich...so gehts mir manchmal, wenn ich alle die Menschen sehe, die bei Regen VOR dem Einkaufszentrum stehen und sich ihre Kippe geben)

Lieben Gruß
dein Meikel