Erschreckende Augenöffnung

Verfasst am: 26.07.2020, 10:24
BD
BD
Dabei seit: 27. 03. 2020
Rauchfrei seit: 1157 Tagen
Beiträge: 180 Beiträge

Aber beide Daumen hoch, dass du es jetzt durchziehst

Verfasst am: 26.07.2020, 10:23
BD
BD
Dabei seit: 27. 03. 2020
Rauchfrei seit: 1157 Tagen
Beiträge: 180 Beiträge

Du musst nicht, aber mit eigenem Wohnzimmer kann man dich direkt erreichen

Verfasst am: 26.07.2020, 10:21
LieselottePulver
LieselottePulver
Themenersteller/in
Dabei seit: 25. 07. 2020
Rauchfrei seit: 1309 Tagen
Beiträge: 58 Beiträge

Hey ihr Lieben, ich glaube den August Zug brauche ich nicht mehr. Ich sitze schon im Juni Zug. Ich war gestern 16 Uhr spontan meine letzte rauchen und später abends, als der 1. Schmachtet kam eine Runde joggen und heute früh bin ich auch einfach spazieren gegangen. Ich glaube ich ziehe es gleich durch
Muss ich da jetzt in dem anderen Thema ein Wohnzimmer eröffnen? Weil das ja hier das "Vorbereitungszimmer" ist?
Liebe Grüße an alle

Verfasst am: 26.07.2020, 10:18
daufi
daufi
Dabei seit: 17. 01. 2014
Rauchfrei seit: 3700 Tagen
Beiträge: 6232 Beiträge
Verfasst am: 26.07.2020, 09:11
BD
BD
Dabei seit: 27. 03. 2020
Rauchfrei seit: 1157 Tagen
Beiträge: 180 Beiträge

Hallo LieselottePulver,
was für ein Nickname in deinem Alter
Du schreibst, du hast Angst vor dem Aufhören weil du Respekt vor dem Nichtschaffen hast.
Aber was kann schlimmes passieren?
Schlimmstenfalls rauchst du wieder 4 oder 5 Zigaretten...nicht toll aber dann legst du dir für den nächsten Versuch ne andere Strategie zurecht.
Nur warum solltest du es nicht schaffen?????
Du hast den weltbesten Grund ever - dein Kind.
Und darum schaffst du das.
Hol dir scharfe Bonbons, die helfen über die eine oder andere Schmachtattacke hinweg und lies viel hier im Forum.

Ich hab meine Lunge auch vorher untersuchen lassen, hatte zwar auch ein bisschen Bammel davor, aber ich wollte es eben unbedingt wissen.

Schieb es nicht unnötig heraus und lass wieder von dir hören.

Liebe Grüße
Bärbel

Verfasst am: 25.07.2020, 21:12
LieselottePulver
LieselottePulver
Themenersteller/in
Dabei seit: 25. 07. 2020
Rauchfrei seit: 1309 Tagen
Beiträge: 58 Beiträge

Ihr seid so lieb! Danke für eure aufbauenden Worte!
Heute "Abend" habe ich schon meine erste weggelassen und war dafür das erste Mal seit bestimmt 2 Jahren joggen. Meine Luft war relativ schnell weg. Ich habe mir vorgenommen, wieder mehr Sport zu machen...ich will aufhören und weiß nur nicht so richtig wann, weil der Respekt vorm nicht schaffen so groß ist

Verfasst am: 25.07.2020, 20:53
Petra_NMS
Petra_NMS
Dabei seit: 03. 01. 2020
Rauchfrei seit: 1514 Tagen
Beiträge: 2618 Beiträge

Hallo Lieselotte,

Unterstützung gibt es hier jede Menge. Nun musst Du Dich nur noch trauen, den Absprung zu wagen. Die meisten denken hier von Tag zu Tag, dann sieht das Vorhaben nicht so erdrückend aus Nur Mut und eine Strategie für die ersten Tage. Ich habe viel geschlafen in den ersten Tagen - da war aber auch Winter und ich habe kein Kind mehr im Haus.

Wenn Dir Dein schlechtes Gewissen so sehr zusetzt - worauf wartest Du noch. Ich bin so froh, nicht mehr am Glimmstengel zu hängen.
Viel Erfolg wünscht Petra toi toi toi

Verfasst am: 25.07.2020, 20:28
anhau2380
anhau2380
Dabei seit: 19. 07. 2020
Rauchfrei seit: 1314 Tagen
Beiträge: 25 Beiträge

Hallo Lieselotte,

wie zuvor in meinem Thread, drück ich dir die Daumen, dass du es packen wirst. In meinen Augen hast du zwei wichtige Punkte abgeschlossen: die Erkenntnis ist da, dass mit Rauchen Schluss sein muss und du suchst nach Unterstützung

Verfasst am: 25.07.2020, 15:02
LieselottePulver
LieselottePulver
Themenersteller/in
Dabei seit: 25. 07. 2020
Rauchfrei seit: 1309 Tagen
Beiträge: 58 Beiträge

Meine Eltern waren nicht oft da. Und sie rauchen selbst beide...
Ich möchte es auch für mein Kind tun! Schlimm genug das ich es jetzt erst nach so vielen Jahren merke. Und ich merke auch in letzter Zeit, dass ich schlechter Luft bekomme. Habe jetzt wirklich Angst, schon etwas mit der Lunge zu haben. Ich rauche jetzt schon über ein Jahr bloß 3 bis 4 Stück am Tag. Aber trotzdem ist das zu viel! Ich will es ganz sein lassen. Bin auch mit der Psyche angeschlagen, sodass das Rauchen für mich immer wie eine Art "Auszeit" und Stressabbau ist
Ich möchte es wirklich schaffen, brauch aber glaube ich viel Unterstützung!

Verfasst am: 25.07.2020, 14:26
LieselottePulver
LieselottePulver
Themenersteller/in
Dabei seit: 25. 07. 2020
Rauchfrei seit: 1309 Tagen
Beiträge: 58 Beiträge

Vielen Dank für deine aufmunternden Worte!
Ich will es jetzt wirklich angehen, denn die Vorwürfe machen mich kaputt. Und wenn man dann noch ein Kind hat umso schlimmer.
Ich wollte eigentlich mal nach Gleichgesinnten bezüglich der Angst vorm Arzt und eventuell des zeitigen Anfang vom Rauchens gucken. Und sich austauschen.
Ich habe Respekt vorm kompletten Aufhören will es aber schaffen!!!