Ein Tagebuch

Verfasst am: 04.10.2023, 22:45
Frank_K
Frank_K
Dabei seit: 12. 06. 2023
Rauchfrei seit: 291 Tagen
Beiträge: 351 Beiträge

Servus, Klaus,

Das NICHTS beim Rauchentzug hat bei mir zwei Gesichter gehabt, das erste war jede Leere, die Du beschreibst, im Sinne des Ausfüllens der Raucherzeit. Die zweite Art von Leere kommt bei den depressiven Phasen, die Dich etwa bis Woche 10 heimsuchen können. Mit der ersten Art von Leere bin ich ganz gut klargekommen, mit der zweiten war es schwieriger.

In ersterem Fall sind es ja oft nur 5-10 Minuten, die gefüllt werden müssen. Mit dem Handy spielen, sich kurz im Internet verlieren, irgendwas findet sich da schon. Und manchmal gehe ich in der Arbeit einfach mal für 5 Minuten raus aus dem Büro und um ein Gebäude. Verschafft etwas frische Luft und manchmal auch den Abstand, den früher die Raucherpause brachte. Gut, die Kommunikation mit den RaucherkollegInnen fehlt dann halt. Aber das ist aktuell vielleicht auch besser so.

Die zweite Art von Leere verlangt schon einen toleranten Chef, der es akzeptiert, dass man mal 2-3 Monate durchhängt, fahrig und unkonzentriert ist und sich einfach nix mehr merken kann. Von daher macht es durchaus Sinn, den Chef vom eigenen Rauchentzug zu informieren (wenn es menschlich passt). Aber auch diese Phase geht irgendwann nach 10-12 Wochen mal zu Ende.

Bleib weiter tapfer und stark, so dass Du weiter auf der Blümchenwiese entspannen kannst.

Ciao, Frank

Verfasst am: 04.10.2023, 21:37
rauchfrei-lotse-klaus
rauchfrei-lotse-klaus
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 282 Tagen
Beiträge: 3298 Beiträge

Tag 50 Mittwoch ... Das Nichts

Meine Stop Smoke Kur zwingt und bittet mich über vieles neu nachzudenken.
Vieles, das vor kurzem so selbstverständlich war ist es nicht mehr.
Oder es scheint zumindest so.

Das Nichts, das da plötzlich auftaucht.
Wenn die Zigarette wegbleibt.
Wow... das Vakuum.
Was tue ich jetzt?
Ein sehr komisches Gefühl.

Darüber berichten ja viele hier und ich erlebe es auch.

Diese Zeit, in denen wir geraucht haben, was ist das?
Was soll das sein, und was war denn da vorher?
Wurde dieses Vakuum durch die Wirkung des Nikotin vermieden?
Und jetzt ist es plötzlich wieder da?
Kennen das Nichtraucher auch?

Wie Nikotin wirkt wissen wir.
Es ist wie eine Droge,
danach müssen wir den Level halten
um keine Entzugserscheinungen zu bekommen.

Jetzt rauchen wir nicht mehr.
Wir müssen lernen diese Zeit zu füllen, tönt es überall.
Dopamin ausschütten, kleine Belohnungen.
Das Glück des Augenblicks erleben.

So richtig richtig fühlt sich das nicht an.
Ich erlebe es als Leere
OK, dann wieder sage ich mir..... hey lass doch mal sehen was da kommt.
Eine Wüste ist solange eine Wüste bis es regnet.
Dann ändert sich alles.
Vielleicht ist es genauso mit der Leere.

Verfasst am: 03.10.2023, 09:02
rauchfrei-lotse-klaus
rauchfrei-lotse-klaus
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 282 Tagen
Beiträge: 3298 Beiträge

Tag 49 Dienstag 8:00 Uhr

Heute ist der 3. Oktober und ein warmer Spätsommertag.
Die Stadt ist ruhig, alle schlafen aus.

Ich sitze am Schreibtisch, die Tür zur Strasse ist weit geöffnet.
Eine frischer Luftzug streicht an meiner Nase vorbei.
Mir gefällt das gut.

Normalerweise hätte ich jetzt mindestens 3 Zigaretten geraucht.
Gestern fand ich beim Aufräumen noch
eine verschlossene 40er Schachtel meiner Lieblingssorte.
13€ / Packung. Lag hinter dem Tisch auf dem Boden.

Heute sind es sieben Wochen.
Vor sieben Wochen habe ich einfach so aufgehört.
Ich war nicht überzeugt, das das funktionieren kann.
Ehrlich gesagt bin ich auch heute nicht überzeugt.
Viele hier erleben den selben Schlamassel wie ich.
Dieser blitzartige Wunsch zu rauchen. Immer wieder.
Manchmal alle paar Minuten, dann wieder alle halbe Tage.

Gestern habe ich einen Freund besucht.
Boaah hat es in seinem Büro gestunken.
Dabei raucht der gar nicht.
Aber seine Kollegin dafür doppelt und dreifach.
Wir haben draußen gesessen. Drinnen war es unerträglich.
Vor sieben Wochen habe ich da drin selber geraucht.

Ich habe den Gestank nicht bemerkt, weil ich auch so gestunken habe.
Krass!

Verfasst am: 02.10.2023, 11:22
Trudelinse
Trudelinse
Dabei seit: 19. 08. 2023
Rauchfrei seit: 278 Tagen
Beiträge: 340 Beiträge

Scheiße!!!
Das tut mir leid, Klauser.
Ihr habt es genau richtig gemacht, für sie nochmal zu jammen.
In so schweren Zeiten nicht zu rauchen, zeugt von einem starken Willen.
Mach so weiter!!!

Verfasst am: 01.10.2023, 21:09
Rubinrot
Rubinrot
Dabei seit: 15. 08. 2023
Rauchfrei seit: 282 Tagen
Beiträge: 343 Beiträge

oooh..... das tut mir leid. So zack....mitten aus dem Leben, ohne Vorwarnung.... das is erstmal unbegreiflich......

Finde ich eine sehr schöne Geste mit der Abschieds Jam Session ....... für sie selbst und für alle Beteiligten.

Verfasst am: 01.10.2023, 18:00
rauchfrei-lotse-klaus
rauchfrei-lotse-klaus
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 282 Tagen
Beiträge: 3298 Beiträge

Tag 47 Sonntag

Am Dienstag ist eine Freundin gestorben. Einfach so! Zack.
Sie klagte ein paar Tage vorher über Atem Probleme.
Der Arzt meinte, sie solle als Sofortmaßnahme auf jeden Fall das Rauchen einstellen.
Als Todesursache wurde eine Lungenembolie festgestellt.

Eine Woche vor ihrem Tod, war sie noch auf der Band Probe.
Sie hat viel gelacht und wie immer alle genervt.
Wie zerbrechlich wir doch sind.

Gestern haben sich alle getroffen
und eine Abschieds Jam Session gemacht.
Jede Sekunde ist so wertvoll.
Gut, das wir alle hier aufhören, uns zu zerstören.

Verfasst am: 30.09.2023, 22:07
Frank_K
Frank_K
Dabei seit: 12. 06. 2023
Rauchfrei seit: 291 Tagen
Beiträge: 351 Beiträge

Servus, Klaus,

auch wenn Du erst ab 100 Tagen sagen wolltest - der Anfang ist geschafft - feiere ruhig auch die 50. Das hast Du verdient, weil Du so weit gekommen bist. Und immer schön stur geblieben bist.

Gebe zu, auch ich hatte die Hoffnung, dass man da schneller durchkommt. Aber jeder Ausstieg ist anders und gerade bei der Psyche braucht es wohl jede Menge Geduld. Ist verschissen schwer, ich weiß. Aber - Bleib weiter tapfer und stur - Du schaffst das!

Hab einen schönen Sonntag!

Ciao, Frank

Verfasst am: 30.09.2023, 19:01
Jutta M
Jutta M
Dabei seit: 16. 11. 2022
Rauchfrei seit: 545 Tagen
Beiträge: 673 Beiträge

Hallo Klaus,

ja, es ist schockierend, wie schnell das Suchtgedächtnis wieder zuschlagen kann. Dass jemand nach vielen Jahren Rauchfreiheit durch Leichtsinn rückfällig wird und dann wieder viele Jahre an der Kippe hängt.

Vielleicht motiviert uns das, das Erreichte nicht durch Leichtsinn aufs Spiel zu setzen.

LG Jutta

Verfasst am: 30.09.2023, 14:20
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 30.09.2023, 10:46
rauchfrei-lotse-klaus
rauchfrei-lotse-klaus
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 282 Tagen
Beiträge: 3298 Beiträge

Tag 46 Samstag

Hi Paul und Schmetterling. Willkommen! Ich freue mich über euren Besuch.
Leider ist es nicht gut aufgeräumt hier drin.
Es stehen sogar noch leere Aschenbecher herum. Ein paar leere Bierflaschen auch.
Aber, das stört hoffentlich nicht zu sehr.
Es ist jedenfalls immer frisch gelüftet.

Um mich herum wird immer viel gefeiert.
Da will ich noch gar nicht dran denken.
Es ist schön, das alle ihre Kraft durchzuhalten
und die Früchte ihrer Entscheidung feiern.

Gestern bekam ich den Rauchfrei Kalender per Post.
für die ersten 100 Tage. Sehr lustig, gibts auch hier als PDF Datei.

Da lese ich für heute:
Tag 46.
Der physische Entzug ist jetzt geschafft.
Und der psychische ist auch in den Griff zu bekommen.

Ich bin immer davon ausgegangen, der Entzug ginge viel schneller.
Das iritiert mich, erklärt aber auch die andauernden Schmachtattacken die ich hier erlebe.
Ich finde, die Wissenschaft sollte da endlich verlässliche Erkenntnisse sammeln.