Der März-Zug 2022-gemeinsam in die Rauchfreiheit

Verfasst am: 12.03.2022, 21:29
rauchfrei-lotse-christian
rauchfrei-lotse-christian
Dabei seit: 01. 01. 2017
Rauchfrei seit: 2699 Tagen
Beiträge: 1387 Beiträge

Schönen Abend in die immer größer werdende Runde.

Das freut mich sehr unsere neuen Begleiter hier begrüßen zu können. Zu eueren Entschluss rauchfrei werden zu wollen, kann man nur Gratulieren.

tawafen: Setz dich zu uns, hör deinen Mitstreitern zu, profitiere von ihren Erfahrungen die Dich bestimmt weiterbringen, berichte von deinen Erfahrungen aus der Vergangenheit bzw. wie du sie jetzt sammelst.
Hintergrund meiner Frage ist folgender, welche positiven Erfahrung kannst Du aus deinem letzten Ausstieg miteinbringen, wo gilt es Klippen für Dich zu umschiffen?
Tipps zum Aufhören findest Du hier:
http://rauchfrei-info.de/aufhoeren/aufhoeren-start/
Lies Dich doch mal rein, hier sind wertvolle Tipps die deinen Weg in die Rauchfreiheit unterstützen, gebündelt zu finden.
Wie Du siehst ich bin rauchfrei, viele andere Mitstreiter aus dem Forum und Chat haben es geschafft. Also, schaffst Du es auch. Meine Daumen sind für Dich gedrückt.

Evina: Wut und Angst sind bekannlich schlechte Ratgeber. Aber sich seinen Ärger von der Seele zu schreiben hilft ungemein. Gerade beim Rauchfrei werden, wo das Nervenkostüm manchmal schon a bisserl dünn wird.
Also lass Dich nicht ins Bockshorn jagen. Übrigens, es gibt genügend Raucher die nur eine sagen wir mal kleine Menge an Zigaretten am Tag konsumieren. Aber genausowenig von ihnen lassen können, wie starke Raucher.
Beide sind aber qua Definition Raucher.
Zugehörigkeit zu einer Gruppe, war übrigens auch mein Einstieg in die Welt der Raucher. Und wie Du siehst, hab ich auch wieder den Ausstieg aus der Gruppe gefunden, Ich denke, du findest ebenso deinen Weg nach draußen. Schön Dich bei uns zu wissen.

Allen Mitreisenden wünsche ich viel Erfolg auf ihren Weg in ein Rauchfreies Leben. Es lohnt sich wirklich sehr.

lg
christian

Verfasst am: 12.03.2022, 13:11
hanni0
hanni0
Dabei seit: 17. 02. 2022
Rauchfrei seit: 714 Tagen
Beiträge: 510 Beiträge

Gerne möchte ich mich dem März-Zug anschließen! Die letzte Zigarette habe ich heute um 08.00 Uhr ausgedrückt und alle Rauchutensilien entfernt. Fast 25 Jahre langes Rauchen bei 20 - 30 Zigaretten täglich sollten genug sein! Ich möchte endlich FREI sein! Aber es wird nicht leicht werden; ich bin vor einigen Jahren nach einem Jahr Rauchfreiheit rückfällig geworden!

Der Weg ist das Ziel!

Tawafe

Verfasst am: 11.03.2022, 18:08
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 11.03.2022, 14:14
halva1000
halva1000
Dabei seit: 23. 02. 2022
Rauchfrei seit: 725 Tagen
Beiträge: 8 Beiträge

Hallo

Na schön von dir zu hören, dass es dir gut geht. Auch wenn dir abends schwer fällt, lass es sein. Schön das wir die Reise zusammen angehen, hoffentlich noch alle anderen dabei.

Jetzt müssen wir da durch, wir haben uns für eine Rauchfreie Zukunft entschieden, , Sollten wir Entzugserscheinungen, sowie psychische Terrorattacken haben, müssen wir das mitteilen. So schnell wie möglich, schreib in das Forum, das hilft. Kann ich nicht zurückschreiben, schreibt wer anders. Achja und abgelenkt bist du auch dabei. Und die nächsten 5 min. sind dabei vergangen.

Ich habe mich für den sogenannten kalten Entzug entschieden, mit "in einer Woche hör ich auf oder an einem gewissen Tag", für das habe ich zu wenig Willenskraft. Heute fast 10 Tage rauchfrei, um23 Uhr ist es soweit.
Ich habe heute meinen ersten rauchfreien Nachtdienst, eine Bewährungsprobe, weil ich ja doch immer viel dabei geraucht habe.
Also bleibe rauchfrei, bald ist der heutige Tag auch geschafft.

Melde mich mal im Nachtdienst, und sieh nach den rechten im unseren Zug. Soll ja ein schönes Puzzle werden

LG halva

Verfasst am: 11.03.2022, 11:18
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 11.03.2022, 09:26
halva1000
halva1000
Dabei seit: 23. 02. 2022
Rauchfrei seit: 725 Tagen
Beiträge: 8 Beiträge

Guten Morgen in die Runde!!!!!

Hallo Line70, herzlich willkommen in unserem Zug.
Wünsch dir gleich mal einen schönen Urlaub, und das am besten so wie du in dir vorgestellt hast. Also weg mit dem Zeug, und schon gehts los. Du hast uns, wir helfen uns schon dabei, dem keine Chance zu lassen.

Christian: Ich ertappe mich mehrmals, schau die Kollegen lassen ihre Schachteln da liegen, die Verlockung dabei ist groß, schnell eine zu nehmen und ab auf den Raucherplatz. Die Wartezeiten bei den Öffis, ein Automat, eine Tankstelle, eine Traffik, ein Gasthaus und ab 18 Uhr gibt es bei uns eine Nachttraffik, alter Schwede ein Eldorado für Raucher. War auch für mich so, schnell noch ein Packerl kaufen, bis morgen dauert es noch. An den Haltestellen, gehe ich jetzt halt vermehrt auf und ab, vor ein paar Tagen noch schnell zwei inhaliert. Gehe weiter meinen Weg, ich stinke nicht mehr, meine Finger sind nicht gelb, das Essen schmeckt besser

Evina, alles ok bei dir

Kann ich mir gut die Gedanken deiner/s Kind/er vorstellen, hab selber vier Stück davon. Also auch wenn dein Freund raucht, gehe deinen eigenen Weg. Ich bin stolz auf uns, wenn wir von diesem Teufelszeug wegkommen, keine Bedarf mehr dabei spüren. Ist ja eine harte Zeit, eine Sucht eben, das musst dir mal bewusst werden. Also zeig diesen gewissen Finger, in diesen Situationen und du schaffst das.

Mir ging es heute wieder besser, kein verlangen in der Früh. Dieser hat gestern gas gegeben, mich getestet ob ich schwach werde. Keine Chance gegeben, dafür heute ein ruhiges angenehmes Frühstück mit eines meiner Kinder genossen.

Genießen wir den rauchfreien Tag,
Euer halva

Verfasst am: 10.03.2022, 22:37
rauchfrei-lotse-christian
rauchfrei-lotse-christian
Dabei seit: 01. 01. 2017
Rauchfrei seit: 2699 Tagen
Beiträge: 1387 Beiträge

Grüße in die immer größer werdende Runde.

Schön euch alle noch an Board zu wissen.

Line70: Herzlich Willkommen hier bei uns. Ich wünsche Dir ebenfalls einen schönen und erholsamen Urlaub. Ich steck dir noch einen Link mit ins Reisegepäck. http://rauchfrei-info.de/aufhoeren/aufhoeren-start/
Hier findest einen kleinen Wegweiser zum Rauchfrei werden. Was kannst aus deinen vorigen Rauchausstiegen mit in die Waagschale werfen? Wie kannst deine Herangehensweise verändern?
Meine Daumen sind für deinen erfolgreichen Start am Sonntag gedrückt. Ich habe es geschafft das Rauchen an den Nagel zu hängen, viele andere Menschen ebenso, also schaffst Du es auch.

Evina: Ich heiße Dich ebenfalls herzlich Willkommen bei uns im Zug. Schön das Du schon gestartet bist. Und ich denke mit deinen positiven Gedanken, wird Dir dein Ausstieg gelingen!
Ich hab mich mal in deinem Wohnzimmer umgesehen. Ja, so werden bei uns "Threads" genannt. Also, nicht lachen, gell. Aber ganz im Ernst, bevor Du zur Zigarette greifst, weil sich Schwierigkeiten abzeichnen, lieber hier im Forum einen Hilferuf starten. Es wird sich immer jemand melden, der dich verstehen kann. Oder was ich auch noch gerne an die Hand reiche, ist unsere kostenfreie Hotline:

Die BZgA-Telefonberatung zur Rauchentwöhnung steht Ihnen
montags bis donnerstags von 10 bis 22 Uhr
freitags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr
unter 0 800 8 31 31 31 * zur Verfügung.

Hier sitzen wirklich kompetente Gesprächspartner am anderen Ende der Leitung.

Viel Erfolg wünsche ich allen Mitreisenden.

lg
christian

Verfasst am: 10.03.2022, 20:45
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 10.03.2022, 20:29
Line70
Line70
Dabei seit: 10. 03. 2022
Rauchfrei seit:
Beiträge: 1 Beiträge

Hallo in die Runde,

ich springe auf den März-Zug auf und habe mich dieses Mal hoffe ich besser vorbereitet.
Mein Start-Tag ist am Sonntag.
Nachdem ich jetzt 4 erfolglose Versuche hatte , gehe ich das Ganze diesmal etwas anders an: Ich fahre am Samstag für 10 Tage alleine in Urlaub - kleines Ferienhaus in Bayern und packe Bücher, Wellnesskram und meine Gymnastik-Übungen ein... Alles was mit Arbeit und Schreibtisch zu tun hat lasse ich da wo es hingehört: im Homeoffice
Das Rauchfrei-Buch hab ich mir schon mal runtergeladen und auch die Aktivitätenliste.
Für die Zeit, wenn ich in den Alltag zurück komme habe ich auch schon kleine Pläne, mit welcher Taktik ich mich von alten Rauch-Gewohnheiten abbringen kann.
Aber die größte Hilfe könnte vielleicht sein, das mit euch gemeinsam anzugehen.

Ich habe jetzt auch schon ein paar Mal hier auf den Rauchfrei-Info-Seiten geschmökert und hoffe einfach, dass ich meinen Inneren Schweinehund in den Griff bekomme.

Vielen Dank schon mal für die Tipps, die ich mir hier hab ablesen können...

Jetzt hab ich noch einen arbeitsreichen Tag vor mir und dann gehts los.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend, bis die Tage

Verfasst am: 10.03.2022, 18:25
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin