Der Januar-Express 2023 - Smoke-free & Happy ins neue Jahr :D

Verfasst am: 07.02.2023, 22:26
Khalam
Khalam
Dabei seit: 28. 12. 2022
Rauchfrei seit: 45 Tagen
Beiträge: 36 Beiträge

Hehe, danke für die Glückwünsche. Freu mich auf 50!

N8ti euch allen!

Verfasst am: 07.02.2023, 20:14
marina6
marina6
Dabei seit: 18. 01. 2023
Rauchfrei seit: 30 Tagen
Beiträge: 14 Beiträge

Hi Stephan hier ist dein Zwilling ich gratuliere uns zu 30 Tagen ohne Nikotin. Weiter so wir schaffen das.

Birgit danke dir für die Motivation besser gesagt für den tritt in den den A...
Hat geholfen.
LG Marina

Verfasst am: 07.02.2023, 19:50
Miri_02
Miri_02
Dabei seit: 22. 11. 2022
Rauchfrei seit: 11 Tagen
Beiträge: 19 Beiträge

Zitiert von: mom_of_two
[quote=629814] Vielleicht muss ich mir einfach auch mal wieder einen Sportverein suchen fürs gute Gefühl. Oder ich kann den inneren Schweinehund überwinden und mal wieder die Laufschuhe rauskramen. Die liegen seit der zweiten Schwangerschaft auch nur rum.
Grüße


Hy,
für den Einstieg ist ein Sportverein sicher eine gute Idee, wenn das bei dir mit 2 Kinder machbar ist.
Vereinskollegen motivieren, ich weiß wovon ich rede

Hast du einen Laufverein in der Nähe, dann könntest deine Laufschuhe wieder in die Freiheit lassen. Die freuen sich bestimmt und dir hilft es den Schweinehund zu überwinden

Lg
Miri

Verfasst am: 07.02.2023, 18:48
TrompetenkäferFrida
TrompetenkäferFrida
Dabei seit: 06. 01. 2021
Rauchfrei seit: 39 Tagen
Beiträge: 53 Beiträge

@ mom of two

https://www.uni-muenster.de/imperia/md/content/psychotherapie_ambulanz/aktivit__tenliste.pdf

dass ist die Aktivitätenliste, vielleicht ist etwas für dich dabei

Verfasst am: 07.02.2023, 18:38
Soissesnuma
Soissesnuma
Dabei seit: 20. 01. 2023
Rauchfrei seit: 48 Tagen
Beiträge: 202 Beiträge

Hallo Ingo, du hast sicher nicht in den SchnapszahlenAlarm geschaut, da steht ein Glückwunsch für dich! 44 Tage.......super!
Und dass der heutige Tag gut war für dich, freut mich umso mehr!
LG Birgit

Verfasst am: 07.02.2023, 18:27
Khalam
Khalam
Dabei seit: 28. 12. 2022
Rauchfrei seit: 45 Tagen
Beiträge: 36 Beiträge

Guten Abend Zusammen,

heute war ein guter Tag. Hatte so am frühen Nachmittag etwas Schmacht, bin dann laufen gegangen und alles

war wieder gut. Noch eine positive Sache an der frischen Luft ist, dass man Null Gedanken hat jetzt eine zu rauchen.

Auch bekommt man gute Ideen und Kraft für die Momente wenn der Nikotinteufel einen wieder nervt.

Ich wünsch euch allen einen schönen Abend und freut euch: Ihr seit Nikotinfrei und dass jetzt schon im 2ten Monat!!

Grüße
Ingo

Verfasst am: 07.02.2023, 18:21
TrompetenkäferFrida
TrompetenkäferFrida
Dabei seit: 06. 01. 2021
Rauchfrei seit: 39 Tagen
Beiträge: 53 Beiträge

Zitiert von: mom_of_two
Zitiert von: Elena Carr
ich bin mir nicht sicher, ob die Überlegung nicht falsch ist, sich für das nicht rauchen zu belohnen. Damit suggeriert man sich, man würde auf etwas verzichten, oder?


https://rauchfrei-info.de/aufhoeren/tipps-fuer-ihren-rauchstopp/belohnen-sie-sich/

Ich glaube eher, dass die Belohnungen zum Ausgleich des Dopaminhaushalts nutzen sollen. Glücksgefühle bescheren ohne Kippen. Vielleicht muss ich mir einfach auch mal wieder einen Sportverein suchen fürs gute Gefühl. Oder ich kann den inneren Schweinehund überwinden und mal wieder die Laufschuhe rauskramen. Die liegen seit der zweiten Schwangerschaft auch nur rum.

Die Aktivitätenliste kenne ich bereits, aber sicher der ein oder andere aus dem Zug noch nicht.

Grüße


@mom of two,
Sportverein ist sicher cool., vor allem wenn es um Teamgeist geht und so.....aber sicherlich sehr Zeitaufwendig neben zwei Kindern. Ich stell es mir so vor: Zusammenpacken, hin und zurückfahren und nur zu bestimmten Zeiten hingehen können.
Laufen ist sicher eine einfachere Sache neben zwei Kindern. Umziehen, Schuhe an und vor die Tür und zu Hause vor die Türe

Aber ich glaube da geht es generell um so kleine Gewohnheiten die zur Belohnung geworden sind und Dopamin bei dir dann auch auf eine Art ausschüttet. Ich hab mirl abends so eine Aktivätenlisteliste mit 200 Ativitäten im Internet ausgedruckt, wo man so ankreuzen konnte mit welcher Wertigkeit welche Aktivität man machen kann, damit es einen bewußter wird...auch zur Selbstreflexion.

Verfasst am: 07.02.2023, 17:57
TrompetenkäferFrida
TrompetenkäferFrida
Dabei seit: 06. 01. 2021
Rauchfrei seit: 39 Tagen
Beiträge: 53 Beiträge

Zitiert von: Ana37
Guten Morgen Zusammen,

Danke liebe Birgit, da hast du natürlich absolut recht.
Der blöde Suchtteufel, kann mich mal. Es ist mein Leben und ich entscheide.
@Ingo vor dir ziehe ich absolut den Hut. Ich weiß nicht ob ich es es bis hierhin geschafft hätte, wenn die blöden Suchtstängel direkt vor meiner Nase liegen würden. Im Moment hilft mir echt meine Sturheit keine Zigaretten kaufen zu wollen und keinen in der Nähe zu haben, der die Dinger dabei hat. Obwohl wenn jemand neben mir qualmt hatte ich bis jetzt kein Verlangen danach und mein Weinchen am Wochenende schmeckt mir auch wunderbar ohne.

Also heute bleib ich stark und morgen sehen wir weiter.

Liebe Grüße Ana


@Ana... es läuft anscheinened wieder....freut mich

@Ingo ...ich kenn´das. Aber mein Mann geht auf die Terrasse rauchen. Manchmal ist man kurz irritiert wenn da so ein Päckchen allein vor einem liegt..aber ich rufe mir dann fast schon selbstverständlich meine Grundsatzsätze, oder Entscheidung in Gedanken ab und dann geht es wieder. Ich denke bei mir wird es dann gefährlich wenn ich mich gerade in dem Moment belohnen möchte, oder ich emotional durchgeschüttelt bin oder viel Alkohol getrunken habe und da sag ich jetzt mal groß und laut: "NIE mehr ein Zug!"...aber ganz vertraue ich mir im Gefühl noch nicht.

Schönen Abend euch noch

Verfasst am: 07.02.2023, 16:58
Elena Carr
Elena Carr
Dabei seit: 21. 01. 2023
Rauchfrei seit: 12 Tagen
Beiträge: 94 Beiträge

mom_of_two, ich kann nur für mich sprechen, mir geht es tatsächlich immer akut besser, wenn ich mich auf dem Heimtrainer/Ergometer ein wenig verausgabt habe.
Wenn du die Erfahrung gemacht hast, dass dir ein Sportverein gut gut, dann nix wie los

Gruß, Elli

Verfasst am: 07.02.2023, 13:02
mom_of_two
mom_of_two
Dabei seit: 30. 01. 2023
Rauchfrei seit: 29 Tagen
Beiträge: 4 Beiträge

Zitiert von: Elena Carr
ich bin mir nicht sicher, ob die Überlegung nicht falsch ist, sich für das nicht rauchen zu belohnen. Damit suggeriert man sich, man würde auf etwas verzichten, oder?


https://rauchfrei-info.de/aufhoeren/tipps-fuer-ihren-rauchstopp/belohnen-sie-sich/

Ich glaube eher, dass die Belohnungen zum Ausgleich des Dopaminhaushalts nutzen sollen. Glücksgefühle bescheren ohne Kippen. Vielleicht muss ich mir einfach auch mal wieder einen Sportverein suchen fürs gute Gefühl. Oder ich kann den inneren Schweinehund überwinden und mal wieder die Laufschuhe rauskramen. Die liegen seit der zweiten Schwangerschaft auch nur rum.

Die Aktivitätenliste kenne ich bereits, aber sicher der ein oder andere aus dem Zug noch nicht.

Grüße