Aufhören im Mai!? Termin für Rauchfrei-Kurs am Samstag...

Verfasst am: 15.05.2024, 05:20
Abdelmonem
Abdelmonem
Dabei seit: 15. 05. 2024
Rauchfrei seit:
Beiträge: 1 Beiträge

Thanks

Verfasst am: 14.05.2024, 21:57
Nettifrei
Nettifrei
Themenersteller/in
Dabei seit: 04. 12. 2022
Rauchfrei seit:
Beiträge: 5 Beiträge

UPDATE...

Ich habe nochmal Allen Carr gelesen, weil der im Seminar auch nochmal explizit empfohlen wurde... Tja und was soll ich sagen???

Es war heute mein 2. Tag und das möchte ich gern teilen! - Damit ich es mir immer wieder durchlesen und evtl auch anderen Mut machen kann.

Tag 2 - es sind bereits unglaublich tolle Dinge passiert:
- ich schwitze viel weniger und dass obwohl es gerade wieder richtig warm wird und ich normalerweise immer sehr stark schwitze sobald die Temperaturen über 20°C klettern
- ich rieche viel mehr/ besser
- ich fühle mich jetzt schon weniger gestresst
- ich nehme meine Herzrhythmus- Störungen nicht mehr so doll wahr
- ich habe eine bessere Ausstrahlung (merke ich an der Reaktion der Leute auf mich)
- ich bin unheimlich stolz

Klar, es ist immer mal wieder da - das Verlangen. Aber es vergeht meist so schnell wie es gekommen ist. Manchmal überfällt es mich regelrecht und es ist gut dass ich mein Rauchzeug mit einem Warnzettel in den Keller verbannt habe.
Letzte Nacht habe ich schlecht geschlafen.
Ansonsten bisher keine körperlichen Entzugserscheinungen. Nichts. Nicht mal besonders gereizt - eher die meiste Zeit sogar gelassener.
Ich liebe das Nichtraucher-Leben jetzt schon ????

Verfasst am: 06.05.2024, 21:21
Nettifrei
Nettifrei
Themenersteller/in
Dabei seit: 04. 12. 2022
Rauchfrei seit:
Beiträge: 5 Beiträge

Vielen Dank ihr Lieben fürs Mut machen und die vielen guten Gedanken. Ich werde mich halt tatsächlich besser vorbereiten müssen auf den Rauch-Stopp und auch mehr ins TUN kommen.

Verfasst am: 06.05.2024, 17:11
rauchfrei-lotsin-sarah
rauchfrei-lotsin-sarah
Dabei seit: 02. 10. 2023
Rauchfrei seit: 272 Tagen
Beiträge: 686 Beiträge

Liebe Netti,

das ist sicher frustrierend, dass der Kurs nicht die erhoffte Wendung gebracht hat.

Aber steter Tropfen höhlt den Stein.
Mit jedem vermeintlichen Misserfolg nähern wir uns unserem Ziel.
Jetzt weißt du, dass so ein Seminar nicht das richtige für dich ist. Wieder was gelernt.

Vielleicht sind ja Nikotinersatzprodukte etwas für dich, wenn du die Entzugserscheinungen so fürchtest.
Dazu kannst du hier viel lesen oder dich in der Apotheke deines Vertrauens beraten lassen.

Nimm dir die Zeit, die du brauchst und dann schau weiter. Du wirst das auch schaffen.
Da bin ich mir sicher. Alles zu seiner Zeit.
Wir sind hier und bereit, wenn du es bist.

Liebe Grüße Sarah

Verfasst am: 06.05.2024, 15:34
Anna_01
Anna_01
Dabei seit: 19. 04. 2024
Rauchfrei seit: 25 Tagen
Beiträge: 121 Beiträge

Liebe Netti,

einfach den Schalter umlegen geht bei den wenigsten Menschen und darum sind wir alle hier.

Eine gute Vorbereitung findest du auf dieser Seite. Und dennoch ist's nicht leicht...

Was mir geholfen hat war, die übelsten Verknüpfungen zu lösen.

Zum Beispiel
Aufstehen, Kaffeemaschine, Klo und Zigarette. Und diese Morgenzigarette war fast die wichtigste. Also die Verknüpfung schon vorm Rauchstopp lösen. Das kann ein anderer Ort für diese Zigarette sein oder verschieben (erst nach dem Kaffee)

Inzwischen stehe ich auf, mache Kaffee, Spüle ab und finde das gurgeln der Maschine entspannend (so doof wie das klingt). Dann mache ich Entspannungsübungen z.B. aus dem Qi Gong und trinke meinen Kaffee.

Ich dusche länger und genieße den Duft, seit 3 Tagen anschließend etwas kälter (Mal sehen wie lange ich das aushalte).

LG und schreibe hier alles, was dich bewegt. Jeder kann's schaffen

Verfasst am: 06.05.2024, 15:26
rauchfrei-lotse-klaus
rauchfrei-lotse-klaus
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 315 Tagen
Beiträge: 3650 Beiträge

Zitiert von: Nettifrei
Ja, der liebe Wille... Ich will ja...nur scheitere ich immer wieder an den Entzugserscheinungen. Der Nervosität, den Heißhungerattacken, dem Stress wenn der Körper nach Nikotin schreit... Also dafür brauche ich noch Strategien...


Hi, hier gehen viele diesen Weg der Ersatz Therapie
Schau doch hier mal nach, vielleicht gefällt dir das?

https://rauchfrei-info.de/aufhoeren/methoden-zum-rauchstopp/nikotinersatztherapie/

Liebe Grüße Klaus

Verfasst am: 06.05.2024, 15:16
rauchfrei-lotse-klaus
rauchfrei-lotse-klaus
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 315 Tagen
Beiträge: 3650 Beiträge

Hallo Netti

Nun trage es mit Fassung und lass den Kopf nicht hängen.
Was hier wahnsinnig viele hinbekommen haben schaffst du auch!
Mit diesen Vorträgen ist das so eine Sache.

Neulich war ich in einem Vortrag über Raumfahrt
und war doch kein ausgebildeter Astronaut als ich wieder nach Hause ging.

Von Mantras und Spritzen mag man ja erwarten
und halten was man will,
ob es hilft ist eine andere Frage.

Ob im Leben etwas einfach sein kann?
Ja kann es sicher aber das hier ist es nicht.

Rauchen ist eine Sucht Erkrankung
und bedarf einer langen Behandlung.
Diese Krankheit ist in sehr vielen Fällen chronisch,
das bedeutet wir müssen lernen mit ihr zu leben.
Wenn wir nicht aufhören zu rauchen,
werden wir zwangsläufig daran sterben.

Wer das nicht will, der höre auf damit!

Es ist nicht einfach, aber machbar!
10.000ende vor dir haben das hier geschafft.
Du kannst das auch!

Das wichtigste ist meiner Meinung nach
( ich bin kein Arzt! ) der feste Wille.
Die Entscheidung nicht mehr rauchen zu wollen.
Ohne die wird es schwierig.

Die Vorbereitung ist auch sehr wichtig.
Du findest alles dafür auf dieser Webseite
Und in diesem Forum.

Ich wünsche dir den Mut und die Kraft
Die du für diesen Schritt brauchst.

Gruß Klaus

Verfasst am: 06.05.2024, 14:38
Das Annettel
Das Annettel
Dabei seit: 03. 05. 2024
Rauchfrei seit: 51 Tagen
Beiträge: 31 Beiträge

Zitiert von: Nettifrei
Hallo ihr Lieben alle,

danke für die zahlreichen Rückmeldungen und Interesse an meinem Rauch-Stopp.

Vorab: das Seminar war informativ, hat mich aber leider nicht wie von Zauberhand aufhören lassen.. - ja, das hatte ich ja letzten Endes insgeheim gehofft. Da es auch das Angebot der sog. Nichtraucherspritze gab, was ich natürlich in Anspruch genommen habe. leider konnte mein Rauchverlangen damit nicht einfach weg gespritzt werden.

Zu dem Einwand, dass man vorher schon aufgehört haben sollte - der ist halt wenn man das Wirkprinzip dieser Spritze "richtig" versteht, dann hebt eine danach erfolgende Nikotinzufuhr die Wirkung der Spritze komplett auf
Mein Verlangen nach 6h Seminar war dann aber doch so groß dass ich es nicht geschafft habe nicht zu rauchen nachher (was ich mir ehrlich gesagt auch insgeheim gedacht habe) aber naja - ich möchte gern an Wunder glauben.
Nun, des Weiteren wurden im Seminar die MET - Techniken vorgestellt, was für mich persönlich nicht passt. Also ich werde nicht 10Min am Tag an mir Herumklopfen und laut auswendig gelernte Mantras zum Rauch -Stopp aufsagen.. einfach NEIN. Auch wenn es bestimmt was bringt, wenn man daran glaubt.

Nun ja, soweit zu meinem Rauchfrei-Seminar. Es war nicht komplett umsonst, da es auch viele hilfreiche Tipps und Zusatzmaterial gab. Aber wie gesagt, ein Zaubermittel ist es leider nicht.

Ich werde wohl doch noch weiter an mir und meinem großen Ziel arbeiten müssen. great FCK

Kann nicht mal etwas im Leben einfach einfach sein?
Der Rauch-Stopp ist es jedenfalls (für mich) nicht.

Liebe Grüße,

Eure Netti



Hallo Netti,

Dein Erlebnisbericht könnte von mir sein, vor 14 Tagen: ich hasse unglaublich Vieles, was in Rauchstopp Kreisen als "hilfreich und nützlich" vermarktet wird...

Bis ich vor einer Woche das hier gesehen habe: Und sie erbleichte.... (Stellen Sie sich hier ein schönes großes Herz im Röntgenbild vor, über dessen Vorderseite sich drei weiße "Flußlinien" erstrecken, hübsch kalkig, sagt der Radiologe...).

Diesen Erkenntnismoment + Kapitulation wünsche ich Dir nicht.
Du wirst einen Besseren finden als ich und dazu wünsche ich Dir Mut und Gottes Segen!

Annette

Verfasst am: 06.05.2024, 14:28
Nettifrei
Nettifrei
Themenersteller/in
Dabei seit: 04. 12. 2022
Rauchfrei seit:
Beiträge: 5 Beiträge

Ja, der liebe Wille... Ich will ja...nur scheitere ich immer wieder an den Entzugserscheinungen. Der Nervosität, den Heißhungerattacken, dem Stress wenn der Körper nach Nikotin schreit... Also dafür brauche ich noch Strategien...

Verfasst am: 06.05.2024, 14:09
Anke- Astrid
Anke- Astrid
Dabei seit: 22. 03. 2024
Rauchfrei seit: 135 Tagen
Beiträge: 251 Beiträge

Hallo Netti,

Oja, einfach so aufhören.....eine Spritze.....eine Hypnose......das wäre toll....wobei " einfach" keine mehr rauchen geht.......aber es gehört auch ganz viel ich will....ich kann....und ich bleibe stark und rauche heute keine...das geht und ich denke nur so geht es.
Spritzen, Hypnose, Nikotinersatztherapie, Medikamente, Selbsthilfegruppen ersetzen den eigenen Willen nicht sondern ergänzen den eigenen Willen nur.

Ich wünsche dir viel Kraft und viel Willen....
Liebe Grüße Anke