50% weniger Luft,COPD...,jetzt erst recht !

Verfasst am: 16.08.2015, 12:43
freemelli
freemelli
Themenersteller/in
Dabei seit: 10. 05. 2015
Rauchfrei seit: 3265 Tagen
Beiträge: 85 Beiträge

Ja, Aki,
ich habe nie versucht meinem Sohn etwas vorzumachen, was meine Sucht und das Rauchen angeht.Ich bin weiß Gott keine Über-Super-Mutter und mache nicht immer alles richtig oder falsch, aber wir können darüber reden.Er hat auch miterlebt, wie oft ich die letzten Wochen gekämpft, geheult und gelacht habe. Was ich eigentlich sagen wollte, ist, das der Beweiß,das man etwas schaffen kann, wenn man etwas wirklich will,auch mal den Arsch zusammenkneifen und durch,weitermachen.....,für ein Kind ein besseres Vorbild ist, als zu sagen :das ist Scheiße, ich mach`s aber trotzdem.
soweit,bis dann
Melle

Verfasst am: 13.08.2015, 22:01
freemelli
freemelli
Themenersteller/in
Dabei seit: 10. 05. 2015
Rauchfrei seit: 3265 Tagen
Beiträge: 85 Beiträge

Ach Aki, die Hose war in der Tat wirklich schon alt, ev. die Nähte morsch?: Aber hätt ich das geschrieben, würde es so aussehen, das ich so tun würde als sei ich nicht dicker geworden. War natürlich auch gestern der Riesen-Lacher für die Kollegen.Doch heute Morgen lagen für mich 3 Ersatzhosen Gr.40 von Kolleginnen gespendet bereit. Das fand ich total nett.Habe meine Arbeit heute ,trotz Hitze .....,genossen. Es macht schon ne Menge aus, wenns nicht ständig zwackt und drückt und quetscht beim gehen,bücken, radeln,atmen...,

Huhu Eva Maria,also sooo cool fand ich das gestern auf der Staße nun nicht. Vor allen beim vorbeigehen an der Baustelle,mit den netten Jungs und an der Grundschule.Da war ich schon ziemlich auf "hab Acht Stellung", denn die nehmen kein Blatt vor dem Mund( hätten sie mein Malleur entdeckt).Aber im nachhinein ists schon witzig
Ja, ich denke auch oft, warum ich es nicht schon früher geschafft habe.`Vor meiner Schwangerschaft habe ich schon mal aufgehört.Ich hatte zwar kleine Rückfälle, aber als ich wieder anfing war ich schon ziemlich weit ab von der Sucht.Mein Sohn ist jetzt 10 Jahre alt, hätte ich durchgehalten, ....,tja, hab ich aber nicht.Es bringt nichts zurückzuschauen, komm lass uns im hier und jetzt leben und jeden Abend jubeln, noch einen Tag geschafft zu haben.
Wie alt sind denn deine Kinder ?Also den einen oder anderen "Wink mit dem Zaunpfahl) kann ich mir nicht mehr verkneifen.Mittlerweile rede ich sehr offen mit meinem Sohn über die Risiken des Rauchens.Als Raucher einem Kind die Risiken zu erklären ist schwachsinn, denn das Kind sieht ja, das du es TROTZDEM tust.Als Nichtraucher ist das natürlich einfacher.
lasst euch alle lieb drücken,
Melle

Verfasst am: 12.08.2015, 20:35
freemelli
freemelli
Themenersteller/in
Dabei seit: 10. 05. 2015
Rauchfrei seit: 3265 Tagen
Beiträge: 85 Beiträge

Ja, genau da gehen ja auch meine Gedanken hin
und Humor ist, wenn man trotzdem lacht:
----> ....,heute ist mir ,während der Arbeit mitten auf der Staße (Briefzustellerin), beim Bücken zwecks Heben einer Schwinge meine Buchs (Hose), fast die gesamte Nahtlänge, aufgeplatzt.
Das ist mir in den ganzen 25 Jahren nicht passiert.:::
Sch...., war das doof, aber als Nichtraucher haben wir ja alle auch Cool bleiben gelernt
bis denn, read you
Melle

Verfasst am: 11.08.2015, 19:14
freemelli
freemelli
Themenersteller/in
Dabei seit: 10. 05. 2015
Rauchfrei seit: 3265 Tagen
Beiträge: 85 Beiträge

Ja, Karin und Aki immer schön dran bleiben.Hatte heute meinen ersten Arbeitstag nach 3 Wochen Urlaub.Schmachtmäßig war es als ob ich nie geraucht hätte. Total super. Meine Kollegen fanden mich schon immer zu Dünn, und meinen die Pfunde würden mir viel besser stehen. Na ja, ich fühle mich nicht so toll. Das liegt aber hauptsächlich daran,das ich mich strikt weigere mir neue Hosen eine Nr. größer zu kaufen, das währe ja fast wie ein Aufgeben.Wenn ich in meinen Schmuddel-stretsch-Hosen abhänge fühle ich mich ehrlich gesagt auch MIT Bauch ganz wohl.
Ich erzähl euch davon, weil´s mal wieder heftig in Melle´s Köpchen rattert.Mit dem Rauchstopp hat sich ja schon so einiges bei mir verändert.
Tja und villeicht ist es auch mal an der Zeit eins meiner ältesten Probleme anzuschauen.Als Kind war ich ziemlich "kräftig" und habe sehr darunter gelitten.In der Pubertät wurde es zu einem Wahn von mir ,genauso dünn wie ein Fotomodell zu sein.Ich habe mich nicht getraut in der Öffentlichkeit ettwas zu essen, obwohl ich mittlerweile Spindelldürr war.Ich war sehr schnell eine Kettenraucherrin.
Ich habe zwar im Laufe meines Lebens gelernt mein Essen zu genießen und mich gesund zu ernähren, aber ein runder Bauch und Hüften(ja,ja ich hab aufeinmal ne Hüfte und Tailie) sind mir ziemlich suspekt und unheimlich.
ob es für mich möglich isteine Melle mit runden,weiblichenFormen anzunehmen???
Manchmal glaube ich es könnte klappen...,

Nun zu dir Glückskind,
ich hatte anfang Februar eine heftige Krise,meine Wohnung wurde mir gekündigt und mein Auto ging kaputt. Als Alleinerziehende,halbtagsarbeitende nicht sehr mutige Frau schlug das bei mir ein wie eine Bombe.Wohnung weg, Auto weg, kaum Geld, keine Freunde.....,
Ich hatte eines Nachts furchtbares Herzrasen und heftig Angst bekommen. Am nächsten Tag beim Hausazt, wude dann ein Gesundheitscheck gemcht. Eher durch Zufall !!!!! hat er auch einen "einfachen" Lungenvolumen Test gemacht und mir geraten zu einem LFA zu gehen. Der LFA Termin war dann im Mai....,
Heute bin ich froh das meine kleine, heile,langweilige,stagnative Welt im Februar zusammengebrochen ist,und ich bei diesem Arzt war, denn sonst währe ich zu 100% Sicherheit noch Raucher.

Mir hat dieses Forum auch unendlich viel geholfen.Ich entdecke auch immerwieder neue Themen, es ist und bleibt einfach unerschöpflich,wenn ich Zeit habe besuche ich dich nochmal in deinem Wohnzimmer.
Muß jetzt leider schluß machen,mein Sohn drängelt, wir wollen heute zum ersten Mal versuchen gemeinsam zu Joggen(also eher gehen,joggen,gehen...,).Ich überleg mir noch, ob ich euch mitteile wer zuerst schlapp gemacht hat
tschau
Melle

Verfasst am: 10.08.2015, 09:12
leseeule
leseeule
Dabei seit: 09. 04. 2015
Rauchfrei seit: 3335 Tagen
Beiträge: 1477 Beiträge

Hallo Melli schön mal wieder von dir zu hören und schön auch daß es dir gut geht.Deinen Urlaub hast du dann auch ohne Rauch gemeistert , Klasse und mach weiter so .Ich hab leider auch etwas an Masse zugelegtaber wenn es nicht mehr wird kann ich damit leben.Alles hat halt seinen PreisWünsche dir einen schönen Tag LG Karin

Verfasst am: 09.08.2015, 22:17
freemelli
freemelli
Themenersteller/in
Dabei seit: 10. 05. 2015
Rauchfrei seit: 3265 Tagen
Beiträge: 85 Beiträge

Ja,ja und feiern muß ja auch sein. Und mal erlich,für 100 Tage Freiheit von Nikotin, ist ein Melonenbauch ein guter Tausch. Dann muß ich eben noch nen kilometer mehr stolperdiholper, hechelnd,pressend, stöhnend und prustend auf´m Laufband abtrampeln.
pah, wer Rauch-weg schafft, schafft auch Bauch-weg
gute Nacht, geh jetzt schnarchen
Melle

Verfasst am: 09.08.2015, 20:21
freemelli
freemelli
Themenersteller/in
Dabei seit: 10. 05. 2015
Rauchfrei seit: 3265 Tagen
Beiträge: 85 Beiträge

Au weia, KEKSDOSE, das überleb ich nicht,
blassen: ich nehm mal den Drachen zur Demo wie eine vor Fett platzende Melli aussiet
werde mich mal nach Diätkeksen umschauen
Melle

Verfasst am: 19.07.2015, 20:50
Tanne1305
Tanne1305
Dabei seit: 10. 02. 2015
Rauchfrei seit: 3204 Tagen
Beiträge: 45 Beiträge

Danke Meikel :-)

LG
Tanne

Verfasst am: 19.07.2015, 19:52
rauchfrei-lotse-meikel
rauchfrei-lotse-meikel
Dabei seit: 02. 07. 2013
Rauchfrei seit: 3932 Tagen
Beiträge: 3598 Beiträge

Hi Tanne und liebe Melli,

wir "Leidens"-Genossen sollten zusammenhalten, finde ich!

8 Tage, 69 Tage...der Verzicht auf jegliche Rauchwaren ist unser aller "Lebensversicherung".

Liebe Melli, ich bin natürlich voller Respekt und Hochachtung für deine Sturheit, dem Suchtteufel die kalte Schulter zu zeigen. Du machst das großartig!

Speziell aber, möchte ich dich, oh Tanne (-baum) ansprechen.

In der Entwöhnungsphase, in der du dich noch befindest, können die Entzugserscheinungen schon arg fies sein. Jeder Tag, jede Stunde zählt...aus eigener, leidvoller Erfahrung traue ich mir zu, einschätzen zu können, wie es dir in manchen Momenten ergeht. Die Zeit zählt fur dich. Und du kannst über jede 24-Stunden in Rauchfreiheit unfassbar stolz auf dich sein.

Fur mich gehörte, nach Diagnosestellung, die Phase des "tiefen Loch's" damals leider mit dazu. Ein Weg bis heute, der oft sehr schwer war.

"Jetzt erst recht!"

So deute ich deinen Plan. Ich stehe dir gerne per PN jederzeit zur Verfügung, damit wir uns hierzu noch weiter austauschen.

Alles Gute, weiter
Meikel

Verfasst am: 19.07.2015, 19:21
Tanne1305
Tanne1305
Dabei seit: 10. 02. 2015
Rauchfrei seit: 3204 Tagen
Beiträge: 45 Beiträge

Hallo Melle,

habe gerade bei dir gelesen.....klasse, wie du alles angehSt
und Gratulation


Bei mir wurde auch COPD diagnostiziert. Vorerst nur vom Hausarzt.
Ich war total entsetzt .....und es machte mich sehr deprimiert.
Das war in Februar.
Im Juni war ich beim Lungenfacharzt.....Diagnose bestätigt.
Er hat sich sehr viel Zeit gelassen.
Und wenn ich das Rauchen aufhöre, dann kann ich die Notbremse ziehen und werde
kaum Einschränkungen haben.

Behalten wir das immer vor Augen.

Du liest dich gut.....weiter so

LG
Tanne