50% weniger Luft,COPD...,jetzt erst recht !

Verfasst am: 18.05.2015, 19:49
freemelli
freemelli
Themenersteller/in
Dabei seit: 10. 05. 2015
Rauchfrei seit: 3299 Tagen
Beiträge: 85 Beiträge

Hallo, habe heute an meinem 8. rauchfreien Tag endlich eine Erlkärung zu meinen Lungenwerten bekommen, die als COPD diagnostiziert wurden. Wie es aussieht, habe ich nach 37 Jahren genussvollem Rauchens,nur noch knapp die Hälfte an Lungenkapzität.



Ich habe die ersten Tage ziemlich gelitten, immerwieder kommen Verlustängste und Trauer, das ich mir den Genuß der Zigaretten genommen habe, immerwieder hole ich mir die guten Gründe zum Rauchstopp hervor.

Die Erkenntnis heute, wie weit mein e Lungenschädigung schon fortgeschritten ist, macht mich traurig, aber auch Stark der blöden Sucht in Zukunft ein klares und entschiedenes NEIN entgegenzuschleudern.

Wem geht es ähnlich? Wer hat seine Lunge mal testen lassen?

Auch würde es mich freuen von
" bealein65 ",
zu hören, sie schrieb einen Brief in Hemmi´s (grüße an dich:wink, Kurzvorstellung,scheint sich aber noch nicht ganz zurecht zu finden(wie ich), hat auch noch kein eigenes Thema etc.
Liebe Grüße
Melle

Verfasst am: 18.05.2015, 19:55
kruemlchen
kruemlchen
Dabei seit: 11. 05. 2015
Rauchfrei seit: 3301 Tagen
Beiträge: 862 Beiträge

Hallo und herzlich willkommen

Ich hab damit leider keine Erfahrung.
Aber ich bin beim Lungenfunktionstest immer im roten Bereich.
Hab aber schon mit Ca 15 schlecht Luft bekommen.
Der Arzt meinte, dass ich bronchial Asthma hab. Glaub ich allerdings nicht so richtig.
Das Spray bringt mir überhaupt nichts, wenn ich mal schlechter Luft bekommen hab.
Bei meiner Schwester würde es auch jahrelang gesagt. Vor 2 Wochen hatte sie dann einen Test.
Sie hat gar kein Asthma und hatte auch nie welchen.

Ich hab mir aber vorgenommen, dass ich im Herbst oder so noch mal hingeh.
Vielleicht wird es ja durch den Rauchstopp schon besser. Oder ich kauf mir diese Teile, wo man es selbst Zuhause testen kann.

Ansonsten denke ich, dass DAS doch Grund genug für dich ist dran zu bleiben!
Und immerhin hast du schon 8 Tage geschafft

Verfasst am: 18.05.2015, 20:02
freemelli
freemelli
Themenersteller/in
Dabei seit: 10. 05. 2015
Rauchfrei seit: 3299 Tagen
Beiträge: 85 Beiträge

Hallo Krümelchen, danke für deine Antwort. Ich denke bei Astma oder WAS auch immer dir die Luft nimmt,kann dein Entschluß aufzuhören nur Gutes bringen! Halt durch, ........, muß aufhören, mein Sohn fordert gerade seine Gute-Nachtgeschichte ein, ups, schon 20:00, gute Nacht euch allen , bis Morgen
Melle

Verfasst am: 18.05.2015, 20:07
kruemlchen
kruemlchen
Dabei seit: 11. 05. 2015
Rauchfrei seit: 3301 Tagen
Beiträge: 862 Beiträge

Ja ich denke auch, dass es dadurch sicher etwas besser wird.
Obwohl ich selbst gar nicht so viel davon merke. Nur sehr selten.
Eher, wenn ich nebenzu noch eine Erkältung oder so habe.
Ich denke aber andererseits auch nicht, dass das Rauchen es SOOOO viel schlimmer gemacht hat.
Hab nicht viel und nicht lange geraucht.

Der Sohn freut sich bestimmt auch, dass Mami nicht mehr "stinkt"
(Soll nicht böse gemeint sein ;) nur eben der ekelige Rauchgeruch)
Wie alt ist er denn? (Wenn du es sagen möchtest).

Wenn du magst kannst du ja noch etwas mehr über dich erzählen
Ist immer schön, wenn man sein gegenüber etwas kennenlernt.

Verfasst am: 18.05.2015, 21:27
freemelli
freemelli
Themenersteller/in
Dabei seit: 10. 05. 2015
Rauchfrei seit: 3299 Tagen
Beiträge: 85 Beiträge

So, da bin ich nochmal. Ich habe eine kurze Vorstellung von mir unter dem Thema: Mein 3. Tag rauchfrei..., oder nicht?
Krümelchen, du warst einer der ersten die mich begrüßt hat .Leider finde ich nicht täglich die Zeit hier hereinzuschauen, Beruf und mein 10jähriger Sohn beanspruchen den größten Anteil meiner Zeit, Abends fall ich dann hundemüde ins Bett. Seit ein paar Tagen werde ich Nachts wach und kann nicht wieder einschlafen....,also bin ich am Morgen wieder Müde...,

Dadurch bin ich nicht so present und pflege die Kontakte nicht so intensiv, wie sie es verdient hätten, ich hoffe das mir man das nicht übel nimmt, denn ich komme gerne hier hin und lese, hol mir Infos und Ansporn, Unterstützung !!

Jutta, danke für den Hinweis, werde mal reinschauen
Liebe Grüße
Melle

Verfasst am: 18.05.2015, 21:31
kruemlchen
kruemlchen
Dabei seit: 11. 05. 2015
Rauchfrei seit: 3301 Tagen
Beiträge: 862 Beiträge

Oh entschuldige.
Hier sind immer so viele neue, dass man sich das gar nicht sofort merken kann
Erst nach mehrmaligem Schreiben kommen mir die Namen bekannt vor ;)

Ohje. Wenn man nachts nicht mehr einschlafen kann ist es furchtbar.

Dann wünsche ich dir gleich eine gute Nacht und hoffe, dass du durchschlafen kannst

Verfasst am: 25.05.2015, 22:10
freemelli
freemelli
Themenersteller/in
Dabei seit: 10. 05. 2015
Rauchfrei seit: 3299 Tagen
Beiträge: 85 Beiträge

Hallo ihr Lieben
,wollte eigentlich nur mal kurz reinschauen, da ich aber so nette Antworten erhielt muß ich jetzt endlich mal zurückschreiben.Seit gestern bin ich ununterbrochen für meinen Umzug am packen.Mal komm ich gut voran, mal dreh ich mich nur im Kreise und verzweifle über soooo viel Zeug.Gleichzeitig ist es für mich auch eine Art Großreinemachen, da ich mich von vielem endlich trenne und wegwerfe. Mein größter Horror, die Angst vor dem Entzug, hat sich beinahe in Luft aufgelöst.Ich habe vor Jahren schon mal mit Nikotinplastern aufgehört zu rauchen und bin trotzdem die Wände hochgegangen. Das ist jetzt gar nicht.Im Gegenteil, jetzt nach 2 Wochen ist es mir gestern passiert, das ich vegaß ein neues Plaster zu nehmen und habs Stunden nicht bemerkt.Ich hoffe das die Reduzierung der Pflasterstärke genauso "ruhig" von statten geht.
Lieber Christian,
ich habe mitlerweile einiges über COPD gelesen, unter anderm auch im Netzwerk-Lunge, und mache mir schon ziemlich Sorgen ob ich es schaffe dieser Krankheit entgegenzutreten. Es ist ein auf und ab, mal denke ich das ich mit viel Sport, geziehlte gute Ernährung und gute Gedankenqualität dem ganzen Trotzen werde.Dann kommen wieder die Tage an denen ich mich frage : und wann willst du das alles machen? Kannst du die nötige Disziplin dafür aufbringen?
Als alleinerziehende mit Teizeitjob bleibt nicht viel Zeit (und Geld) für mich übrig.
Morgen habe ich eine Schulung beim Lungenarzt, bin mal gespannt was das bringt.Zum Glück!? habe ich ja erst stufe 2-3, ich weiß nicht was ich getan hätte, wenn ich bereits "schwere COPD" hätte und ich finde deine Worte sehr ermutigend DANKE
Lieber Aki
Whow, du hast Taback im Schrank und da bleibt er auch.Das nenn ich Herzensstärke. Ich hatte mir 2 Notkippen gedreht, als ich dann aufgehört hatte, dacht ich den ganzen Tag an nichts anderes als an diese beiden blöden Kippen im Schrank neben den Konserven.. Endlich daheim habe ich sie dann auch angemacht, einen Zug genommen und wieder aus gemacht. Das ging dann die ersten 2 Tage so und war ne ziemliche Quälerei. Ab dem 3. Tag, also als nichts mehr im Haus war ging es viel besser.
Ich wünsche dir und allen anderen " Freiheitskämpfern" viel Kraft, Ausdauer und Freude auf dem neu eingeschlagenen Weg
Liebe Grüße
Melle

Verfasst am: 29.05.2015, 09:02
freemelli
freemelli
Themenersteller/in
Dabei seit: 10. 05. 2015
Rauchfrei seit: 3299 Tagen
Beiträge: 85 Beiträge

Guten Morgen ,die Schulung beim Lufa war sehr interessant und ich habe auch einige Atemtechnicken etc. gelernt. Die Physiotherapeutin(Atemtchnick/Lungensport) hat auch eine Gruppe in Erftstadt, wo ich bald hinziehe. Begeistert wollte ich schon einen Anmeldetermin vereinbahren,doch sie sagte das sie mir dort kaum helfen könnte, da ich ja weder ängstlich noch SCHWER Krank sei und ich mit sicherheit in ihrer Gruppe unterfordert sei.Deshalb hätte ich auch kein Rezept für Lungensport erhalten....

Faziet : mit Knapp 50 % weniger bin ich NOCH nicht am absteigenden Ast. Bin ich jetzt Froh oder Traurig? Ich hätte mir schon etwas mehr Unterstützung (auch wg. Geld) erhofft.Aus erfahrung weiß ich, das Sport,Training etc. ,mit festen Terminen, mit einer Gruppe viel motivierender ist, als hin und wieder allein im Kämmerlein, man macht es dann ja doch nicht.

Klar ist, das ich nicht warten werde bis ich meinen ersten Atemnots-Anfall erleide und dann erst mit Training beginne. Mach es jetzt auf eigene Faust, irgentwie...,wird sich was finden...,

Mein Rauchstopp fühlt sich von Tag zu Tag besser an, ich genieße Essen mit Geschmack, Luft mit Duft..., ist schon Irre was sich einem aufeinmal wieder alles eröffnet.
Ab nächste Woche müßte ich neue Nikotinplaster, eine Stufe schwächer, besorgen. Gefühlsmäßig würde ich sie am liebsten schon ganz weglassen.Aber die alte Sucht-Melle kommt direkt mit ihrer Angst : Pass auf, du wirst den Schmacht nicht ertragen können, du wirst bestimmt Rückfällig, du bist doch sooo schwach und labil...., pah, blöde Kuh, verp.... dich
Am Sonntag wird mein Internet abgestellt/abgemeldet sein, Umzug ist am Donnerstag. Ab wann ich dann wieder im Internet eingerichtet bin, weiß ich noch nicht, brauche dafür Hilfe, weiß noch nicht wann mein Computerfritze Zeit hat.
Werde dieses Forum vermissen, aber in Gedanken bei euch sein, bis dahin wünsche ich allen weiterhin viel Kraft und Mut zum Durchalten----> Mein Tip für schwache Nerven : Bachblüten,Komplexmittel, Mut & Dynamik, beim dm-Markt entdeckt, wirkt bei mir super!
Liebe Grüße
Melle

Verfasst am: 29.05.2015, 19:18
Atir
Atir
Dabei seit: 09. 07. 2014
Rauchfrei seit: 3418 Tagen
Beiträge: 450 Beiträge

Hi ihr Lieben,

ich mache gerade ein Rundschreiben, weil ich eine Seite gefunden habe, die für die eine oder den anderen interessant sein könnte. Sie ist zwar sehr umfangreich, aber interessant - wie ich finde - und mit vielen Tipps versehen.

http://www.leichter-atmen.de

Viel Erfolg euch allen

Rita

Verfasst am: 29.05.2015, 20:07
freemelli
freemelli
Themenersteller/in
Dabei seit: 10. 05. 2015
Rauchfrei seit: 3299 Tagen
Beiträge: 85 Beiträge

Hallo nochmal,
wollte euch eigentlich ausführlich Antworten, bin dann aber beim Profil bearbeiten hängen geblieben. Es hat mich schon so lange genervt, das ich kein Foto von mir hier hab.Wußte nicht wie es geht. Wisset ich habe NULL Ahnung im Umgang mit Computern,Chat´s etc. Habe jetzt ne Stunde rumprobiert und ES HAT GEKLAPPT
Freemelli jetzt mit Foto, nur hab ich jetzt keine Zeit mehr zu schreiben
gut Nacht und träumt was schönes
Melle