Rauchfrei ist super toll!

Verfasst am: 09.11.2013, 17:03
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 10.11.2013, 09:17
CaptainMu
CaptainMu
Dabei seit: 03. 11. 2013
Rauchfrei seit: 3912 Tagen
Beiträge: 103 Beiträge

Hallo ssilvia,

wenn du schon so lange ohne Nikotin auskommst, solltest du auf KEINEN Fall mit irgendwelchen Nikotinprodukten anfangen - egal ob Pflaster, Lutschtablette, E-Zigarette oder was auch immer. Das wäre sicherlich der schleichende Wiedereinstieg ins Rauchen.

Dein Körper ist ja inzwischen vollkommen nikotin- und damit giftfrei. Das ist die absolut gute Nachricht! ;)

Was die Gewichtszunahme angeht, fällt mir spontan ein Zitat aus dem kostenlosen Buch "Nie wieder eine einzige Zigarette" ein:

Ihre 15-jährige Tochter ist sehr gehemmt wegen 3 Kilo Übergewicht. Würden
Sie:
1. kalorienbewusster kochen,
2. Ihre Tochter zu einem Sportkurs anmelden,
3. sie auf Appetitzügler setzen


Da gibt es noch weitere Beispiele, die deutlich machen möchten, wie absurd es ist, IRGENDEIN anderes Problem mit Nikotin bekämpfen zu wollen.

Ich kann dir das Buch, das wie gesagt kostenlos im Internet zu finden ist, nur empfehlen. In den letzten Wochen hast du toll dafür gekämpft, keine einzige Zigarette mehr anzurühren. Jetzt hast du es dir mehr als verdient, dass dies auch deine "Denkgewohnheiten" akzeptieren und schließlich willkommen heißen.

Soll heißen: Ich glaube, du solltest dir auf der psychischen Ebene etwas Gutes gönnen - das oben erwähnte Buch lesen, dich hier austauschen, Sport treiben, etc. Der Rauchentzug gleicht regelrecht einer kleinen "Psychotherapie", soviel wie man da umlernen muss beim Denken. Und für die kleine Gewichtsproblematik wirst du sicherlich mit der Zeit deine ganz individuelle Lösung ohne Nikotin finden.

Du hast es dir verdient!

LG
Chris

Verfasst am: 10.11.2013, 09:35
rastplatz
rastplatz
Dabei seit: 21. 10. 2013
Rauchfrei seit: 3925 Tagen
Beiträge: 29 Beiträge

Hallo Ssilvia,

Erst einmal GRATULATION

Du bist 44 Tage ohne die kleinen Stinker! SUPER!

Was sind 4 Kilo ( inclusive Urlaubskilos) wenn du dafür ein gesundes und freies Leben führen kannst?

Du hast jetzt die schlimmste Tage hinter dir. Am Anfang fühlt sich der Entzug wie Hunger an. Ich habe immer eine Wasserflasche dabei. Ich esse bewusst nicht mehr als in der Zeit mit den Zigaretten, bewege mich mehr, und da reicht es schon regelmäßig eine halbstündige Runde um den Block, und wie gesagt viel Wasser trinken.

Bitte halte durch und fange nicht wieder an zu rauchen, nur wegen den paar Kilos.

Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen

Liebe Grüße Ramona

Verfasst am: 10.11.2013, 14:47
acryl
acryl
Dabei seit: 11. 10. 2012
Rauchfrei seit:
Beiträge: 767 Beiträge

Hallo ssilvia,

44 Tage rauchfrei - stramme Leistung. Du hast Dich entschieden aufzuhören, Deine Kippen verschenkt, hast einen Schlußstrich gezogen. Genau so konnte ich auch aufhören. Die aus meiner Sicht wirkungsvollste Methode.

Ich habe in einem Jahr 7 Kilo zugelegt. Macht nix, die krieg ich gerade wieder runter - 2 Kilo hab ich schon

Abends möglichst keine Kohlehydrate zu essen wirkt Wunder. Dann kann der Körper zur Regenerierung im Schlaf auf die Fettzellen zugreifen. Auf Fette im Essen achten und viel Bewegung und/ oder Sport ... der Rest kommt von allein.

CaptainMu hat völlig recht - nach 44 Tagen Nikotinpräparate zu nehmen wäre der Wahnsinn !

Beachte auch, dass der Körper zumeist in der Leber das so genannte "Nornikotin" speichert. Das kann nach einem, drei oder sogar nach sechs Monaten aus dem Organ ausgeschüttet werden und Dir üble Schmachtattacken bereiten.
Sei darauf vorbereitet.
Bei mir kam das nach über einem halben Jahr für drei Tage so heftig wie in der allerersten Woche nicht.

Einen schönen Sonntag wünscht
Thomas

Verfasst am: 10.11.2013, 17:02
acryl
acryl
Dabei seit: 11. 10. 2012
Rauchfrei seit:
Beiträge: 767 Beiträge

Du wirst das schaffen !

Das Problem bei diesen späten Schmachtattacken ist, dass man darauf selten vorbereitet ist.

Die Anfangseuphorie des Ausstiegs ist vorbei - und dann in gutlauniger Situation oder im Vollstress dann der flashback und die Sucht versucht sich wieder Bahn zu brechen. Alles beherrschbar.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt !

Seit dieser späten Attacke bei mir ist Ruhe im Karton - das war`s ! Rauchsucht adé.

Einen schönen Abend wünscht
Thomas

Verfasst am: 16.11.2013, 08:38
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 4047 Tagen
Beiträge: 8933 Beiträge

Hallo Silvia, herzlichen Glückwunsch zu Deiner tollen Leistung. 50 suchtfreie Tage, das kannst Du wirklich Stolz drauf sein. Hättest Du das damals gedacht?

Zum 50. steht Dir die Blümchenwiese offen. Genieße den Tag und erlaube Dir heute mal was zur Belohnung.

Verfasst am: 16.11.2013, 14:46
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 4047 Tagen
Beiträge: 8933 Beiträge

Liebe Silvia, ich habe die Erfahrung gemacht, das entweder Nichtraucher so reagieren (weil sie es sich nicht vorstellen können) oder Raucher, weil sie neidisch sind.

Du machst das ja für Dich und nicht für andere. Und natürlich sind wir Stolz auf jeden rauchfreien Tag - zu Recht. Wir haben ja alle die Gefahr jederzeit rückfällig werden zu können und müssen uns jeden Tag neu positionieren.

Natürlich erreichst Du noch mehr. Ab dem 50.Tag habe ich mir immer gesagt "Nee, jetzt erst recht nicht mehr" Da wurde ich Stur.

Jedenfalls wünsche ich Dir ein ganz tolles Wochenende.

LG

Andy

Verfasst am: 18.11.2013, 08:13
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 4047 Tagen
Beiträge: 8933 Beiträge

Liebe Silvia, ist doch herrlich ohne Rauch, oder? Das mit dem Stoffwechsel normalisiert sich auch wieder, ganz bestimmt.
Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 22.11.2013, 18:41
Julia2
Julia2
Dabei seit: 16. 06. 2013
Rauchfrei seit: 4049 Tagen
Beiträge: 3890 Beiträge

Hallo Silvia,

Straßenbahnhaltestellen habe es dir aber angetan. Da scheint eine starke Verknüpfung zu sein, die es heißt auf zu brechen.

Was könntest du den noch zur Ablenkung machen. Etwas trinken, Kaugummi nehmen, den Fahrplan lesen bist du ihn auswendig kannst. Überlege mal was dir helfen würde.

wünsche die auf jeden fall weiter Durchhaltevermögen. Trixe den Fiesling aus.

LG Julia

Verfasst am: 24.11.2013, 15:56
Elfriede
Elfriede
Dabei seit: 04. 11. 2013
Rauchfrei seit: 3900 Tagen
Beiträge: 90 Beiträge

Hallo Silvia,

ist doch ein toller Erfolg, dass du jetzt schon mit Rauchern zusammen sitzen kannst und nicht mitqualmst. >Herzlichen Glückwunsch. Du hast es wahrscheinlich wirklich geschafft. Super!!!!!!

Soweit bin ich wohl noch nicht. Ich meide Raucher, das würde mich total zum rauchen animieren, fühle mich aber ansonsten sehr gut und viel gesünder als vorher mit Zigaretten. Ich werde weiterhin nicht rauchen und mich wohlfühlen.

Schönen Sonntag noch

LG Ellilein