Ein Tagebuch

Verfasst am: 31.08.2023, 21:41
rauchfrei-lotse-klaus
rauchfrei-lotse-klaus
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 283 Tagen
Beiträge: 3313 Beiträge

Katja, Danke für alle guten Wünsche

Verfasst am: 01.09.2023, 06:33
rauchfrei-lotse-klaus
rauchfrei-lotse-klaus
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 283 Tagen
Beiträge: 3313 Beiträge

Tag 18 Freitag I

Es ist 6 Uhr früh. Der Kiez schläft noch. Das Haus ist still. Ruhig ist es hier sowieso.
Aber jetzt sehe ich nicht einmal jemand mit dem Hund herumlaufen.
Ich bin früh wach geworden. Kein Wunder.
Gestern Nachmittag habe ich mehr als drei Stunden auf dem Sofa geschlafen
und bin trotzdem früh zu Bett.
Diese Müdigkeit!?

Immer am frühen Nachmittag.
Ich bin sogar schon auf meinem Schreibtisch Stuhl eingeschlafen.
Im Grunde gefällt mir das sehr gut.
Wenn ich dann wach werde, fühle ich mich OK.
So eine Art Mittagsschlaf.

Ich schaue auf die Zahl 18.
18 Tage ohne Zigaretten.
18 Tage, an denen sich viel verändert.
18 Tage die mir viel zu denken und zu lernen geben.

Ich schreibe und lese jeden Tag in dem Rauchfrei Forum.
Sehe, wie es anderen in der gleichen Situation geht.
Da gibt es Coole, Aufgeregte, Nervöse, Ängstliche, Heitere, Optimisten und Pessimisten.
Alle wollen im Grunde das Gleiche.
Nicht mehr rauchen müssen.
Jeder und Jede probiert das auf seine / ihre Art.
Klappt mal besser oder schlechter.
Schön, das sich hier alle gegenseitig unterstützen
Manche brauchen das gar nicht.

Die melden sich alle paar Wochen und vermelden sowas wie:
Alles OK
Schöne Grüße

Gestern fragte mich jemand, ob ich denn immer noch so zerknittert aussehe.
Rauchen lässt die Haut ja extrem altern.
Ehrlich gesagt weiß ich das gar nicht.
Heute morgen, nach der Dusche habe ich in den Spiegel geschaut, ohne Brille sah es OK aus.
Aber ich habe mir gestern im Café die Raucher etwas genauer angesehen.
Bei vielen ist es sofort sichtbar. Männer und Frauen mit zerfurchten Gesichtern.
Ist bei mir auch so, kenne ja Fotos von mir.
Ob das wieder besser wird?
Das wäre ja ganz schön.

Verfasst am: 01.09.2023, 15:44
rauchfrei-lotse-klaus
rauchfrei-lotse-klaus
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 283 Tagen
Beiträge: 3313 Beiträge

Tag 18 Freitag II

Endlich ist es wieder etwas wärmer geworden und wie ihr euch denken könnt,
habe ich eine großen Teil des Tages mal wieder verschlafen.

Heute ist es auch etwas ruhiger als sonst. Die Attacken sind seltener und meine Laune ist viel besser.
Auch im Forum ist es ruhiger und gelassener. Die Veteranen feiern ihre rauchfreien Monate und Jahre. Die Newbees sind verhalten optmistisch.

Ich habe mir vorgenommen viel und gut zu essen.
Ich brauche und suche ein gutes Körper Gefühl.
Tja, mehr gibts gerade nicht zu berichten.
Ich glaube, ich lege mich erstmal eine Stunde aufs Ohr!
Gruß Klaus

Verfasst am: 01.09.2023, 18:33
rauchfrei-lotsin-monika
rauchfrei-lotsin-monika
Dabei seit: 12. 03. 2022
Rauchfrei seit: 878 Tagen
Beiträge: 893 Beiträge

Grüß dich, Klauser,
Tag 17 und es ist endlich ein klitzekleiner Fortschritt erreicht. Prima!
Ich lese gern deine Tagesberichte und deine so treffenden Beschreibung des Forums.
Ich habe auch Tagebuch geschrieben. Mehr für mich, denn als ich aufgehört habe, hatte das rauchfrei-Forum gerade technische Schwierigkeiten und war lange Zeit nicht erreichbar. Nichtsdestotrotz wären meinen ersten Wochen auch nicht vorzeigbar gewesen. Im Gegensatz zu dir konnte ich gar nicht schlafen und wusste nicht wohin mit meiner innerlichen Wut und Verzweiflung. Ich habe meine Aggressionen mit stundenlangen Fahrradfahren bewältigt. Und wenn ich meinte, keiner hört es weit und breit ganz laut beim Strampeln Sch ... geschrien
Und dann ab 6. Woche kam sie, die Traurigkeit und nichts machte mehr Spaß . Da habe ich gelernt, es zu akzeptieren, anzunehmen und alles dem langjährigen Zigarettenkondsum (50 Jahre) in die Schuhe geschoben. Das Annehmen hat mich dann gelassener werden lassen und ich gab mir das Versprechen, meinem Körper so viel Zeit wie nötig zu geben, um sich zu erholen. Auch der Seele gab ich selber Streicheleinheiten in Form von Musik, Tanz, Sport und Sauna. Endlich klappte auch die Anmeldung im Forum und somit fühlte ich mich gut angenommen und aufgehoben im Austausch mit Gleichgesinnten.
Heute geht es mir besser als jemals zuvor. Die krassen Stimmungsschwankungen, die ich auch mit Rauchen hatte, sind weg! Natürlich habe ich genau wie jeder andere Mensch mal den ein oder anderen schlechten Tag, aber mittlerweile kann ich das auch ohne Rauchen akzeptieren und lieber erstmal die berühmte Tasse Tee in Ruhe trinken. Manchmal brauchts auch zwei
Und wie du es richtig beschreibst, Rauchern gerade älteren Semesters, sieht man es an. Auch ich dachte immer, meine Haut wäre schön Heute ist sie nicht mehr so grautönig und Make up brauche ich nicht mehr.
Ich wünsche dir sehr, dass du dir selbst Vertrauen und Zeit schenkst, um der Sucht weiterhin den Stinkefinger zu zeigen. Deine Geduld wird sich auszahlen ... in der Gesundheit, ebenso auch finanziell.
Übrigens, das Geld war mir anfangs ziemlich egal und ich pinnte jeden Tag 5 € an die Wand, so richtig lustlos und ohne Feierlaune

Herzliche Grüße von Monika

Verfasst am: 04.09.2023, 18:06
rauchfrei-lotse-klaus
rauchfrei-lotse-klaus
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 283 Tagen
Beiträge: 3313 Beiträge

Tag 19 Samstag

Bin mit Freunden zum paddeln auf der Brda.
Funkloch
Kein Netz
Es ist wunderschön

Tag 20 Sonntag
Paddeln auf der Brda.
Immer noch alles super.

Tag 21 Montag
Wieder in Berlin.
Ich entdecke ein ne furchtbare Eigenschaft an mir.
Der Missionarismus.
Ich fange an, allen möglichen Leuten auf den Keks zu gehen, weil ich sie überzeugen will, das Rauchen zu stecken.

Ich muss damit sofort aufhören, es würde mich zu Tode nerven, wenn das jemand mit mir machen würde.

Ich komme mir schon vor, wie ein Fanatiker, der vom Christentum infiziert wurde.

Ansonsten ist es relativ gut verlaufen am WE.
Attacken waren schon schlimmer.
Schön, das sich alle hier über meine Grüße gefreut haben.

Verfasst am: 04.09.2023, 18:39
Eichel
Eichel
Dabei seit: 01. 11. 2022
Rauchfrei seit: 566 Tagen
Beiträge: 1322 Beiträge

Hallo Klaus,

das klingt nach einem sehr schönen Wochenende! Wer hätte gedacht, dass es auch für Nichtmehrraucher wirklich gute Zeiten geben kann und wird! Denn mal ehrlich, jeder Raucher gerät bei dem Gedanken an ein rauchfreies Wochenende in Panik und nicht in Vorfreude!

So, so und nun versuchst du Raucher davon zu überzeugen, das Rauchen aufzugeben? Wer hätte das gedacht, du vor ein paar Wochen sicher am Allerwenigsten!
Was sind denn deine Argumente? Gesundheit? Selbstbestimmung? Hätte dich das als überzeugten, oder besser gesagt süchtigen Raucher interessiert? Hättest du auf ungefragte Tipps gehört? Natürlich nicht!
Man kann niemanden gegen seinen Willen vom Nichtmehrrauchen überzeugen!

Ich habe mir fest vorgenommen jedem Raucher mit soviel Toleranz zu begegnen, die ich als Raucherin auch erwartet habe. Und bis jetzt habe ich durchgehalten.

Schön dass du selbst merkst, dass es uns nicht zusteht, ungefragt Tipps zum Rauchstopp zu geben. Aber würde ich gefragt werden, würde ich als erstes auf dieses Forum verweisen!

Heute hast du schon 20 Tage auf dem Zähler, morgen 3 Wochen! Gratuliere, läuft!

Schönen Abend! Ela

Verfasst am: 05.09.2023, 14:25
rauchfrei-lotse-klaus
rauchfrei-lotse-klaus
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 283 Tagen
Beiträge: 3313 Beiträge

Dienstag Tag 22
Nach dem Essen
Immer, wenn ich mal kurz meine Ruhe haben will.
Diese kurzen Momente der Kontemplation. Vor dem ersten Kaffee, zum ersten Kaffee und nach dem ersten Kaffee.

Da war es immer.
Eine Möglichkeit zu mir zu finden.

Der depressive Moment.
Der Augenblick, in dem der Rauch die Lunge füllt.
Ich schließe die Augen.
Gleich wird es passieren.
Jetzt werden viele Stoffe an das Blut übergeben.
Das Blut pulsiert durch den Körper und die vielen Stoffe aus dem Rauch beginnen zu wirken.
Eine Symphonie der Substanzen im Körper. Dopamin wird ausgeschüttet.
Ich öffne die Augen und nehme den nächsten Zug

Bilder aus der Tabak Werbung fallen mir ein.
Keines hat irgendwas mit der Realität zu tun.

Da spielen sich ganz andere Dinge ab. Die Lunge wird mit einem feinen Teerfilm überzogen. Die Leber arbeitet auf Hochtouren, und verarbeitet die zugeführten Gifte.
Ahhh, ich fühle mich soooo gut. Hehe, für Schlappe 10€ pro Tag.
Einfach nur geil. Morgen wieder und so weiter.

Jaaaa!!!!!!!
Die Haut wird runzelig, die Zähne sind nicht mehr gesund. Fit war gestern.
Alles für Schlappe 10€ am Tag.
Man stirbt auch früher, top!
Kann mir mal jemand sagen, was da noch besser geht?
Ach ja, beinahe vergessen. Da sind diese geilen Depressionen. Alles included.
Mit I'm Preis drin!!! Keine versteckten Extrakosten.
Ach Kinder
Rauchen ist so geil.
Mir gehen diese Anti Raucher auf den Keks.
Sie haben ja keine Ahnung.

Ich habe so die Schnauze voll. Ich will nicht mehr rauchen

Verfasst am: 05.09.2023, 16:00
rauchfrei-lotse-klaus
rauchfrei-lotse-klaus
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 283 Tagen
Beiträge: 3313 Beiträge

Tag 22 Dienstag Teil 2

Ich sitze schon wieder auf der Cafe Terrasse

Hier habe ich immer viel geraucht und meine Gedanken treiben lassen.

Jetzt treiben die Gedanken und ich rauche nicht.

Irgendwie fehlt mir die Existenz Berechtigung. Es fühlt sich etwas nackt an. Aber nur kurz.

Um mich herum sitzen viele Menschen. Manche essen etwas, oder sie genießen einen Cafe.
Manche gucken nur Löcher in die Luft.

Genau wie ich.

Einige rauchen. Die liegen mir gerade besonders gut im Auge.
Ich will mich hier auch ohne Zigarette stundenlang aufhalten können.

Jetzt gibt's gerade live Musik. Blues... prima.
Das passt zu meiner Stimmung.

Die Attacken kommen und gehen. Ich lasse sie ziehen.
Weil ich genau weiß, das ich sie nicht festhalten muss.

Für mich stellt sich gerade nur eine Frage.
Café jetzt oder etwas später.

Verfasst am: 06.09.2023, 17:43
rauchfrei-lotse-klaus
rauchfrei-lotse-klaus
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 08. 2023
Rauchfrei seit: 283 Tagen
Beiträge: 3313 Beiträge

Tag 23 Mittwoch I

Was für ein Tag. Ein richtiger Scheiß - Tag!
Ich musste mich heute gegen viele hartnäckige Rauch Attacken wehren.
Dazu kommt den ganzen Tag so ein Scheiß - Egal - Gefühl.
Kenne ich gar nicht, sowas!

Heute regt mich alles auf!
Um mich abzulenken, zu trösten oder überhaupt etwas zu tun habe ich viel im Forum hier gelesen.
Dabei kam als erstes die Schnapszahl ins Visier.
Das kenne ich von ganz ganz früher und wurde immer zum Anlass genommen
um selbigen herunter zu kippen.
Als alter Hippie eine recht unangenehme Vorstellung.
Das man hier in der Sucht Entwöhnung gerade mit Schnaps sein Heil sucht,
verstehe ich auch nicht wirklich.

Wir haben gekifft und nicht gesoffen.
Ein Spruch von früher: Kiffen und saufen ist wie gegen den Wind pinkeln!

Ok, Kiffzahl geht hier gar nicht, wir wollen ja nicht mehr rauchen.

Aber dann der nächste Aufreger im selben Kontext:
Der STOLZ!
Stolz auf die Schnapszahl!

Oha .... der Stolz!
Was fällt mir denn dazu ein?

Stolz ein Deutscher zu sein.
Stolz etwas Besseres zu sein.
Stolz und Ehre
Duell im Morgengrauen.
Ehrenmord
etc. etc.

Also, wenn ich hier was zu sagen hätte, würde ich den Stolz ächten.
Statt dessen Freude und Zufriedenheit an diese Position setzen.

Aber .... ich habe hier nix zu sagen.

Deswegen gibt es so mistige Tage wie heute.

Ach ja, die letzte Schachtel Zigaretten liegt immer noch im Papierkorb.
Ich schätze den entsorge ich am WE.
Dann wollen wir doch mal sehen!

Verfasst am: 06.09.2023, 19:01
Bolando
Bolando
Dabei seit: 14. 09. 2018
Rauchfrei seit: 2277 Tagen
Beiträge: 2726 Beiträge

Stolz ist für mich eine Form der Freude. Freude über etwas das ich selbst erreicht habe oder das Andere sehr gut gemacht haben. Es ist ein Lächeln aus dem Inneren heraus. Du scheinst stolz darauf zu sein, dass du früher mal gekifft hast und nicht gesoffen. Du wist es aber nie so nennen, weil du Stolz mit Überheblichkeit verbindest und mit falschen Idealen.
Schnapszahl ist nur ein Wort, ein Anlass den Anderen mal anzusprechen und gute Wünsche zu hinterlassen. Niemand erwartet, dass die Leute wiklich trinken.
Ich wünsche dir, dass die nächsten Tage besser für dich werden und auch einen entspanten Abend