Diesmal muss es klappen!!

Verfasst am: 07.04.2016, 22:58
sonja36
sonja36
Dabei seit: 08. 03. 2016
Rauchfrei seit: 1595 Tagen
Beiträge: 2371 Beiträge

Lieber Chris,
ich melde mich rauchfrei aus Almeria zurück und sage nur: fahr nach Spanien und alles wird gut!
Nein, im Ernst: Tapetenwechsel wirkt bei mir immer gut und Wasser, Wind und Sonne haben auf jeden Fall zur Ablenkung von Sucht, Frust und Stimmungstief beigetragen.
Ich hoffe, dass man Dir hinsichtlich der Bandscheiben zumindest die Schmerzen genommen hat und dass Dir die Vorfreude auf den Urlaub hilft, Attacken von en: abzuwehren.
Wir schaffen das!
LG
Sonja

Verfasst am: 23.04.2016, 12:11
sonja36
sonja36
Dabei seit: 08. 03. 2016
Rauchfrei seit: 1595 Tagen
Beiträge: 2371 Beiträge

Hallo?? Chris?? Bist Du noch dabei?

Inzwischen ist ja einige Zeit vergangen. Ich plage mich immer noch durchs rauchfreie Leben. Nicht, das es schon wirklich Spaß machen würde, aber es sind doch schon mal bessere Tage dabei. Das richtig grelle Rauchverlangen nimmt ab, manche Situationen entkoppeln sich schon ganz gut vom Griff nach dem Feuerzeug, aber es bleibt schon noch einiges übrig: Konzentrationsschwierigkeiten, Antriebslosigkeit, grundlose tiefe melancholische Verstimmung auf der psychischen, Gewichtszunahme, Verstopfung, übertriebenes Schlafbedürfnis auf der körperlichen Seite.

Du bist mir ja einige Tage voraus, geht es Dir ähnlich?, besser?, schlechter womöglich?

Oder angelst Du einfach in Spanien die ganz dicken Fische und hast längst vergessen, wie rauchen geht?

In jedem Fall lass es Dir gut gehen,
LG
Sonja

Verfasst am: 23.04.2016, 19:06
banya
banya
Dabei seit: 20. 09. 2013
Rauchfrei seit: 3895 Tagen
Beiträge: 4578 Beiträge

Hallo Chris,

gut, dass Sonja nachfragt....
wo bist Du denn und wie geht es Dir und bist Du noch rauchfrei?

Ich würde mich auch sehr über ein Lebenszeichen von Dir freuen!

Liebe Grüße
Banya

Verfasst am: 26.09.2016, 12:05
pc09042009
pc09042009
Themenersteller/in
Dabei seit: 17. 03. 2016
Rauchfrei seit: 2000 Tagen
Beiträge: 242 Beiträge

Hallo Leute,

ich bin wieder hier.....Rauchfrei die Hunderste...Szene 1 die ersten 48 Stunden...Klappe...Take 2...bin seit 31 Stunden rauchfrei..und es tut wie immer weh...ich freue mich euch alle erneut zu lesen...Ich lass das Thema weiterleben...es hat ja immer wieder Bestand....:-)
Freu mich euch zu lesen...

Greets
Chris

Verfasst am: 26.09.2016, 14:20
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 4668 Tagen
Beiträge: 8151 Beiträge

Hallo Chris,

mit welchen Details kannst du denn dein Dehbuch umschreiben? Was konntest du lernen aus dem Hinfallen? Und super, dass du wieder aufgestanden bist! Damit bist du in guter und zahlreicher Gesellschaft hier.

Wie war denn die Situation, in der du wieder hingelangt hast? Und was gibt dir alles Kraft, dein Drehbuch abzuändern?

bis hoffentlich bald
Andrea

[color=blue]Schön, dass du wieder da bis[/color]t!

Verfasst am: 26.09.2016, 14:25
sonja36
sonja36
Dabei seit: 08. 03. 2016
Rauchfrei seit: 1595 Tagen
Beiträge: 2371 Beiträge

Na, ist es denn zu fassen..........
[color=green]welcome back[/color]

Verfasst am: 27.09.2016, 07:27
pc09042009
pc09042009
Themenersteller/in
Dabei seit: 17. 03. 2016
Rauchfrei seit: 2000 Tagen
Beiträge: 242 Beiträge

Moin,

so...jetzt sind es wieder mal 50 Stunden..Sucht..ach woher denn.....ich könnte kotzen...wie kann ein Hirn nur so verblödet sein?? Ich merke, dass ich über die Jahre, ganz allmählich Lungenvolumen verliere...aber dieses Hirn sagt...ach komm schon..Rauchen ist soo schön......wenns nicht zum Heulen wäre, wär's zum

Greets
Chris

Verfasst am: 27.09.2016, 09:22
Idefix61
Idefix61
Dabei seit: 04. 01. 2015
Rauchfrei seit: 3339 Tagen
Beiträge: 1409 Beiträge

Hallo Chris,

Kopfkino, Entzugserscheinungen, Schmachter und Co. können einem schon ein Stück Lebensfreude und -qualität rauben. Nach meiner Erfahrung ist dies in der Anfangsphase schon sehr belastend.

Mir hat es sehr geholfen mich nur von Stunde zu Stunde und Tag für Tag für die Rauchfreiheit zu entscheiden. Ich habe sowohl Kopfkino und Schmachter bewusst mit einem lauten oder gedachten "Jetzt nicht, ich habe keine Zeit" auf "später" verschoben und mich durch Trinken von einem Glas Wasser oder einem kleinen Spaziergang abgelenkt. Die Vorstellung "nie mehr eine Zigarette" hätte mein Kopf nicht akzeptiert.

Rückblickend betrachtet war es für mich immer einfacher auf die "verlockende Eine" zu verzichten. Der Rauchverzicht fiel mir auch von Tag zu Tag etwas leichter.

Ich habe mir auch bewusst gemacht, dass mir der Spuk nur von der Sucht vorgegaukelt wurde. Also etwas Leidensfähigkeit, Ausdauerwillen und Biss gehören leider am Anfang auf den Weg in die Rauchfreiheit dazu. Es lohnt sich!!!!!

Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg. Die "Eine" ist nur "Tierquälerei" und sollte es nicht geben. Das Suchgedächtnis schläft nur.

LG Dagmar

Verfasst am: 27.09.2016, 10:17
pc09042009
pc09042009
Themenersteller/in
Dabei seit: 17. 03. 2016
Rauchfrei seit: 2000 Tagen
Beiträge: 242 Beiträge

Hallo Dagmar,

danke für Deine netten Worte. Wie Du meinen Anfangsworten in diesem Thread entnehmen kannst, hätte ich wirklich allen Grund mit dem Rauchen aufzuhören. Zumal ich im April das zweite mal Opa werde. Ich verspreche mich zu bemühen...mehr kann ich nicht sagen...zu oft habe ich schon versagt....
Wie war das doch gleich...der Weg ist das Ziel....

Greets Chris

Verfasst am: 27.09.2016, 10:43
pc09042009
pc09042009
Themenersteller/in
Dabei seit: 17. 03. 2016
Rauchfrei seit: 2000 Tagen
Beiträge: 242 Beiträge

Hey Sharmila,

sitze hier im Büro und knabbere Möhrchen...sonst platze ich bestimmt in ein paar Wochen, sollte ich es wirklich durchhalten...versuche jetzt den Sport zu reaktivieren...ist in letzter Zeit auch zum Stillstand gekommen...Schwiegermama ist vor 9 Wochen gestorben..wir haben Sie vorher auch schon eine ganze Weile sehr intensiv gepflegt..Meine Frau war mit ihrer Mama sehr verbunden und ist untröstlich...sie hat selber schon seit einigen Jahren schweres Rheuma..(Morbus Bechterew)..sie bekommt von mir seit einem Jahr alle zwei Wochen TNFA Blocker gespritzt... das hat einige Zeit gut geholfen. Jetzt leider nicht mehr. Sie muss in ca. zwei Wochen für 2-3 drei Wochen in eine Rheuma Klinik. Hoffe ich kann dann im Homeoffice arbeiten sonst ist unser armer Hund zu lange alleine..naja usw. usw....bei mir gibt es irgendwie nie die richtige Zeit aufzuhören...es ist immer etwas, was mich bzw. meine family sehr belastet...ich versuch es trotzdem...wir werden sehen...

Greets

Chris