Der Januar-Express 2023 - Smoke-free & Happy ins neue Jahr :D

Verfasst am: 05.01.2023, 01:31
Muolina
Muolina
Dabei seit: 05. 01. 2023
Rauchfrei seit:
Beiträge: 5 Beiträge

Huhu zusammen,

nachdem ich Nuss zuerst im falschen "Zug" geantwortet hatte schreibe ich hier nochmal an der richtigen Stelle!

Ich möchte auch beim Januar-Express mitfahren! Nicht, weil ich sehr an mich glaube, aber ich WILL daran glauben, dass ich das schaffe! Mein Partner und ich haben einen Kinderwunsch (siehe mein "Wohnzimmer" im "Ich bereite mich darauf vor" Forum), den wir seit Ende Dezember ganz aktiv geplant haben anzugehen. Natürlich würde ich es schaffen, aufzuhören, wenn das Würmchen in mir drin ist - aber ich möchte es VORHER schaffen, nicht erst, wenn ich den positiven Schwangerschaftstest in den Händen halte, denn alles, was an Gift weiterhin in mich reinkommt, kommt in mein potentielles kleines Würmchen rein

Bitte helft mir auf den Zug aufzuspringen und haltet mich fest, wenn ich versuche runterzurutschen, ja? Zieht ihr mich dann wieder allesamt mit zu euch hoch? Bitte...


Liebe Grüße von der Muolina

Verfasst am: 05.01.2023, 06:04
Evina
Evina
Dabei seit: 13. 03. 2022
Rauchfrei seit: 768 Tagen
Beiträge: 666 Beiträge

Oh ja, Moulina,

ich ziehe dich wieder rein,
wäre doch gelacht, auch an den Haaren, wenn es sein muss, also bleib lieber sitzen

Zudem habe ich außen an den Sitzen die Haltegurte, über ihnen die Sauerstoffmasken und unten drunter die Kotztüten angebracht, nur für den Fall
Für den Gang zur Toilette gibt es Sicherheitsgurte ähnlich denen im Kletterpark.

Den Haltegurt kann ich auf jeden Fall empfehlen und für alle möglichen Ausreden diesen zu lösen ist gesorgt

Ich bin quasi 24 Stunden hier unterwegs als Servicekraft und helfe selbstverständlich auch bei den Toilettengängen- Klettern ist nur mit Partner erlaubt, der einen stets sichert!!!

Herzlich willkommen
und so ein schöner Zukunftsplan

Lieber Gruß
Evina Freyyy vom Aprilzug 2022

Verfasst am: 05.01.2023, 20:38
Tinnix
Tinnix
Dabei seit: 05. 12. 2022
Rauchfrei seit: 487 Tagen
Beiträge: 39 Beiträge

Hallo lieber Januar Zug,
heute wäre ich beinahe vom Zug gefallen.

Gestern war ich noch so stolz, dass ich meinen ersten Outdoor-Tag ohne Zigarette gemeistert habe und dachte: Hurra, dann kannst du ja heute gleich deine Arzttermine alle hintereinander legen!"

Aber seit heute morgen habe ich ein so starkes Rauchverlangen, dass ich genau wusste , wenn ich jetzt raus gehe, kaufe ich mir irgendwo Zigaretten.

Ich habe lange mit meinem Teufel auf der Schulter gekämpft habe mir dann die E-Zigarette von meinem Mann geschnappt die ist ja nikotinfrei er hat MS und darf kein Nikotin und habe da ein paar mal dran gezogen und so getan als würde ich rauchen.
Das hat dann leidlich geholfen aber wenigstens so weit dass ich den Entschluss gefasst hatte alle Termine abzusagen.

Dann habe ich hier ein bisschen im Forum rum gelesen und mich anschließend mit Hausarbeit abgelenkt.

Ganz untypisch für mich habe ich mich sogar zu einem Mittagsschlaf hingelegt.... und so habe ich es Gott sei Dank bis jetzt geschafft keine zu rauchen.

Jetzt überlege ich mir gerade ob ich mir vielleicht auch eine E-Zigarette ohne Nikotin zulege vielleicht hilft mir das bei solchen Attacken etwas

Liebe Grüße Tina

Verfasst am: 05.01.2023, 20:43
rauchfrei-lotsin-lix
rauchfrei-lotsin-lix
Themenersteller/in
Dabei seit: 23. 03. 2016
Rauchfrei seit: 2958 Tagen
Beiträge: 1382 Beiträge

Hello liebe Muolina,

na da kann ja nichts mehr schiefgehen, schön, das wir dich hier in unserem Zug mit dabei haben dürfen und mit Evina als handlungsstarke Servicekraft sind wir auf der sicheren Seite -

Oh wie schön, Familienplanung ist so spannend und emotional, super, dass du schon vorher dem Nikotinteufel die rote Karte zeigen willst und dir hierzu tatkräftige Unterstützung holst, alles richtig gemacht.

Hier gibt es übrigens viele Informationen über Rauchen und Schwangerschaft:

http://rauchfrei-info.de/informieren/rauchen-gesundheit/schwangerschaft/

Unsere Broschüre dazu kannst du dir, wenn du magst, gleich hier herunterladen:

http://shop.bzga.de/rauchfrei-in-der-schwangerschaft-und-nach-der-geburt-31500000/

Ich finde es ganz toll, dass du dir hierzu ernsthafte Gedanken machst!!

Wieviel rauchst du denn so und hast du dir schon eine Strategie zurecht gelegt, wie du dir den Ausstieg so leicht wie möglich machen kannst? Je besser vorbereitet, umso leichter fällt der Ausstieg - so war das zumindest bei mir, allerdins war mein endgültiger Ausstieg auch der zweite ;).

Freue mich schon sehr, wieder von dir zu lesen!!

Lieben Gruß

xxx
Lix

Zitiert von: Muolina
Huhu zusammen,

nachdem ich Nuss zuerst im falschen "Zug" geantwortet hatte schreibe ich hier nochmal an der richtigen Stelle!

Ich möchte auch beim Januar-Express mitfahren! Nicht, weil ich sehr an mich glaube, aber ich WILL daran glauben, dass ich das schaffe! Mein Partner und ich haben einen Kinderwunsch (siehe mein "Wohnzimmer" im "Ich bereite mich darauf vor" Forum), den wir seit Ende Dezember ganz aktiv geplant haben anzugehen. Natürlich würde ich es schaffen, aufzuhören, wenn das Würmchen in mir drin ist - aber ich möchte es VORHER schaffen, nicht erst, wenn ich den positiven Schwangerschaftstest in den Händen halte, denn alles, was an Gift weiterhin in mich reinkommt, kommt in mein potentielles kleines Würmchen rein

Bitte helft mir auf den Zug aufzuspringen und haltet mich fest, wenn ich versuche runterzurutschen, ja? Zieht ihr mich dann wieder allesamt mit zu euch hoch? Bitte...


Liebe Grüße von der Muolina

Verfasst am: 05.01.2023, 20:59
rauchfrei-lotsin-lix
rauchfrei-lotsin-lix
Themenersteller/in
Dabei seit: 23. 03. 2016
Rauchfrei seit: 2958 Tagen
Beiträge: 1382 Beiträge

Hey liebe Tina,

ich verstehe dich da so gut, bei mir war auch immer exakt bei drei Wochen Rauchfreiheit ein kritischer Moment.

Zum Thema E-Zigarette als Ersatz - diese Idee hatte ich auch. Da war ein Treffen mit einer Bekannten, die viel raucht und ich war nicht ganz sicher, ob ich das hinkriege, also hatte ich mir eine E-Zigarette überlegt mit Erdbeergeschmack, auch ohne Nikotin. Dann sind zwei Dinge passiert - ich habe es einer lieben Freundin erzählt, die mich dann ganz enttäuscht angeguckt hat und gemeint hat, das ist aber dann kein richter Rauchstopp. Immer noch nicht ganz überzeugt, wollte ich dann abends in den Laden, der diese E-Dinger verkauft und - siehe da - zufällig genau an dem Tag geschlossen.

Ganz ehrlich, diesen beiden Ereignissen verdanke ich zum großen Teil meine heutige Rauchfreiheit. Von meinen Bekannten und Freunden war kein einziger dabei, die den Absprung mit einer E-Zigarette geschafft haben und ich glaube auch nicht daran. Es mag verführerisch erscheinen, wir wissen bisher ja auch nur, dass viele Schadstoffe enthalten sind und dass es von der Tabakindustrie als "besser als rauchen" dargestellt wird.

Aber das Ding ist nun mal, das wir uns ja von allen Ritualen und Rauch gewohnheiten verabschieden wollen, und das klappt mit Dampfen definitiv nicht. Hier wird lediglich eine Gewohnheit verlagert, mit sehr zweifelhaftem Ausgang.

Ich finde, du hast das soweit für dich heute gut gelöst, der Druck ist sehr hart, wir kennen das alle. Aber nach drei Wochen Rauchfreiheit hast du einen entscheidenden Punkt für dich überschritten, und es wird Stück für Stück leichter, versprochen. Gibt es denn irgendeine andere "Ersatzhandlung" für dich, die dich sozusagen bei der Stange halten kann? Die Luftzigarette, Atemübungen, Nikotinersatzprodukte wie Pflaster oder Spray?

Du hast es schon so weit geschafft, gib nicht auf, der Niko-Teufel liegt in den letzten Zügen und gibt sein Bestes - leider!! Wie gesagt, an Tag 21 hatte ich beim ersten Rauchstopp genau dasselbe feeling, damals gab es nur zum Glück keine Zigaretten um mich herum - beim Rauchstopp 2 waren es besagte Freundin und glückliche Fügung.

Überleg dir was Besseres, du brauchst das Einatmen von Schadstoffen so oder so nicht mehr, glaub mir

Drücke alle Daumen und wünsche dir einen schönen, rauchfreien Abend.

xxx
Lix

Zitiert von: Tinnix
Hallo lieber Januar Zug,
heute wäre ich beinahe vom Zug gefallen.

Gestern war ich noch so stolz, dass ich meinen ersten Outdoor-Tag ohne Zigarette gemeistert habe und dachte: Hurra, dann kannst du ja heute gleich deine Arzttermine alle hintereinander legen!"

Aber seit heute morgen habe ich ein so starkes Rauchverlangen, dass ich genau wusste , wenn ich jetzt raus gehe, kaufe ich mir irgendwo Zigaretten.

Ich habe lange mit meinem Teufel auf der Schulter gekämpft habe mir dann die E-Zigarette von meinem Mann geschnappt die ist ja nikotinfrei er hat MS und darf kein Nikotin und habe da ein paar mal dran gezogen und so getan als würde ich rauchen.
Das hat dann leidlich geholfen aber wenigstens so weit dass ich den Entschluss gefasst hatte alle Termine abzusagen.

Dann habe ich hier ein bisschen im Forum rum gelesen und mich anschließend mit Hausarbeit abgelenkt.

Ganz untypisch für mich habe ich mich sogar zu einem Mittagsschlaf hingelegt.... und so habe ich es Gott sei Dank bis jetzt geschafft keine zu rauchen.

Jetzt überlege ich mir gerade ob ich mir vielleicht auch eine E-Zigarette ohne Nikotin zulege vielleicht hilft mir das bei solchen Attacken etwas

Liebe Grüße Tina

Verfasst am: 05.01.2023, 21:33
Birwin
Birwin
Dabei seit: 27. 12. 2022
Rauchfrei seit: 481 Tagen
Beiträge: 74 Beiträge

Hallo Muolina, willkommen im Januarzug, schöne Gründe hast du, mit dem Rauchen aufzuhören und gleich für 2 etwas Gutes zu tun, fahr mit uns mit!
Und liebe Tina, so schlimm, wie dein Tag war, so bleibt es nicht! Ich kann gut verstehen, dass du über E-Zigarette nachdenkst, Lix hat es aber schon geschrieben: das daran ziehen, der Umgang damit ist wie mit Zigarette.
Ich habe mich für Nikotinspray entschieden, da ich schon ein paar Wochen reduziert hatte vor dem nicht mehr rauchen ,Nikotin runtergefahren hatte. Wenn man mehr Nikotin braucht, sollte man eher Nikotinkaugummi nehmen, dass gibt es in unterschiedlichen Stärken. Apotheken beraten dich da auch....
Ganz ohne hätte ich sicher auch schon hingeschmissen, vielleicht probierst du es aus??
Mal etwas untypisches zu tun wie einen Mittagsschlaf zu machen , finde ich sogar gut! Du schaust, wie du gerade zurecht kommst und nur so geht es!!!
Ich drück dir die Daumen, dass die nächsten Tage besser werden! Es lohnt sich, in einem Jahr lachen wir beide drüber!!

Verfasst am: 05.01.2023, 21:53
Kräuterhexe217
Kräuterhexe217
Dabei seit: 26. 12. 2022
Rauchfrei seit: 473 Tagen
Beiträge: 27 Beiträge

Halli hallo ihr lieben

Die Arbeitswoche ist rum und gut gelaufen. Die Tage sind echt durchmischt auf und ab... Von ganz pberflügelt und aufgekratzt bis heulendes elend... Und das die ganze zeit.. ich habe mich meiner Ärztin vorgestellt weil das echt verrückt ist... Sie hat mich nun zu einem Psychologen überwiesen weil sie das auch etwas zu krass findet. Im einen Moment kann ich ich nicht halten vor Energie und Euphorie und im nächsten heule ich wie ein schlosshund..
Natürlich wie es immer so ist gibt es eine ewige Wartezeit.

Heute hatte ich viele Höhen Momente und wenig heulerei, aber das macht einen echt fertig...

Es ist so verrückt. Ich trinke keinen Alkohol, ich nehme auch sonst keine Drogen zu mir, hab mit 22 mit dem kiffen aufgehört, einfach so... Aber das was gerade abgeht ist echt der horror.

Was mir gerade am meisten hilft ist Geld in meine Kasse zu werfen. Auch unglaublich... Ich habe keinerlei Geldprobleme aber zu sehen was ich jeden Tag spare und zu sehen wie viele scheine schon zusammen sind lässt mich daran fest halten. In ein paar Tagen sind schon 100 € zusammen. Total krass wenn ich das Gefühl habe schwach zu werden schau ich mir das Glas an und stell mir vor wie sehr ich mich ärgern würde wenn ich da was raus nehmen müsste

Ich nutze übrigens die Dampfe wenns zu dolle wird. Zigaretten kommen mir nicht mehr in die Tüte... Nein nein!!
Ich habe 2 Freunde die es so geschafft haben, auch wenn die nicht so massive Emotionen hatten wie ich. Das soll jetzt keine Lobeshymne sein. Wenn ich die Pflaster oder Kaugummis vertragen würde, würd ich diese nutzen.
Wenns klappt macht es lieber ohne die Ezigarette oder Dampfe. Ist allemal besser als mit.

Blümchen für euch alle


Eure kleine Hexe

Verfasst am: 05.01.2023, 23:37
Evina
Evina
Dabei seit: 13. 03. 2022
Rauchfrei seit: 768 Tagen
Beiträge: 666 Beiträge

Hallo Tina,

du nullst heute bereits das zweite Mal,
das ist der Hammer

Nimm dir lieber eine heiße Schoki im Feierforum mit gaaanz viel Sahne, die hast du dir redlich verdient.

Geh deinen Weg weiter, auch wenn dir diese Hängebrücke, die da grad vor dir liegt deutlich zu unsicher ist.

Unten gibt es eine Ersatzbahn, die sofort greift, sollte diese Brücke wirklich nicht halten.

Mich hat sie gehalten und viele andere auch.

Immer weiter, du schaffst das!!!

Lieber gruß
Evina, neuerdings auch als Servicekraft unterwegs

PS: die Rauchfreiheit macht mich zu einem wahren Multitalent und euch auch!!!

Findet eure Stärken, Straucheln ist ganz normal

Verfasst am: 06.01.2023, 11:39
Muolina
Muolina
Dabei seit: 05. 01. 2023
Rauchfrei seit:
Beiträge: 5 Beiträge

Ihr Lieben,

Danke für eure Antworten! Ja, ich habe auch gestern Morgen bei der Rauchfrei Hotline angerufen und eine sehr nette Mitarbeiterin am Telefon gehabt, die mich beraten hat. Sie hat mir dazu geraten, für den Anfang Nikotinpflaster zu nutzen und mir ganz konkrete Strategien auszudenken, was ich mache, um mich abzulenken, wenn der Rauchdruck kommt. Ich habe meine letzte Schachtel angebrochen (normal habe ich gedreht, aber jetzt, dass ich nicht so viel Material da habe, einfach eine Schachtel gekauft) und fast leer, nur noch eine ist drin. Mein Plan ist es, direkt danach das Pflaster zu kleben und zu starten!

Wieviel ich genau rauche, weiß ich gar nicht, weil ich gedreht habe und man da den Überblick verliert. Aus der 27er Packung, die ich mir vorgestern Abend gekauft habe, waren von vorgestern Abend bis heute früh 23 raus. Das gibt einen guten Anhaltspunkt.

Übrigens ist der Aufdruck auf der Schachtel passender als es nicht sein könnte: Rauchen kann Ihr ungeborenes Kind töten. Da dachte ich echt, OK, dass ist jetzt der Wink mit dem Zaunpfahl

Ich versuche es also noch heute die letzte zu rauchen und dann ab morgen hoffentlich rauchfrei!

Und daaaaanke, dass ihr mich im Zug halten wollt, wenn ich es Mal nicht schaffe

Liebe Grüße von der Muolina

Verfasst am: 06.01.2023, 16:24
Khalam
Khalam
Dabei seit: 28. 12. 2022
Rauchfrei seit: 29 Tagen
Beiträge: 206 Beiträge

Einen schönen Tag alle zusammen!

hab jeden Tag, die ersten 4-5 Stunden übelsten Schmacht, aber danach gehts echt besser.

Hab jetzt grad überhaupt kein Verlangen mehr nach ner Zigarette. Ich denke die physische Abhängigkeit habe ich schon ziemlich überstanden, aber der Nikotinteufel im Hirn nervt immer noch richtig.

Aber ich weis, dass es wirklich jeden Tag besser wird.

Find ich echt cool, dass du mit dem Rauchen aufhören willst bevor dein Kind in dir wächst. Hab mal gelesen, dass Kinder von Müttern welche rauchen, eine 200% erhöhte Chance haben selbst Raucher zu werden.

Am Montag geht die Arbeit wieder los, da wirds besser weil bei uns im Innendienst sind von 12 Angestellten nur2 Raucher, und ich bin ja jetzt auch Nicht-Mehr-Raucher, also nur noch einer.

So jetzt zock ich ne Runde und wünsche Euch allen einen Rauchfreien, Schmachtfreien, relaxten Freitagabend

Grüße Ingo